Home / Forum / Meine Familie / Ich werde nie Schwiegereltern haben

Ich werde nie Schwiegereltern haben

25. Januar 2013 um 19:58

hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe auf einige ratschläge und eure hilfe.
ich bin seit 3 jahren mit meinem freund zusammen. soweit passt auch alles, bis auf die tatsache dass er ein absolut gestörtes verhältnis zu seinen eltern hat. zu seiner mutter hat er seit jahren gar keinen kontakt mehr. er hasst sie richtig. mit dem vater (der 400km weit weg wohnt) telefoniert er ab und zu aber sehen tun sie sich auch höchstens 1x im jahr (wenn überhaupt)!! mir macht das ganze extremst zu schaffen. ich bin südländerin und sowas geht bei uns eigtl. gar nicht. die beziehung zu den eltern ist fast das wichtigste überhaupt. so sehe ich das auch. ich kann es einfach kein bisschen nachvollziehen (zumal auch nichts gravierendes vorgefallen ist, dass ich sagen könnte ok dann ist es nunmal so). ich hatte davor eine beziehung in der es, was die schwiegereltern angeht, einfach ein traum war. sie haben mich geliebt und sie waren für mich praktisch auch schon meine 2.familie. meine eltern haben sich immer regelmässig mit ihnen getroffen und es hat in dieser hinsicht alles gepasst. genauso habe ich es mir immer vorgestellt. auch wenn es letztendlich zwischen mir und meinem ex nicht gepasst hat und wir uns getrennt haben. und jetzt habe ich das absolute kontrastprogramm. meine eltern wissen noch nicht einmal von dem gestörten verhältnis. ich habe richtig angst es ihnen zu sagen weil sie es nicht verstehen würden. mir ist bewusst, dass wenn wir mal heiraten sollten, ich niemals schwiegereltern haben werde. bei unserer hochzeit wird von seinen verwandten praktisch gar niemand dabei sein. meine kinder werden nur meine eltern als großeltern haben und auch wenn das nur nebensächlich ist aber meine eltern werden auch niemanden haben mit dem sie sich mal austauschen können, was die beziehung/ehe etc. angeht. mir ist klar, dass sich vermutlich viele die schwiegereltern am liebesten wegwünschen würden. aber bei mir ist das anders. mir ist das total wichtig, dass ich manche sachen auch mit seinen eltern besprechen könnte. so wie es damals in der ex-beziehung war. vorallem bei der mutter meines ex konnte ich mich ausheulen wenn es mal streit gab und sie mich getröstet hat und meinte ihr sohn sei da nunmal schwierig und ich soll dass so und so handhaben.
mir macht dass schon so sehr zu schaffen dass ich öfter mal über eine trennung nachgedacht habe. ich weiß können viele bestimmt nicht nachvollziehen aber ich bin einfach ein extremer familienmensch. wie soll ich mit dem ganzen umgehen? habt ihr mir ratschläge? kann jemand meine trauer bzgl. dem thema nachvollziehen? eine versöhnung zwischen ihm und seiner mutter ist ausgeschlossen. sie gratuliert ihm seit jahren nicht mal mehr zum geburtstag und er wünschte sie wäre einfach tot
ich bin für jeden tipp und über jede nachricht dankbar!

Mehr lesen

31. Januar 2013 um 13:33

Hu hu
ich finde das echt krass, dass du über trennung nach denkst, weil dein freund nicht mit seigener eigenen fam klar kommt. Ich denke mal da ist vllt mehr vorgefallen, weil wenn man der mama den tot wünscht ist schon krass...
Wenn du deinen Freund liebst, musst du lernen es zu akzeptieren. Nicht jeder ist so wie du, der ein inniges Fam leben hat. ganz ehrlich, ich bin auch südländerin und bin froh, dass ich gewisse distanz zu meiner fam habe. ich lebe mit meinem mann und das hoffentlich bis zum ende meines lebens und nicht mit meinen Eltern oder Schwiegereltern.
Es kann sein, dass du vllt wegen diesem Thema deinen Freund erdrückst, wie kommt er denn mit deiner Fam klar???
Du solltest wirklich lernen damit umzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 18:57

Hallo
also wenn dein partner sich wünscht seine mutte wäre tot muss ja schon was vorgefallenn sein was er nicht verkraftet hat... ander ist das verhalten echt nicht zu erklären.
außerdem bist du doch mit ihm zusammen und nicht mit seinen eltern, was wäre denn wenn er in einem heim aufgewachsen wäre? ich kann verstehen das dein wunsch nach einer großen familie da ist aber ist das nichtvorhandensein wirklich ein grund über eine trennung nachzudenken???
ich würde einfach nochmal mit deinem partner sprechen weshalb er keine beziehung zu seinen eltern hat... ich würde schon darauf bestehen es zu erfahren damit einfach ein wenig klarheit herrscht denn es gibt leider nicht nur heile, glückliche familien...

ich wünsch dir alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 11:56

Hallo,
Du musst erst mal ganz tief in Dich hineinhören und Dich fragen, warum Du diesen Mann so sehr liebst, was er so Besonderes an sich hat und ob Du ohne ihn leben könntest. Wenn er Dein EIN UND ALLES ist, kann Dir die Beziehung zu seinen Eltern erst einmal nebensächlich sein. Nicht alle Eltern haben es verdient, so geliebt zu werden, wie es eigentlich sein sollte. Mitunter ist etwas vorgefallen, was man nicht verzeihen kann, ABER: die Zeit heilt Wunden. Manchmal sieht man nach Jahren etwas objektiver und man ärgert sich, dass man so gehandelt hat. Außerdem glaube ich ganz fest daran, dass sich der Lebenskreis immer schließt; mal früher und mal später.
Ich würde mich erst einmal zurücklehnen und ihn mit Deiner Familie spüren lassen, wie schön Familie ist. Vielleicht hat Dein Freund das nie so erlebt?

Macht es Euch schön und freut Euch, dass Ihr Euch habt!

Clementine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram