Home / Forum / Meine Familie / Jedes Kind kann schlafen lernen

Jedes Kind kann schlafen lernen

8. Dezember 2007 um 14:32 Letzte Antwort: 10. Januar 2008 um 0:20

Meine Tochter ist jetzt fast acht Monate alt und kann nur schlafen wenn ich sie durch die Wohnung trage.
Jetzt habe ich mir das Buch jedes Kind kann .... gekauft und mache es seid zwei Tagen.
Im Internet sind wiedersprüchliche Meinungen dazu.
Was meint ihr?
Hat jemand das schon ausprobiert

Mehr lesen

8. Dezember 2007 um 19:14

Also..
ich hatte das buch auch!habs auch nicht übers herz gebracht meine tochter schreien zu lassen!manche kinder schlafen halt allein ohne probleme ein und manche sind vielleicht einfach anhänglicher!meine grosse ist jetzt 4j. und ich lese ihr immer abends noch eine geschichte vor und warte bis sie schläft,weil sie auch noch ihre kuscheleinheiten braucht!und die kleine werde ich auch nicht schreien lassen beim einschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2007 um 22:26

Habe sehr positive Erfahrungen gemacht
Mir ging es nach der Geburt meines Sohnes ein halbes Jahr gesundheitlich sehr schlecht, und so war es für ungestörter Nachtschlaf sehr wichtig. Wie mein Sohn 6 Monate alt war, bin ich dann nach dem Buch vorgegangen und nach 2 Tagen schlief mein Sohn von alleine ein und mehr oder weniger durch. Jetzt ist er 2,5 und wir müssen immer wieder mal kämpfen, aber er hat das schöne und selbstbewusste Vertrauen in sich selbst, dass er es alleine schaffen kann. Man bekommt auch sehr schnell ein Gespür dafür, wenn ihm wirklich was fehlt, dann bin ich natürlich für ihn da.
So klein sie sind, aber unsere Kinder werden sehr schnell konditioniert, d.h. sie gewöhnen sich sehr schnell an einen Zustand und wollen ihn dann immer wieder herstellen. Bei unserem Sohn war es der Schnuller. Mehr als 10 Mal schrie er nachts, weil er rausgefallen war, nachdem er mit ihm eingeschlafen war. Das war der reinste Horror für uns aber auch für IHN! Er wachte jedesmal auf, wenn der Schnuller weg war und hatte keine ungestörte Nachtruhe. Dann haben wir nach der Methode ihm zum Einschlafen keinen Schnuller mehr gegeben. Er musste nur einmal oder zweimal zum Einschlafen schreien, aber dann die ganze Nacht nicht mehr und das hält an.
Du musst selber in Dich reinspüren, was Du Deinem Kind zutrauen kannst und Dir zumuten willst. Viele meiner Freundinnen haben eine höhere Leidensgrenze als ich und können problemlos nachts aufstehen auch noch bei ihren 4 jährigen Kindern. Dann lass es sein. Aber wenn Du es Dir und Deinem Kind zutraust, dann mach es!
Mein Sohn hat dadurch definitiv keinen Schaden bekommen nur einen gesunden und friedlichen selbstbestimmten Schlaf!
Lillifi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2007 um 23:26

Mein Sohn ist nun 5 Jahre alt und...
schläft seit er 9 Monate ist ohne Probleme ein und durch, dank diesem Buch ;O)) Als Säugling schlief er immer an meiner Brust ein und als ich ihn dann mit ca. 9 Monaten abstillte, musste ich ihn zum Einschlafen immer herumtragen. Aber das war für mich keine Lösung, da die Kinder ja auch immer schwerer werden und es jeden Tag länger dauerte, bis er einschlief ! Dann habe ich die Methode aus diesem Buch ausprobiert und nach 2 Tagen schlief er alleine ein und durch - klar hat er am Anfang ziemlich geweint, aber ich bin ja immer wieder zu ihm herein, habe ihm gut zugeredet und ihn gestreichelt. Der 1. Tag war hart, denn es hat ganze 2 Stunden gedauert, bis er eingeschlafen ist - aber er hat nur aus Zorn geweint und nicht, weil ihm irgendetwas fehlte (das habe ich an seinem Weinen ganz genau gehört) - am 2. Tag ging die Prozedur nochmals ca. 20 Minuten und am 3. Tag habe ich ihn in sein Bettchen gelegt und er hat sofort geschlafen.
Und eines möchte ich noch dazu sagen: mit 8 oder 9 Monaten kann ein Kind durchaus schon mal 3 Minuten weinen, ohne, dass es einen Schaden davonträgt - man geht ja auch schließlich immer wieder ins Zimmer, um das Kind zu trösten - klar braucht man starke Nerven, da es den Mamas schon ein wenig weh tut, wenn der kleine Schatz so weinen muss - aber es ist nur zum Besten aller Beteiligten. Denn, wenn ein Kind alleine einschlafen kann, dann kann es in der Regel auch nachts, wenn es aufwacht gleich weiterschlafen, da es ja kein Ritual, wie z.B. herumgetragen zu werden, braucht.
Also, lass Dich nicht entmutigen, denn ich kenne sehr viele, die die Methode dieses Buches angewandt haben - mit Erfolg !!!!!!!! Und alle Kinder sind fröhliche, selbstbewusste und ausgeglichene Kinder mit keinerlei Schäden. Und die Mütter sind ausgeschlafen und ebenfalls zufrieden. Also, was soll an diesem Buch so falsch sein ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2008 um 0:20

Liebe Jordie7
ich hatte bis vor 3 Tagen auch das gleiche Problem. Ich stand dem Buch auch sehr sehr skeptisch gegenüber.. Ich konnte mir auch nicht vorstellen diese Methode bei meinem Sohn anzuwenden. Mein Kleiner, fast 9 Monate alt, schlief nur noch an der Brust ein und wurde bis zu 8! mal wach in der Nacht und verlangte die Brust um wieder einzuschlafen. Meine Kinderärztin riet mir zu diesem Buch. Heute, der Dritte Tag, schlief unser Schatz ganz ohne weinen ein.. Die erste Nacht war echt hart, ich hatte aber die Unterstützung meines Mannes..Die zweite Nacht war da schon viel einfacher. Lasse dir nicht von den "gespielten übereifrigen" Müttern einreden es sei unmenschlich seinem Kind das selbständige ein-und durschlafen beizubringen. Ich wünsche dir und deinem Kind alles Gute und berichte mal wie es so gelaufen ist.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest