Home / Forum / Meine Familie / Junge Eltern bereut das Kind bekommen zu haben???

Junge Eltern bereut das Kind bekommen zu haben???

21. Januar 2008 um 14:32

Hallo,

ist hier jemand früh Mutter/Vater geworden, hat deshalb an eine Abtreibung gedacht und es hinterher irgendwie bereut das Kind bekommen zu haben? Oder seit ihr mit eurer Entscheidung im nachhinein total zufrieden?

Denn ich (22) bin schwanger und überlege ob, es die richtige Entscheidung ist das Kind zu bekommen. Mit meinem Freund (24) bin ich erst seit 3 Monaten zusammen und so früh (beziehungstechnisch und alter) wollte ich noch keine Kinder. Zudem wohnen wir nichtmal zusammen (100 km Entfernung) und wer weiß, ob es zwischen uns funktionieren würde...??

Mehr lesen

21. Januar 2008 um 16:23

Ging mir genauso.
Hallo.

Im Mai 2005 hab ich meinen Freund kennengelernt.. es lief alles super.
Dann, Ende Juni der Schock... SCHWANGER, nach noch nicht mal 2Monaten Beziehung.
Ich hatte, wenn ich ganz ehrlich bin, auch, im ersten Schock, drüber nachgedacht ob ich es behalten soll... ich war schließlich erst 21 und kannte meinen Freund kaum.
Nun wird meine Tochter im März 2Jahre alt und im Mai feiern wir, als Paar, 3. Jahrestag.

Im Großen und GAnzen bin ich sehr froh das wir uns für das Kind entschieden haben, ein Abtreibung hätte ich, nachdem ich im Internet darüber gelesen hab, eh nicht mehr gemacht.
Ich war mir damals auch nicht sicher.. wie auch nach nicht mal 2Monaten!?
Aber im schlimmsten fall schaffst du es auch ohne Mann, weil ein garantie gibt es nie.. ob ihr nun 3 Monate oder 3Jahre zusammen seit...

Also ich würde alles genauso wieder machen, ich bin sehr glücklich so wie es jetzt ist.

Wenn du noch fragen hast, schreib mir.

LG, Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 19:37

Hallo,
ich selbst habe mein erstes Kind mit 17 Jahren bekommen und nie bereut. Ich habe meine Schule zu Ende gemacht (Realschule) und anschließend eine Ausbildung gemacht und das alles mit Kind. Das zweite kam während der Ausbildung und auch das habe ich geschafft. Mittlerweile bin ich mit dem Vater der Kinder nicht mehr verheiratet, aber auf jeden Fall würde ich mir immer vor Augen halten, dass ein Kind nie etwas dafür kann und meiner Meinung nach ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben hat.

LG
Svenja mit Nico Elias *20.11.2007

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 21:31

Habe es auch geschafft
Ich habe meien Sohn mit 18 bekommen (*23.06.2006) und meine Tochter mit 19 (*30.09.2007) und bin zwar schon fast 6jahre mit meinem mann zusammen und über ein Jahr verheiratet aber auch wenn nicht,würde ich es nie bereuen meine Mäuse bekommen zu haben!
Selbst wenn man manchmal denkt,oh gott war das alles so richtig???? Ja für mich persönlich absolut!

Aber wie meine vorrednerin auch schon sagte,gehe zu Pro Familia etc und hör dir an was sie sagen!
Verlier nie den Mut! Man kann alles schaffen!!!!

LG yvonne mit miguel und gianina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 10:39
In Antwort auf kaley_12182671

Ging mir genauso.
Hallo.

Im Mai 2005 hab ich meinen Freund kennengelernt.. es lief alles super.
Dann, Ende Juni der Schock... SCHWANGER, nach noch nicht mal 2Monaten Beziehung.
Ich hatte, wenn ich ganz ehrlich bin, auch, im ersten Schock, drüber nachgedacht ob ich es behalten soll... ich war schließlich erst 21 und kannte meinen Freund kaum.
Nun wird meine Tochter im März 2Jahre alt und im Mai feiern wir, als Paar, 3. Jahrestag.

Im Großen und GAnzen bin ich sehr froh das wir uns für das Kind entschieden haben, ein Abtreibung hätte ich, nachdem ich im Internet darüber gelesen hab, eh nicht mehr gemacht.
Ich war mir damals auch nicht sicher.. wie auch nach nicht mal 2Monaten!?
Aber im schlimmsten fall schaffst du es auch ohne Mann, weil ein garantie gibt es nie.. ob ihr nun 3 Monate oder 3Jahre zusammen seit...

Also ich würde alles genauso wieder machen, ich bin sehr glücklich so wie es jetzt ist.

Wenn du noch fragen hast, schreib mir.

LG, Tina

Danke
für deine Antwort, hat mich sehr ermutigt den Schritt zu wagen.
Selbst wenn wir 3 Jahre (statt 3 Monate) zusammen wäre, gibt es keine Garantie das die Beziehung hält... Und zu lesen, dass es andere in einer ähnlichen Situation geschafft haben und froh darüber sind das Kind bekommen zu haben, lässt mich hoffen das ich es auch schaffe.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 10:41
In Antwort auf engelsherz2

Habe es auch geschafft
Ich habe meien Sohn mit 18 bekommen (*23.06.2006) und meine Tochter mit 19 (*30.09.2007) und bin zwar schon fast 6jahre mit meinem mann zusammen und über ein Jahr verheiratet aber auch wenn nicht,würde ich es nie bereuen meine Mäuse bekommen zu haben!
Selbst wenn man manchmal denkt,oh gott war das alles so richtig???? Ja für mich persönlich absolut!

Aber wie meine vorrednerin auch schon sagte,gehe zu Pro Familia etc und hör dir an was sie sagen!
Verlier nie den Mut! Man kann alles schaffen!!!!

LG yvonne mit miguel und gianina

Wow
Echt beeindruckend - So jung zwei Kinder großzuziehen. Hast meinen vollsten Respekt. Wünsch dir weiterhin alles gute.
LG Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 16:41

HALLO
aLSO ich habe meine Tochter mit 16 zur welt gebracht. Es war vieeel zu früh ABER mittlerweile ist die kleine fst 6 Jahre alt und ich habe es nie bereut das ich mich für das Kind entschieden habe! Ich habe meine Schule zuende gemacht, dann eine Ausbildung zu Fremdsprachenassistentin gemacht und mache jetzt noch eine andere ausbildung weil ich mit der ersten keine Job finde

ABER ich bin froh, das alles so ist wie es ist! Den Vater der kleinen sehen wir zum Glück nicht und ich bin auch irgenwie ganz froh alleinerziehend zu sein!

aber auch wenn ich heute schwanger wäre, wöher sollte ich wissen das die Beziehung für immer hält? Er immer für sein Kind da sein wird! Diese Gewissheit kann dir keiner geben! Es kann sein, dass du mit deinem Freund auch in 20 Jahren noch glücklich durch die Welt läufst, kann auch sein das ihr getrennte wege geht!

Entscheide nach deinem Gefühl!

Es wird richtig sein!
Nur Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 15:48

Hallo
mit 22 das ist doch ein normales alter ich habe meine kleine mit 21 bekommen. ich absolut gegen abtreibung ich denke immer es gibt auch noch eine andre lösung, wir haben in der schule gelernt, das bereits in der 7 woche das gehirn schon gebildet ist und dann denns schritt noch zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2008 um 18:28

Hi,
auch ich habe mit ende 16 ein Kind bekommen, und war noch net lang mit dem vater zusammen + er wohnt fast 400km entfernt, ich habe meine schule beendet und mache zu zeit eine Ausbildung, UND bin alleinerzeihend, ich habe es bis dato noch NIE bereut ihn bekommen zu haben, nur mut, du weist am besten was für dich das richtige ist. Und auch eine junge beziehung kann bestehen bleiben. Ein Kind ist nicht das ende deines Lebens, es ist einfach ein neuer start.

Nur mut.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 17:05

Teilweise schon...
ich bin nicht jung Mutter geworden sondern war beim ersten Kind schon 33 Jahre und beim zweiten dann schon 37 Jahre alt. Ich tue mir selbst sehr schwer mit der Elternrolle und manchmal bereue ich meine Kinderwünsche auch zutiefst.
Es ist eben so daß sich mit Kindern das Leben radikal ändert, besonders wenn man schon älter ist. Man hat mit Kleinkindern (wirklich!) keine einzige ruhige Minute mehr. Meine beiden Jungs fordern meine gesamte Zeit und Aufmerksamkeit ein und ich gehe sehr sehr oft an meine Grenzen oder auch auf dem Zahnfleisch. Die Betreuungssituation in Deutschland ist ein Witz und total unzulänglich. Die Schulen meilenweit entfernt, Ganztagsschulen zu sein. Mein Partner hilft mir sehr sehr viel aber von Großelternseite haben wir nur von seinen Eltern Hilfe. Meine Eltern kann man dabei ziemlich vergessen, da sie sich nicht für die Enkel interessieren. Traurig aber wahr...
Mein Beruf ist mir sehr wichtig und davon möchte ich einfach nicht lassen. Deshalb arbeite ich Vollzeit während mein Mann Teilzeit arbeitet, da ich auch mehr verdiene als er selbst wenn er auch Vollzeit arbeitet. Doch lastet die Hausarbeit komplett an mir, da seine "Dreckschwelle" um einiges höher als meine ist. Er kümmert sich aber sehr oft um die Kinder. Wir sind beide total erschöpft und "überleben" die Tage eigentlich nur so. Wirklich schön finde ich das Familienleben noch nicht. Vielleicht müssen sie erst ein paar Jahre älter werden. Seitdem ich Kinder habe, habe ich keine Ruhe mehr für mich, keine Muße mehr, kein Geld mehr und bin nur noch gehetzt und unzufrieden. Außerdem komme ich mir vor wie ein Vollidiot, Kinder bekommen zu haben, die mich ein Vermögen und die letzten Nerven kosten, während Kinderlose nur die Vorteile einstreichen und sich dann noch von meinen Kindern die Rente bezahlen lassen. Diese Ungerechtigkeit ist sowas zum Kotzen in Deutschland und eine totale Anti-baby-pille. Nein, ich möchte wirklich keine Kinder mehr und hätte ich wirklich gewußt, was da auf mich zukommt, hätte ich bestimmt nicht mit dem Kinderkriegen angefangen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 20:56

Während der ss ja....
danach nicht mehr.... aber wenn man ungeplant schwanger wird sind zweifel während der ss normal ( glaube ich)
seit meine kinder da sind würde ich sie aber nie mehr hergeben ( ausser mal für n weekend zum party machen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2016 um 18:34
In Antwort auf b751

Teilweise schon...
ich bin nicht jung Mutter geworden sondern war beim ersten Kind schon 33 Jahre und beim zweiten dann schon 37 Jahre alt. Ich tue mir selbst sehr schwer mit der Elternrolle und manchmal bereue ich meine Kinderwünsche auch zutiefst.
Es ist eben so daß sich mit Kindern das Leben radikal ändert, besonders wenn man schon älter ist. Man hat mit Kleinkindern (wirklich!) keine einzige ruhige Minute mehr. Meine beiden Jungs fordern meine gesamte Zeit und Aufmerksamkeit ein und ich gehe sehr sehr oft an meine Grenzen oder auch auf dem Zahnfleisch. Die Betreuungssituation in Deutschland ist ein Witz und total unzulänglich. Die Schulen meilenweit entfernt, Ganztagsschulen zu sein. Mein Partner hilft mir sehr sehr viel aber von Großelternseite haben wir nur von seinen Eltern Hilfe. Meine Eltern kann man dabei ziemlich vergessen, da sie sich nicht für die Enkel interessieren. Traurig aber wahr...
Mein Beruf ist mir sehr wichtig und davon möchte ich einfach nicht lassen. Deshalb arbeite ich Vollzeit während mein Mann Teilzeit arbeitet, da ich auch mehr verdiene als er selbst wenn er auch Vollzeit arbeitet. Doch lastet die Hausarbeit komplett an mir, da seine "Dreckschwelle" um einiges höher als meine ist. Er kümmert sich aber sehr oft um die Kinder. Wir sind beide total erschöpft und "überleben" die Tage eigentlich nur so. Wirklich schön finde ich das Familienleben noch nicht. Vielleicht müssen sie erst ein paar Jahre älter werden. Seitdem ich Kinder habe, habe ich keine Ruhe mehr für mich, keine Muße mehr, kein Geld mehr und bin nur noch gehetzt und unzufrieden. Außerdem komme ich mir vor wie ein Vollidiot, Kinder bekommen zu haben, die mich ein Vermögen und die letzten Nerven kosten, während Kinderlose nur die Vorteile einstreichen und sich dann noch von meinen Kindern die Rente bezahlen lassen. Diese Ungerechtigkeit ist sowas zum Kotzen in Deutschland und eine totale Anti-baby-pille. Nein, ich möchte wirklich keine Kinder mehr und hätte ich wirklich gewußt, was da auf mich zukommt, hätte ich bestimmt nicht mit dem Kinderkriegen angefangen.

Kinder bedeuten schon immer weniger Geld und Freiheit...
....und ja die Politik sollte da immer noch mehr tun. Aber wenn man das Schöne in seinen Kinder nicht mehr sieht....

Nur Dir zu liebe habe ich mich in diesem Forum angemeldet. Ich informiere mich seit mehreren Monaten im Internet über Schwangerschaft und Beruf um mir darüber klar zu werden, ob ich wirklich soweit bin. Diese Entscheidung ist vor allem schwer da ich Bühnentänzerin bin und anfang 30. Es läuft gut in meinem Beruf und ich liebe meinen Beruf...ich möchte jedoch mehrere Kinder....
Wie auch immer mein Beruf verlangt schon eine gute Portion Egoismus und Eitelkeit...Jedoch wenn ich Deine Worte lese, bin ich fassungslos und um Dir Deine Frage zu beantworten...Es scheint mir auch als hättest Du keine Kinder bekommen sollen. In Deinen Worten finde ich einen Menschen, der seine Werte ganz woanders setzt und in erster Linie glücklich mit und für sich sein möchte...
Ich wünsche mir nur für Deine Kinder, dass sie sich nicht immer anhören müssen, was Du alles hättest machen und haben können, wenn sie nicht gewesen wären!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 15:02
In Antwort auf mattie_12732511

Wow
Echt beeindruckend - So jung zwei Kinder großzuziehen. Hast meinen vollsten Respekt. Wünsch dir weiterhin alles gute.
LG Sabrina

Du bist doch nicht zu jung
Hi!

Ich selber war mit 15 das erste mal schwanger und habe mit 16 meine Tochter bekommen. Ich bin mit dem Kindsvater auch nicht mehr zusammen, aber man kann sich einig werden! Bei uns klappt das jetzt schon 10 Jahren. Wir wohnen auch 500 km von Kindsvater, dennoch holt er sie in den Ferien ab und ruft auch oft an. Meine Ausbildung habe ich auch machen können und ich gehe sogar vollarbeiten, da ich hier gute Freunde habe. Mittlerweile bin ich 27. und bin froh das Kind bekommen zu haben. Es fehlt mir an nix. Ich habe einen gut bezahlten Job meine Tochter habe ich meiner Meinung nach gut erzogen und habe vor 5 Monaten noch einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.

Mit Unterstützung von Freunden, den Eltern und seinen Eltern klappt das alles.

Auch würde ich deinen Freund mal fragen was er zu dem Baby sagt. Wenn er sich freut und es möchte warum denn nicht? Er wird sich sicherlich auch drum kümmern, falls ihr euch trennen solltet. Dennoch solltet ihr vorher alles abklären und auch mal drüber gesprochen haben.

Ich wünsche dir alles gute! Du schaffst das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2016 um 4:55

Entscheide selbst
Viele treiben ab weil sie sich sagen ich möchte erst ein Kind wenn alles stabil ist.
Und andere sagen sich macht nix bin jetzt Schwanger und glücklich.

Ich selbst habe noch nie abgetrieben denke aber wenn es bei mir nicht gepasst hätte mit dem Mann hätte ich abgetrieben.

Überlegs dir gut, Emotional und im Kopf. Welchen Wertvorstellungen hastdu? Kommst du damit klar deine komplette Welt für eine anderePerson umzustellen?
Rede am besten erst mit dir selbst dann mit anderen. Du schaffst das für dich die richtige Entscheidung zu treffen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2016 um 9:13

2008!!!!
Der thread ist von 2008

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche Mut mach-Geschichten für Frauen in der Kinderwunschzeit
Von: anca_12038394
neu
25. Januar 2016 um 21:06
Mein Lebensgefährte versteht nicht das ich mich um meine Mutter kümmere
Von: anghle_12348135
neu
25. Januar 2016 um 14:05
Kind hat jeden Abend Albträume - Hilfe!
Von: kaylee_12124319
neu
25. Januar 2016 um 9:30
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen