Home / Forum / Meine Familie / Ihr kind stiftet meine tochter an!!

Ihr kind stiftet meine tochter an!!

10. Mai 2013 um 22:28

Es geht darum das ich ein Mädel kennengelernt habe,die eine 3 jährige Tochter hat und meine kleine ist 2,5 jahre alt!

Wir haben uns jetzt schon das 3 oder 4 mal getroffen.
Das erste mal bei mir zuhause, da war ihre noch ganz schüchtern, nach 3 std ging es aber schon los das beide die ganze seife im
Bad verteilt haben. Hat meine noch nie gemacht, die mutter gab auch zu das sie es zuhause auch macht. War ja "nicht so schlimm"!

Beim zweiten mal waren wir im park, da war alles ok soweit, dann waren wir bei ihr zuhause und da fing meine kleine an das sie zu mir kam und meinte mama bonbons, mama fleischwurst, mama dies und das. Das hat mich schon die ganze zeit gewundert, da meine kleine erstens fleischwurst nicht mag und bonbons ja ab und zu nur isst, auch wenn 1 woche was auf dem tisch steht, rührt sie nix an!

Da hat die mutter und ich schon gemerkt das ihre meine maus anstiftet, weil sie alles wollte.

So alles noch ganz harmlos.
Heute bei mir zuhause, hat ihre tochter das trinkpächen durchs ganze zimmer verteilt, mutter schimpft, sie lacht. Ich habe den kindern ein paar kekse und diese teddy chips auf den kindertisch getan, da ich es auch mache wenn ein anderes kind da ist und auch nie was passiert ist. Plötzlich geh ich rein und ich seh wie sie alles zusammen matscht und dann sagt das es meine kleine war sie zeigt ihr wie man übers bett klettert ( meine tochter schläft im gitterbett) ich erkläre das sie das nicht soll und nach 2 min macht sie es wieder und atiftet mein kind an!
Der knaller kommt noch.
Die kinder waren im
Schlafzimmer und sind auf dem bett gehopst. Nach 5 min geh ich rein und sehe wie ihre toxhter unsere ganze schlafzimmerwand mit
Kreide angemalt hat. Meine tochter hat natürlich mitgemacht, aber diese verdammte kreide lag uber 2 jahre an der selben stelle und meine tochter hat sich noch nie gewaht einen punkt an die wand zu malen, geachweige denn auf die idee zu kommen dafur die kreide zunehmen.

Sie holt klamotten aus dem schrank, schmeisst sie auf den boden etc und meine macht alles nach!!!!
Also ich bin echt überfordert, will nicht mehr das die kinder zusammen spielen, aber ihre mutter ist ja ganz nett. Was soll
Ich denn machen??? Bin überfragt!
Und mein schlafzimmer sieht aus wie eine kita.

Mehr lesen

11. Mai 2013 um 1:28


das gehört doch zum kindsein dazu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 9:43
In Antwort auf ano100


das gehört doch zum kindsein dazu!


Hey Du!
Mir ginge es genauso wie Dir. Ich denke zwar, dass es bis zu einem gewisden Punkt normal ist, dass Kinder zu zweit ganz andere Sachen ausprobieren als alleine und sich dann auch mehr trauen, aber das was Du schilderst geht gar nicht!!! An Deiner Stelle würde ich erstens in meinem Haus genauso reagieren wie immer und mit den Kinder eben auch "schimpfen" damit schon mal klar ist wie es bei mir läuft und wie mein Standpunkt aussieht. Normalerweise kriegen die Kinder meiner Freundin von ihrer Mutter dann auch die entsprechende Ansage und wir regeln silche Situationen dann auch gemeinsam. Wir haben da zum Glück die gleiche Einstellung.
Wenn Deine Freundin/Bekannte da gar nicht reagiert wirds schwieriger. Ehrlich gesagt wär das aber für mich keine Freundin, wenn sie mich in so einer Situation hängen lässt und nicht von sich aus eingreift. Such das Gespräch. Erklär ihr wie Du Dich fühlst. Sag ihr, dass Du sie magst und froh wärst wenn ihr Eure Mädels gemeinsam wieder "auf Spur" bringen könntet. Wenn sie dann blöd reagiert, ists halt so, dann hätte eine Freundchaft aber eh keinen Bestand weil ihr einfach zu unterschiedlich seid.
Ich wünsch Dir, dass ihr das geregelt bekommt und sich vllt. Sogar eine schöne Freundschaft entwickelt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 9:49
In Antwort auf ano100


das gehört doch zum kindsein dazu!

@ ano
Meinst Du Deine Antwort hat der TE jetzt geholfen?! Aber hauptsache was gepostet!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 9:54

Na ja...
... Kinder lernen eben auch von anderen Kindern. Positiv, wie auch Negatives. Zudem ist deine Kleine 2,5. Da werden ja auch gerne mal Grenzen getestet. Fängt jetzt vielleicht gerade an und natürlich kann es sein, dass ihre Freundin dazu einen Anstoss verleitet. Beste Gelegenheit, um jetzt auch deine Grenzen klarzustellen und Konsequenz walten zu lassen. Reagier, wie du es für richtig hälst (auch dem anderen Kind gegenüber). Sie machen Quatsch mit der Kreide? Erklär ihnen, warum du das nicht willst und bieten ihnen eine Alternative zB draussen malen. Sie machen Quatsch mit den Lebensmitteln im Kinderzimmer? Dann dürfen sie im Zimmer nicjt mehr essen usw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 9:57
In Antwort auf jamal_12958555

Na ja...
... Kinder lernen eben auch von anderen Kindern. Positiv, wie auch Negatives. Zudem ist deine Kleine 2,5. Da werden ja auch gerne mal Grenzen getestet. Fängt jetzt vielleicht gerade an und natürlich kann es sein, dass ihre Freundin dazu einen Anstoss verleitet. Beste Gelegenheit, um jetzt auch deine Grenzen klarzustellen und Konsequenz walten zu lassen. Reagier, wie du es für richtig hälst (auch dem anderen Kind gegenüber). Sie machen Quatsch mit der Kreide? Erklär ihnen, warum du das nicht willst und bieten ihnen eine Alternative zB draussen malen. Sie machen Quatsch mit den Lebensmitteln im Kinderzimmer? Dann dürfen sie im Zimmer nicjt mehr essen usw...

Achso...
...wegen des Gitterbettes. Icj würde das abschaffen. Mit 2,5 kann sie doch in einem normalen Kinderbett schlafen. Ist wirklich gefährlich. Dein Kind kann auch von alleine auf die Idee kommen dort rüber zuklettern. Fördert vielleicht aus das "groß werden"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 17:52


Danke für eure Antworten.

Meine Tochter bekommt zum 3. geburtstag ein normales Bett, es hat aber bisher auch so geklappt. Denn ich hatte nur die 2 gitterstäbe ab, sodass sie alleine rein und raus kommen kann. Und das hat sie noch nie "ausgenutzt"!
Ausserdem habe ich ein vorsichtiges kind, die ist da viel zu "ängstlich" darüber zu klettern!

Ich will damit auch nur sagen das sie mit anderen kindern nicht so spielt, das sie quatsch machen und was mal hinfällt ist mir klar!
Aber man merkt regelrecht wie ihre Tochter meine wirklich anstiftet und auch zu uns schickt.
Ihre mutter merkt das ja und gibt es auch zu das es alles von ihr kommt. Sie "entschuldigt" das dann mit " kommt alles vom kindergarten"!
Wirst sehen deine wird auch so?!
Hä? Also ganz ehrlich ich habe 5 nichten im kita alter und keiner von denen hat jemals sowas, ja schon wirklich böses gemacht.
Sie lacht ja auch dabei, auch wenn ihre mutter schimpft! So ein ganz dreckiges lachen!
Ihre mama erzählt mir ja selber das sie total überfordert und verzweifelt ist!

Aber leute meine 3meter wand im schlafzimmer ist komplett bemalt!!!! Ich mein das geht echt zu weit, ich habe auch mit meiner tochter geschimpft, als die dann weg waren und hab ihr die wand gezeigt und gesagt das man das nicht macht. Und sie hat direkt angefangen zu heulen und schaute mich an und sagte entschuldigung mama!
Ich will mein kind nicht in schutz nehmen, aber ich kenne sie doch am besten! Sie ist nicht so und wie gesagt mit anderen kindern spielt sie ganz normal, sie gibt sogar ihren letzten keks ab!

Also ich werde die kinder erstmal nicht zusammenspielen lassen! Habe den ganzen tag darüber nachgedacht. Ich möchte mich mit der mutter nicht streiten wegen den kindern und es ist wohl das beste fürs erste!

Trotzdem danke leute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 17:59


Und nochwas an die letzte antwort! Meine tochter verwüstet garnichts!und es sollte auch nicht normal sein wenn eine 3 jährige allles verwüstet!! Das sie mal was runterwirft ist normal, aber verwüsten? Ne ne also sie geht schon von alleine gut mit ihren sachen um!
Was die tochter macht ZUHAUSE ist mir egal, aber bei mir zuhause darf schon alles gemacht werden, aber verwüstet wird bei mir nichts!

Also das klingt ja von deiner seite als würde ich nichts erlauben bei mir zuhause, aber sie dürfen viel machen. Mehr als bei ihr zuhause. und mir ist klar das 2-3 jährige so spielen!
Aber anscheinend hat es wirklich was mit erziehung zu tun!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2013 um 20:59


Ja da hast du wohl recht.
Demnächst gibt es nur ein treffen das sich dann entweder nur um die kinder dreht oder ohne die kinder dann nur um uns.
Mag es ja auch nicht das sie vor ihrer tochter und meiner so böse private sachen erzählt, sei es um ihr kind oder über den papa von ihren kindern!
Bin froh das mein kind momentan nur italienisch versteht haha

Naja schauen wir mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 10:29

Krasser Shit
Oh jee das ist natürlich ein Chaoskind! Ich würde an Deiner Stelle die Beiden nicht mehr in geschlossenen Räumen aufeinander treffen lassen. Du sagtest ja, dass als ihr im Park ward soweit alles gut gelaufen ist. Sie scheint ja nur Unfug anzustellen, wenn sie im Haus unterwegs ist. Dann umgehst du auch die Gefahr, dass deine Kleine selbstständig anfängt so ein Durcheinander anzustellen. Mit der gewohnheit kommt die Routine .
Ganz den Kontakt abbrechen würde ich deshalb nicht,weil wenn sich die beiden sonst gut verstehen, wäre das ja ziemlich blöd. Ist halt ziemlich scheisse gelaufen, dass die Mutter ihre vierjährige Tochter nicht im Griff hat. Weil jetzt wird sie das wahrscheinlich eher nicht mehr lernen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 21:36

Falsche antwort
und wenig hilfreich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 23:36


Also ich glaube einige verstehen hier nicht das dieses kind total gestört ist.
Es geht nicht darum das sie mit keksen matschen, sondern das man sie bewusst auf den boden wirft und drauf tritt. Sorry das kann ich so nicht vereinbaren.

Die kinder waren nicht unbeaufsichtigt, alle türen waren auf, haben im wohnzimmer gespielt, dann 2 minuten im kinderzimmer und so weiter.
Und es ist ja nicht so das ich mit meinem arsch den ganzen tag dann sitzen bleibe!!!!

Ihre tochter ist wirkich "nicht normal"!
Im endeffekt ist mir auch klar wieso.. Ihre mutter ist alleinerziehend, hat noch ein 3 monate altes baby. Ist ziemlich nervös und reagiert auf ein "MAMA "schon mit "WAS WILLST DU?! "
Sie erzählt ständig vor ihrem kind, wie böse sie ist und wie böse der papa ist und wie böse das schreiende baby ist!
Die kleine ist in der kita, hat seit kurzem kein schnuller mehr, ist seit kurzem trocken, hat ein bruder bekommen, keinen kontakt zum vater und von der mutter kein verständnis. Das ist das ergebnis dieses kindes.. Sie ist agressiv und will und braucht aufmerksamkeit von ihrer mama !!

Das kinder spielen streiten, anstiften etc ist mir klar, aber nicht in so einem ausmass!
Ich hab da schon einen gesunden verstand um dinge zu vergleichen die "normal" und "unnormal"!
Ich kenne es von meinen nichten und anderen spielgruppen kindern nicht so.. Und will es auch nicht so haben.
Wenn meine tochter meint mit 3 jahren die scheiss wände anmalen zu wollen, ja dann bitte, aber es aus ihrem willen geschehen und nicht durchs anstiften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 6:15
In Antwort auf yumi_12275980


Also ich glaube einige verstehen hier nicht das dieses kind total gestört ist.
Es geht nicht darum das sie mit keksen matschen, sondern das man sie bewusst auf den boden wirft und drauf tritt. Sorry das kann ich so nicht vereinbaren.

Die kinder waren nicht unbeaufsichtigt, alle türen waren auf, haben im wohnzimmer gespielt, dann 2 minuten im kinderzimmer und so weiter.
Und es ist ja nicht so das ich mit meinem arsch den ganzen tag dann sitzen bleibe!!!!

Ihre tochter ist wirkich "nicht normal"!
Im endeffekt ist mir auch klar wieso.. Ihre mutter ist alleinerziehend, hat noch ein 3 monate altes baby. Ist ziemlich nervös und reagiert auf ein "MAMA "schon mit "WAS WILLST DU?! "
Sie erzählt ständig vor ihrem kind, wie böse sie ist und wie böse der papa ist und wie böse das schreiende baby ist!
Die kleine ist in der kita, hat seit kurzem kein schnuller mehr, ist seit kurzem trocken, hat ein bruder bekommen, keinen kontakt zum vater und von der mutter kein verständnis. Das ist das ergebnis dieses kindes.. Sie ist agressiv und will und braucht aufmerksamkeit von ihrer mama !!

Das kinder spielen streiten, anstiften etc ist mir klar, aber nicht in so einem ausmass!
Ich hab da schon einen gesunden verstand um dinge zu vergleichen die "normal" und "unnormal"!
Ich kenne es von meinen nichten und anderen spielgruppen kindern nicht so.. Und will es auch nicht so haben.
Wenn meine tochter meint mit 3 jahren die scheiss wände anmalen zu wollen, ja dann bitte, aber es aus ihrem willen geschehen und nicht durchs anstiften.

Das...
...Problem ist dann (so wie du es schilderst) die Mutter, nicht das Kind. Das Kind braucht nur Aufmerksamkeit, dabei ist es wohl schon soweit, dass es der Kleinen schon völlig egal ist was für eine Art Aufmerksamkeit. Auch negative Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit. Hast ja dchon analysiert woher das kommt. Das Kind tut mir Leid, das ist nicht böswillig, sondern eine ganz "normale" Reaktion eines "vernachlässigten" Kindes. Wenn du etwas ändern willst, wenn du die Frau als Freundin halten willst, dann fang bei ihr an. Sie muss an sich arbeiten, sie braucht vielleicht Hilfe.
Entweder ehrlich sein ider Kintakt ganz lassen.
Im
Übrigen ist das kein allgemeines Problem von Alleinerziehenden. Kinder können auch genauso "gestört" von Streit zwischen Elternteilen und versch. Meinungen sein
Da ich selbst Alleinerziehend bin kann ich das nicht so stehenlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 6:35
In Antwort auf jamal_12958555

Das...
...Problem ist dann (so wie du es schilderst) die Mutter, nicht das Kind. Das Kind braucht nur Aufmerksamkeit, dabei ist es wohl schon soweit, dass es der Kleinen schon völlig egal ist was für eine Art Aufmerksamkeit. Auch negative Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit. Hast ja dchon analysiert woher das kommt. Das Kind tut mir Leid, das ist nicht böswillig, sondern eine ganz "normale" Reaktion eines "vernachlässigten" Kindes. Wenn du etwas ändern willst, wenn du die Frau als Freundin halten willst, dann fang bei ihr an. Sie muss an sich arbeiten, sie braucht vielleicht Hilfe.
Entweder ehrlich sein ider Kintakt ganz lassen.
Im
Übrigen ist das kein allgemeines Problem von Alleinerziehenden. Kinder können auch genauso "gestört" von Streit zwischen Elternteilen und versch. Meinungen sein
Da ich selbst Alleinerziehend bin kann ich das nicht so stehenlassen.

Dieauskunft
Kann nicht alles bestätign, was du sagst.
Finde schon, dass man 3jährige alleine spielen lassen kann...ja sogar sollte. Im Kindergarten ist es übrigens nicht anders. Da spielen teilweise 2jährige eine ganze Weile für sich, ohne dass eine Erzieherin in jeder Ecke mitsitzt (wie sollte das auch gehen).
Ein bisschen selbstständigkeit und eigenverantwortung sollte man Kleibkindern schon überlassen, man ist ja in der Nähe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 11:37


Ja du hast recht @amikay.. Hab die ganzen tage darüber nachgedacht und es ist so das sie einfach überfordert ist.

Mit dem kleinen auch schon.
Natürlich geht es nicht jeder alleinerziehenden so. Schliesslich bin ich auch den ganzen tag alleine mit dem kind und bin im 6. monat schwanger und bekomme es auch ganz gut hin.
Mein mann kommt spät von der arbeit.
Sie ist von natur aus schon ungeduldig, das beruhigt keinen in einem schwierigen moment!

Naja ich kenn sie nicht so das ich ihr jetzt sowas an den kopf werfen will.. Ich lasse es besser!
Habe ihr schon gesagt das sie nicht so schlecht über ihr kind reden soll, gerade dann wenn sie daneben sitzt!! Mehr als das will ich und kannn ich nicjt sagen !
Danke an alle für eure antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 16:22


Ja das stimmt wohl @schnuckenweide

Ist halt mein erstes kind und irgendwie war alles so komisch und auch neu für mich.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest