Home / Forum / Meine Familie / In welchem Abstand habt ihr eure Zwerge bekommen?

In welchem Abstand habt ihr eure Zwerge bekommen?

9. September 2013 um 13:23

Hallo liebe Mamis,

wie weit sind eure Kinder auseinander und wie war es für euch. Wie haben die Großen in der ersten Zeit reagiert? Bitte keine Honigschmiererei ala meine Große hat nie Eifersucht gezeigt und jede Stinkewindel weggebracht.. Seid mal richtig ehrlich.

LG Valjo

Mehr lesen

9. September 2013 um 14:13

Naaaja....
Wir haben 2 Jahre und 3 Tage Unterschied zwsch den Mädels.

Die Große wird bald 4 und die Kleine 2....

Gerade ists mal wieder Horror, dazwischen ists auch mal schön.

Die Große führt sich grad auf wie Sau,
ignoriert alle bestehenden Regeln, testet biszur Verzweiflung.

Die Kleine zahnt final und dementsprechend erschöpfend.

Es kommen aber hofftl auch wieder andere Zeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2013 um 9:20
In Antwort auf duana_12873869

Naaaja....
Wir haben 2 Jahre und 3 Tage Unterschied zwsch den Mädels.

Die Große wird bald 4 und die Kleine 2....

Gerade ists mal wieder Horror, dazwischen ists auch mal schön.

Die Große führt sich grad auf wie Sau,
ignoriert alle bestehenden Regeln, testet biszur Verzweiflung.

Die Kleine zahnt final und dementsprechend erschöpfend.

Es kommen aber hofftl auch wieder andere Zeiten

Oje
Wir überlegen ja auch ein zweites zu bekommen. Unsere Maus ist jetzt 13 Monate alt. Klingt wirklich nicht leicht. Ne Bekannt hat 2 Mäuse im Alter von 4 und 2 und schwärmte nur. Die beiden spielen so toll und sie würde es immer wieder so machen. Nur das erste JAhr sei halt etwas anstrengend gewesen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2013 um 10:53


Hallo,
also meine 3 und 14 bzw. 11 Jahre.
Also als meine Tochter 3 Jahre war und ein Brüderchen bekommen hat, sagte sie Anfangs immer das Baby, aber bald darauf hat sie ihn bemuttert, sie fing wieder an einzunässen in der Nacht, dem haben wir dann mit einem Pipikalender ( empfehlung vom Kinderarzt) abgeholfen. Sonst gab es außer den üblichen Geschwisterstreitereien keine großen Probleme,die beiden verstehen sich erstaunlicher Weise immer noch gut trotz Pupertät und ihre kleine Schwester lieben sie, sind nur manchmal genervt von ihr. Aber das ist ja völlig normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2013 um 14:33
In Antwort auf emine_12923508

Oje
Wir überlegen ja auch ein zweites zu bekommen. Unsere Maus ist jetzt 13 Monate alt. Klingt wirklich nicht leicht. Ne Bekannt hat 2 Mäuse im Alter von 4 und 2 und schwärmte nur. Die beiden spielen so toll und sie würde es immer wieder so machen. Nur das erste JAhr sei halt etwas anstrengend gewesen.

LG

Ach, das kann doch in jeder familie anders sein...
Viele Leute beschönigen gerne, die Erinnerung in Sachen Kindern erscheint oft rosiger im Nachhinein, man will ja auch keine Angst verbreiten.

Es ist jetzt auch nicht die Hölle auf Erden.....Aber eben auch oft kein Spaziergang.

Trotzdem ists gut, weils auch oft genug echt schön ist und weil es einfach so ist

Heute würde ich vllt 3-4 Jahre dazwischen lassen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2013 um 10:05


Als mein Sohn gerade 9 monate alt war, beschlossen wir, dass wir gern ein zweites wollten...allerdings hätte ich nicht gedacht, dass es gleich beim ersten Mal klappt, beim Großen hatte es 1 1/2 Jahre gedauert ...
So kam es, dass die Jungs einen Altersunterschief von 17 Monaten haben...

Die ersten Wochen waren so furchtbar anstrengend. Der Große hat ziemlich oft mit Bronchitis zu kämpfen und der Kleine hatte die ersten Wochen große Schwierigkeiten Tag und Nacht zu unterscheiden ..Am Tag hatte ich also mit meinem 1 1/2 Jährigen kranken Sohn und dem Haushalt zu tun und Nachts mit einen wachen und weinendem Baby...Schlaf kannte ich nicht!!!...mein Mann war von 6:00 - 19:00 aus dem Haus und schlief im Wohnzimmer um für die Arbeit fit zu sein ...irgendwann konnte ich micht mehr und hab ihm dann Nachts um zwei den Kleinen dick in die Kinderwagentasche eingepackt und nach draußen geschickt...als er mit dem Zwerg wieder kam, schlief er tief und fest. Also habe ich ihn gleich da drin gelassen und bei offenem Fenster ins Schlafzimmer gestellt...und so schlief ich das erste mal seit der Geburt länger als eine halbe Stunde, bei offenem Fenster und -15 Grad im Februar!!!....Das ganze machten wir eine Woche bis er den Tag-Nacht-Rythmus drin hatte...

Als der Kleine dann am Tag auch mehr anwesend war, merkte ich erim Großen dass er schon mehr anfing, um meine Aufmerksamkeit zu buhlen...den Kleinen beachtete er wenig, klar erlegte ihm mal ein Spielzeug in den Wahrn, wenn er ihm zu laut wurde, mehr aber auch nicht...eigentlich hing er mir ständig am Bein und folgte mit bei jedem Schritt...

Jetzt sind die Zwei 4 und 5 Jahre alt, teilen sich aus platzgründen ein Zimmer und könnten unterschiedlicher nicht sein...dementsprechend viele Reibereien gibt es hier...manchmal schaffen sie aber doch zu hamonieren, wenn es darum geht Blödsinn zu machen z.B.

Ich kann mich aber entsinnen, dass es bei mir und meiner Schwester damals auch so war und nun sind wir, da wif schon lange nichg mehr bei den Eltern wohnen, ein Herz und eine Seele..ich habe also noch Hoffnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2013 um 13:14

22 Monate Unterschied!
Ich würde es immer wieder so machen! Es ist so toll! Meine Jungs sind jetzt 3,5 und 1,5 und Spielen wirklich Super zusammen. Die erste Woche war hart weil der große immer mit dem kleinen mitgeweint hat und einfach mit seinen Gefühlen nicht umgehen konnte. Mama und Papa haben dann auch mitgeweint aber nach zwei Wochen hatte ich das Gefühl er wusste garnicht mehr, dass es das Baby mal nicht gab!
Es war natürlich nicht alles rosig! Ich glaub da macht das alter keinen Unterschied. Was ich anstrengend empfand war das fertig machen für draußen weil der große sich ja noch nicht allein anziehen konnte.
Das erste Jahr ist jetzt rum und seit einigen Wochen finde ich es echt mal entspannt... Bis zur nächsten ansträgenden Phase oder einer wird krank oder beide

Glg
Rini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2013 um 8:03


Danke für eure Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 12:06

Bei meinen
beiden Töchtern sind es 4 Jahre und 6 Tage. Ich würde es immer wieder so machen. Klar streiten die sich, aber welche Geschwister tun dies nicht ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 22:22

Meine Drei
haben einen Abstand von sechs Jahren und 22 Monate.

Ich würde den großen Abstand am liebsten ausradieren.

Mein Sohn ist jetzt 10 und die Damen 4 und 2 Jahre alt. Ich würde nie wieder so lange warten. Oft tut mir der Große sogar leid, das er nicht auch einen Bruder hat, mit dem er sich so gut versteht wie die beiden Mädchen sich verstehen. Klar ist es anfangs anstrengend, wenn man 2 unter 2 hat, aber jetzt können sie sich schon richtig schön mtieinander beschäftigen.
Der Große hat gar kein Interesse mit den Zwergen zu spielen, vieleicht auch weil sie Mädchen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2013 um 7:41


Hallo,
Also die zwei grossen sind 6 und 8 jahre. Der kleine wird im oktober 2 jahre. Bei der grossen war es schlimm. Sie war extrem eifersüchtig! Auch wenn man nur morgens die kleinere aus dem bett in die küche getragen hat und essen gemacht hat fing sie an.. Aber jetzt (wo der kleine da ist) kann man sie nicht mehr trennen. Gegenüber dem kleinsten sind sie nicht so extrem eiferüchtig. Eigentlich sogut wie garnicht
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2013 um 11:34

20 Monate
Habe 2 töchter im abstand von 20 monaten und find es sehr gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2013 um 16:00

7 Jahre
sind es zwischen meinen ersten beiden...anfangs war der Große nicht so begeistert und ich befürchtete schon größte Eifersuchtsdrama aber dann hat er gemerkt, dass wir trotzdem noch für ihn da sind, mit ihm spielen usw...aber wie du schon sagtest, jede Stinkewindel hat er nicht weggebracht
Er war also manchmal auch zu grob zum Kleinen und hatte auch nicht ständig Lust sich mit ihm abzugeben...heute ist er trotzdem ein toller großer Bruder und hilft den Kleinen wenn sie was brauchen oder bringt ihnen Quatsch bei und manchmal hat er eben keine Lust auf seine kleinen Brüder, klar er ist 16...da hat man anderes im Kopf und ist auch mal genervt von seinen Geschwistern

Zwischen meinem 2. und 3. Sohn sind es dann 2 Jahre Abstand...ich hatte nicht mehr so große Angst vor Eifersucht und am Ende war er eifersüchtiger als der Große, was sich dann aber schnell gelegt hat....

Von meinem 3. zu meinem 4.Sohn sind es auch wieder zwei Jahre und genau so von meinem 4. zu meinem 5. Sohn, da gab es aber eigentlich nie Probleme mit Eifersucht...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2013 um 21:41

2Jahre und 11 monate
Im Juli 2. Kind bekommen, im Sep ist die grosse 3 geworden, Eifersucht, jaaaa aber ist okay- sie liebt ihren Bruder, nur manchmal hat sie ihn zum "fressen" gern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen