Home / Forum / Meine Familie / Junge im Kleid

Junge im Kleid

11. November 2008 um 16:12

Hilfe Meine Zwillinge, 9 Jahre, haben sich in den Kopf gesetzt bei der Hochzeit meiner Schwester Blumen streuen zu wollen. Beide wollen natürlich auch das gleiche Kleid anziehen. Mein Problem dabei: Es ist ein Pärchen also Mädchen und Junge! Moritz steht sowieso schon immer unter dem Pantoffel. Seine Zwillingsschwester Lina und die große Schwester (11) sagen eh schon immer wo es lang geht. Jetzt haben die drei mit der Oma sich das mit dem Blumen streuen ausgedacht und es war sein Wunsch auch ein Kleid zutragen. Er sagt das sieht viel schöner aus. Neulich warmeine Mutter mit den Zwillingen im Theater. Die Zwillinge haben sich ganz schick gemacht. Moritz hat von seiner Schwester einen kurzrn Rock und Stiefel angehabt.
Wie soll ich jetzt reagieren? Hat jemand mit so etwas erfahrungen gemacht?

lg vera

Mehr lesen

11. November 2008 um 18:15

Hey...
hab mit sowas keine Erfahrung. Aber hat der Kleine Mann auch einen Papa? Dann könnte der doch beispielsweise mit seinem Sohn mal einen Vater-Sohn-Shoppingtag einlegen und mit ihm Anzüge mit bunten Fliegen anprobieren, da gibt's ja für Kinder schon total süße Anzüge mit Hemd und Fliege oder Krawatte. Und wenn man ihm dann sagt, was für ein chicker Kerl er ist, kommt er vllt auf den Geschmack? Dann müsstest du nicht mit einem Bub im rosa Kleidchen zur Hochzeit gehn Aber ehrlich gesagt denke ich, dass das irgendwie auch normal ist wenn man große Schwestern hat. Das geht bestimmt vorbei...und wenn nicht hat dein Sohn eben eine Vorliebe für Frauenkleidung

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 13:24

Nur Mut
Wenn er Spaß daran hat dann lass ihn doch. das ist bestimmt nur eine Laune. Vielleicht haben seine Schwestern ihm ja auch den Floh ins Ohr gesetzt.

viele grüße soenke

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2008 um 8:33

naja...
generell ist dagegen sicher nichts einzuwenden, da hast du Recht, aber will ich mein Kind den Hänseleien anderer Kinder aussetzen? Kinder können manchmal ganz schön grausam sein. Und es ist nunmal so, dass es hier nicht so "normal" bzw. gängig ist, dass ein Junge Kleider und Röcke trägt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2008 um 16:45

Was macht deinen Jungen glücklich
Die Frage ist doch eher:"Was macht deinen Jungen glücklich"
Wenn er das so möchte dann lass ihn, aber nimm wenigstens Wechselssachen mit, falls er sich dann doch nicht so wohl fühlt.
Mein Sohn ist auch schon von Anfang an etwas anders, er hat sehr viel weibliche Züge an sich. Na und?
Er wünschte sich eine Puppe zu Weihnachten,die bekam er, er wünschte sich nen Puppenwagen, den bekam er! Was soll man da auch machen? Er wollte einen Zopf im Kindergarten, auch diesen Wunsch hab ich ihm erfüllt.
Jetzt, er ist auch 11, zieht er immer noch gern die Faschingskostüme seiner Schwester an.
Mein Motto: Hauptsache er ist glücklich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2008 um 13:36

Der neuste Stand
Hallo die ganze Geschichte geht weiter. Ich war am Wochenende mit meinen dreien shoppen. Moritz hat sich für Weihnachten ähnlich wie seine Schwester einen rosa/braun karierten Rock, eine weiße Bluse mit Pullunder und braune Stiefel ausgesucht. Er geht zur Zeit an den Wochenende meistens wie ein Mädchen raus. Die Kinder mit den er spielt sind zum überwiegenden Teil Mädchen. Bis lang gab es keine Probleme. Dass einzige Problem ist, das er sich mit seiner Schwester um die Klamotten streitet, so dass ich Ihm ja nun ein paar eigene gekauft habe. Ach ja, zu Weihnachten möchte er Ohrlöcher haben. Ohrclips trägt er jetzt schon.
Es bleibt spannend. Lg vera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2008 um 17:44


also das geht gar nicht dann bitte lass dein mädel ballett machen und deinen jungen eben fussball damit sie getrennte mädchen und jungen hobbys haben oder mach selber was mit ihr eine stunde ein totales mädchen bild basteln und mit ihm dann eine stunde fussball spielen oder du mit ihr und dein mann/fréund soll mit ihm was machen trenne die zimmer und die schränke und die spielsachen in mädchen spielsachen buben spielsachen und neutral was sie gemeinsam spielen können sag ihm er darf alles aus seiner hälfte nehmen und das was neutral ist.

sonst machst du ihm zum gespött der schule

was sagen die mädels im freundeskreis von ihm dazu?????????????????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 13:20

...
hallo,

ich hätte evtl. eine idee für dich,wie wäre es denn mit einem schotenrock für deinen jungen? (gibt es auch in unifarben,in verschiedenen ausführungen etc.) und die mädels bekommen halt kleidchen im selben style oder so? und die mädels streuen blumen,un der junge vielleicht grüne blätter,weil er ja "das männliche" darstellt...??

ich würde ihm an deiner stelle zeigen,das er ähnlich ist und ähnliches darf,aber halt doch auch ein bischen anders...von diesem "jungs dürfen nur dies,und mädels nur das"-geblubber würd ich eher abstand nehmen,es ist eh überflüssig,und würde dir bei deinem sohn vermutlich auch nicht wirklich weiter helfen.

mein mann trägt übrigens gelegentlich auch röcke,extra herrenröcke versteht sich 8wir sind gothics,da gibts sowas zu kaufen ) und auch mittelalter-aktive,larper und dergleichen tragen solche dinge (beschäftige dich vielleicht mal mit historischer kleidung,wär vielelicht auch schön für die hochzeit,lange tunika zu beinlingen für den bub)

mir würde sicher noch mehr einfallem,wäre aber dafür interessant,wie die hochzeit aussieht,also welche farben(thema?),stil usw....
bei interesse schreib mir doch einfach eine pm.

lg,tara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2009 um 0:19

Junge im Kleid
Hallo
Las deinen Sohn sein Leben, leben auch diese Erfahrung muss er mitmachen, wenn er ein Mädchen sein will so kannst du es nicht verhindern indem du ihn mit Gewalt umerziehen willst, der einzige Unterschied ist, er geht offen an das ganze ran helfe ihm gib ihm halt versuche erst mal herauszubekommen wie weit er gehen möchte und dann stehe zu ihm . Wenn es eine vorübergehende Phase ist wird sie vorbei gehen ohne Schaden zu hinterlassen
wenn nicht soll es so sein !
Schau dir mal die Videos bei YouTube an die werden dir vielleicht weiterhelfen
Grus chris


http://de.youtube.com/watch?v=Utpam0IGYac

20/20 "My Secret Self" Part 1 of 5

Schau dir alles 5 an es ist interessant

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2009 um 22:23

Junge im Kleid
Jeder Hat zu einem Thema seine Meinung , schon früher war es üblich einen junger der weibliche Gedanken hat diese im "heraus zu prügeln" ein Junge mit einer puppe um Gottes willen dann auch noch ein rock das war zu viel uns schon flog die Hand, was ist daraus geworden! er hat seine Lust daran, im stillen, im geheimen ausgelebt es war etwas Verbotenes bei Strafe verboten. Warum ? muss das heute noch sein wir schreiben das Jahr 2009 und nicht 1900 .
Ich sagte ja beobachten eventuell versuchen grenzen zu setzten und wenn das nicht helft soll es so sein
Ich spreche aus Erfahrung , den wir haben es auch verboten ! was meiner heutigen Meinung nach falsch war. Das Gefühl dem anderem Geschlecht anzugehören wird nicht erzogen es ist da,
ja es kann unterdrückt werden aber diese Menschen sind nie richtig glücklich.
Mfg Chris
Inzwischen gibt es jede menge Hilfe über dieses Thema schaut mal in www.dgti.org rein
Hier einen kleinen Ausschnitt davon:
Wenn Ihr Kind seine Geschlechtsrolle nicht der biologischen Zuweisung entsprechend annimmt, dann üben Sie keinen Druck aus. Bieten Sie ihm spielerisch an, auch die zugewiesene Geschlechtsrolle auszuprobieren. Vielleicht findet es Gefallen daran und tut es. Wenn Ihr Kind transidentisch ist, dann wird es den Versuch früher oder später selbst wieder beenden, ohne dass Schaden entstanden ist.
Nehmen Sie rechtzeitig Partei für Ihr Kind, auch wenn es sich nicht gesellschaftskonform verhält. Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind einfache Kompromisse, die Sie mit ihm gemeinsam tragen können, z.B. zum Schlafen darfst du ein Mädchennachthemd anziehen - wir kaufen die roten Lackschuhe, die du im Garten anziehen darfst. Zwingen Sie ein Mädchen nicht in Kleider, es ist nicht nötig. Schaffen Sie auch Spielzeug an, welches für das andere Geschlecht typisch ist. Machen Sie eine Aufgabenteilung. Papa spielt mit dir Eisenbahn und Fußball, Mama spielt mit Puppen und Kochen. Papa baut mit dir die Sandburg, Mama näht mit dir ein Kleid für die Puppe. Wichtig ist, dass es für das Kind spielerische Einladungen sind und nicht Zwang

Kinder und Jugendliche, Transmädchen und Transjungen, werden behandelt
Seit Januar 2004 wurden erstmals in den Medien Berichte veröffentlicht, aus denen hervor ging, dass es möglich und sinnvoll ist jungen Menschen, die noch nicht in die Pubertät gekommen sind, so zu helfen, dass sich nicht erst die typischen, nur schwer oder gar nicht mehr behebbaren äußeren Geschlechtsmerkmale ausbilden.
Bei männlich zugewiesen, aber weiblich fühlend sind dies vor allem die Gesichts- und Körperbehaarung, sowie praktisch irreversibel der Stimmbruch.
Bei weiblich zugewiesen, aber männlich fühlend sind es das Brustwachstum und die Reifung der Eierstöcke, mit dem Einsetzen der Regel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2009 um 23:55

Junge im Kleid
Hallo
Er ist 11 Jahre alt er geht die Schule, er hat mit Sicherheit ein paar Jungen in seiner Klasse und vielleicht auch männliche Freunde, deshalb bin ich der Überzeugung das er weis was ein Junge ist und was ein Mädchen. ja die Beeinflussung der Mutter und der Schwestern kann ein Rolle spielen dies ist aber nur vorübergehen ich kenn einen Fall der im Alter mit 5 begann und mit 9 endete er ist heute ein normaler 23 Jahre junger Mann ist Dachdecker von Beruf und hat eine feste Freundin.
Wie schon gesagt sehr wichtig ist das beobachten, woher der Wunsch kommt und bestimmt ist es das beste eine Experten zu Rate zu ziehen. Wie zum Beispiel www.dgti.org
Noch eine Frage hab ich. Du schreibst
Wie oft hat sich schon ein Junge als biologisches Mädchen herausgestellt - und umgekehrt! Das ist medizinisch begründet, auch bin ich absoluter Gegner von "Geschlechtskorrekturen", sondern bin auch der Meinung, daß man das Kind so lassen soll, wie es ist - bis es sich selber entscheiden kann, und auch die Freiheit hat zu sagen: "Ich will so bleiben wie mich die Natur geschaffen hat!"
Ich denke das bezieht sich auf einen Hermaphroditen, ein nicht richtig zugewiesenes Geschlecht wegen Fehlbildung dieser.
Oder was meintest du damit?
Und ja auch hier bin ich deiner Meinung das ein Junge als junge erzogen werden soll und nicht als Mädchen nur weil er einen missgestaltetes Geschlechtsorgan hat (der Fall David Reimer ist ja sehr bekannt inzwischen gibt es sogar ein Buch Der Junge, der als Mädchen aufwuchs herausgekommen, nur kurz zu erwähnen der junge hat später Selbstmord begangen!

Ich denke aber das das ganze ein fake ist den mir kommt zu wenig von der Mutter (veramami, )
als Resonanz auf unsere Diskussion ! würde mich freuen von dir was zu hören mal ein paar Infos was dein Sohn/Tochter macht

mfg Chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 20:18

Was ist so schlimm daran??
Also, ich habe eine klare Meinung zu solch einem Thema. Der Junge probiert sich einfach aus! ich war in dem Alter auch mehr Junge als Mädel, ich bin auf Bäume geklettert, hab mit Autos und jungs Zeug gespielt, hatte fast nur Jungs als Freunde...Lag vielleicht auch daran das ich nur ältre Brüder zum Vorbild hatte, wer weiß?!

was ist schlimm daran? aus mir ist auch ne ordentliche Frau geworden^^
Mein Sohn versucht auch mich nach zu machen, was schminken etc betrifft, ich style ihn dann ein wenig "drag-Queen" mäßig! und wir haben spass..und nein ich wünsch mir keine Tochter^^

ich wollte immer einen Jungen haben...aber da ich zb aus der Gothic Szene komme^^, kennt mein Sohn sehrwohl auch Männer mit Schminke (Kajal, Nagellack) die durchaus Männlich sind und keine "tunten" obwohl ich auch das als Umgang absolut gutheißen würde, was spricht dagegen?
Auch Männer im Kleid und Rock etc..kennt mein Sohn, das ist vollkommen normal für ihn beides zu kennen -weibliche Frauen und weibliche Männer- aber auch einfach Männer die Männer zeugs machen^^

Man sollte das Kind genau beobachten, es kann auch schlicht und ergreifend sein, das er sich als Mädchen fühlt! und da ist das bescheuertste was man machen kann, solch ein Kind "umerziehen" zu wollen. Das kann ganz schön nach hinten los gehen! das sollte man immer bedenken. besonders in diesem Alter, kinder wissen das schon sehr früh! informiert euch mal in diese Richtung.
Lasst den Jungen im Kleid rennen, sag das es aber sonst nur für Mädchen ist und für Jungs mehr Verkleidung oder so...erklär es spielerisch
dann schau wie es weiter geht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:46

Junge im Kleid"
Lasse ihn wenn er es mag. Denn wenn er es von sich aus machen will wird er es auf jeden fall machen und wirrd irgend wann damit heimlich weiter zu machen und wenn er es nicht darf wird er dazu noch Schuldgefühle bekommen und mit sich selber nicht ins reine kommen was er überhaubt will. Dann lieber im gewissen Rahmen den jeder für sich selbst festlegen sollte und deinem jungen nicht schaden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 11:32

Junge im Kleid
Hallo Vera, wenn Moritz im Rock seiner Schwester schon im Theater war und er hat sich dabei wohl gefühlt, dann kann er auch als Blumenmädchen gehen.
Er sollte nicht nur ein schönes Kleid anziehen, sondern du musst ihn dann auch als Mädchen zurecht machen. Mit 9Jahren komm er sicher noch als Mädchen durch.
Für ihn wird es sicher schön, dass er sich aussuchen kann, ob er Jungen oder Mädchenkleider anziehen darf.
Wie er sich später enwickelt, kannst du ohnehin nicht beeinflussen.
Entweder er kleidet sich nach der Pupertät nur noch als Junge, oder er möchte dann immer noch Mädchenkleider anziehen. Du hast auf jeden Fall einen selbsbewussten und glücklichen Sohn.
Ich habe auch als kleines Kind schon gerne Mädchenkleider angezogen. Bei mir ist das geblieben, denn ich trage heute noch oft Frauenkleidung und bin glücklich dabei.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 20:17

Hmmm
Also zu aller Erst: Ich finde deine tolerante Art allgemein sehr löblich! Allerdings weiß ich nicht, ob ich so tolerant wäre.

Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich wahrscheinlich so reagieren: Ich würde meinem Sohn sagen, dass er sich Zuhause gern als Mädchen kleiden darf, jedoch nicht in der Öffentlichkeit.

Hintergrund dieser Regel ist folgender. Sollte es sich nur um eine Phase handeln, ist der Junge keinen Lästereien ausgesetzt und kann unbelastet wieder sein "Jungen-Dasein" leben. Sollte sich aber herausstellen, dass der Junge tatsächlich ein Mädchen sein will (also nach langer Zeit und Gesprächen mit Ausgebildeten Experten), könnte man über nächste Schritte nachdenken ...

Von diesem "ach lass ihn doch"-Gerede halte ich nicht viel. Es könnte deinem Sohn sein Leben echt schwer machen - vor allem in der Pubatät! Du musst ihn schützen! Du bist verantwortlich!

Viel Glück!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 20:47
In Antwort auf beyata

Hmmm
Also zu aller Erst: Ich finde deine tolerante Art allgemein sehr löblich! Allerdings weiß ich nicht, ob ich so tolerant wäre.

Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich wahrscheinlich so reagieren: Ich würde meinem Sohn sagen, dass er sich Zuhause gern als Mädchen kleiden darf, jedoch nicht in der Öffentlichkeit.

Hintergrund dieser Regel ist folgender. Sollte es sich nur um eine Phase handeln, ist der Junge keinen Lästereien ausgesetzt und kann unbelastet wieder sein "Jungen-Dasein" leben. Sollte sich aber herausstellen, dass der Junge tatsächlich ein Mädchen sein will (also nach langer Zeit und Gesprächen mit Ausgebildeten Experten), könnte man über nächste Schritte nachdenken ...

Von diesem "ach lass ihn doch"-Gerede halte ich nicht viel. Es könnte deinem Sohn sein Leben echt schwer machen - vor allem in der Pubatät! Du musst ihn schützen! Du bist verantwortlich!

Viel Glück!

Ups
... ich meine natürlich "Pubertät"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen