Home / Forum / Meine Familie / Ich will seine tochter am liebsten nicht mehr sehen

Ich will seine tochter am liebsten nicht mehr sehen

16. Februar 2007 um 13:57

das mädchen ist 10, er hat sie nur einmal die woche einen nachmittag lang. die mutter - eine psychotherapeutin (!) - macht alles falsch, was man nur falsch machen kann: anstatt dem kind jede erdenkliche trennungsproblematik zu ersparen schickt sie sie vor: z.B. schulveranstaltung steht bevor, tochter sagt zu vater er soll doch nicht kommen, maria (die mutter) wäre noch nicht so weit,...
die mutter hat die ganze verwandtschaft mit ihrem hass infiziert - die trennung liegt knapp 3 jahre (!) zurück- verändert hat sich nicht viel. das mädchen geht mir aus dem weg und der vater (mein lebensgefährte) ist unfähig sich durchzusetzen. er hat noch einen erwachsenen sohn, der sich völlig normal benimmt (er wohnt in einer anderen stadt) und eine erwachsene tochter, die wie die mutter agiert - sie spricht nichf mehr mit ihm und macht ihn für alles verantwortlich. ich bin wütend und habe die demütigenden situationen satt (wir haben versucht normalität zu leben durch gemeinsame essen, ich versuche mit ihr zu plaudern etc.). die mutter lässt alle entscheidungen dem kind über (mit 10!) - ob es den vater sehen will, etc.
mein lebensgefährte kann sie nicht erziehen, weil er keine grenzen setzt, er hat zu wenig zeit für sie um normalität zu leben, ich habe die nase gestrichen voll, wenn ich das kind nur sehe. es scheint völlig aussichtslos. am liebsten wär mir, ich hätte mit diesem kind nichts mehr zu tun.

Mehr lesen

19. Februar 2007 um 3:49

Du bist die Erwachsene
Hi Brigitta,
also ich bin selbst in einer Patchworkfamilie aufgewachsen und hatte mit meinen Stiefeltern prinzipiell nur Stress. Ich würde dir einfach nur raten, was ich mir von meinen Stiefeltern immer erhofft hatte. Du bist die Erwachsene - benimm dich auch so. Die kleine kann nichts dafür, dass sie das Spielzeug ihrer Mutter ist. Ich arbeite gerade als Nanny in GB und passe auf einen 9-jährigen auf. Das ist ein schwieriges Alter, weil die Kleinen denken, sie wüssten schon alles. Gib ihr das Gefühl, dass sie sehr clever ist und versuche sie durch kleine Tricks für dich zu gewinnen. Setzt dich mal einen Nachmittag hin und ignorire sie vollkommen und tue irgendetwas, z.B. malen oder häckeln oder sonst was... Wenn du etwas tust, was ihr Interesse weckt, wird sie schon auf dich zu kommen. Versuche einen Weg zu finden. Bitte aber bestrafe sie nicht wegen ihrer Mutter.

1 LikesGefällt mir

6. Juli 2007 um 23:52

Oh Gott
ist das Traurig..... ;(

Das Kind ist 10 jahre und ihr macht aus Ihr ein Wrack

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen