Home / Forum / Meine Familie / Ist das das Leben was ich führen will?

Ist das das Leben was ich führen will?

23. Januar 2012 um 16:26

Hallo, ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er hat aus seiner Ehe zwei Mädchen (17,14Jahre). Seit einem Jahr wohnt die jüngste Tochter bei uns, weil die Mutter Probleme mit ihr hatte.. Mittlerweile hat sie die Schule gewechselt (durch Wohnortwechsel) und wir sind in eine größere Wohnung gezogen..
Ich habe bevor ich ihn kennenlernte, ein sehr eigenständige Leben geführt - hatte mein Leben und konnte tun und lassen was ich wollte. Das Thema Kinder war für mcih nie ein Thema.
Bevor die Jüngste zu uns zog, kamen die Mädchen alle 14Tage und teils der Ferien...damit konnte ich Leben.. Nun, da sie bei uns lebt und mitten in der Pubertät ist, frag ich mich immer öfter, ob es wirklich das Leben ist, was ich führen möchte. Ich habe eigentlich ja nur die Wahl zwischen: mitmachen. oder mich von dem Mann, den ich über alles liebe, trennen.
Mir fehlt meine Unabhängigkeit...jetzt wird mein Tagesablauf, mein Leben von ihr bestimmt...und dabei haben wir keine emotionale Bindung. Ich bin für sie nicht mehr als eine Köchin, Putze...und halt da. ich möchte das gar nicht ändern, aber ich möchte einfach nur wieder ICH sein dürfen. Ohne jeden Tag Streit und Stress, weil sie sich null an Regeln hält und komplett egoistisch ist ich will wieder ausgehen, wenn ich es will, will wieder Städtetripps machen und wenn mir danach ist, auch einfach gar nix.
Es ist so schwierig...ich liebe ihn so sehr. Ist es einGrund ihn zu verlassen: Nein.die Alternative ist die, das ich die nächste 4 Jahre "durchhalte" und versuch das beste draus zu machen.

Gibts irgendwo jemand, der meine Situation kennt und/oder versteht????

Mehr lesen

24. Januar 2012 um 16:44

Was
sagt Dein Freund dazu? Gehst Du arbeiten?

Wieso kannst Du nicht auch ausgehen? Ist er nicht da abends oder kann die 14jährige nicht mal alleine bleiben?

Fragen über Fragen Aber es ist ja nicht Deine Tochter, von daher besteht doch eindeutig Kommunikationsbedarf. Erstens zwischen Dir und Deinem Freund und dann mal zu dritt. Denn wenn sie bei Euch wohnt, muss sie sich an Regeln halten und auch im Haushalt mithelfen. Tut sie das nicht, gibt es Konsequenzen und da müssen Du und Dein Freund an einem Strang ziehen. Kann ja nicht sein, dass Du sein Kind alleine erziehst.

"Durchhalten" ist keine Lösung, das macht Dich auf Dauer nur kaputt und unglücklich.

Klar liebst Du Deinen Partner, aber deswegen muss man sich nicht verbiegen lassen.

Liebe Grüsse

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen