Home / Forum / Meine Familie / Ist Ohrfeigen die richtige erziehung?

Ist Ohrfeigen die richtige erziehung?

5. August 2009 um 16:32

Hallo ich habe einen 16 Jährigen Sohn der nicht mehr meine Regeln einhalten will! Wenn ich ihn dan schimpfe weil er mal wieder 2 Stunden zu spät kommt beleidigt er mich oder bockt rum.
Irgendwann rutscht mir dan die Hand aus das tut mir dan aber auch sofort wieder leid aber komischerweise sobald mein herr Sohn eine geklatscht bekommen hat ist er einsichtig und endschuldigt sich sofort für sein verhalten!
Ist das normal? Es tut mir immer furchbar leid wen ich ihm eine geklatscht habe aber dies zeigt immer wieder zu meinem erstaunen sofortige wirkung.

andere strafen wirken einfach nicht wenn er hausarest hat geht er trotzdem raus. taschengeld entzug, klaut er geld von mir.

Ich wollt einfach mal eure meinung dazu hören.
Lg

Mehr lesen

5. August 2009 um 17:37

Hmmmm
ja pubertät is scho schwierig. aber ich denke ohrfeigen is net der richtige weg!! hast denn scho ma mit ihm geredet warum er die grenzen nicht mehr einhält?? versuchs doch ma auf die vernünftige diplomatische schiene. wenn das nicht funzt, dann kann ich dir n buch empfehlen das heisst " das grosse kinderbuch- wenn kleine menschen gross werden " sind sämtliche situationen beschrieben von baby bis 16 jahre ich finds hilfreich

viel glück und starke nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 1:28

Junge Frauen übrigens auch...
als ich in der Pupertät war, hat mich nichts so genervt, wie das ewige Palaber meiner Mutter. Ich hätte 100 Ohrfeigen in Kauf genommen, hätte ich mir ncht laufend dieses Gequatsche anhören müssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 15:15


Schlagen ist das Allerletzte.

Ins Gesicht schlagen bzw ins Gesicht geschlagen zu werden ist eine absolute Demütigung!
Du solltest Dich schämen die Hand gegen Dein Kind zu erheben

Du hast in der Erziehung eindeutig etwas falsch gemacht, sonst hättet Ihr diese Problem zu Hause nicht.

Wann war Gewalt jemals eine Lösung?

Ich verstehe Eltern immer nicht, die rumjaulen das sie mit Ihren "Erziehungsmethoden" nicht weiter kommen. Wenn eine "Strafe" beim ersten Mal nicht wirkt, dann wirkt sie auch beim 2. oder 3. mal nicht. (Davon abgesehen sind Bestrafungen und Belohnungen nicht sinnvoll!)

Wundere Dich nicht, wenn Dein Sohn i-wann komplett den Respekt vor Dir verliert. - Ich jedenfalls hätte ihn verloren, wäre ich in der Kindheit / Jugendzeit geschlagen wurden.

Ich kann Deinen Unmut durchaus nachvollziehen, aber mit Ohrfeigen erreichst Du nichts. Merkst selbst, neeh?!

Vielleicht habe ich, was so etwas angeht auch ein etwas "strengeres Denken", aber in meiner Einrichtung (ich arbeite mit schwer erziebaren Kindern und Jugendlichen) kann ich auch nicht so agieren und ihnen mal eben eine Klatschen wenn sie mal wieder zu spät "nach Haus kommen", etc. Dafür gibt es andere "Mittelchen", pädagogisch kleine Tricks und Kniffe.

Wenn Du das Gefühl hast nicht mehr mit ihm klarzukommen dann such Dir pädagogische Hilfe oder kauf Dir nen Erziehungsratgeber, aber lass die Hand unten.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 23:10
In Antwort auf sukie_12698603


Schlagen ist das Allerletzte.

Ins Gesicht schlagen bzw ins Gesicht geschlagen zu werden ist eine absolute Demütigung!
Du solltest Dich schämen die Hand gegen Dein Kind zu erheben

Du hast in der Erziehung eindeutig etwas falsch gemacht, sonst hättet Ihr diese Problem zu Hause nicht.

Wann war Gewalt jemals eine Lösung?

Ich verstehe Eltern immer nicht, die rumjaulen das sie mit Ihren "Erziehungsmethoden" nicht weiter kommen. Wenn eine "Strafe" beim ersten Mal nicht wirkt, dann wirkt sie auch beim 2. oder 3. mal nicht. (Davon abgesehen sind Bestrafungen und Belohnungen nicht sinnvoll!)

Wundere Dich nicht, wenn Dein Sohn i-wann komplett den Respekt vor Dir verliert. - Ich jedenfalls hätte ihn verloren, wäre ich in der Kindheit / Jugendzeit geschlagen wurden.

Ich kann Deinen Unmut durchaus nachvollziehen, aber mit Ohrfeigen erreichst Du nichts. Merkst selbst, neeh?!

Vielleicht habe ich, was so etwas angeht auch ein etwas "strengeres Denken", aber in meiner Einrichtung (ich arbeite mit schwer erziebaren Kindern und Jugendlichen) kann ich auch nicht so agieren und ihnen mal eben eine Klatschen wenn sie mal wieder zu spät "nach Haus kommen", etc. Dafür gibt es andere "Mittelchen", pädagogisch kleine Tricks und Kniffe.

Wenn Du das Gefühl hast nicht mehr mit ihm klarzukommen dann such Dir pädagogische Hilfe oder kauf Dir nen Erziehungsratgeber, aber lass die Hand unten.


Naja
Die Ohrfeige wirkt doch, die anderen Sachen sind die die nicht wirken. Ich selber Maße mir erst mal kein Urteil an, meine Tochter wird erst 2, aber nachdem ich gelesen habe, dass die Pubertät noch einmal ein großer Wachstumsschub ist, wo das Gehirn ne Menge Veränderungen durchmacht und die Betroffenen selber nicht mehr zwischen richtig und falsch im Reflex unterscheiden können, bin ich mal gespannt wies bei uns wird. Ich hoffe natürlich ohne schlagen durchzukommen und nehm mirs auch vor, aber man soll niemals nie sagen. Ein Erziehungsproblem in 5 Sätzen erklärt zu bekommen gibt einem auch nicht die Möglichkeit es objektiv zu beurteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2009 um 13:57

Wie wärs,wenn du einfach mal mit ihm redest....
Ich meine nicht schimpfen,wenn er wiedermal zu spät kommt,oder ihr am Essenstidch sitzt,sondern wenn ihr allebeide zu Hause seit und ihr KEINEN Streit hattet.

Dann frag ihn doch mal,wie es ihm geht,ob er Probleme hat,was mit ihm los ist!
Wenn er dir noch vertraut,obwohl du ihn geschlagen hast,wird er vielleicht offen zu dir sein.

Bestrafe ihn nicht für Sachen,in dem Du ihn schlägst,oder Hausarrest gibst,sondern sprich mit ihm und mache ihm klar,wenn er behandelt werden möchte,wie ein Erwachsener,dann muss er sich auch an die Regeln halten.

Wir alle waren mal in dem Alter und hatten Phasen in denen wir aufmüpfig waren und wir gedacht haben,dass uns keiner versteht;vielleicht haben dich deine Eltern auch geschlagen?

Bei mir war es so,aber was noch schlimmer ist,ist deinen Sohn zu ignorieren!
Das hat mein Vater mit mir und meiner Schwester gemacht,seitdem wir klein waren.
Wenn er böse auf uns war,hat er Wochenlang nicht mit uns gesprochen-und wir haben es dann später auch mit ihm gemacht.

Das ist sinnlos und verschlimmert alles noch!

Also,red mit ihm und mach ihm klar,dass es so nicht weitergehen kann und er dich auch nicht beleidigen darf.
Indem du ihn schlägst,zeigst du ihm nur,das man jemanden respektlos behandeln darf.

Vielleicht möchtest du dich ja auch nochmal für die Ohrfeigen entschuldigen!?

Ich wünsche euch beiden alles Gute für die Zukunft und hoffe,dass es wieder mit euch klappt!

lg,mamilein89

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2009 um 20:56
In Antwort auf mei_12436870

Hmmmm
ja pubertät is scho schwierig. aber ich denke ohrfeigen is net der richtige weg!! hast denn scho ma mit ihm geredet warum er die grenzen nicht mehr einhält?? versuchs doch ma auf die vernünftige diplomatische schiene. wenn das nicht funzt, dann kann ich dir n buch empfehlen das heisst " das grosse kinderbuch- wenn kleine menschen gross werden " sind sämtliche situationen beschrieben von baby bis 16 jahre ich finds hilfreich

viel glück und starke nerven

Reden
hilft nur wenn der andere auch Reden oder zuhören möchte, also reden ist nicht immer der richtige weg, wenn ich mal in der Pubi ne Backpfeife bekommen habe tjiaah war in dem moment schlimm ich war traurig hat mich kurz auch wachgerüttelt ja und heute trage ich auch keinen Schaden davon und ich kann dich Beruhigen du bist nicht das aller letzte oder sooo,
wie es hier einige andeuten.
du solltest versuchen einen Weg zu finden damit es bitte ohne die Ohrfeigen klappt.

Beispiel: Ich möchte das du in zukunft pünktlich nach Hause kommst, schaffst du das?
Wenn er ja sagt is ok wenn nein vielleicht ich weiss nicht antwortet, dann

Ja dann werde ich dir Helfen damit du es schaffst ich Rufe dich rechtzeitig an und erinnere dich daran falls es dennoch nicht klappt kannst du dich für die nächsten Tage von deiner Konsole verabschieden!!!!

Na ja so ähnlich würde ich es vesuchen mit einem Klaren ernstgemeinten ton.

Bei mir hat damals sowas funktioniert vor allem wenns von meinem Vater kam.

kleine Kinder darf man niemals ohrfeigen, aber bei einem Pubi wenn es mal ausrutscht aus verzweiflung kann ich es verstehen dennoch müsste es auch ohne gehen.
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2009 um 21:15

@ keks110
Du hast geschrieben:

"kleine Kinder darf man niemals ohrfeigen, aber bei einem Pubi wenn es mal ausrutscht aus verzweiflung kann ich es verstehen dennoch müsste es auch ohne gehen."

Was ist der Unterschied zwischen kleinen Kindern und Pubis?
Es bliebe doch dann trotzdem DEIN Kind und ein Mensch.
Und man schlägt generell keine Menschen,egal ob groß oder klein,oder?

Natürlich verstehe ich die Verzweiflung und ich finds auch nicht gut wenn die thread-stellerin als schlechter Mensch dargestellt wird,aber das alles rechtfertigt niemals Ohrfeigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2009 um 21:46

Nein... das hilft überhaupt nicht...
glaube mir, ich bin keine von diesen super antiautoritären Müttern, die noch nicht einmal im scharfen Ton mit ihren Kinder reden, aber schlafen ist wirklich nicht richtig. Ich weiß, manchmal ist man so wütend und machtlos, aber versuche doch mal Dir den Sinn des ganzen vor Augen zu führen... Du tust ihm weh, erniedrigst einen Menschen, in dem Du ihm ins Gesicht schlägst. Wundere Dich nicht, wenn er irgendwann zurückhaut und wahrscheinlich hat er mit 16 schon mehr Kraft wie Du. Glaube mir, andere Strafen werden helfen, Du mußt nur konsequent sein. Er wird vielleicht damit drohen abzuhauen, stell ihm einen Koffer hin, es wird ihn schocken. Sollte er Dir Geld klauen, laß ihn gehen, packe gleich wenn die Türe hinter ihm zu ist, Fernseher, PC und Konsole etc. (meistens haben diese Früchtchen ja auch noch alles was das Herz begehrt) in den Keller, schließe ab, sag Deinem erstaunten Kind es ist weg fertig. Wenn er Dich beklaut, muß Du ja schließlich gucken, wie das fehlende Geld wieder reinkommt. Geht er trotz Hausarrest weg, ermahne ihn einige Male, hält er sich nicht dran, schließe die Türe ab, laß den Schlüssel von innen stecken, Schelle aus, mal sehen was er tut. Und vor allem, suche Dir professionelle Hilfe, nicht mehr Herr über sein Kind zu werden ist nicht gut. Klar sind sie in dem Alter alle kleine Rebellen, aber stehlen und Dich beschimpfen zeigt schon ein hohes Potential, dass es mit wachsendem Alter nicht besser wird. Manchmal ist der bessere Weg für beide, einfach mal zur "Rabenmutter" zu werden und ihn vorläufig "fallen" zu lassen, damit ein Kind wieder zur Besinnung kommt. Es schmerzt Dich wahrscheinlich am meisten und es wird Dir soooo weh tun, aber damit verhinderst Du wahrscheinlich schlimmeres.

Rede mal mit einem Therapeuten darüber....

LG Ninusch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2009 um 21:19

...
Hallo, ich finde es auch nicht so gut wenn Du ihn schlägst. Es wäre wichtig daß Du ihm sagst warum Du es nicht gut findest wenn er sich nicht an abgemachte Zeiten hält. Sage ihm daß Du Dir fürchterliche Sorgen um ihn machst und wenn er wirklich mal nicht pünktlich sein kann daß er wenigstens kurz anruft damit Du weißt das alles in Ordnung ist. Ich kann mich noch erinnern daß ich als 16jährige leider auch oft zu spät nach Hause gekommen bin weil die anderen mich manchmal überredet haben noch zu bleiben (und manchmal ist es schwierig nein zu sagen) oder wir noch auf unser "Taxi" gewartet haben. Das Wichtigste ist Reden. Ich weiß in dem Alter ist es zwischen Eltern und Kindern immer schwierig miteinander auszukommen aber trotzdem müßt ihr miteinander reden und das sollte ohne Zorn und irgendwelcher Vorwürfe geschehen. Sonst wird die Mauer zwischen Euch immer größer. Lade mal seinen besten Freund zu Euch nach Hause ein dann kannst Du Dir ein Bild davon machen mit welchen Leuten er Kontakt hat. In diesem Alter ist der Einfluß gleichaltriger sehr groß. Und erinnere Dich daran was Du als Teenager gemacht hast und erzähle ihm von Deinen Erfahrungen - das verbindet. Und sage ihm daß Du nur das Beste für ihn willst und er sich deswegen auch an gewisse Regeln halten muß - damit er es später nicht schwer hat im Leben. Jedenfalls muß Du ihm klarmachen wo Deine Bedenken sind und welche Gefühle Du hast. Ich bin mir sicher wenn das alles liebevoll (ohne den anderen zu erdrücken) geschieht, dann wird er sich auch wieder ein bißchen öffnen und Dich an seinem Leben teilhaben lassen so daß Du Dir weniger Sorgen zu machen brauchst. Ich wünsche Dir alles Gute - Du wirst das schon schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2009 um 18:33

Ohrfeigen

Hallo Christin ...
Also Ohrfeigen gehen gar nicht , Allerdings kann er natürlich nicht ungestraft Geld entwenden .
Wenn du magst erkläre ich dir weiteres gerne unter
womble0711@yahoo.de
Mfg
Daniel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook