Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Jungs erziehen

15. Juli 2004 um 20:02 Letzte Antwort: 5. Juli 2005 um 11:07

Ist es schwieriger Jungs zu erziehen? Mich wuerde mal interessieren was Ihr so darueber denkt und was Ihr fuer Erfahrungen gemacht habt.
Ich selbst habe eine Tochter (7) und ein Sohn (4). Ich muss sagen, dass mir der Kleine schon wesentlich mehr Schwierigkeiten bereitet. (weshalb ich ihn aber natuerlich nicht weniger lieb habe)
Wenns mal nicht nach seinem Kopf geht, dann ist schnell mal der Teufel los. Da wird dann geschrien, geplaerrt und geschmollt und sogar getreten.
Als er in den Kindergarten gekommen ist, wollte er die ersten zwei Wochen partout nicht dableiben, er hat sich jeden Tag mit Haenden und Fuessen gestraeubt. Inzwischen hat er sich in der Kindergartengruppe zu einem richtigen Wildfang entwickelt, wobei er es auch manchmal wieder ein bisschen uebertreibt. Ich bin schon der Meinung, dass ich einerseits versuche ihm vernuenftige Grenzen zu setzen aber auch genuegend fuer ihn da bin.
Mit meiner Grossen gabs zwar immer wieder auch mal Problemchen, aber lange nicht in dem Ausmass. Deshalb auch meine Frage: Sind Jungs (im allgemeinen) einfach "schwieriger" und wie habt ihr das so erlebt? Habt ihr vielleicht auch ein paar Tipps fuer mich?

Liebe Gruesse
Dagmar

Mehr lesen

15. Juli 2004 um 21:25

Habe immer gedacht es ist andersherum..
Ich dachte immer Mädchen wären die Zicken? Mein Sohn hat sich nicht im Kaufhaus auf den Boden geschmiessen oder Heulattaken hingelegt. Das habe ich bisher immer bei kleinen Mädchen erlebt.
Habe mir immer einen Jungen gewünscht...aber ein Mädchen wäre auch nett gewesen.
Denke mal, es kommt immer auf die Erziehung und das Elternhaus an.
Zuletzt habe ich eine Situation erlebt, da sträubten sich mir echt die Haare.

Ging durch die Stadt und hörte einen kleinen Kerl wahnsinnig schreien, er schmiss sich auf die Strasse liess seine Schuhe liegen und rannte Barfuss seiner Mutter hinterher. Die liess ihn einfach zurück, um beweisen zu wollen wie tough sie doch ist. Für mich ein Armutszeugniss der Mutter. Indem sie sich so verhielt, ihn schreien liess und einfach missachtete, tat sie genau das, was falsch war. Der Kleine steigerte sich dermassen in die Situation rein, dass die Leute auf der Strasse stehen blieben und nur den Kopf schüttelten. Hätte sie ihn beruhigt wäre die Situation nicht so eskaliert. Ich denke, viele Mütter sind einfach überfordert.
Genauso, wenn ich lese, mein Kind ist so aggressiv usw. ...Woher haben die Kids das denn? Na vom Elternhaus, woher sonst. Viele Eltern scheuen sich wohl nicht, Gewalt zuhause anzuwenden. Die Kinder geben das wieder, was sie selber erfahren haben.

Claudia

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 11:07

"Jungs erziehen"
Hallo,

ich habe auch einen Sohn (wird dieses Jahr 10) und bin allein erziehend.Oft war ich der Meinung das Jungs wesentlich leichter zu erziehen sind. Es gab Situationen wo ich dachte, Gott sei Dank hab ich kein Mädchen, die zicken ja wirklich nur rum....aber ich wurde eines besseren belehrt.Mein Sohn kann seine Sache auch ganz schön....ist eigentlich ein ganz leiber Kerl, man kann mit ihm auch alles machen bzw. überall hingehen, aber zur gibt es einen kleine Machtkampf zwischen ihm und mir. wie weit kann er gehen bis er mich in den Wahnsinn treibt. Denke mal das ist eine ganz normale Entwicklungsphase. Ich hoffe nur das sie bald wieder vorbei ist....Ansonten kann ich nur sagen...es gibt nichts schöneres als ein Kind wachsen zu sehen... und jeder sieht es anders... die Mamis wo Mädchen haben denken so vielleicht über Jungs und umgekehrt....

Liebe Grüße

wuschel75

Gefällt mir