Home / Forum / Meine Familie / Jedes Kind kann schlafen lernen

Jedes Kind kann schlafen lernen

6. November 2012 um 21:26

Hei liebe mom's
Mein kleiner ist nun ein Jahr alt. Leider hab ich ihn von Anfang an bei uns im Schlafzimmer und auch bei uns im Bett schlafen lassen. Letzten Samstag haben wier sein Bett, ins sein Zimmer gestellt. Er schläft jetzt dort... Doch er schreit bis zu 10mal in der Nacht! Hatt er übrigens auch gemacht, als er bei uns schlief.

Langsam kann ich echt nicht mehr!! Bin mir heute das Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" gekauft. Eigentlich ist mir das buch sehr sympathisch und habe gedacht, dass ich das packe! Doch mein kleiner weinte bitterlich... Ne er schrie!! Sobald ich nach den 3-7min ins Zimmer ging, hatt er sich sofort ruhig hingelegt... Bis ich wieder raus ging. Nach ner Stunde, konnte ich nicht mehr! Der kleine hatt sich Solo an mich geklammert... Und mir kullerten Tränen über die Wangen. Er Tat mir so leid. Er schlief im stehen ein, als er sich an mich klammerte. Ich legte ihn hin und ging hinaus.

Jetzt komm ich mir so beschissen vor! Ich hab aufgegeben! Aus mitleid! Doch, es tut ihm auch nicht gut, wen er nicht durchschlafen kann, er ist am Tag sehr mûde... Und ich kann auch nicht mehr!! Ich fühle mich echt mies, Versagerin, schlechte Mutter, schwach und weiss grad echt nicht, was ich machen soll und was besser ist... So weiter machen, wie bisher oder das ganze durchziehen? Ich bitte dringend um Tipps!

Mehr lesen

6. November 2012 um 22:23

Du bist keine versagerin !
Du bist eine Mami mit ganz normalen Muttergefühlen !
Es liegt nicht in der Natur sein Kind schreien zu lassen , natürlich geht es einem ans Herz , das ist normal!
Viele schwören aufs Ferbern , aber es kann echt psychische Probleme und Verlustängste verursachen , es kann auch die mutter-kind-bindung gefährden ..

Ich habe auch das Buch zu hause und habe es gelesen , habe es nicht angewendet , da sich meine Kleine immer sofort reinsteigert und sie sich überhaupt nicht beruhigen lässt ..

10x aufwachen in der Nacht ist natürlich echt heftig .. Es gibt viele Kinder die teilweise bis 4-5 Jahre noch immer nicht durchschlafen..
Was machst du wenn er aufwacht ? Hat er durst ? Wie beruhigst du ihn ?

Versuche behutsam vorzugehen, wenn ihr noch kein festes Abendritual habt, führe es ein , das gibt ihm Sicherheit! wenn er z b nur einschlafen kann wenn du ihn auf dem Arm hälst, leg ihn in sein Bettchen bleib aber bei ihm und streichel ihn in den Schlaf..ein paar Tage später , bist du auch bei ihm streichelst ihn aber nicht mehr in den Schlaf , bleibst aber wieder bis er eingeschlafen ist .. Tage später , sitzt du nicht mehr sondern stehst und du gehst wenn er kurz vorm einschlafen ist usw usw .. So gehst du immer einen Schritt zurück .
Viele kinder die im Beisein von zb der Mama einschlafen oder in den Schlaf gekuschelt werden , wachen irgendwann auf und erschrecken das Mama gerad nicht da ist und verlangen sich das Gleiche wieder so wie sie eingeschlafen sind.

Du wirst den richtigen Weg für euch finden , hör auf dein Gefühl , ihr müsst euch wohl dabei fühlen .

Mach dir bitte keine Vorwürfe! Früher haben die Kinder immer im Elternbett geschlafen , es liegt in der Natur dass das kleine Kind bei seinen Eltern schlafen möchte . Das sind Urinstinkte, nur das passt nicht in die heutige Zeit.. Heute soll das Baby am besten sofort in seinem eigenen Bettchen und im eigenen Zimmer schlafen..

In diesem Sinne eine gute Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 10:55

Lass dich nicht verunsichern
jedes Kind ist anders, sowohl Tags als auch nachts.

Kann dir nur wärmstens das Buch "Besucherritze" empfehlen.
Es wird dort ser viel zum natürlichen Schlafverhalten erklärt. Und wenn man das Kind besser versteht geht man auch anders und vorallem gelassener damit um.
find das Buch einfach nur Klasse, vorallem, weil es von einer Mama geschrieben ist, deren Sohn selbst sehr schlecht schläft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 15:32

Hallo
Mir geht es fast genauso der unterschied ist nur das mein Sohn mittlerweile 3 Jahre und 4 monate ist,wir sind jetzt endlich soweit das er Abends nachdem er noch eine Gute Nacht geschichte gehört hat in seinem Bett schläft,aber manche Tage weint er auch noch oft.Trotzallem wacht er zwischen 4-10 mal auf und gibt auch erst ruhe wenn jemand kommt.Wenn wir es Nachts vor müdigkeit nicht mehr aushalten dann nehmen wir in wieder mit in unser Bett.Es hat aber alles nichts mit schlechter Mutter zu tun sondern das unsere Kinder zu viel Behütet und Betuttelt werden so ist es jedenfalls bei mir er tut mir immer so leid das man dann wieder nachgibt was natürlich nicht immer förderlich für das Kind ist aber ich weiß auch nicht was ich noch machen soll vorallem da ich jetzt mit dem 2 Schwanger bin.Wollt dir nur sagen Kopf hoch du bist nicht allein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 16:05

Bitte... bitte...
lass dein Kind nicht schreien!

Du schreibst du hättest ihn "leider" bei euch im Schlafzimmer und im Ehebett mitschlafen lassen. Das war auch gut und richtig so. Kein einziges Naturvolk schiebt sein Kind in ein eigenes Kinderzimmer ab, das machen wir "Zivilisierten" auch erst seit der Nazizeit. Weil wir sollen ja nicht verwöhnt werden, JAWOHL HERR GENERAL!

Ein Jahr ist dein Sohn alt. Er kann wahrscheinlich noch nicht sagen, wo ihm der Schuh drueckt. Deshalb muss er SChreien, um ein Beduerfnis anzuzeigen. "Jedes Kind kann Schlafen lernen" beschreibt die Ferbermethode, die man auch dann anwenden soll, wenn das Kind aus Angst kotzt. Weiss nicht, ob ich das meinem Kind antun wuerde. (Ich provoziere nun bewusst.) Denn genau deshalb schreit der Kleine. Aus Angst vor dem Verlassenwerden. Woher soll der Kleine wissen, dass ihr im Nebenzimmer schlaft und nicht auf dem Mond? Er ist noch nicht soweit, in seinem eigenen Bett zu schlafen. Klar, man könnte es erzwingen, mit der Ferbermethode (von der sich uebrigens sogar der "Erfinder" wieder distanziert hat, weils zu grausam ausgelegt wurde), aber liebevoll ist was anderes.

Ich rate dir: HÖR AUF DEIN GEFUEHL. Das nennt man Mutterinstinkt. Du brauchst kein Buch! Lass dir von keinem Reinquaken! DU BIST DIE MUTTER, du kennst DEIN KIND am Besten! Du wirst richtig entscheiden und einen Weg der fuer dich und dein Kind passt, finden, wenn du auf dein Gefuehl hörst. Nur Mut!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 23:03

Du kannst mal bei deinem
Kinderarzt fragen nach eurer "Schreiambulanz" da bist du genau richtig aufgehoben!! Man denkt immer daß da nur Babys willkommen sind, stimmt aber absolut nicht. Erkundige dich einfach und lass dir einen termin dort geben!! Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 23:03

Ach ja,
WIE schläft er abends ein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 23:45
In Antwort auf regina_12120014

Bitte... bitte...
lass dein Kind nicht schreien!

Du schreibst du hättest ihn "leider" bei euch im Schlafzimmer und im Ehebett mitschlafen lassen. Das war auch gut und richtig so. Kein einziges Naturvolk schiebt sein Kind in ein eigenes Kinderzimmer ab, das machen wir "Zivilisierten" auch erst seit der Nazizeit. Weil wir sollen ja nicht verwöhnt werden, JAWOHL HERR GENERAL!

Ein Jahr ist dein Sohn alt. Er kann wahrscheinlich noch nicht sagen, wo ihm der Schuh drueckt. Deshalb muss er SChreien, um ein Beduerfnis anzuzeigen. "Jedes Kind kann Schlafen lernen" beschreibt die Ferbermethode, die man auch dann anwenden soll, wenn das Kind aus Angst kotzt. Weiss nicht, ob ich das meinem Kind antun wuerde. (Ich provoziere nun bewusst.) Denn genau deshalb schreit der Kleine. Aus Angst vor dem Verlassenwerden. Woher soll der Kleine wissen, dass ihr im Nebenzimmer schlaft und nicht auf dem Mond? Er ist noch nicht soweit, in seinem eigenen Bett zu schlafen. Klar, man könnte es erzwingen, mit der Ferbermethode (von der sich uebrigens sogar der "Erfinder" wieder distanziert hat, weils zu grausam ausgelegt wurde), aber liebevoll ist was anderes.

Ich rate dir: HÖR AUF DEIN GEFUEHL. Das nennt man Mutterinstinkt. Du brauchst kein Buch! Lass dir von keinem Reinquaken! DU BIST DIE MUTTER, du kennst DEIN KIND am Besten! Du wirst richtig entscheiden und einen Weg der fuer dich und dein Kind passt, finden, wenn du auf dein Gefuehl hörst. Nur Mut!



Hast du "Besucherritze" geschrieben???
genau das ist die Aussage des Buchs. nur eben mit etwas mehr Infos drum rum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 7:24

LIEBEN DANK
Vielen dank, für die Antworten!
Hab gerade ne sehr lange Nacht hinter mir... Aber dazu später.

Ein abendritual haben wir eigentlich. Wir essen mit ihm um halb sech Abendbrot, danach geht er baden. Nach dem baden ziehen wir ihm das Pyjama an und dann bekommt er noch seinen gut Nacht shoppen. Dann spielt er noch ein bisschen mit der grosse Schwester und um halb 8 geht er ins Bett.
Ich lege ihn Dan in sein Bett, streichle ihm übers Gesicht und Sage ihm gute Nacht. Etwa einen Meter neben seinem Bett, steht ein Sessel u da setzt ich mich drauf und gehe erst aus dem Zimmer wen er schläft. Ich Fass ihn nicht mehr an und spreche auch nicht mehr mit ihm!

Diese Nacht war Horror. Schon als ich ihn ins Bett legte, fing er an zu weinen. Was er sonst nicht macht. Er beruhigte sich zwar relativ schnell. Eine Stunde später fing es Dan an... Er weinte immer sehr laut und ich konnte ihn kaum beruhigen. Bis um zwölf Uhr, war ich schon 7mal bei ihm. Dann gab ich ihm Schlafsirup, in der Hoffnung, dass wir alle zu Ruhe kommen können. Doch 2stunden später fing es wieder an. Und ab 5 Uhr, war er 1.5stunden wach und schlief danach noch mal für 20min ein.

Ich weiss nicht, ob es die Nacht so schlimm war, weil er sein Papa nicht sah, da er ausnahmsweise erst um 21 Uhr von der Arbeit nach Hause kam oder weil er so verstört ist, weil ich ihn die vordere Nacht weinen lies und jetzt Angst hatt?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 7:59
In Antwort auf rawya_12544707

LIEBEN DANK
Vielen dank, für die Antworten!
Hab gerade ne sehr lange Nacht hinter mir... Aber dazu später.

Ein abendritual haben wir eigentlich. Wir essen mit ihm um halb sech Abendbrot, danach geht er baden. Nach dem baden ziehen wir ihm das Pyjama an und dann bekommt er noch seinen gut Nacht shoppen. Dann spielt er noch ein bisschen mit der grosse Schwester und um halb 8 geht er ins Bett.
Ich lege ihn Dan in sein Bett, streichle ihm übers Gesicht und Sage ihm gute Nacht. Etwa einen Meter neben seinem Bett, steht ein Sessel u da setzt ich mich drauf und gehe erst aus dem Zimmer wen er schläft. Ich Fass ihn nicht mehr an und spreche auch nicht mehr mit ihm!

Diese Nacht war Horror. Schon als ich ihn ins Bett legte, fing er an zu weinen. Was er sonst nicht macht. Er beruhigte sich zwar relativ schnell. Eine Stunde später fing es Dan an... Er weinte immer sehr laut und ich konnte ihn kaum beruhigen. Bis um zwölf Uhr, war ich schon 7mal bei ihm. Dann gab ich ihm Schlafsirup, in der Hoffnung, dass wir alle zu Ruhe kommen können. Doch 2stunden später fing es wieder an. Und ab 5 Uhr, war er 1.5stunden wach und schlief danach noch mal für 20min ein.

Ich weiss nicht, ob es die Nacht so schlimm war, weil er sein Papa nicht sah, da er ausnahmsweise erst um 21 Uhr von der Arbeit nach Hause kam oder weil er so verstört ist, weil ich ihn die vordere Nacht weinen lies und jetzt Angst hatt?!

Und schläft er tagsüber
auch? Wie schläft er da? Und wie lange?
Du musst ihn wirklich nocht weinen lassen.
Er muss nur "lernen" allein einzuschlafen, aber das geht auch ganz sanft.
Bei unserer Tochter hat das wunderbar funktioniert. Allerdings stellte sich heraus dass sie ein KISS II Syndrom hatte. Seitdem das behoben ist, haben wir ein ganz anderes Kind. Habt ihr gesundheitlich alles abgeklärt? Unser Kinddrarzt hat uns auch zu einem EEG mit ihr geschickt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 8:08
In Antwort auf leiaf

Hast du "Besucherritze" geschrieben???
genau das ist die Aussage des Buchs. nur eben mit etwas mehr Infos drum rum!


Ich wuenschte, das wäre so. Dann wuerden wahrscheinlich viele Extra-Euros reinkommen Gibt ja genug Eltern, die aus dem SChlafen des Kindes ein Problem machen, wo eigentlich keines ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 8:17
In Antwort auf rawya_12544707

LIEBEN DANK
Vielen dank, für die Antworten!
Hab gerade ne sehr lange Nacht hinter mir... Aber dazu später.

Ein abendritual haben wir eigentlich. Wir essen mit ihm um halb sech Abendbrot, danach geht er baden. Nach dem baden ziehen wir ihm das Pyjama an und dann bekommt er noch seinen gut Nacht shoppen. Dann spielt er noch ein bisschen mit der grosse Schwester und um halb 8 geht er ins Bett.
Ich lege ihn Dan in sein Bett, streichle ihm übers Gesicht und Sage ihm gute Nacht. Etwa einen Meter neben seinem Bett, steht ein Sessel u da setzt ich mich drauf und gehe erst aus dem Zimmer wen er schläft. Ich Fass ihn nicht mehr an und spreche auch nicht mehr mit ihm!

Diese Nacht war Horror. Schon als ich ihn ins Bett legte, fing er an zu weinen. Was er sonst nicht macht. Er beruhigte sich zwar relativ schnell. Eine Stunde später fing es Dan an... Er weinte immer sehr laut und ich konnte ihn kaum beruhigen. Bis um zwölf Uhr, war ich schon 7mal bei ihm. Dann gab ich ihm Schlafsirup, in der Hoffnung, dass wir alle zu Ruhe kommen können. Doch 2stunden später fing es wieder an. Und ab 5 Uhr, war er 1.5stunden wach und schlief danach noch mal für 20min ein.

Ich weiss nicht, ob es die Nacht so schlimm war, weil er sein Papa nicht sah, da er ausnahmsweise erst um 21 Uhr von der Arbeit nach Hause kam oder weil er so verstört ist, weil ich ihn die vordere Nacht weinen lies und jetzt Angst hatt?!


Ich Fass ihn nicht mehr an und spreche auch nicht mehr mit ihm! --- Warum? :x Was erhoffst du dir davon? Tut mir leid, das verstehe ich nicht

Er hat doch bei euch im Bett viel besser geschlafen. Warum ist das nun nicht mehr möglich? :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 12:52

.
Hallo... Ich Fass ihn nicht mehr an, weil er auch ohne das einschlafen kann. Ich möchte nicht, dass er, jedes mal wen er erwacht, nach mir schreit, nur weil er mit körperkontakt einschlafen kann!

Als er bei uns im Bett schlief, hatt er nicht besser geschlafen. Auch dort kam er Biss zu 10mal. Und ich und mein Partner konnten nur noch sehr schlecht schlafen wenn er bei uns war. Deshalb haben wir ihn in sein Zimmer getan. Und ich glaube auch nicht, dass sich der kleine schwer tut, weil er nicht mehr bei uns ist... Es muss was anderes sein!

Ja auch tagsüber schläft er. Der kleine steht um 7uhr auf und geht ca um halb 9 wieder schlafen für höchstens 30min. Um halb eins macht er Mittagsschlaf. Aber auch nur für 30min. Ich merke, dass er am Mittag zu wenig schläft, doch er wehrt sich extrem, wenn ich ihn nochmals hinlegen will! Er schläft am Tag auch in seinem Zimmer und ich setze mich auf den Stuhl, bis er schläft....

Gesundheitlich geht es ihm auch gut. Waren beim Kinderarzt, Chiropraktiker und beim ostherapeuten oder wie man dem sagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 12:54
In Antwort auf nora_12153450

Ach ja,
WIE schläft er abends ein?

Wie
Meinst du, wie schläft er?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 18:36
In Antwort auf rawya_12544707

.
Hallo... Ich Fass ihn nicht mehr an, weil er auch ohne das einschlafen kann. Ich möchte nicht, dass er, jedes mal wen er erwacht, nach mir schreit, nur weil er mit körperkontakt einschlafen kann!

Als er bei uns im Bett schlief, hatt er nicht besser geschlafen. Auch dort kam er Biss zu 10mal. Und ich und mein Partner konnten nur noch sehr schlecht schlafen wenn er bei uns war. Deshalb haben wir ihn in sein Zimmer getan. Und ich glaube auch nicht, dass sich der kleine schwer tut, weil er nicht mehr bei uns ist... Es muss was anderes sein!

Ja auch tagsüber schläft er. Der kleine steht um 7uhr auf und geht ca um halb 9 wieder schlafen für höchstens 30min. Um halb eins macht er Mittagsschlaf. Aber auch nur für 30min. Ich merke, dass er am Mittag zu wenig schläft, doch er wehrt sich extrem, wenn ich ihn nochmals hinlegen will! Er schläft am Tag auch in seinem Zimmer und ich setze mich auf den Stuhl, bis er schläft....

Gesundheitlich geht es ihm auch gut. Waren beim Kinderarzt, Chiropraktiker und beim ostherapeuten oder wie man dem sagt

Also sorry..
..aber in deinem Eingangsposting hast du geschrieben, dass er im Stehen eingeschlafen ist, als er sich an dich geklammert hat (also Körperkontakt hatte) und nun sagst du, er kann auch ohne das einschlafen. Was denn nun?! Ich habe nämlich den Eindruck, dass er das nicht kann. So kommts nämlich fuer mich rueber

Tut mir leid, wenn du dich angegriffen fuehlst, das war nicht meine Absicht. Es ist zwar deine Entscheidung, aber ich finde, ein 1-Jähriger darf durchaus noch Körperkontakt einfordern, wenn er ihn braucht. Du hast viele Tipps bekommen, ich persönlich finde die Idee mit dem Kakao ganz gut. Du könntest versuchen, ihm das als "Zaubertrank" zu verkaufen, der ihm beim Schlafen hilft Natuerlich bekommen nicht alle Kinder diesen speziellen Trank, sondern nur Kinder, die.... (deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, du kannst irgendeinen liebevollen Grund erfinden, warum er diesen tollen Zaubertrank bekommt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 20:37
In Antwort auf regina_12120014

Also sorry..
..aber in deinem Eingangsposting hast du geschrieben, dass er im Stehen eingeschlafen ist, als er sich an dich geklammert hat (also Körperkontakt hatte) und nun sagst du, er kann auch ohne das einschlafen. Was denn nun?! Ich habe nämlich den Eindruck, dass er das nicht kann. So kommts nämlich fuer mich rueber

Tut mir leid, wenn du dich angegriffen fuehlst, das war nicht meine Absicht. Es ist zwar deine Entscheidung, aber ich finde, ein 1-Jähriger darf durchaus noch Körperkontakt einfordern, wenn er ihn braucht. Du hast viele Tipps bekommen, ich persönlich finde die Idee mit dem Kakao ganz gut. Du könntest versuchen, ihm das als "Zaubertrank" zu verkaufen, der ihm beim Schlafen hilft Natuerlich bekommen nicht alle Kinder diesen speziellen Trank, sondern nur Kinder, die.... (deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, du kannst irgendeinen liebevollen Grund erfinden, warum er diesen tollen Zaubertrank bekommt)

Ich fühle mich überhaupt nicht angegriffen!
Ich hab's da wohl nur nicht ganz genau geschrieben! Eigentlich braucht er den körperkontakt nicht. An diesem Abend, war aber alles anders, weil ich so doof war und dachte, wenn ich ihn weinen lasse schläft er ein. Als ich Dan ins Zimmer ging, ging ich zu ihm um ihn zu trôsten, da er mir soooo leid Tat. Und da hatt er geklammert. Aber sonst braucht er es wirklich nicht. Es genügt ihm, wenn ich einfach im Zimmer bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 20:50

Super Idee
Das mit dem Kakao probier ich morgen gleich mal aus!

Seite der Geburt, haben wir etwa den gleichen Ablauf.

Der heutige Tag sa in etwa so aus
07.00 aufstehen
07.15 morgen shoppen und anziehen
07.30 spielen
08.30 kleines Nickerchen im Bett
09.00 einkaufen fahren
10.00 znüni
10.15 spielen
12.15 Mittag essen
12.45 Mittagsschlaf
Das dauert meistens ne halbe Stunde
Danach spielen oder spazieren
15.30 zvieri
Unterhaltung
17.30 Abendbrot
18.00 baden
19.00 Schoppen
19.30 Bett

Der morgen ist jeden Tag gleich. Am Nachmittag unternehmen meistens etwas oder spielen Zuhause. Das Nickerchen braucht er am morgen, da er so müde von der Nacht ist. Von ca11.00 wird es wider etwas schwieriger mit ihm, da er mûde ist. Kann also den Mittagsschlaf nicht weg lassen. Und da er am Mittag auch nur kurz schläft, wird es ab 16.00 wider mühsamer... Mein Arzt hatt mir heute geraten, dass ich den morgen Schlaf weg lasse und er vielleicht am Mittag länger schläft. Aber ob das eine gute Idee ist? Und ja, wir haben ein Nachtlicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2012 um 8:10

Hallo
Ich habe das Buch nicht mehr angefasst, ich kann das meinem kleinen nicht antun. Das einschlafen ist eigentlich nicht so ein Problem, solange ich im Zimmer anwesend bin. Wenn er in der Nacht erwacht, schreit er fürchterlich. Deshalb gehe ich auch immer gleich zu ihm. Ich spreche nicht gross mit ihm, nur wenn nötig! Diese Nacht hab ich ihn auch zu uns ins Bett geholt. Ich habe von 23.00-02.00 probiert, dass er in seinem Zimmer bleibt. Doch kaum eingeschlafen, wollte ich aus dem Zimmer und schon schreite er wieder

Aber...
Ich war gestern beim Arzt. Die Ohren und der Hals ist etwas gerötet und hatt wahrscheinlich Schmerzen. Und er hatte vor einer Woche die 1 Jahres Kontrolle und bekam zwei impfungen... Gegen Masern?
Ich wusste nicht, dass diese Impfung Probleme mit sich bringt. Das hab ich erst gestern erfahren.
Ich hoff jetzt einfach mal, dass er nicht wieder jede Nacht zu uns will. Den dass will ich nicht mehr! Und besser hatt er auch nicht geschlafen, bei uns!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2012 um 11:39

Am Nachmittag
Kann ich nicht schlafen. Hab noch ne grosse Tochter und da nützen wir die Ruhe und machen Hausaufgaben
Ich lass uns jetzt die zeit. Wir ziehen anfangs Dez in eine neue Wohnung. Probier dort einfach noch mal. Ich lege ihn weiterhin, in sein Bett, aber wen das nicht klappt, dann klapst hält nicht!

Joooo er ist in letzter zeit so was von anhänglich. Kann kein Schritt mehr, ohne ihn gehen

Ich liebe ihn über alles und will ihm nichts schlechtes! Deshalb, warte ich bis ein besserer Zeitpunkt gekommen ist

Vielen dank, für deine Antwort!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram