Home / Forum / Meine Familie / Jugendamt

Jugendamt

21. Januar 2010 um 18:37 Letzte Antwort: 25. Januar 2010 um 21:58

Hallo zusammen,
eine Freundin von mir hat ein Problem mit dem Jugendamt u ich würde gerne andere Meinungen dazu hören denn ich finde die Aussagen vom Amt sehr komisch.
Sie lebt mit einem Mann zusammen der sich gerade von seiner Frau scheiden lässt Mit der Ex hat er 3 Kinder. Meine Freundin selbst ist Mutter von einem Kind.
Unter der Woche leben Sie also zu dritt zusammen.
Die Kinder bekommt er im Moment wenn seine Ex nicht grad schlecht gelaunt ist alle 14 Tage, er zahlt auch regelmäßig den Unterhalt. Leider sind beide keine Großverdiener und kommen somit gerade eben gut durch.
Erst wollte die Ex den Kontakt ihrer Kinder zu meiner Freundin verbieten, dazu gab es auch Anwaltsschreiben was irgendwie ja nicht funktioniert wenn die Kinder am WE zu ihm kommen sollen. Dann wollte sie das er bzw. er u meine Freundin (denn sie leben ja zusammen) die Kinder jedes WE nimmt aber wie gesagt haben die beiden nicht übermäßig viel Geld und ingesamt 4 Kinder jedes WE "durchzufüttern" kostet eben Geld! Jetzt soll er die Kinder alle 14 Tage ab Freitag nehmen. Da er kein eigenes Auto hat muss er das meiner Freundin nehmen um die Kinder abzuholen und zwar zu der Uhrzeit wann die Ex es wünscht. Da meine Freundin aber auch Freitags mit dem Auto in der Arbeit ist funktioniert das nicht immer optimal. Lt. Amt ist meine Freundin aber dazu verpflichtet weil sie in einer Ehe ähnlichen Gemeinschaft lebt mit Ihrem Freund. Einkaufen fürs WE soll Sie dann am Donnerstag u am besten Freitag mit dem Zug zur Arebit fahren damit er das Auto hat. Ihr kleiner ist aber erst 3 u muss somit ins Bett wenn sie heim kommt u muss somit einstecken weil seine Mutter länger unterwegs ist. das scheint dem Amt aber sch..egal zu sein. Das die Ex nur gegen beide wettert, die Kinder gegen den Vater aufhetzt, ständig böse Anwaltsschreiben rausslässt und droht die beiden fertig zumachen ist denen anscheinend egal. das ist doch nicht im Sinne der Kinder?? jetz will sie noch mehr geld von ihm aber woher soll er es nehmen, von seiner Freundin wohl kaum. die geht in erster linie für sich u ihren sohn arbeiten.u was soll er alle 14 tage mit seinen kindern unternehmen? es ist nicht mal ein schwimmbadbesuch drin!
Hat jemand von euch erfahrung damit?? über guten Rat würde ich mich sehr freuen.

Mehr lesen

25. Januar 2010 um 20:06

Hat dein Freund einen Anwalt?
Erstmal kann sie nicht einfach sagen: Gib mal nochmehr Geld. Auch deinem Freund steht ein gewisser Sockelbetrag zu. Dann gibt es klare Regelungen zum Umgangsrecht mit den Kindern. Die Ex deines Freundes kann nicht einfach diktieren nach dem Motto : Friss oder stirb. So funktioniert unser System nicht. Ausschlaggebend für die Besuche ist natürlich die Entfernung. Bei 300 km sind alle 14 Tage ziemlich oft. Bei 30 km durchaus machbar. Deine Freundin ist den Kindern gegenüber zu gar nichts verpflichtet. Aber auch das kann euch besser ein Anwalt erläutern. Und den sollte der Freund deiner Freundin unbedingt einschalten, falls er das noch nicht getan hat.

Gefällt mir
25. Januar 2010 um 21:58

Naja...
..kingt vielleicht erstmal hart, aber ich würde ihm raten ZUM WOHLE DER KINDER, den Kontakt zu minimieren. WEnn sie die Kinder aufhetzt usw. wird es wohl besser, wenn er sie Samstag morgen holt und Abends wiede zurück bringt. Da würde dann die Argumentation mit den finaziellen Möglichkeiten gut funktionieren. Ist halt kein Geld da, um das WE zu finanzieren.

Sie schneidet sich ins eigene Fleisch, wenn sie die Kinder immer hat und nie was für sich tun kann. ICh kann mir vorstellen, dass sie sich bal wieder beruhigt.

Gefällt mir