Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Ist meine Freundin neidisch auf meiner Tochter?

14. September 2010 um 23:27 Letzte Antwort: 15. September 2010 um 13:49

Es geht um folgendes meine Freundin und ich kennen uns seit der Krabbelgruppe.Sie hat 2 Kinder 10 und 7 Jahre alt,meine beiden Jüngsten sind 8 und 10 Jahre alt.

Ihr Sohn geht in die 4.Klasse Grundschule,meine geht in die 5.Klasse Gymnasium.

Ihr Sohn kam mit knapp 7 Jahre in die Schule und meine war noch 5 und ist dann 6 geworden.Schon damals hat sie versucht es mir aus zu reden meine Tochter frühzeitig einschulen zu lassen.Obwohl alle Kiga,Gesundheitsamt gesagt haben das sei schulreif ist.

Ständig liegt mir meine Freundin in den Ohren,kannst du deine Tochter nicht doch noch runter nehmen auf Real.Das Gymnasium ist bekannt das viel gemoppt wird.
Andere hätten angeblich schon Wetten abgeschloßen das sie eh bald runter fliegt usw.Als ich sie fragte wer dies sagt,meinte sie das interessiert nicht.Glaube langsam das es von ihr kommt.

Meine Tochter geht zwar erst seit kurzem aufs Gymnasium,aber ich habe nicht das Gefühl das sie überfordert ist im Gegenteil.

Wir reden zwar über viel,aber nicht über alles.Habe gehört so wie es aussieht ist ihr Sohn für die Hauptschule geeignet.

Ich habe nie damit angegeben das meine Tochter die Empfehlung für das Gymnasium bekam im Gegenteil mir ist es manchmal sogar peinlich wenn Leute fragen auf welcher Schule meine Tochter geht.Meine beiden ältesten Töchter gehen ebenfalls aufs Gymnasium.

Was meint ihr?Ist meine Freundin neidisch,oder meint sie es nur gut?

Danke schon mal

LG Simona

Mehr lesen

15. September 2010 um 13:47


Das ist doch keine Frage!!! Du siehst doch, wie es deiner Tochter geht. Wenn nicht, dann frag sie. Und wenn es ihr gut geht und sie sich wohl fühlt, dann ist doch alles bestens.

Mir scheint es eher so, als hätte deine Freundin ein Ego-Problem damit, daß ihr Sohn "nur" in die 4. Klasse geht und "nur" die Empfehlung für die Hauptschule bekommt. Sie hat noch nicht kapiert, daß man ein Kind nehmen muß, wie es ist und in seinen Stärken und Schwächen forden und fördern sollte.

Und warum "angeben", "nur" weil ein Kind aufs Gymnasium geht? Wäre das denn in den Augen deiner Freundin ein Grund zum Angeben? Geht mir z.B. gar nicht ein..... Es gibt "blöde" Gymnasiasten genauso wie es "sehr kluge" Hauptschüler gibt. Oft entscheidet sich Talent, Genie -wie auch immer wir es nennen wollen- doch sowieso erst dann, wenn die Kinder/ jungen Erwachsenen DAS lernen können und dürfen, was sie sich selbst ausgesucht haben.

Ich würde ihr mal ganz klar sagen, daß sie die längste Zeit meine Freundin gewesen ist, wenn sie nicht endlich mit dieser Art aufhört und ihren persönlichen Frust auf deine Tochter projeziert.

LG Zimt

Gefällt mir
15. September 2010 um 13:49

Das kommt aufs Bundesland an
Hi,

bisher wars ja -glaub ich in allen Bundesländern so- , daß der Stichtag der 30. Juni war. Also die Kinder, die bis zum 30.6. 6 Jahre alt waren, kamen in die Schule (außer sie wurden zurückgestuft). In einigen Bundesländern wurde bzw. soll das geändert werden, daß die Einschulung nach Kalenderjahr 1.1.-1.12. geht. Also daß alle Kinder eines Geburtsjahres eingeschult werden.

LG Zimt

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers