Forum / Meine Familie / Familie - Jugendliche

Internet - Onlinespiel. Eine Gefahr?

1. Februar 2008 um 15:20 Letzte Antwort: 5. Februar 2008 um 23:11

Mein Sohn (12)erzählte mir, dass er an Online Spielen teilnimmt.

Er sitzt stundenlang am Rechner und spielt so ein Spiel.

Hab mir die Internet-Adresse aufgeschrieben:

http://s5.gladiatus.de/game/c.php?uid=60098

Ist das ein schlimmes Spiel? Man hört ja dauernd Dinge in den Medien.

Habt Ihr Erfahrungen mit Onlinespielen gemacht?

Wie soll ich mich verhalten. Ihm das verbieten?

LG

Mehr lesen

1. Februar 2008 um 17:23

Setz dich neben Ihn und schau Ihm zu.....
und entscheide dann ob du Ihm das spielen verbieten willst. Könnte mir nur vorstellen das er dann "ausflippt". Sage Ihm das du das Spiel net gut findest, und warum und sage Ihm auch das du Angst hast das Ihm das Spiel seiner Seele nicht gut tut. Versuche einen Kompromiss zu finden, gehe mit Ihm ein Spiel kaufen, welches Ihr beide gut findet.

Hoffe ich konnte gute Tipps geben

manzifant

Gefällt mir

1. Februar 2008 um 22:38
In Antwort auf

Setz dich neben Ihn und schau Ihm zu.....
und entscheide dann ob du Ihm das spielen verbieten willst. Könnte mir nur vorstellen das er dann "ausflippt". Sage Ihm das du das Spiel net gut findest, und warum und sage Ihm auch das du Angst hast das Ihm das Spiel seiner Seele nicht gut tut. Versuche einen Kompromiss zu finden, gehe mit Ihm ein Spiel kaufen, welches Ihr beide gut findet.

Hoffe ich konnte gute Tipps geben

manzifant

Ich kenne 18jährige Pc-Süchtige.
Jetzt kannst du noch Grenzen setzen und kannst
einschreiten. Es wird auch empfohlen bei Kindern, die Zeit am PC festzulegen. Und zwar bist du als die Erziehungsberechtigte gefordert. Ich kenne 18 Jährige deren Welt findet nur noch am PC statt. Die Schule wird vernachlässigt, Freunde gibt es keine mehr, alles ist ihnen gleichgültig und die Ehe der Eltern am zerbrechen, weil sie sich gegenseitig die Schuld geben und hoffen, dass ein Wunder geschieht. Bei einem 18 Jährigen kannst du nicht mehr viel machen, außer ihn auf die Straße setzten und das ist dann ein harter Schritt. Warum schreib ich dir das? Nicht um dir Gruselmärchen zu erzählen, die irgendwo stattfinden, sondern die gibt es überall und zwar viel mehr als du glaubt. Süchte vorallem Spielsucht und PC/Internetsucht nehmen in einem gewaltigen Maß zu und die Dunkelziffer ist sehr hoch, weil die Übergänge fließend sind. Wo hört die Normalität auf und wo fängt die Sucht an.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir

5. Februar 2008 um 16:26

Hi
also wenn ich mir die Sreenshots so anschau, ist das ein Strategiespiel. Set dich einmal dazu und soe nach ob es evtl. auch Gewaltszenen enthält, was ich aber jetzt nicht vermute.

Von dieser Sorte Spiele gibt es Unmengen im Inet , mein Sohn spielt die auch, momentan Schlacht um Mittelerde.

Ich seh dass er hauptsächlich Gold, Eisen andere Materialien ankauft, die wieder verkauft, damit Siedlungen baut , auch mal jemandem angreift.

Aber man sieht keine bewegten Bilder nur Stanbilder bzw. ellenlange Zahlenkolonnen was er bereits angehäuft hat.

laaaaaaaaaaaaangweilig wenn du mich fragst.

was ich dir auf jeden Fall empfehlen würde : richte ein passwort ein, ich habe Windows XP Pro udn kann dort Benutzerkonten einrichten. Alle sind mit Passwörtern versehen und mein Sohn (14,5) darf nur am Abend 2 Stunden ins Inet zum chatten oder spielen. Diesen freiraum hat er udn den lass ich ihn.

der Grund warum ich das system *Nur Mama kennt das PW* eingeführt hatte war, als ich im verlauf nachsah einige nun sagen wir nicht so tolle Seiten entdeckte *gg*.

habe mit ihm darüber gesprochen, gesgat das wünsche ich nicht, und ihm dann mit einem Augenzwinkern erklärt , dass ich jetzt passwörter einführe.

das klappt bis jetzt tadellos (seit 2 Jahren)

wenn er das PW knacken kann, dann is er auch alt für mehr Freiraum , aber bis dahin, bevor er an den PC will muss er mich fragen.

hoffe das hilft dir weiter
lg babsi





Gefällt mir

5. Februar 2008 um 23:11
In Antwort auf

Hi
also wenn ich mir die Sreenshots so anschau, ist das ein Strategiespiel. Set dich einmal dazu und soe nach ob es evtl. auch Gewaltszenen enthält, was ich aber jetzt nicht vermute.

Von dieser Sorte Spiele gibt es Unmengen im Inet , mein Sohn spielt die auch, momentan Schlacht um Mittelerde.

Ich seh dass er hauptsächlich Gold, Eisen andere Materialien ankauft, die wieder verkauft, damit Siedlungen baut , auch mal jemandem angreift.

Aber man sieht keine bewegten Bilder nur Stanbilder bzw. ellenlange Zahlenkolonnen was er bereits angehäuft hat.

laaaaaaaaaaaaangweilig wenn du mich fragst.

was ich dir auf jeden Fall empfehlen würde : richte ein passwort ein, ich habe Windows XP Pro udn kann dort Benutzerkonten einrichten. Alle sind mit Passwörtern versehen und mein Sohn (14,5) darf nur am Abend 2 Stunden ins Inet zum chatten oder spielen. Diesen freiraum hat er udn den lass ich ihn.

der Grund warum ich das system *Nur Mama kennt das PW* eingeführt hatte war, als ich im verlauf nachsah einige nun sagen wir nicht so tolle Seiten entdeckte *gg*.

habe mit ihm darüber gesprochen, gesgat das wünsche ich nicht, und ihm dann mit einem Augenzwinkern erklärt , dass ich jetzt passwörter einführe.

das klappt bis jetzt tadellos (seit 2 Jahren)

wenn er das PW knacken kann, dann is er auch alt für mehr Freiraum , aber bis dahin, bevor er an den PC will muss er mich fragen.

hoffe das hilft dir weiter
lg babsi





@babsi
herzlichen Glückwunsch, ich finde es gut, dass
du eine liebevolle "Erzieherin" sprich Mutter
bist die Grenzen setzt oder in diesem Fall ein
zeitliches Limit und gewisse Einschränkungen.
Gruß Melike

Gefällt mir