Home / Forum / Meine Familie / Immer Angst um meine Tochter

Immer Angst um meine Tochter

4. April 2011 um 13:45

Ich bin Ratlos,

hier die Sache es mag sein das viele von euch gleich denken werden das ich nicht aufpasse aber das zu ich!

Meine Tochter ist 3 Jahre alt und ist für ihr Alter schon sehr weit
dies haben wir schon immer gedacht, uns wurde es beim Arzt gesagt und vor kurzem hat es mir meine Psychologien gesagt nachdem sie meine Tochter kennen lernte.

Es geht darum das sie absolut keine Ängste hat, mit 3 Jahren gibt es bei Kinder doch Ängste oder? Aber bei ihr nichts!
Vor kurzem haute sie einfach ab wärend ich in der Küche beschäftigt war.
Sie ging zwar nur zu Oma die hier in der selben Starße wohnt, klingeln kann sie aber nicht da es viel zu hoch ist die Klingel) also ist sie dann auf den Spielpaltz der auf der anderen Seite unseres Hauses ist.
Dort wurde sie zwar schnell gesehen von der Oma ... es war eine Situazion von etwa 5 Minuten denoch traff mich der Schock.
Weil in der Panik nicht wusste was ich zuerst tun soll. Habe beinahe ein Herzinfakt bekommen.
Als man ihr erklärte das man nicht raus darf alleine sagte sie sie sei groß und darf das und das wenn ein böser Mann kommt sie ihr verhaut -.-
Die Türen werde zwar abgesperrt aber tagsüber nicht nur wenn wir schlafen gehen.
Ich habe nicht erwartet das sie weg geht.
Einfach so mit Hausschuhen Pullover und Strümpfe.

Kurze Zeit später wurde sie wach um 7 Uhr morgens anscheint ich habe mir einen Wecker auf halb 8 gestellt
Sie schläft normal immer ich stehe dann auf und wecke sie,
Naja ich wurde an dem tag wach wel sie geweint hat
Sie saß im Waschbecken im Bad, Fragen über Fragen wie die da hoch kam.
Auch eine gefährliche Situazion und dann noch so blööd.
Habe sie dann run ter gesetzt und sie gefragt was sie da wollte... naja und erklärt wieder mal


Dann
Ich war mit ihr zum zweiten mal bei meiner Psychologien
ich sebst gehe hien wegen meiner Kindheit die nicht toll war.
Naja meine Tochter ist dann da rumgelaufen hat gespielt wir saßen im nebenzimmer und redeten.
Meine Tochter kam immer wieder vorbei und DANN!!
kommt sie komplett nass und ist am weinen.
Ich bin natürlich total schockiert was los ist ich dachte erstmal sie hätte sich i wie nass gemacht mit glass wasser aber nein das wasser lief nur so!! Sie ist in ein Teich gefahlen, das zwar nicht tief war aber denoch hätte böse enden können.
Es war nicht so das ich nicht aufpassen konnte sondern einfach das sie nicht im selben zimmer spielen wollte
also durfte sie auf raus in Wartezimmer wo man auch spielen konnte.
Meine Psychologien dachte nicht darsan das sie in den Garten geht und ich wusste davon natürlich nichts.

Ich packe mir mittlerweile an den Kopf und habe immer angst das i was passieren wird

Meine psychologien meinte das sie noch keine Kinder in ihrem alter bei sich hatte die überhaupt so rumgelaufen sind in der gesamten praxis sie saßen immer im gleichen zimmer mit ihrne eltern und haben gespeilt.
Meine Tochter wollte aber nicht da spielen malen und Spielsachen wollte sie garnict sehen sie wollte umbedingt dort raus ins wartezimmer bereich und andere räume.
Was hätt4e ich tun sollen es geht ja nicht das ich nicht mal mich kurz mit meiner psychologien unterhalten kann?
Jedenfalls sagte sie sie sei auch in verstehen sehr weit
und wenn kinder so neugerieg sind heisst es sie müssen lernen lernen lernen und gefördert werden.
Und später solle ich mal mit ihr ein IQ test machen!


Jetzt habe ich ein ständige angst denn man muss bei ihr gucken und gucken und aufpassen und ich habe überhaupt kein vertrauen in ihr.
Sie versteht einfach nicht das man manche dinge nicht darf sie denkt sie schafft alles.

Wenn sie nicht hört auf etwas z B dann sage ihr hier wenn du so weiter machst dnan kommt ein monster sie sagt: Ja dann ruf doch !
Oh Gott.... ich werd noch wahnsinnig immer diese angst!!!

was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

4. April 2011 um 16:06

Oh man,
das hört sich wirklich Sorgenerregend an. Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle die Tür jetzt auch tagsüber abschließen
Vielleicht solltest du dich, wenn sie so neugierig auf alles ist, mit ihr hinsetzen und ihr ganz in Ruhe alles erklären, dass du dir Sorgen um sie machst, und auch wenn sie meint sie kann das alles, sie doch auf dich als Mama hören soll. Vielleicht versteht sie es ja und sieht es ein, wenn du meinst sie ist so weit. Ist ja auch was positives, sie lernt schneller als andere Kinder und weiß zumindest, dass sie nicht mit Fremden weggehen darf Süß hört sich das schon an, dass sie den dann verhauen würde...
Schönen Montag erstmal noch.
Annesalz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2011 um 10:03

Uiuiui
Na da hätte ich aber auch einen halben Herzinfarkt gehabt, wenn meine Kleine alleine nach draußen läuft. Ich lasse sie niemals alleine irgendwo sein, ich bin immer bei ihr. Rund um die Uhr. Ich bin schon total beunruhigt wenn sie mal bei ihrem Vater ist, dann vermisse ich sie richtig und mache mir Sorgen. Und erst wenn ich sie dann abhole und sie lachend auf mich zugelaufen kommt kann ich mich wieder beruhigen. Ich bin vielleicht sehr übervorsichtig aber wenn es um meine Kleine geht kann ich nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen