Home / Forum / Meine Familie / Impfen: soll ich jetzt oder soll i ned?

Impfen: soll ich jetzt oder soll i ned?

7. Dezember 2011 um 3:14

Am Do ist die U4 und grüble und grüble und grüble ob ich die maus jetzt schon impfen lassen soll. Sie hat geschwollene lymphknoten, wo man zwar sagt das sei normal, aber ich weiss einfach nicht. Eigentlich wollt ich mit dem ganzen impfkram warten bis sie ca 1 jahr alt ist, so dass sich das immunsystem schon erwas aufgebaut hat.

Was meint ihr?

Mehr lesen

7. Dezember 2011 um 5:44


hallo,

mein sohn (10,5 mo) ist auch noch nicht geimpft und ich warte, bis sich die blut-hirn-schranke geschlossen hat. das ist der zeitpunkt, wenn sie anfangen zu sprechen.
ich lass auch nur wenige impfungen zu. die MMR lass ich erst kurz vor der pubertät machen, da antikörper sich auch ohne krankheit bilden wenn kontakt zu trägern dieser krankheiten besteht (das sind im übrigen immer geimpfte kinder). ein bluttest wird vorher durchgeführt.

es ist natürlich eine gewissensfrage und jeder streht damit allein. ich habs noch nicht getan, denn ich denke, dass die nebenprodukte wie quecksilber oder rekombinantes eiweiß, nichts im gehirn meines sohnes zu suchen haben und dort großen schaden anrichten.

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 6:57
In Antwort auf mali_11969606


hallo,

mein sohn (10,5 mo) ist auch noch nicht geimpft und ich warte, bis sich die blut-hirn-schranke geschlossen hat. das ist der zeitpunkt, wenn sie anfangen zu sprechen.
ich lass auch nur wenige impfungen zu. die MMR lass ich erst kurz vor der pubertät machen, da antikörper sich auch ohne krankheit bilden wenn kontakt zu trägern dieser krankheiten besteht (das sind im übrigen immer geimpfte kinder). ein bluttest wird vorher durchgeführt.

es ist natürlich eine gewissensfrage und jeder streht damit allein. ich habs noch nicht getan, denn ich denke, dass die nebenprodukte wie quecksilber oder rekombinantes eiweiß, nichts im gehirn meines sohnes zu suchen haben und dort großen schaden anrichten.

alles gute


Ja eben auch diese blut-hirn-schranke war einer der gründe. Mein baby is noch sooooo klein...
Ich hoffe die KiÄ geht den weg mit mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 8:48
In Antwort auf haydee_986167


Ja eben auch diese blut-hirn-schranke war einer der gründe. Mein baby is noch sooooo klein...
Ich hoffe die KiÄ geht den weg mit mir


da drück ich dir die daumen.
ich hab ganz großes glück mit meiner kiä, die alternativen methoden den vorzug gibt ohne quacksalberisch daher zu kommen. ne echte perle unter den ganzen oldschool-ärzten hier. für die nehmen wir ne halbe stunde autofahrt in kauf.
aber letztendlich entscheidest du das, und nicht deine ärztin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 11:48


Ganz grob erklärt ist die Blut-Gehirn-Schranke (physiologische Barriere zwischen dem Blutkreislauf und dem Zentralnervensystem) dafür da, um Erreger, Toxine (im Blutkreislauf) daran zu hindern ins Gehirn zu gelangen.
Die Blut-Gehirn-Schranke ist erst mit dem 2 - 3 Lebensjahr geschlossen.

Eine Impfung ist ein injizierter, unwillkürlicher Fremdkontakt mit einigen fragwürdigen Substanzen, wo kein Mensch weiß, wie diese im Körper wirken bzw was sie auslösen. Da kommt dann wieder das Problem mit der Blut-Gehirn-Schranke, da ja die ersten Impfungen schon mit 2 bzw 3 Monaten durchgeführt werden, können die chemischen Stoffe der Impfung ( Aluminium, Quecksilber, Formaldehyd usw.) fast ungehindert in das Gehirn des Säuglings gelangen.
Durch die hohen Durchimpfungsraten und damit Schwächung des Immunssystems ist es warscheinlicher, dass die Krankheitserreger direkt ins Gehirn gelangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 13:20


quecksilber wird in impfstoffen als konservierungsmittel benutzt. und die blut-hirn-schranke ist ein schutz vor im blut zirkulierenden giften und krankheitserregern, die zum zeitpunkt der geburt noch nicht gewachsen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 16:12
In Antwort auf haydee_986167


Ja eben auch diese blut-hirn-schranke war einer der gründe. Mein baby is noch sooooo klein...
Ich hoffe die KiÄ geht den weg mit mir

Hoi eattherich
DU musst hinter der entscheidung stehen & nicht die kiä... meine zwergin ist sechs monate alt & ich hab sie bis jetzt auch noch nicht impfen lassen, es kommt mir nicht richtig vor, so einem kleinen wesen den sechsfachkack verabreichen zu lassen! meine kiä ist von meiner entscheidung nicht begeistert, muss sie aber auch nicht, mein mann & ich müssen hinter dieser entscheidung stehen & das tun wir 100%!

ich bin KEINE impfgegnerin, aber noch ist mir mein baby Zu klein & ich geb uns noch zeit

halte dir vor augen, dass DU für die konsequenzen gerade stehen musst, egal wie du dich entscheidest! ich wünsch dir alles gute bei der entscheidungsfindung, troll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 23:54

...
meine Kleine ist inzwischen ein Jahr und noch ungeimpft. Ich stehe noch vor der Frage, was ich denn nun impfen lasse. Zuletzt wollte ich sie gegen Tetanus impfen lassen, aber ausgerechnet da hatte sie Schnupfen. Vielleicht gut so?! Mein KiA meinte, ich solle lieber fünffach impfen, denn wenn wir eine Impfpflicht bekommen und sie schon Tetanus hat, wäre das ein Problem. ( zu viel Tetanus)
MMR warte ich definitiv noch, finde ich jetzt viel zu früh.

Bin also auch total unentschlossen, was und wann....blödes Thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen