Home / Forum / Meine Familie / jedes kind kann schlafen lernen

jedes kind kann schlafen lernen

15. September 2013 um 20:20

Meine Tochter ist 10 Monate alt und von geburt an muss ich sie in den schlaf wippen!
Es stört mich zwar nicht unbedingt, aber sie muss doch lernen alleine in ihrem Bettchen einzuschlafen ?
Wenn ich sie in ihr Bett lege stellt sie sich sofort wieder hin!! Egal wie oft ich sie wieder hinlege.
Ne Freundin hat mir das Buch "Jedes Kind kann Schlafen lernen" ausgeliehen. Es ist zwecklos. Sie steht oder sitzt STUNDEN in ihrem Bett, aber hinlegen und schlafen ? Keine Chance.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt, einen rat oder so ? Ich weiss nicht was ich tun soll

Mehr lesen

15. September 2013 um 21:59

Also
ich weiß jetzt nicht, warum du etwas ändern möchtest- du sagst ja selbst, dass dich das in den schlaf wippen nicht stört und es funktioniert ja wunderbar für euch.
meine tochter konnte sehr lange nur mit stillen einschlafen und ich hab sie gelassen, bis sie es nicht mehr brauchte. deine tochter wird das wippen auch irgendwann nicht mehr brauchen.
möchtest du wirklich diese methode in diesem buch probieren? bitte informiere dich vorher noch intensiv mit dem thema ferbern . unter umständen hast du danach probleme mit deiner tochter, die du vorher nicht hattest. die schreien lassen methode zerstört das vertrauen des kindes in die eltern. vielleicht kann sie dann alleine in ihrem bett einschlafen, aber zu welchem preis? bei so einer methode werden zweifelsohne psychische wunden entstehen- vielleicht macht dann deine tochter tagsüber probleme, vieleicht kann sie sich schlechter lösen, vielleicht wird sie auch nur als erwachsener weniger selbstvertrauen haben oder schlafstörungen.

das wichtigste finde ich aber, warum etwas ändern, dass für euch gut funktioniert?

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 0:00

@elisabennet
Danke erstmal für deine Antwort

Meine eigene Mutter trichtert mir immer wieder ein das sie doch (endlich) lernen muss alleine einzuschlafen. Und das ich sie ja auch mal schreien lassen muss
Mich verunsichert das so sehr, dass ich selbst schon denke das es falsch ist mit dem Wippen..

Ehrlich gesagt habe ich die Methode aus dem Buch auch noch nicht ausprobiert.
Ich könnte sie nicht so lange schreien lassen!!
Geh dann doch lieber immer zügig zu ihr.

Ich hoffe trotzdem das wenn sie älter ist, es sich so eingependelt hat, dass sie alleine einschlafen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 8:34

@xmericex
Ich will auch !!!!! Mmhpf

Leider hat meine Tochter kein eigenes Zimmer..
Die Wohnung hat bloß 2-Zimmer und da ich Alleinerziehend bin, ist es echt schwer was größeres zu bekommen
Btw. der Wohnungsmarkt in Hamburg ist momentan eh sehr sehr schlecht oder einfach unbezahlbar.

Aber um zum Schlaf zurückzukommen...
Wenn es nicht schlimm ist das sie mit 10
Mon. noch gewippt wird, dann werd ich das wohl beibehalten und schauen was die Zeit bringt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 9:06
In Antwort auf mamilina12

@elisabennet
Danke erstmal für deine Antwort

Meine eigene Mutter trichtert mir immer wieder ein das sie doch (endlich) lernen muss alleine einzuschlafen. Und das ich sie ja auch mal schreien lassen muss
Mich verunsichert das so sehr, dass ich selbst schon denke das es falsch ist mit dem Wippen..

Ehrlich gesagt habe ich die Methode aus dem Buch auch noch nicht ausprobiert.
Ich könnte sie nicht so lange schreien lassen!!
Geh dann doch lieber immer zügig zu ihr.

Ich hoffe trotzdem das wenn sie älter ist, es sich so eingependelt hat, dass sie alleine einschlafen kann


jaja diese verwandten können manchmal sehr anstrengend sein. mir gings auch ähnlich- nur ging es ums stillen "du hast bestimmt nicht genug milch" "gib ihr doch mal was ordentliches" und dazu war meine kleine noch sehr zart
es ist hart sich durchzusetzten- aber U bist die mutter. du entscheidest. du kennst dein baby am besten und weißt was euch gut tut. du musst es niemandem recht machen und du musst dich auch nicht verteidigen.

wenn du dich doch erklären möchtest- es gibt jede menge infos über ferbern im internet (u.a.erfahrungsberichte) es ist eindeutig schädlich, ein kind schreien zu lassen und kein kind MUSS irgendetwas tun.

HÖR WEITER AUF DEINEN BAUCH!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 11:57


Danke @Elisabennet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 13:33

Du musst abwägen, was IHR braucht.
Meine Meinung zu diesem Buch: Nur wenns nicht anders geht. Es ist schon hart, seinem Kind die vertrauten Gewohnheiten zu nehmen, die Sicherheit dass immer sofort jemand da ist wenn es ruft. Schön wenn man die Kraft hat und die Geduld für sein Baby voll da zu sein, bis es von alleine einschlafen lernt. Aber: manchmal wird ebendies zu einer solchen Belastung, dass es besser ist, das Kind Schritt für Schritt etwas mehr auf sich zu stellen als völlig zum Wrack zu werden. Ein Kind braucht im Alltag eine Mutter (/Vater) die ausgeschlafen und ausgeglichen ist, auch eine schlechte Stimmung und unterbewusste Vorwürfe können sich negativ auf das Kind auswirken. Gerade als Alleinerziehende ist es nur verständlich, wenn du abends Zeit für dich brauchst, um Kraft aufzutanken. Dann ist es besser, dem Baby nach und nach deine Nähe abzugewöhnen als abrupt.

Meine ältere Tochter wollte damals nur beim Stillen einschlafen, wenn sie nachts wach wurde musste ich sofort zu ihr. Das hab ich gern gemacht, aber als ich als Alleinerziehende damals das Bedürfnis hatte wieder Leute kennen zu lernen, musste ich das abgewöhnen, damit sie einen Babysitter haben konnte. Es hat mir sehr leid getan... aber es war auch eine Befreiung. Ich habe wieder Selbstbewusstsein gewonnen und die Kleine bekam einen neuen Papa.

Meine Empfehlung: entscheide was für euch BEIDE das beste ist, was deine Familie sagt ist egal. Mach dir bewusst dass dieses Buch dich anleitet deinem Kind etwas wertvolles wegzunehmen, ihr solltet also auch etwas davon bekommen was EUCH hilft, nicht was deine Mutter ruhig stellt.

Alles Gute euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 19:44

Meiner Erfahrung nach
Funktioniert nichts was erzwungen wird. Du musst dich mal frei von allem machen was die andren sagen. Hat bei mir auch erst beim zweiten Kind funktioniert aber ich ab wirklich festgestellt wenn die Kids einschlafen und schlafen als was schönes empfinden also noch mit Mama kuscheln und gestreichelt werden usw. Schlafen sie gerne und gut muss grad meinem ältesten noch eine gutenacht Geschichte erzählen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 20:05

So fertig
Hatte das Buch auch mal und hab wirklich was daraus gelernt. Ich bin immer bei jedem mucks gerannt und hab das Kind immer wieder wach gemacht. Als ich dann versucht hab mal bewusst einige Minuten zu warten und zu sehen was für ein weinen oder motzen es ist, hat er sich oft von allein beruhigt. Aber schreien lassen hab ich ihn nie. Konnte es nicht übers Herz bringen!
Meinen jüngsten habe ich von der ersten Sekunde an immer an der Brust oder für dem Arm zum einschlafen gebracht und er hat immer mit in unserem Bett geschlafen. Ich hab nicht mal versucht es zu ändern. Und mit ca. 11 Monaten hab ich ihn in sein eigenes Zimmer ausquartiert und er schläft noch besser ein als der große!
Wie die anderen schon geschrieben haben. Probier aus was für euch am besten funktioniert

Oh ist echt lang geworden, hoffe es hilft dir irgendwie
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 7:14

Danke
Vielen vielen dank für die Zahlreichen Erfahrungen und Tipps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 11:50

Ein leidiges Thema
Hallo, ja das mit dem Schlafen ist leider nicht immer so einfach Meine Kleine schläft auch noch nicht so gut, aber sie ist auch noch recht klein. Eine Freundin hat allerdings eine Tochter, die jetzt 12 Monate als ist und schlafen kommt für sie manchmal gar nicht in die Tüte. Sie hat sich das Buch auch geholt Außerdem hat sie mir jetzt schon eine Seite zu dem Thema empfohlen, wenn ich auch mal soclhe Problemchen haben sollte http://babyzauber.com/babyzeit/babys-entwicklung/baby-schlafen Hier steht allesmögliche zum Thema unter anderem auch Schlafrituale, die sie jetzt gerade auch mit ihrem Sturköpfchen ausprobiert
Vielleicht konnte ich dir damit ja ein wenig weiterhelfen! tapfer bleiben, geht bestimmt uach bald vorbei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 12:33


Vielen dank für den Link @ Annabelle723

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 19:32

@19lala73
Leider haben wir auch noch das Problem das sie es hasst zu sitzen und angeschnallt zu sein bzw. nicht wegzukommen. Hochstuhl, Autositz, Buggy... alles eine Qual !! Sie will da immer sofort raus. Strengt sich so an sich zu "befreien" das sie knallrot wird und richtig schwitzt !!!
Ein Dickkopf durch und durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen