Home / Forum / Meine Familie / Jugendamt einschalten???

Jugendamt einschalten???

13. Juli 2008 um 20:54 Letzte Antwort: 14. Juli 2008 um 20:19

Hy,

wir haben nen junge Untermieterin, die gerne mal Feiert.

Vor knapp 2 Monaten war es so laut, dass ich runter ging und um das leiser machen der Musik bat, da wir auchein Kind oben hatten-und nicht schlafen konnte.

Da sagte sie, ihres ca.4 Jahre alt wäre auch da-es war extrem laut!!!!!!!

OK, ich denke die nimmt auch Drogen und hat damals ne GangBangparty gemacht-man hörte das gestöhne und mehrere Kerle...

Nun war es dieses WE wieder so-Party und krach bis 3Uhr morgens.

Ey, das Kind tut mir leid-wer weiß, ob das Kind nicht sogar was zur Beruhigung bzw zum schalafen bekommt.

Was sagt Ihr?????

Mehr lesen

13. Juli 2008 um 21:29

Hallo
Ich würde natürlich sagen, dass es ein Fall fürs Jugendamt ist, aber das sind schwere Anschuldigungen; so lange man keine Beweise hat kann das Jugendamt leider auch nicht mehr tun, als denen mal einen angekündigten Besuch abstatten. (Die kündigen sich immer an; wir hatten auch mal eine Familie in der Wohnung unter uns wohnen, bei denen die Kinder nachts ständig wach waren und rumgesprungen sind, während die Eltern Party gemacht haben; da das Jugendamt allerdings keine Spuren von Verwarlosung festgestellen konnte - die waren bei dieser Familie übrigens Dauergäste - wurde auch nichts unternommen. Sie konnten sich ja auch immer auf den Besuch "vorbereiten", denn wie gesagt, die müssen sich vorher anmelden, nur wenn die Kinder geschlagen oder ähnliches werden kommen die glaube ich auch unangemeldet...)

Die Kinder sind da leider immer die Leidtragenden und da unsere Jugendämter nunmal ihre Vorschriften haben wird so manches Leid verlängert!

LG

Sibylle mit Marcel

Gefällt mir
14. Juli 2008 um 20:19

Hallo
Also, bei uns ist es ähnlich. Nicht ganz so schlimm, was das gestöhne angeht, aber Musik auf hundertachzig und ein Kind mittendrin. Ich bin auch der Meinung, man sollte das unbedingt melden, aber ich kenn auch die Bedenken, die man hat. Obwohl man es anonym machen kann, weiß ich nicht, ob dem Kind damit wirklich geholfen ist. Ich überleg auch schon lange hin ung her. Bei uns kommt hinzu, dass die Mutter ihr Kind "Dreckvieh, ... uns." nennt, sie brüllt es so laut, das es sicher das ganze Haus hört.

1 LikesGefällt mir