Home / Forum / Meine Familie / Ich will meine Ehe retten was tun?

Ich will meine Ehe retten was tun?

28. November 2015 um 14:00

Hallo

ich weiß nicht mehr woran ich mich noch wenden könnte deshalb dieser Weg.

Ich bin jetzt seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen und davon 6 Jahre verheiratet und nichts ist so wie früher...es fehlt mir so an Aufmerksamkeit und alles andere scheint irgendwie wichtiger zu sein.
Andauernd schießen ihn Dinge in den Kopf die er dann umsetzt oder hilft wieder mal bei jemanden aus doch gemeinsame Zeit bleibt nur noch auf der Strecke.
So wie jetzt ist er wieder unterwegs hilft bei Bekannten aus und lässt mich zurück.Er erzählt mir zwar das er den Auftrag angenommen hat und auf die Frage was mit uns sei kriege ich nur zu hören das er soweit nicht denkt das es nicht lange dauert und schlägt mir vor das ich ja mit kommen kann.Ich finde das sind Dinge die man besprechen sollte und nicht das er es nur alleine entscheidet.
Ich will nicht das er sich nur an die Anderen richtet um auf Ihre Bedürfnisse einzugehen sondern sich auch mal für uns einsetzt.Ich fühle mich hier echt wie das 5. Rad am Wagen.Geredet über die Situation tun wir oft doch passieren tut nichts es geht immer so weiter.
Wir haben früher oft was zusammen gemacht und ich finde es ist nicht viel verlangt auch Zeit für uns zu opfern doch seit mehreren Jahren hat sich nie was geändert . ich weiß nicht mehr was ich machen soll ich tue doch schon so viel das es bergauf gehen könnte wie Unternehmungen zu machen und höre auch das es schön war und wir so etwas wieder machen sollten aber passieren tut sich nichts.Ich fühle mich echt missverstanden aber so schwer kann es doch nicht sein wenn ich sage das ich mehr brauche als das.Jetzt fragt er mich ob ich was dagegen hätte wenn er da und dort ist also versteht er das einfach nicht ich möchte einfach das er dazwischen auch mal Zeit für uns nimmt aber das ist anscheinend Zuviel verlangt?(vorgeschlagen hatte ich 1 mal die Woche und später 1 mal im Monat aber selbst das funktionierte nicht,nicht mal im Urlaub)
Was ist daran bitte nicht zu verstehen?
Im großen und ganzen setzt er sich hier Dinge in den Kopf die er dann umsetzt oder hilft woanders aus hat er jedoch mal keine Pläne sitzt er nur noch vor dem Fernseher oder am Computer und lässt mich einfach links liegen...wenn ich das denn mal wieder anschneide sagt er zu mir das ich sagen soll wo ich hin will doch interessiere ich mich für was und er kommt mit zieht er ein Gesicht wie 7 Tage Regenwetter.
Familie ist da denn auch noch eine Sache am meisten geht's denn um Sie und habe dann überhaupt keine Nerven dazu dort zu sein weil kannst du hier kannst du da rufen ständig an wenn wir mal nicht da sind sondern Zuhause und das macht alles nur noch mehr kaputt denn sie laden sich auch mal von selbst ein und er sagt nie nein dazu.
Ich liebe ihn über alles und er sagt zu mir auch das er mich liebt aber wieso ist es denn so einseitig?
Das ist für mich keine Ehe sondern eher ein geben und nehmen außerdem geht jeder dadurch seine eigenen Interessen nach und man ist nicht mehr ein richtiges Paar.
Ein Thema ist auch seine Eifersucht denn gehe ich alleine weg sagte er mal zu mir ich soll keine Scheisse bauen.Was denkt der sich?nur weil ich weg gehe heißt es nicht gleich das ich mir einen neuen Suche weil wir Probleme haben?
Ich bleibe bestimmt nicht nur Zuhause damit er beruhigt ist.
Ist er arbeiten schreibt er so wie er kann das ich auch ja Zuhause bin und fühle mich total überwacht doch Zuhause nimmt er keinerlei Kenntnis von mir,das ist echt schon traurig.
Die Familie steht an erster Stelle Kollegen denn an zweiter und dann komm ich was soll ich also tun?ich will die Familie nicht auseinander reißen aber es geht hier um unsere Beziehung und die sollte an erster Stelle stehen,findet ihr das nicht auch?Gut,jeder braucht mal seinen Freiraum aber so gar nichts zu haben geht auch nicht und da brauche ich keine Beziehung für geschweige eine Ehe.
Das einzige was wir noch zusammen haben ist das wir gemeinsam essen und mit den Hunden einen Abendspaziergang machen mehr scheint nicht drin zu sein und selbst Sex ist Mangelware(alle 3 Monate)
Er muss arbeiten ok aber wenn er Aufträge von den verschiedensten Menschen mitbringen kann kann er in dieser Zeit auch lieber was mit mir unternehmen.
Ich dachte bereits daran mich von der Familie zurück zu ziehen damit er endlich versteht wie ernst es ist und das so lange bis sich eine Besserung zeigt ebenso auch an eine Beziehungspause auf unbestimmte Zeit und eine Eheberatung zog ich auch in Betracht weil ich mich so unerfüllt vorkomme,befinde ich mich schon in einer Ehekrise und weiß nichts davon?mich bestimmt nämlich nur noch der Alltag.
Jetzt steht noch Weihnachten vor der Tür und da graut mir es schon richtig vor und dabei sollte es doch ein erfreuliches Ereignis sein.
Heilig Abend findet dieses Jahr bei uns statt mit der ganzen Familie und wenn sie ankommen nimmt seine Mutter(sie ist das größte Problem)alles unter ihre Fittiche obwohl es unser Haus ist will alles vorbereiten und organisieren wurschtelt in der Küche rum ohne den Gedanken zu haben ob es mir überhaupt recht ist und fragen geht wohl auch nicht ob sie helfen kann/darf.Ich finde sie ist Gast und soll sich demnach auch so verhalten das heißt rein kommen begrüßen sich ins Esszimmer setzen und sich mit den Anderen unterhalten und mir den Rest überlassen.Sie will die anderen denn auch noch bedienen und danach noch alles weg räumen und abwaschen und das geht für mich gar nicht ich habe hier meinen eigenen Rhythmus und Gewohnheiten und da soll sie sich nicht einmischen denn ich mische mich bei ihr auch nicht ein und wenn ich das mit meinem Mann bespreche meint er "lass sie doch"
Ich will mich nicht streiten und mach ihr eine Ansage das sie sich zu den anderen setzen soll und mich das alleine machen lassen soll denn würde ich es nicht tun würde die nie Ruhe geben.

Was kann ich anders machen damit sich etwas ändern kann?Hat jemand Tips oder macht gerade das gleiche durch?ich bin völlig ratlos.
Ich bin für jeden Vorschlag dankbar...

Mehr lesen

7. Februar 2016 um 13:55

Hey
ich bin auch in so einer Situation, nur mein mann würde sich noch nicht einmal auf einen Spaziergang einlassen ! ich bin so weit das ich ausziehen möchte . hoffe ich werde wirklich den Mut haben und es auch machen . ganz ehrlich dein mann wird sich nicht ändern , denn er ist größten teils wahrscheinlich zufrieden damit , wie es läuft . ich sage dir , irgendwann wird man krank davon ! glaube mir ! mach das nicht noch jahre mit , das ist reine Zeit Verschwendung ! falls du das hier liest kannst du ja gern was schreiben , ich gehe davon aus das sich NICHTS bei euch geändert hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 22:13
In Antwort auf hero_12628325

Hey
ich bin auch in so einer Situation, nur mein mann würde sich noch nicht einmal auf einen Spaziergang einlassen ! ich bin so weit das ich ausziehen möchte . hoffe ich werde wirklich den Mut haben und es auch machen . ganz ehrlich dein mann wird sich nicht ändern , denn er ist größten teils wahrscheinlich zufrieden damit , wie es läuft . ich sage dir , irgendwann wird man krank davon ! glaube mir ! mach das nicht noch jahre mit , das ist reine Zeit Verschwendung ! falls du das hier liest kannst du ja gern was schreiben , ich gehe davon aus das sich NICHTS bei euch geändert hat

Hallo
also ich hab auch das gleiche Problem bin verheiratet wir haben sogar ein kind zusammen aber er hat für alles zeit freunde helfen nebenbei arbeiten dort hinfahren und und aber für uns selten und noch dazu sagt er mir ich bin die chefin den ich sage was er machen darf wobei es nicht stimmt ( alltäglichen sachen sind das wo ich sag mach ma das bitte usw) ja ich selbst weiss auch nicht mehr weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen