Home / Forum / Meine Familie / Jugendliche und Alkohol

Jugendliche und Alkohol

17. Mai 2004 um 9:28

Hallo zusammen

Wie seht ihr den Alkoholkonsum bei Jugendlichen? Würdet ihr dies euren Kindern erlauben?

Mein Freund und ich waren am Wochenende zur Jugendweihe seiner 13jährigen Nichte eingeladen. Dort wurde Alkohol in Massen konsumiert - und zwar auch harte Sachen, wie z.B. Wodka. Das ist doch nicht normal, oder? Als ich 13 war, durfte ich höchstens mal an der Bowle nippen.
Besonders die Mädchen haben viel getrunken und einige waren so betrunken, dass sie sich auf dem Klo übergeben haben. Meine Schwägerin und mein Schwager haben dies toleriert, da sie in ihrer Jugend auch so waren. Ich war die ganze Zeit über ziemlich fassungslos, habe aber dazu nicht sehr viel gesagt, da sie meinen Standpunkt eh schon kennen. Besteht da ein Unterschied zwischen Ossis und Wessis? Bin ich als Wessi zu streng? Oder gibt es vielleicht auch einen Unterschied zwischen Stadt- und Landmenschen? Manchmal habe ich das Gefühl, dass auf dem Land mehr Grenzen überschritten werden.

Würde mich über ein paar Meinungen sehr freuen.

Viele Grüße,

Kimmi

Mehr lesen

17. Mai 2004 um 13:08

Also an Sadt-Landmenschen liegt das glaub ich nicht....
denn ich wohn auf dem Lande. Im Leben nicht würde ich später mal unserer Maus das erlauben, mit 13 Wodka unverantwortlich. Eigentlich müsste man die Erziehungsberechtigten beim Jugendamt anzeigen! Es ist dumm und unverantwortlich. Sowieso kann ich nicht verstehen wie man auf einer Jugendweihe Wodka konsumieren kann. Ich komm zwar auch aus dem Westen aber vom alter her ist das ja wie bei der Konfirmation und ich hab noch nie von so einer Alkkonfirmation gehört. Das es einen Sektempfang gibt okay, Wein beim essen auch. Wenns hart kommt noch einen Verdaurungsschluck - Das alles aber nur für die Erwachsenen!!! Eventuell darf das Festkind einen Fingerbreit Sekt probieren und beim essen ebenfalls einen Fingerbreit Wein. Aber das muß reichen!! Wenn man mit 13 die erste Alkoholvergiftung weghat ist der weg doch eigentlich schon klar vorgezeichnet. Ich denke ich würde die Eltern beim Jugendamt anzeigen. Damit es keinen Streit in der Family gibt vielleicht anoym.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2004 um 14:26

Danke für die Antworten
Hallo,

danke schön für die Antworten. Ich sehe das genauso wie ihr und kann nicht verstehen, wie meine Schwägerin und mein Schwager das dulden können. Muss dazu sagen, dass die beiden bei Festen auch sehr viel trinken (so wie ihr ganzer Freundeskreis). Ich kenne das von meiner Familie überhaupt nicht. Habe meinen Vater nur einmal in meinem Leben angetütert gesehen und das zu Sylvester.
Ich würde wirklich gerne etwas unternehmen, nur mehr als reden ist nicht drin. Meine Schwägerin und mein Schwager sind ansonsten sehr liebe Menschen. Meine Schwägerin hatte unter dem strengen Vater sehr gelitten und möchte nun ihre Kinder freier erziehen. Meiner Meinung nach muss man aber den goldenen Mittelweg finden und Kindern gewisse Grenzen setzen. Das Jugendamt kann ich nicht einschalten, da ich auf keinen Fall möchte, dass es dadurch noch mehr Probleme gibt und die Kinder (2 Mädchen, 13 und 15 Jahre) von den Eltern getrennt werden.

Sollte ich mal eigene Kinder haben, werde ich sie jedenfalls von deren Festen fernhalten. Bis dahin werde ich weiterhin probieren, auf die Erziehungsmethoden meiner Schwägerin positiv Einfluss zu nehmen. Allerdings ist es nun in dem Alter der Mädchen nicht mehr so einfach.

Viele Grüße,
Kimmi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2004 um 19:40

Hmmm
vielleicht ist meine mutter ja ne rabenmutter, aber ich war auf meiner konfirmation auch betrunken (meine schwester übrigens auch, wir hatten zusammen), allerdings gabs bei uns nur sekt und keinen vodka und wir haben auch nicht gekotzt.
meine schwester hatte ihren ersten vollrausch glaub ich mit 12 und ich so mit 14. find ich nicht so schlimm eigentlich.
was ich bedenklicher finde ist, dass die ganzen gören nachts um 2 noch draußen rumrennen. ich hab mich wenigstens bei irgendwem zuhause betrunken und dann abholen lassen, aber meine mutter wäre nie auf die idee gekommen, mich (und schon gar nicht meine schwester) draußen rumlaufen zu lassen um diese zeit, außer vielleicht wenn ich mit mehreren und mit fahrrad unterwegs war. jaja, das waren noch zeiten...
hat mir aber nicht geschadet, ich weiß jetzt wenigstens was ich vertrage und lasse mich nicht von irgendwem abfüllen und abschleppen wie manch andere leute in meinem alter, die "erst" mit 18 zum ersten mal voll waren. aber das kann man sehen, wie man will.
@temptress: lässt du deine kinder dann auch bis sie 18 sind nur bis mitternacht raus?
karicia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2004 um 23:50

Na dann
ist ja gut.
wollte das auch eigentlich nur wissen, weil ein paar meiner freundinnen damals nur bis 11 oder so raus durften. die wollten natürlich länger, also haben sie sich entweder rausgeschlichen oder sie haben bei mir geschlafen, weil ich durfte ja weg. die wurden auch sonst nie von ihren eltern abgeholt, war denen egal wo die sind und wie sie da wieder wegkommen, hauptsache sie sind pünktlich zuhause. und die waren es meistens, die voll in der ecke lagen und gekotzt haben, weil verbotene dinge tut man ja besonders gerne.
karicia, die auch kein mon chérie mag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2004 um 8:20

Die lieben Eltern...
Hallo Nenja,

tja, die anderen Eltern sehen das wohl auch nicht so eng
Z.B. habe ich gehört, dass die Mutter einer Freundin der Jüngsten selbst Alkoholikerin ist. Was will man da von den Kindern erwarten? Entweder sie greifen selbst zur Flasche, oder sie nabeln sich so schnell wie möglich von den Eltern ab. Aber spurlos wird diese Kindheit auf keinen Fall vorüber gehen.

Liebe Grüße,
Kimmi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2004 um 21:44

Tja,...
alkohol ist eine akzeptiert gesellschaftsfähige droge!
Es erkranken tausende im jahr daran,und millionen sterben daran!
Obwohl drogen doch verboten sind!Leider gehört alkohol nicht dazu!
Kinder übernehmen das verhalten von eltern,alles klar!!!!!!!!!!!
Was für ein trinkverhalten haben denn die eltern deiner nichte?
Wenn ich an eurer stelle gewesen wäre hätte ich die beiden zur seite genommen und zusammengeschiss.....!Aber ihr habt ja auch nicht auf euer gefühl vertraut,euren verstand eingeschaltet und reagiert!
Ob auf dem land,dorf oder stadt ist doch völlig wurscht!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2004 um 23:16

...
Ob das mit Ossi-Wessi zu tun hat, weiß ich nicht. Aber ich finde es auch ziemlich heftig. Mit 13 durfte ich höchstens mal ein halbes Glas Sekt trinken, dann war Sense. Ich wollte aber auch nie mehr trinken, da es bei uns zuhause als normal galt, Alkohol zu trinken und da kein besonderer Kick mitspielte. Ich war in meinem ganzen Leben noch nie betrunken und habe es auch nicht vor. Ziemlich bedenklich finde ich das Verhalten der Eltern: Es muß doch wenigstens eine Instanz geben, die den Kindern zeigt, wie schlecht ihr Verhalten ist, auch wenn man es vielleicht außerhalb der Familie nicht immer kontrollieren kann. Mir ist allerdings auch aufgefallen, daß in ländlichen Gegenden meist mehr gesoffen wird, vielleicht aus Langeweile. Nix Tolles, wie ich meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2017 um 16:55
In Antwort auf amy_11877007

Hallo zusammen

Wie seht ihr den Alkoholkonsum bei Jugendlichen? Würdet ihr dies euren Kindern erlauben?

Mein Freund und ich waren am Wochenende zur Jugendweihe seiner 13jährigen Nichte eingeladen. Dort wurde Alkohol in Massen konsumiert - und zwar auch harte Sachen, wie z.B. Wodka. Das ist doch nicht normal, oder? Als ich 13 war, durfte ich höchstens mal an der Bowle nippen.
Besonders die Mädchen haben viel getrunken und einige waren so betrunken, dass sie sich auf dem Klo übergeben haben. Meine Schwägerin und mein Schwager haben dies toleriert, da sie in ihrer Jugend auch so waren. Ich war die ganze Zeit über ziemlich fassungslos, habe aber dazu nicht sehr viel gesagt, da sie meinen Standpunkt eh schon kennen. Besteht da ein Unterschied zwischen Ossis und Wessis? Bin ich als Wessi zu streng? Oder gibt es vielleicht auch einen Unterschied zwischen Stadt- und Landmenschen? Manchmal habe ich das Gefühl, dass auf dem Land mehr Grenzen überschritten werden.

Würde mich über ein paar Meinungen sehr freuen.

Viele Grüße,

Kimmi

Hallo Kimmi
Das Alkohol in unserer heutigen Gesellschaft auch für Jugendliche interessant ist ist leider ein Fakt. Ebenso wichtig wie es ist, dass Kinder und Jugendliche Erfahrungen mit Alkohol machen ist es, dass sie es damit nicht übertreiben.
Ich habe mich mit diesem Thema oft beschäftigt und so habe ich gemeinsam mit Freunden beschlossen dem Thema Alkoholkonsum bei Jugendlichen etwas mehr Aufmerksamkeit zu witmen.
So waren wir in Stuttgart unterwegs und haben Jugendliche zu ihren Erfahrungen und negativen Erlebnissen mit Alkohol befragt. Das Ergebnis habe ich mal angehängt.

Vielleicht hilft dir dieses Video die Sichtweise der Jugendlichen etwas zu verstehen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2017 um 15:30

Früher oder später wird es passieren. Ich denke dass Eltern den Umgang mit Alkohol lernen sollten. Natürlich nicht Wodka saufen, aber zum Beispiel mal ein halbes/ganzes Bier probieren dürfen so mit 15-16 ist okay. Weil sonst fangen sie an mit dem Komasaufen, sobald mal die Eltern aus dem Haus ist und das ist ja auch keine Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
hallo
Von: radi37
neu
12. Februar 2017 um 13:34

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen