Home / Forum / Meine Familie / Kann ich diesen Abstand verlangen?

Kann ich diesen Abstand verlangen?

2. Dezember 2014 um 20:44

Vor 2 Jahren hat sich meine ex nach 5 Jahren Beziehung sehr unfair getrennt. Sie hat mir bis fast am Schluss immerwieder gesagt dass ich alles richtig mache.
Trotzdem war sie immer sehr ablehnend. Zu zweit mit ihr konnte ich kaum was unternehmen. Sie hat sich immerwieder für ihr Verhalten entschuldigt.
Plötzlich wollte sie abstand von mir, und verlangte dass ich einen Saisonjob für 3 Monate annehme, weit weg von zuhause. Ich wollte das nicht, hab es dann aber gemacht um die Beziehung zu retten.
Sie hat ein paar Tage vor meiner Abreise schluss gemacht. Jeder Versuch mit ihr zu reden war vergebens. Sie hat sich immer nur mit Ausreden gerechtfertigt oder hat ganz geschwiegen.
Eine Chance wollte sie mir auch nicht geben.
Etwa zwei Monate später habe ich erfahren, dass sie praktisch vom ersten Tag mit einem anderen zusammen war, den sie monate vor dem Schlussmachen kennenlernte und auch ich kannte.
Sie hat diei ersten zwei Monate versucht die Beziehung zu verheimlichen, auch vor ihrer eigener Familie.

Sie wurde nicht lange vor der Trennung Patentante bei einem Kind meiner Schwester. Beim älteren Kind meiner Schwester bin ich Pate.

Ich habe sie mehrmals angefleht dass sie doch wenigstens sich bei mir entschuldigen soll, und dass ich eigentlich auch ein Dankeschön für den Saisonjob erwarten würde.
Ich bin immer sehr lieb und tolerant gewesen, bis zum ende. Ich hab ihr sogar beim zügeln geholfen. (meine Toleranz bereue ich heute sehr)
Denn mein Ziel war immer, dass wir wenigstens irgendwie normal miteinander umgehen können. Hauptsächlich wegen der Paten-Geschichte.
Sie sagt zwar immer, dass sie es mit mir gut haben will. Aber auch nach mehrmaligen nachhaken ist sie sich keiner Schuld bewusst. Im Gegenteil, sie versucht sich bei ihrer eigenen Familie als Opfer darzustellen.

Für mich ist die sache noch immer schwer belastend, und bringt mich manchmal zur weissglut. Ich habe mich aber immer zurückgehalten, da ich möglichst ein gutes Verhältnis schaffen möchte.
Ich habe mich auch immer darauf eingestellt, ihr zu vergeben falls sie irgendwie versucht sich zu entschuldigen. Aber dazu ist sie leider nicht fähig.
Vor einem Jahr habe ich ihr geschrieben, dass sie ihren neuen typ bitte von der Familie meiner Schwestern fernhalten solle, da ich finde diesen Abstand habe ich verdient.
Sie hat verständnisvoll geschrieben, dass sie das akzeptiere und versuche so gut wie möglich umzusetzen.
Leider hat sie das überhaupt nicht eingehalten, und sich öfters mit ihm zusammen mit der Familie meiner Schwester getroffen.
Mit miener Schwester habe ich übrigens nie darüber geredet, da ich finde sie sollte nicht auch noch damit belastet werden. Das ist eine Sache zwischen mir und meiner Ex.

Nun ist sie von ihm schwanger. Meine Schwester scheint sich für sie zu freuen.
Bisher war es so, dass meine Schwester immer versucht hat das ganze zu trennen. Bei den meisten "events" war ich und verwandte bekannte etc. eingeladen. Sie wurde dann separat eingeladen (zweites geburtsagsfest etc).
Ich habe nun die starke Angst, dass ich mit diesem typ zu tun bekomme. Ich möchte mir nicht ständig anhören müssen was in ihrer Beziehung läuft. Ich möchte mich auf keinen Fall mit Ihm an einem Tisch setzten müssen (Kindergeburtstage etc.).

Ich habe keine Hoffnung mehr, dass sich das Blatt zum guten wendet. Ich habe durch ihre Arroganz nun auch einen sehr grossen Hass gegen sie aufgebaut. Von ihm muss ich auf jedenfall nichts haben ausser grossen Abstand.
Deshalb ist für mich die beste Lösung möglichst Abstand zu halten. Wäre diese Paten-Geschichte nicht, wäre es wahrscheinlich kein grosses Problem diesen Abstand zu halten.

Nun zu meiner Frage:
Ich muss wohl in dieser Angelegenheit mit miener Schwester reden, mit der ich übrigens ein sehr gutes Verhältnis habe:
Ist es zuviel verlangt, wenn ich will dass sie ihren Patenpflichten ohne ihm nachkommt?
Ein funktionierendes "allemiteinander" wird es ja sowieso nicht geben. Und ich sehe nicht ein, weshalb ich später wegen ihm in gewissen sachen zurückziehen muss.
Auch habe ich Angst dass mein Patenkind plötzlich ständig von ihm anfängt zu reden. Denn mein Patenkind hat meine Ex sehr gerne.

Ich will meiner Ex nicht im Weg stehen. Aber ich will einfach meine Abgrenzung zu ihm. Und irgendwo zwischen dem "allemiteinander" ist sowieso eine Grenze.
Ich akzeptiere auch wenn sie mit meinem Patenkind etwas unternimmt, habe aber ein riesen Problem wenn er mit dabei ist.
Sie kann Iihn durch mich ersetzen, das habe ich akzeptiert. Aber sie kann mich doch nicht auch durch ihn in meiner Familie ersetzen.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Ich bitte um hilfe
Von: garey_12659695
neu
30. November 2014 um 0:03
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen