Home / Forum / Meine Familie / Junge mama braucht hilfe

Junge mama braucht hilfe

13. November 2011 um 0:49

hallo,

ich habe folgendes problem:
ich bin 37 jahre alt männlich, und habe eine 20 jährige freundin, die auf grund unserer wohnsituation gezwungen ist mit unserem gemeisamen säugling (7 wochen) bei ihrer mutter als untermietrerin zu wohnen.
vor kurzem habe ich erfahren, daß sie von ihrer mutter regelmäßig geschlagen wird.

auf grund der hilfe die ihre mutter ihr angeboten hat fühlt sie sich ihr verpflichtet das zu tun was ihre mutter ihr aufträgt. wenn sie nicht genau das macht was ihre mutter ihr aufgetragen hat, bekommt sie schläge oder tritte.
Sie hat sehr große angst vor ihr, natürlich wegen der körperlichen gewalt die ihr angetan wird und noch mehr, dass sie von ihrer muter mit baby vor die tür gesetzt wird.
Ausserdem droht die mutter ihr mit jugendamt, obwohl sie sich führsorglich um den kleinen kümmert.
Auch mir als vater wird der umgang sehr erschwert, indem die mutter mir den zutritt während ihrer nicht anwesenheit verbietet.
ich selbst wohne zur zeit bei einem freund und kann ihr noch keine unterkunft bieten, da ich erst seit kurzem eine vollzeit beschäftigung habe.
Wie kann man ihr und dem kleinen helfen und die gewalt der mutter unterbinden?
Ein mutter kind heim kommt für uns nicht in frage. wir sind sehr bemüht eine wohnung für uns zu finden, das aber wiederrum von der mutter verhindert indem sie zeitungen verseckt oder direkt endsorgt. da ich noch nicht solange arbeite, ist es sehr schwer einen vermieter zu finden und eine wohnung zu bekommen. auch das internet ist keine grosse hilfe.
Wenn mir jemand sagen kann der ähnliche erfahrungen gemacht hat oder anlaufstellen kennt wäre ich sehr dankbar. Ich, bzw wir haben sehr grosse angst, das das jugendamt uns das kind wegnehmen könnte. Ich bin für jede antwort dankbar.

Viele grüße, robsensan

Mehr lesen

13. November 2011 um 10:21

Warum nicht?
hallo robsensa!
ich verstehe nicht warum für euch kein mutter kind heim übergangsweise in frage kommt ? Oo
das wichtigste ist doch einfach, dass ihr von der mutter weg kommt und euch auf euer kinde und euer leben konzentrieren könnt.
in solch eine heim könnte deiner freundin auch geholfen werden, dass sie keine angst mehr vor ihrer mutter hat...und psychologischen beistand hat, damit sie ihr mal die stirn bieten kann und das auf einen weg, der agression ausschließt.
ich kann es natürlich auch verstehen, dass man der meinung ist, man kann bzw möchte es ohne solch eine hilfe schaffen.
aber ich denke ihr solltet euch einen ruck geben und euch einen beratungstermin bei solch einer einrichtung geben lassen.
ansonsten kann ich dir leider keine bessern vorschläge geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook