Home / Forum / Meine Familie / Initative Gründen.. Wer würde es in Anspruch nehmen?!

Initative Gründen.. Wer würde es in Anspruch nehmen?!

13. Juni 2017 um 13:55

Hey,

Ich beobachtete, dass es einige Leute gibt, die in einer Fremden Stadt sich alleine durchschlagen müssen, trotz Partner.
So bekomme ich immer wieder die volle Breitseite zu spüren.

Deswegen möchte ich eine Initative Gründen die Schwanger und frisch gebackenen Eltern durch den Alltag. Sie zu den Ämtern begleitet, mal das ein oder andere mitmacht.
Ja, ich war auch in der Schwangerschaft (und bin es immer noch meistens allein).
Hätte mein Partner eine Haushaltsaufteilung konsequent durchgesetzt, wäre mein Schwangerschaft
- mit Schulalltag,
- Haushalt,
- Einkauf und Extremer Mütigkeit,
- niemand zum Sprechen oder Helfen von schweren Sachen tragen,
kein Hölle gewesen.
Dazu kam noch, dass ich auch keine freie Hebamme fand, weil in meinen Stadtteil nur 50%der Schwangeren eine Hebamme ab bekommen. So war ich zusätzlich mit vielen Fragen allein gelassen. Und auch danach gab es auch noch lange Zeit Schwierigkeiten.
Frustierten war,das selbst das Jugendamt mich ablehnte.
Es hat mich Stark gemacht. Mir ist bewusst das es nur ein tropfen auf den heißen Stein ist, aber warum sollen nur Alte oder Behinderte solche "Begleitungshilfen" nutzen können!?
Und nach vielen Überlegungen, wollte ich mal in der Runde fragen:
Was haltet ihr davon? Und werde würde sowas denn ggf. Unverbindlich in Anspruch nehmen?

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen