Home / Forum / Meine Familie / Ich weiss nicht wie ich reagieren soll

Ich weiss nicht wie ich reagieren soll

20. Juli 2005 um 18:58

Hallo
Ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus, weil ich nicht weiss, wie ich auf meine Schwiegers reagieren soll.

Ich bin seid 5 einhalb Jahren sehr glücklich verheiratet. 2 Kinder habe ich mit in die Ehe gebracht. Insgesamt erwarten wir das 5te Kind.

Meine Schwiegers haben 4 Kinder. Anfangs hiess es, sie haben 4 kinder gross gezogen und mehr geschafft als wir. Nun hab ich mehr Kinder und (nicht wegen ihnen, sondern weil wir es so wollen) sie maulen dennoch. Nichts machen wir richtig.
Mein Mann verdient zu wenig, die wohnung ist zu teuer, wir kaufen nicht sparsam ein. Ich bügel keine Bettwäsche, und auch keine Unterwäsche, ich bin in nichts gut genug.

Aber damit hab ich mich abgefunden. Ich mache alles so, wie ich es für richtig halte. Lieber male und bastle ich mit den Kindern, als sie zur seite zu schieben und zu bügeln.

Aber nun kommt das, womit ich nicht umgehen kann.

Wir waren 2 Wochen im Urlaub, Schwiegers haben das Haus gehütet. Das heisst, sie sollten nur unsere Katze füttern, und die Fische, mal lüften, Post und Katzenklo.
Aber wir kommen nach Hause, und sie haben das Treppengeländer und die Gartenbank gestrichen, Neue Polster auf die Stühle, in den Küchenschränken Einlegeböden, und Steckdosen angebaut.
Ich bin so sauer. Sie meinen es ja gut, und wollen helfen. Aber ich bin sauer. Die Gartenbank braucht neue Bretter, da das alte Holz splittert. das Treppengeländer ist alt, aus den 70gern, und hat so ne art patinaschicht gehabt, nun ist es schwarz, und ich hatte extra gesagt , das sie es nicht streichen sollen.

Sie machen was sie wollen, bin ich weg, tanzen sie auf dem tisch. Es ist ihnen egal.

Mein Mann, der ärgert sich auch, aber wenn man was sagt, dann heulen sie, weil sie es ja so gut mit uns meinen.

Die anderen Kinder sind weit weg, und nur mein mann lebt in der nähe, und ihm können sie so auf die hände schauen. Und das machen sie auch.

Wenn sie mich gefragt hätten, was sie machen können, wärend ich weg bin, wäre ich über rasen mähen und fenster putzen froh gewesen, denn mit 4 kleinen kindern und 7 monatsbauch ist das nicht so einfach.

Soll ich nun dankbar sein, das sie gegen mein wissen und vor allem gegen mein einverständnis sachen im haus machen, oder soll ich sauer sein.

Ich habe schon oft gesagt, das sie sich nicht einmischen sollen, das se uns machen lassen sollen.

Ich kann doch auch nicht mehr nicht in den Urlaub fahren, nur weil ich mir sonst die ganze zeit denken muss, was mich erwartet.

Oh man, ist ein echt mieses gefühl.
Ich weiss nur, das ich nie auf die Idee käme bei ihnen zu streichen, umzuräumen oder sonstwas.

wegen der Kinder habe ich mich immer zurück gehalten, und es sind ja auch die eltern von meinem Mann, wobei ich meinem Vater auch sage, wenn mich was stört, er kann es aber auch vertragen, schwiegers fangen an zu heulen.

Bitte helft mir, ich will nicht heucheln, aber auch nicht etwas kaputt machen. Meine eltern sind eit weg, und zwei mal im Jahr wollen wir ja auch ins Kino.

OK, dann danke ich euch schon mal

Liebe Grüsse
nessie77

Mehr lesen

20. Juli 2005 um 20:45

Schwierige Situation,
die Schwiegereltern nehmen euch beide nicht allzu ernst, das ist leider Fakt, ein "nein" von euerer Seite wird nicht akzeptiert. Und wenn sie es dann "gut meinen" und es doch nicht so gut ankommt, dann "weinen" sie - kennst du so etwas nicht von kleinen Kindern? Wenn sie nicht bekommen, was sie wollen, dann werden sie trotzig oder weinen...

Ich finde es schade, dass deine Schwiegereltern so sind. Meine Mutter ist ähnlich, auch sie meint es "gut", will mir aber in Wahrheit nur ihre Vorstellung vom Leben aufdrängen, z.B. wollte sie uns einen Buggy oder Sportwagen schenken. Ich versuchte ihr freundlich und höflich klar zu machen, dass ich momentan mit meinem Tragetuch ganz glücklich war, und wir erst einmal in Ruhe schauen wollten, welche Art von Kleinkinderwagen wir denn wollten. Gleich nach unserem Telefonat ist sie losgezogen und hat einen Buggy gekauft. Ich war echt sauer und habe mich ziemlich übergangen gefühlt - zumal sie sich auch dafür schämte, dass ich mein Kind in einem Tuch trage...

Sie schenkt mir immer wieder Dinge, die ich noch nie mochte, die mir nicht gefallen, nicht passen etc. Bei unserem letzten Treffen habe ich ihr - noch immer freundlich - gesagt, dass mir manches nicht so gefällt oder mir die Kleidung viel zu groß ist - nun ja, danach war sie ganz komisch, dann eingeschnappt, dann hat sie sich eine Weile am Telefon verleugnen lassen, inzwischen ist gerade mal absolute Funkstille.

Aber ich muss dir sagen, ich bin echt erleichtert. So wie du es auch beschreibst, du willst nicht heucheln, aber auch nichts kaputt machen, das ist kaum möglich. Und mal ganz ehrlich - was wäre denn so schlimm, wenn sich die Schwiegers mal eine Weile zurück ziehen? Ihr habt eure Ruhe (wenn dein Mann "mitmacht" und sich nicht ihnen gegenüber noch verpflichtet fühlt) und für die paar Abende, wo ihr ins Kino wollt, findet ihr sicherlich auch jemand aus der Nachbarschaft oder aus dem Freundeskreis.

Gefällt mir

21. Juli 2005 um 8:03

Überal da selbe spiel
hallo nessi,
ich kenne das nur allzugut- meine schwiegers wohnen hinter uns nur durch eine wiese getrennt. wenn wir im garten sind, sie uns sehen oder hören, kommen sie und glauben sie können sich ohnen zu fragen dazugesellen. oder wenn die haustüre o. terassentüre auf ist, fühlen sie sich auch eingeladen, sie ziehen nichtmel die schuhe aus, wenn sie unser haus betreten. meine schwiegerm. meint auch sie müsse mir meine wäsche von derleine nehmen, mir sagen wann ich die fenster zu putzen habe oder mir sagen wenn mein kind hunger hat.
ich habe dieses spiel jetzt 4 jahre mitgespielt, immer wenn überhaupt freundlich eas gesagt.
aber gestern habe ich ihr mal richtig die meinung gesagt, mit unser leben und euer leben und grenzen einhlten und so .... -eine halbe std. lag, bis alles raus war!_ erst war sie geschockt, und wollte gehen, doch ich habe sie aufgehalten - ihr gesagt das sie bei uns immer willkommen sind, aber vorher anrufen sollen und sich an bestimmte grenzen halten sollen.
wie es sich entwickelt weiß ich auch nicht aber sie weiß jetzt das ich/WIR es so nicht mehr mitmachen.
ich rate die auch grenzen zu setztn. und habt ihr denn keine freunde oder nachbarn, die euch eure kindermal aufpassen, oder die blumengießen.... wenn ihr mal weggeht. grenzt sie doch aus - das tut ihen weh, das haben wir auch schon gemecht- das klappt auch- aber teile ihnen mal EURE vorstellung VOM LEBEN MITEINENDER mit:

Gefällt mir

21. Juli 2005 um 8:08

Überal dasselbe spiel
hallo an alle,
ich kenne das nur allzugut- meine schwiegers wohnen hinter uns nur -durch eine wiese getrennt. wenn wir im garten sind, sie uns sehen oder hören, kommen sie und glauben sie können sich ohnen zu fragen dazugesellen. oder wenn die haustüre o. terassentüre auf ist, fühlen sie sich auch eingeladen, sie ziehen nichtmal die schuhe aus, wenn sie unser haus betreten. meine schwiegerm. meint auch sie müsse mir meine wäsche von derleine nehmen, mir sagen wann ich die fenster zu putzen habe oder mir sagen wenn mein kind hunger hat.
ich habe dieses spiel jetzt 4 jahre mitgespielt, immer wenn überhaupt freundlich was gesagt.
aber gestern habe ich ihr mal richtig die meinung gesagt, mit unser leben und euer leben und grenzen einhlten und so .... -eine halbe std. lag, bis alles raus war!::: erst war sie geschockt, und wollte gehen, doch ich habe sie aufgehalten - ihr gesagt das sie bei uns immer willkommen sind, aber vorher anrufen sollen und sich an bestimmte grenzen halten sollen.
wie es sich entwickelt weiß ich auch nicht aber sie weiß jetzt das ich/WIR es so nicht mehr mitmachen.
ich rate euch allen auch grenzen zu setzen. --und nessi habt ihr denn keine freunde oder nachbarn, die euch eure kindermal aufpassen, oder die blumengießen.... wenn ihr mal weggeht. grenzt sie doch aus - das tut ihnen weh, das haben wir auch schon gemacht- das klappt auch- aber teile ihnen mal EURE vorstellung VOM LEBEN MITEINENDER mit: das wird dir guttun.

nun wünsche ich allen mit diesen problemen noch viel kraft- denn die brauchen wir.

liebe grüße an alle- steffi

Gefällt mir

21. Juli 2005 um 8:30

"Überleg es Dir noch mal"
Hallo nessie77,
habe deinen Beitrag gelesen und kann dich gut verstehen.
Du schreibst,dein Mann ist das einzige Kind das noch in der Nähe seiner Eltern wohnt.
Hast Du schon mal überlegt,das seine Eltern vielleicht Angst vorm allein sein haben?
Ich meine Sie haben 4 Kinder in die Welt gesetzt und auf einmal verlieren Sie nach und nach den Kontakt zu ihnen.
Stell Dir vor Deine Kinder werden ja auch mal groß.
Werden selbstständig ,werden heiraten ,Kinder kriegen und ihr eigenes Leben leben.
Ein Leben in dem Du und Dein Mann fehl am Platz bist.
Sicherlich kann ich es verstehen,das Du Dich über diese Eigeninitiative Deiner Schwiegereltern geärgert hast.
Aber wenn Sie Dich hätten ärgern wollen,dann hätten Sie doch fiel schlimmeres anrichten können.
Ich würde Dir vorschlagen,Deine Schwiegereltern vielleicht mehr in Euer Leben einzubeziehen.
Um künftig solche Aktion zu unterbinden,gib ihnen einfach Aufgaben z.b.Fensterputzen oder Rasen mähen,über die Ihr Euch freuen würdet und Deine Schwiegereltern das Gefühl haben,das Sie noch gebraucht werden.
Du sagst das Du schwanger bist,dann sag einfach das es Dir im Moment schwerfällt einige der Arbeiten im Haushalt zu erledigen,Sie werden Dir mit Sicherheit gerne helfen und nicht mehr auf dumme Ideen kommen.
Wünsche Dir noch alles Gute und viel Glück bei Deiner Geburt.
Liebe Grüße Looser11

Gefällt mir

22. Juli 2005 um 16:52

Hallo
Ich danke euch für eure Antworten

Ich habe auch noch mal nachgedacht.

Natürlich kann ich es verstehen, das sie ihre Söhne halten wollen.
Aber ich bin die einzige Schwiegertochter. Meine Schwägerin ist verheiratet, aber eben 800 km weit weg.
die zwei anderen Söhne sind 150 km weit weg.

Mich stört es ja nicht, wenn sie helfen, im Gegenteil, ich kann es ja auch gut gebrauchen. Gerade mit 4 kleinen Kindern, und dem Bauch.

Aber warum denn das worum ich sie bitte es nicht zu tun?
Das ist das, was mich traurig macht.
Durch ihre Aktionen habe ich nun einen fleckigen Teppich, der ruiniert ist. Weil sie versucht haben, einen Schatten zu entfernen, nun ist er an der stelle weiss, obwohl er gelb sein sollte.
Der Schatten ist weniger aufgefallen.

Wenn sie mich fragen, ich habe aufgaben, die sie machen können, aber rasen mähe ist ihnen zu langweilig, und fenster putzen zu schwierig, weil ich sehr grosse fenster habe, was für mich mit bauch nicht einfach ist.

Oder eben mal die Kinder nehmen, und unsere sind zwar auch mal wild, kinder eben, aber pflegeleicht. Ich kenne Kinder die sind anstrengend.
Aber da se den Kinder eh immer nen Korb süssigkeiten, Eis und so mitbringt, kann sie sie ja damit bendigen, finde ich zwar nicht gut, aber ok, omas machen das ja so.

naja, vielleicht kann ich sie zu einer winwin situation führen. Sie dürfen helfen, und ich habe hilfe die ich brauchen kann und die ich nützlich finde.

Mal schaun. Im Moment werde ich geschnitten, keine Ahnung, ich denke, sie haben Angst vor mir, das ich eben reagiere, wie ich es so tue. Naja, mal sehen, ich bleibe weiterhin direkt und ehrlich.

liebe grüsse
Diana

Gefällt mir

2. August 2005 um 9:37

Sers
ich habe die antworten der anderen nicht gelesen, schreibe aber dennoch wie ich die sache sehe.
deine schwiegereltern haben (so denke ich) keine andere aufgabe mehr in ihrem leben, als sich nen kopf um euer leben zu machen. ich denke wenn sie anderweitig ausgelastet wären und darin (die ihnen fehlende) selbstbestätigung hätten, währt ihr aus dem schneider.
cu

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen