Home / Forum / Meine Familie / Immer schlechte Laune ...was ist nur los ?

Immer schlechte Laune ...was ist nur los ?

26. September 2019 um 11:40 Letzte Antwort: 29. November 2019 um 22:25

 Hallo Zusammen,                                                                                                                                                                                                                                                                                                       langsam weiß ich nicht mehr weiter ...als Mutter von 3 Kindern bin ich eigentlich eine vielbeschäftigte , fröhliche , energiegeladene Frau gewesen . Es war immer mein Traum einen ganzen Stall voller Kinder zu haben, die überall mit ihren Schlafanzügen durchs Haus rennen...nichts war mir zu viel ) höher , schneller , weiter .. Sport , Schule, Freunde und stets ein sonniges Gemüt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Leider ist davon nicht mehr viel übrig ...meine Kinder sind fast erwachsen , was nicht bedeutet dass Sie nun weniger Arbeit machen ...im Gegenteil ...an dem viel verhöhnten Sprichwort " kleine Kinder ..kleine Sorgen..große Kinder ..große Sorgen " ist tatsächlich deutlich mehr dran, als ich mir je hab erträumen lassen.                                                                                                                                                                                                                                 Leider bin ich nicht mehr die Selbe . Ich habe meine Energie verloren , meine positive Einstellung ....ich bin dauerhaft müde, alles ist mir zu viel , jede Auseinandersetzung mit den Kindern endet im Streit und frustriert mich um so mehr . Auch mein Ehemann , der mir wirklich stets unterstützend zur Seite steht , ist langsam ratlos und frustriert ...( wer will schon tagtäglich nach der Arbeit eine frustrierte Frau zu Hause vorfinden )                                                                                                                                                                                              Meine Homöopathin hat mich stets unterstützt mit verschiedensten Globuli , welche mir zu meiner eigentlichen Stärke verhelfen sollten , welche meine Konstitution stärken sollten(phasenweise auch mit Erfolg )                                                                                                                                                                                                                                                            Darüber hinaus habe ich auf Empfehlung einige Zeit psychotherapeutische Hilfe angenommen, aber das war irgendwie nicht meins .                                                                                                                                                                                                                                            Ich bin ein großer Fan der alternativen Medizin , Antidepressiva habe ich stets abgelehnt                                                                                                                                                                         Hat irgendwer ähnliche Probleme/ Erfahrungen gemacht und hat vielleicht einen Tip fürmich? Ich bin für jede Empfehlung dankbar um endlich wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen .

 

Mehr lesen

26. September 2019 um 12:42

...ich hab nicht nur ne Depression, sondern auch ein Computerproblem ))) was ist denn da mit meinem Text passiert??
 ne Spass beiseite, meine Homöopathin ist keine Wald und Wiesenärztin. Sie ist Schulmedizinerin und ist lediglich durch eine familiäre Situation zur Homöopathie gewechselt und darin( das kann ich nach fast 20 jähriger Betreuung mehr als bestätigen )sensationell. Meine Schilddrüse ist bereits gecheckt worden...alles ok. Ich verteufele die Schulmedizin keines Falles, aber mein erster Schritt geht in jedem Fall in Richtung Kräuter, Alternativmedizin...Wenn es damit nicht besser werden sollte, kann ich immer noch andere Wege in Betracht ziehen Danke dennoch 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2019 um 13:34
In Antwort auf gala3113

...ich hab nicht nur ne Depression, sondern auch ein Computerproblem ))) was ist denn da mit meinem Text passiert??
 ne Spass beiseite, meine Homöopathin ist keine Wald und Wiesenärztin. Sie ist Schulmedizinerin und ist lediglich durch eine familiäre Situation zur Homöopathie gewechselt und darin( das kann ich nach fast 20 jähriger Betreuung mehr als bestätigen )sensationell. Meine Schilddrüse ist bereits gecheckt worden...alles ok. Ich verteufele die Schulmedizin keines Falles, aber mein erster Schritt geht in jedem Fall in Richtung Kräuter, Alternativmedizin...Wenn es damit nicht besser werden sollte, kann ich immer noch andere Wege in Betracht ziehen Danke dennoch 

nein so schnell schießen die Preussen nicht...

lass dir nicht gleich eine depression einreden!!

viell. brauchst du mal eine kurze Auszeit
mal raus aus dem alltagstrott
fahr doch mal ein paar Tage alleine wohin - wellness
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2019 um 17:43
In Antwort auf gala3113

 Hallo Zusammen,                                                                                                                                                                                                                                                                                                       langsam weiß ich nicht mehr weiter ...als Mutter von 3 Kindern bin ich eigentlich eine vielbeschäftigte , fröhliche , energiegeladene Frau gewesen . Es war immer mein Traum einen ganzen Stall voller Kinder zu haben, die überall mit ihren Schlafanzügen durchs Haus rennen...nichts war mir zu viel ) höher , schneller , weiter .. Sport , Schule, Freunde und stets ein sonniges Gemüt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Leider ist davon nicht mehr viel übrig ...meine Kinder sind fast erwachsen , was nicht bedeutet dass Sie nun weniger Arbeit machen ...im Gegenteil ...an dem viel verhöhnten Sprichwort " kleine Kinder ..kleine Sorgen..große Kinder ..große Sorgen " ist tatsächlich deutlich mehr dran, als ich mir je hab erträumen lassen.                                                                                                                                                                                                                                 Leider bin ich nicht mehr die Selbe . Ich habe meine Energie verloren , meine positive Einstellung ....ich bin dauerhaft müde, alles ist mir zu viel , jede Auseinandersetzung mit den Kindern endet im Streit und frustriert mich um so mehr . Auch mein Ehemann , der mir wirklich stets unterstützend zur Seite steht , ist langsam ratlos und frustriert ...( wer will schon tagtäglich nach der Arbeit eine frustrierte Frau zu Hause vorfinden )                                                                                                                                                                                              Meine Homöopathin hat mich stets unterstützt mit verschiedensten Globuli , welche mir zu meiner eigentlichen Stärke verhelfen sollten , welche meine Konstitution stärken sollten(phasenweise auch mit Erfolg )                                                                                                                                                                                                                                                            Darüber hinaus habe ich auf Empfehlung einige Zeit psychotherapeutische Hilfe angenommen, aber das war irgendwie nicht meins .                                                                                                                                                                                                                                            Ich bin ein großer Fan der alternativen Medizin , Antidepressiva habe ich stets abgelehnt                                                                                                                                                                         Hat irgendwer ähnliche Probleme/ Erfahrungen gemacht und hat vielleicht einen Tip fürmich? Ich bin für jede Empfehlung dankbar um endlich wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen .

 

Hast du deinen Vitamin D Spiegel schon checken lassen? Andere Vitamine?

Man muss nicht immer gleich Medikamente nehmen,wenn man zum Psychiater oder Neurologen geht. Das bestimmt im. Endeffekt jeder Patient selber. 

Aber man koennte dort eine Diagnose erstellen, und dich so in die richtige Richting weisen was Behandlung betrifft. 

Ich habe etwas in diesem Bereich studiert. Was ich als erstes machen würde....körperliche Dinge abklären lassen,besonders Vitamin D. Mehr Bewegung an frischer Luft (regelmäßig), ein pflanzliches Antidepressiva, Auszeiten finden in denen du etwas machst von dem du profitierst....das koennte alles moegliche sein...malen, Yoga, fotografieren usw. usf.
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. September 2019 um 9:51

Zuerst würde ich auch mal diverse Blutwerte checken lassen (Eisen, Vit D, Vit B12 etc). Wenn man da irgendwo eine oder gar mehrere Baustellen hat, zieht einen das richtig runter und man könnte tatsächlich meinen, dass es eine Depression ist. Ist es dann aber nicht und so ein Mangel kann leicht behoben werden.
Ansonsten würde ich auch dazu raten, dass du etwas nur für dich tust, entweder regelmäßig oder etwas einmaliges. Ich bin schon mal den Jakobsweg deswegen gegangen. Ich hatte die Zeit meines Lebens und meine Akkus waren danach sowas von aufgeladen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2019 um 7:50
In Antwort auf mikesch07

Zuerst würde ich auch mal diverse Blutwerte checken lassen (Eisen, Vit D, Vit B12 etc). Wenn man da irgendwo eine oder gar mehrere Baustellen hat, zieht einen das richtig runter und man könnte tatsächlich meinen, dass es eine Depression ist. Ist es dann aber nicht und so ein Mangel kann leicht behoben werden.
Ansonsten würde ich auch dazu raten, dass du etwas nur für dich tust, entweder regelmäßig oder etwas einmaliges. Ich bin schon mal den Jakobsweg deswegen gegangen. Ich hatte die Zeit meines Lebens und meine Akkus waren danach sowas von aufgeladen. 

Vielen Dank erst einmal für euer Feedback. Es beruhigt mich total, dass hier nicht jeder sofort eine Depression diagnostiziert. Meine Blutwerte checken zu lassen scheint mir logisch und viel frische Luft in der Natur hatte meine Homöopathin  ebenfalls angeregt ( angeblich ist es sehr heilsam Bäume zu umarmen ) Macht es Sinn Vitamin D in Tablettenform oder sonstigem als zusätzliche Unterstützung einzunehmen . 

Ich bin für vieles offen, solange es zunächst einmal pflanzlich bleibt )

Meine Familie wäre sicher dankbar wenn es mal wieder entspannter zugehen würde zu Hause.
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2019 um 17:04
In Antwort auf gala3113

Vielen Dank erst einmal für euer Feedback. Es beruhigt mich total, dass hier nicht jeder sofort eine Depression diagnostiziert. Meine Blutwerte checken zu lassen scheint mir logisch und viel frische Luft in der Natur hatte meine Homöopathin  ebenfalls angeregt ( angeblich ist es sehr heilsam Bäume zu umarmen ) Macht es Sinn Vitamin D in Tablettenform oder sonstigem als zusätzliche Unterstützung einzunehmen . 

Ich bin für vieles offen, solange es zunächst einmal pflanzlich bleibt )

Meine Familie wäre sicher dankbar wenn es mal wieder entspannter zugehen würde zu Hause.
 

vielleicht auch Akkupunktur oder Ähnliches

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2019 um 17:58
In Antwort auf gala3113

Vielen Dank erst einmal für euer Feedback. Es beruhigt mich total, dass hier nicht jeder sofort eine Depression diagnostiziert. Meine Blutwerte checken zu lassen scheint mir logisch und viel frische Luft in der Natur hatte meine Homöopathin  ebenfalls angeregt ( angeblich ist es sehr heilsam Bäume zu umarmen ) Macht es Sinn Vitamin D in Tablettenform oder sonstigem als zusätzliche Unterstützung einzunehmen . 

Ich bin für vieles offen, solange es zunächst einmal pflanzlich bleibt )

Meine Familie wäre sicher dankbar wenn es mal wieder entspannter zugehen würde zu Hause.
 

Im Moment macht es keinen Sinn Vitamin D einzunehmen. Du weißt ja nicht, ob du einen Mangel hast. 

Wenn du dir jetzt einfach Vitamin D in der Apotheke kaufst und nimmst wird das nicht viel helfen, wenn du wirklich einen Mangel hast. Bei einem Mangel braucht man in der Regel eine verschriebene Dosis und man muss dann den Spiegel auch regelmäßig checken um zu sehen, ob man den Normbereich erreicht. 

Viele Patienten fühlen sich unteren Normbereich auch noch nicht wohl. Sie merken erst im mittleren oder oberen Normbereich eine wirkliche Besserung. 

Wenn du nun einfach Vitamin D aus der Apotheke nimmst wirst den den Wert verfälschen, wenn man dann wirklich den Wert im Blut bestimmt. 

Ich habe etwas in dem Bereich studiert, komme aber eher aus einer wissenschaftlichen Richtung. Bewegung in frischer Luft ist sehr gut. Aber du solltest dich wirklich bewegen...nicht nur locker Spazierengehen. Das muss nicht in anstrengenden Sport ausarten....aber eine gewisse Zeit durchgehende Bwewegung mit einer gewissen Herzrate. Wie gesagt...keine Höchstleistungen...das muss nicht sein. Es ist auch sehr gut, wenn man das wirklich regelmäßig macht, auch wenn das Wetter mal schlecht ist. 

Dann gibt es auch pflanzliche “Antidepressiva”. Diese würde ich aber erst probieren, wenn man die Blutwerte fuer Vitamine usw. gemacht hat. Sonst wird es ein Kuddelmuddel und niemand weiß was wirklich hilft. 

Hast du etwas das dir wirklich Spaß macht? Etwas bei dem du komplett abschalten kannst? Bei dem du komplett bei dir bist? 
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2019 um 18:20
In Antwort auf gala3113

Vielen Dank erst einmal für euer Feedback. Es beruhigt mich total, dass hier nicht jeder sofort eine Depression diagnostiziert. Meine Blutwerte checken zu lassen scheint mir logisch und viel frische Luft in der Natur hatte meine Homöopathin  ebenfalls angeregt ( angeblich ist es sehr heilsam Bäume zu umarmen ) Macht es Sinn Vitamin D in Tablettenform oder sonstigem als zusätzliche Unterstützung einzunehmen . 

Ich bin für vieles offen, solange es zunächst einmal pflanzlich bleibt )

Meine Familie wäre sicher dankbar wenn es mal wieder entspannter zugehen würde zu Hause.
 

Rede mit deiner Ärztin über die Kombi von Zink, Folsäure, Vitamin B 12, Vitamin D, Omega 3 Fettsäuren und Aminosäure S-Adenosylmethionin.

Es sollten aber IMMER vorher die Blutwerte gemacht werden. 




 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Oktober 2019 um 14:39
In Antwort auf evaeden

Im Moment macht es keinen Sinn Vitamin D einzunehmen. Du weißt ja nicht, ob du einen Mangel hast. 

Wenn du dir jetzt einfach Vitamin D in der Apotheke kaufst und nimmst wird das nicht viel helfen, wenn du wirklich einen Mangel hast. Bei einem Mangel braucht man in der Regel eine verschriebene Dosis und man muss dann den Spiegel auch regelmäßig checken um zu sehen, ob man den Normbereich erreicht. 

Viele Patienten fühlen sich unteren Normbereich auch noch nicht wohl. Sie merken erst im mittleren oder oberen Normbereich eine wirkliche Besserung. 

Wenn du nun einfach Vitamin D aus der Apotheke nimmst wirst den den Wert verfälschen, wenn man dann wirklich den Wert im Blut bestimmt. 

Ich habe etwas in dem Bereich studiert, komme aber eher aus einer wissenschaftlichen Richtung. Bewegung in frischer Luft ist sehr gut. Aber du solltest dich wirklich bewegen...nicht nur locker Spazierengehen. Das muss nicht in anstrengenden Sport ausarten....aber eine gewisse Zeit durchgehende Bwewegung mit einer gewissen Herzrate. Wie gesagt...keine Höchstleistungen...das muss nicht sein. Es ist auch sehr gut, wenn man das wirklich regelmäßig macht, auch wenn das Wetter mal schlecht ist. 

Dann gibt es auch pflanzliche “Antidepressiva”. Diese würde ich aber erst probieren, wenn man die Blutwerte fuer Vitamine usw. gemacht hat. Sonst wird es ein Kuddelmuddel und niemand weiß was wirklich hilft. 

Hast du etwas das dir wirklich Spaß macht? Etwas bei dem du komplett abschalten kannst? Bei dem du komplett bei dir bist? 
 

Hi,

danke für deine Tipps....habe am Freitag einen Termin zur Blutabnahme und dann sehen wir weiter. Ich hoffe nur, dass sich zügig etwas tut, denn so geht es nicht mehr lange  weiter. Natürlich gibt es " normalerweise " einiges, was mir Spass macht, aber mit dieser Antriebslosigkeit hab ich effektiv auf gar nichts Lust. 

wie gesagt ...viel Geduld hab ich nicht mehr (

lg 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Oktober 2019 um 18:58
In Antwort auf gala3113

Hi,

danke für deine Tipps....habe am Freitag einen Termin zur Blutabnahme und dann sehen wir weiter. Ich hoffe nur, dass sich zügig etwas tut, denn so geht es nicht mehr lange  weiter. Natürlich gibt es " normalerweise " einiges, was mir Spass macht, aber mit dieser Antriebslosigkeit hab ich effektiv auf gar nichts Lust. 

wie gesagt ...viel Geduld hab ich nicht mehr (

lg 

Frage nach, ob sie das Vit. D in der Hausarztpraxis machen können.  Man muss dazu oft in ein Labor. 

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Oktober 2019 um 7:26
In Antwort auf jasmin7190

nein so schnell schießen die Preussen nicht...

lass dir nicht gleich eine depression einreden!!

viell. brauchst du mal eine kurze Auszeit
mal raus aus dem alltagstrott
fahr doch mal ein paar Tage alleine wohin - wellness
 

Liebe  Jasmin,
bitte hör auf andere mit ihrer Rechtschreibung zu kritisieren.
Du solltest dich mal mit deinen texten befassen.

Ganz schlimm ist deine Groß und Kleinschreibung.

Meine ist auch nicht perfekt, aber du kritisierst hier ständig leute nach ihrer Rechtschreibung.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
4. Oktober 2019 um 8:44
In Antwort auf gala3113

Hi,

danke für deine Tipps....habe am Freitag einen Termin zur Blutabnahme und dann sehen wir weiter. Ich hoffe nur, dass sich zügig etwas tut, denn so geht es nicht mehr lange  weiter. Natürlich gibt es " normalerweise " einiges, was mir Spass macht, aber mit dieser Antriebslosigkeit hab ich effektiv auf gar nichts Lust. 

wie gesagt ...viel Geduld hab ich nicht mehr (

lg 

Ich kenne das,
grade grosse Kinder grosse Sorgen. 
Es hat aber sicherlich keine vorrangig medizinische Begründung. Einzig es kann Dich krank machen und dann werden Symptome  behandelt aber nicht das Problem.
Und definitiv auch eins, lass Dir keine Depression oder ähnliches einreden, aber das haben ja die Vorantworten auch schon aufgezeigt. 

Bleibt natürlich die Frage, was könnte es?
Ich - wir - stecken in der ähnlichen Falle.
Es gab in der letzten Zeit viel mehr unglückliche Momente und das strahlt aus und hat unsere Partnerschaft stark belastet. 
Die GrundFrage ist eigentlich, wie werde ich wieder glücklich bzw. Anderes herum - "was frustiert Dich zur Zeit" Was macht Dich unglücklich?  Und Wahrscheinlich kannst Du Die sie zur Zeit nicht beantworten? Ich für mich tue mich zumindest schwer!
Aber ich habe in der Art daran gearbeitet, warum bin ich der Partnerschaft, was macht mich damals glücklich, was waren die Gründe damals, was hat sich geändert.. und versuche die Störungen Schritt für Schritt abzubauen. Und wieder neue Lebensanker zu finden

Angekommen bin ich noch nicht, aber zumindest arbeiten mein Partner und ich dran.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
4. Oktober 2019 um 10:27
In Antwort auf evaeden

Frage nach, ob sie das Vit. D in der Hausarztpraxis machen können.  Man muss dazu oft in ein Labor. 

 

Guten Morgen,

grosses Blutbild ist gemacht....meine Homööpathin lässt alles in Ihrer Praxis machen und ist eh sehr genau...ich denke Montag oder Dienstag weiß ich mehr. Es kam dennoch das Thema " pflanzliche Antidepressiva " auf. Wer hat da Erfahrungen ??

PS ...jeder kümmert sich um seine eigene Rechtschreibung und dann ist jut oder ?? Brauche nicht im Forum  auch noch Stress )))

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Oktober 2019 um 10:31
In Antwort auf luna_18305422

Liebe  Jasmin,
bitte hör auf andere mit ihrer Rechtschreibung zu kritisieren.
Du solltest dich mal mit deinen texten befassen.

Ganz schlimm ist deine Groß und Kleinschreibung.

Meine ist auch nicht perfekt, aber du kritisierst hier ständig leute nach ihrer Rechtschreibung.

haha  meine groß + kleinschreibung

kannst dir gerne mehr von meinen beiträgen durchlesen... da wirst du sehen dass ich meistens einfach alles kleinschreibe

aber macht nichts dass du das nicht gerafft hast... alles gut

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Oktober 2019 um 9:06
In Antwort auf gala3113

Vielen Dank erst einmal für euer Feedback. Es beruhigt mich total, dass hier nicht jeder sofort eine Depression diagnostiziert. Meine Blutwerte checken zu lassen scheint mir logisch und viel frische Luft in der Natur hatte meine Homöopathin  ebenfalls angeregt ( angeblich ist es sehr heilsam Bäume zu umarmen ) Macht es Sinn Vitamin D in Tablettenform oder sonstigem als zusätzliche Unterstützung einzunehmen . 

Ich bin für vieles offen, solange es zunächst einmal pflanzlich bleibt )

Meine Familie wäre sicher dankbar wenn es mal wieder entspannter zugehen würde zu Hause.
 

Okay du überlegst Vitamine ohne ärztliche Anweisung zu nehmen die wie Vitamin D  und pflanzliche Medizin durchaus schädlich sein können aber blockierst bei einem wahrscheinlich sehr sinnvollen Antidepressivum dessen Nebenwirkungsrate nicht höher als die von Johanniskraut ist?🤔
Da würde ich an deiner Stelle  noch mal drüber nachdenken... einer echten Depression kann man auf diese Weise nicht beikommen...

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
6. Oktober 2019 um 9:08
In Antwort auf herbstblume6

Okay du überlegst Vitamine ohne ärztliche Anweisung zu nehmen die wie Vitamin D  und pflanzliche Medizin durchaus schädlich sein können aber blockierst bei einem wahrscheinlich sehr sinnvollen Antidepressivum dessen Nebenwirkungsrate nicht höher als die von Johanniskraut ist?🤔
Da würde ich an deiner Stelle  noch mal drüber nachdenken... einer echten Depression kann man auf diese Weise nicht beikommen...

Wenn du Vitamine wie E, D, K und A nimmst oder Vit. B12 nie ohne Blutkontrolle!
Ansonsten finde ich, gleitet dieser Thread doch sehr in medizinische Beratung ab was hier sicher der falsche Platz ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2019 um 15:09
In Antwort auf herbstblume6

Okay du überlegst Vitamine ohne ärztliche Anweisung zu nehmen die wie Vitamin D  und pflanzliche Medizin durchaus schädlich sein können aber blockierst bei einem wahrscheinlich sehr sinnvollen Antidepressivum dessen Nebenwirkungsrate nicht höher als die von Johanniskraut ist?🤔
Da würde ich an deiner Stelle  noch mal drüber nachdenken... einer echten Depression kann man auf diese Weise nicht beikommen...

Hallo, nein natürlich nicht ....ich gehe ja nicht ohne Grund seit Jahren zu meiner Homöopathin, die ebenfalls versierte Schulmedizinerin ist ..ich habe lediglich versucht mir einen Überblick zu verschaffen, wie andere Leute in ähnlicher Situation damit umgehen...ich würde es immer und jederzeit mit Ihr besprechen)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2019 um 15:50

Achtsamkeitstraining kenne ich zufällig von der Arbeit...große Unternehmen bieten das Ihren Mitarbeitern an und es wird sehr gut angenommen und soll den Stress nachhaltig reduzieren. Kann man auf jeden Fall versuchen....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2019 um 16:52

kann es sein dass dir alles zuviel wird?? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. November 2019 um 21:20

Hallo Gala,

ich muss mich nun Herbstblume anschließen. Dieses fast wahllose ausprobieren von verschiedenen Mitteln aufgrund von Internetsuchen ist nicht gut.

Wenn es dir ich immer so schlecht geht, dann mach bitte einen Termin bei einem Facharzt. Dort kann man eine gründliche Diagnose machen um zu sehen, was ueberhaupt das Problem ist. 

Wenn ein Facharzt es fuer nötig hält solltest du auch ein Medikament nicht kategorisch ausschließen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. November 2019 um 9:11

Hallo Gala,

wie geht es dir ? ist ja schon ne zeitlang ruhig hier ...wollte nur mal hören ob du vielleicht doch einen geeigneten Therapeuten gefunden hast. Deine wilden Recherchen im Internet haben mich doch etwas beunruhigt, obwohl ich nachvollziehen kann, dass man gerne und möglichst schnell Besserung sucht. 

Wenn du magst, kannst du ja nochmal schreiben )

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2019 um 8:14
In Antwort auf gala3113

 Hallo Zusammen,                                                                                                                                                                                                                                                                                                       langsam weiß ich nicht mehr weiter ...als Mutter von 3 Kindern bin ich eigentlich eine vielbeschäftigte , fröhliche , energiegeladene Frau gewesen . Es war immer mein Traum einen ganzen Stall voller Kinder zu haben, die überall mit ihren Schlafanzügen durchs Haus rennen...nichts war mir zu viel ) höher , schneller , weiter .. Sport , Schule, Freunde und stets ein sonniges Gemüt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Leider ist davon nicht mehr viel übrig ...meine Kinder sind fast erwachsen , was nicht bedeutet dass Sie nun weniger Arbeit machen ...im Gegenteil ...an dem viel verhöhnten Sprichwort " kleine Kinder ..kleine Sorgen..große Kinder ..große Sorgen " ist tatsächlich deutlich mehr dran, als ich mir je hab erträumen lassen.                                                                                                                                                                                                                                 Leider bin ich nicht mehr die Selbe . Ich habe meine Energie verloren , meine positive Einstellung ....ich bin dauerhaft müde, alles ist mir zu viel , jede Auseinandersetzung mit den Kindern endet im Streit und frustriert mich um so mehr . Auch mein Ehemann , der mir wirklich stets unterstützend zur Seite steht , ist langsam ratlos und frustriert ...( wer will schon tagtäglich nach der Arbeit eine frustrierte Frau zu Hause vorfinden )                                                                                                                                                                                              Meine Homöopathin hat mich stets unterstützt mit verschiedensten Globuli , welche mir zu meiner eigentlichen Stärke verhelfen sollten , welche meine Konstitution stärken sollten(phasenweise auch mit Erfolg )                                                                                                                                                                                                                                                            Darüber hinaus habe ich auf Empfehlung einige Zeit psychotherapeutische Hilfe angenommen, aber das war irgendwie nicht meins .                                                                                                                                                                                                                                            Ich bin ein großer Fan der alternativen Medizin , Antidepressiva habe ich stets abgelehnt                                                                                                                                                                         Hat irgendwer ähnliche Probleme/ Erfahrungen gemacht und hat vielleicht einen Tip fürmich? Ich bin für jede Empfehlung dankbar um endlich wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen .

 

Dein Beitrag ließt sich so als hättest dudich  ein Stück weit selber verloren, da du jahrelang zurückgesteckt hast und wenig für dich getan hast!

Stell dir mal die Frage was du gerne für dich jetzt tun würdest und dann mach es einfach mal. Versuch mal wieder etwas mehr an dich zu denken, für dich zu machen und denk daran, jeder Mensch kommt aus einem Tief wieder gestärkt heraus. 

Positiv denken, nach vorne schauen und das beste aus der Situation machen. Dich wieder selber wahrnehmen!

Viel Glück!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2019 um 16:57
In Antwort auf gala3113

Hi,

danke für deine Tipps....habe am Freitag einen Termin zur Blutabnahme und dann sehen wir weiter. Ich hoffe nur, dass sich zügig etwas tut, denn so geht es nicht mehr lange  weiter. Natürlich gibt es " normalerweise " einiges, was mir Spass macht, aber mit dieser Antriebslosigkeit hab ich effektiv auf gar nichts Lust. 

wie gesagt ...viel Geduld hab ich nicht mehr (

lg 

Das ist auch wieder ein Beweis, dass Homöopathie eben bei einer richtigen, handfesten Krankheit nicht wirkt. Klar, bei Schnupfen "hilft" sowas, der Körper heilt sich selbst und im nachhinein kann man sagen die Homöo wars, natürlich ist der Placebo da auch nicht zu unterschätzen.

Aber bei einer richtigen Erkrankung wie in deinem Fall helfen halt keine Placebo Zuckerkügelchen mehr. Und ich vermische hier nicht alternative Medizin und Naturheilkunde mit dem Scharlatan Homöo, pflanzliche Arznei hat ja auch nachgewiesene Inhaltsstoffe die oftmals schon Vorbild für die Schulmedizin sind, dass das funktionieren kann ist klar. Ich bin absolut für Medizin, die auch pflanzliche Naturheilkunde beinhaltet. Das hat aber eben null mit Homöo zu tun.

Solltest du wirklich an einer Depression leiden würde ich mit der Diagnose Findung nicht mehr lange warten, wenn du Pech hast verschlechtert sich das auch noch drastisch.

Nur weil man mal Anti Depressiva nehmen muss geht die Welt nicht unter. Ich hatte selbst Depressionen vor 15 Jahren und war heilfroh, dass ich schlussendlich Medis bekommen habe. Hatte zu Beginn auch 2 Jahre lang rumgewurschtelt, wollte es nicht recht wahrhaben und mir ging es laufend schlechter. Dann hat mich Gott sei Dank ein fähiger Psychiater perfekt medikamentös eingestellt und 3 Jahre später konnte ich die Medis ohne Probleme ausschleichen. Ich weiß nicht, ob ich es ohne Hilfe jemals aus diesem Loch geschafft hätte. Anti Depressiva sind keine Zaubermittel aber können enorm helfen, selbst wieder das Leben auf die Reihe zu bekommen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2019 um 22:25
In Antwort auf smitee2

Das ist auch wieder ein Beweis, dass Homöopathie eben bei einer richtigen, handfesten Krankheit nicht wirkt. Klar, bei Schnupfen "hilft" sowas, der Körper heilt sich selbst und im nachhinein kann man sagen die Homöo wars, natürlich ist der Placebo da auch nicht zu unterschätzen.

Aber bei einer richtigen Erkrankung wie in deinem Fall helfen halt keine Placebo Zuckerkügelchen mehr. Und ich vermische hier nicht alternative Medizin und Naturheilkunde mit dem Scharlatan Homöo, pflanzliche Arznei hat ja auch nachgewiesene Inhaltsstoffe die oftmals schon Vorbild für die Schulmedizin sind, dass das funktionieren kann ist klar. Ich bin absolut für Medizin, die auch pflanzliche Naturheilkunde beinhaltet. Das hat aber eben null mit Homöo zu tun.

Solltest du wirklich an einer Depression leiden würde ich mit der Diagnose Findung nicht mehr lange warten, wenn du Pech hast verschlechtert sich das auch noch drastisch.

Nur weil man mal Anti Depressiva nehmen muss geht die Welt nicht unter. Ich hatte selbst Depressionen vor 15 Jahren und war heilfroh, dass ich schlussendlich Medis bekommen habe. Hatte zu Beginn auch 2 Jahre lang rumgewurschtelt, wollte es nicht recht wahrhaben und mir ging es laufend schlechter. Dann hat mich Gott sei Dank ein fähiger Psychiater perfekt medikamentös eingestellt und 3 Jahre später konnte ich die Medis ohne Probleme ausschleichen. Ich weiß nicht, ob ich es ohne Hilfe jemals aus diesem Loch geschafft hätte. Anti Depressiva sind keine Zaubermittel aber können enorm helfen, selbst wieder das Leben auf die Reihe zu bekommen.

Hi,

ich denke man muss da ganz klar zwischen einer schweren Depression oder einer Lebenskrise ( Burnout oder sonst etwas ) unterscheiden...ich finde Gala macht doch jetzt einen ganz sortierten Eindruck ...und da Sie ärztlich betreut wird und sich zusammen mit Ihrer Ärztin erst einmal gegen Psychopharmaka entschieden hat, ist das doch in Ordnung , oder nicht ? 

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest