Home / Forum / Meine Familie / Ich weiß nicht ob ich richtig gehandelt habe - hab Angst das es rauskommt

Ich weiß nicht ob ich richtig gehandelt habe - hab Angst das es rauskommt

30. Juli um 10:02

Hallo,
also die Sache ist die.
Mein Freund und mein Vater sind seit einigen Monaten verstritten, der Grund ist egal.
Jetzt ist es so, dass mein Freund von meinem Vater eine entschuldigung erwartet ( was ich auch verstehen kann), mein Vater ist aber der Meinung er braucht sie für nichts entschuldigen. Durch den Streit möchte mein Freund meine Eltern nicht mehr besuchen und möchte auch nicht das sie uns besuchen. Wir bekommen im Dezember aber ein Baby und ich möchte das dieser Streit aufhört und meine Eltern jederzeit ihr Enkelkind besuchen können. Mein Freund würde über die ganze Sache hinwegsehen und versuchen wieder ein normales Verhältniss aufzubauen, aber nur unter der Bedingung das sich mein Vater entschuldigt. Mein Vater tut aber als hätte er nichts getan, als wäre nie was vorgefallen. Jetzt habe ich mir überlegt im Namen von meinem Vater von seinem Handy aus eine Entschuldigung an meinen Freund zu schreiben, damit das alles endlich aufhört und meine Eltern ihr Enkelkind jederzeit besuchen können. Habe aber irgendwie Angst das es irgendwann rauskommen könnte das ich die Nachricht geschrieben habe und nicht mein Vater, denn dann habe ich mit meinem Freund einen riesen Streit.

Mehr lesen

30. Juli um 11:41

Wenn du das Problem aus der Welt schaffen willst, setze sie beide an den Tisch und rede Tacheles. 

Mache deinem Freund klar, dass es so nicht funktioniert. Du brauchst deine Familie jetzt, seinen Stolz kann er sich sonst wohin stecken. 

Falls dagegen dein Vater wirklich ordentlich Mist gebaut hat, sprich das offen an. Sag ihm, dass dich sein Verhalten enttäuscht und er sich bei deinem Partner entschuldigen muss. Ansonsten ist er dafür verantwortlich, dass sie ihren Enkel nicht sehen werden. 

Eine Nachricht im Namen deines Freundes zu schreiben ist schlicht und ergreifend kindisch. Entweder ihr löst das Problem wirklich oder eben gar nicht. 

5 LikesGefällt mir

30. Juli um 12:31

Mein Vater hat Mist gebaut.
Und ich habe schon sehr oft mit beiden Tacheles geredet aber es ist zwecklos weil mein Freund recht damit hat das er eine Entschuldigung erwartet und mein Vater aber der Meinung ist er hat nichts falsch gemacht und braucht nichts für nichts entschuldigen. Und ich würde eine Nachricht im Namen meines Vaters nicht meines Freundes schreiben.
Ich will nicht das meine Eltern ihr Enkelkind nicht sehen können. Ich will das es wieder gut ist deswegen würde ich die Nachricht schreiben und mich im Namen meines Vaters entschuldigen. Weil reden keinen Sinn hat! Schon mehr als oft versucht!

Gefällt mir

30. Juli um 12:42

Das wird früher oder später  rauskommen. Ich wüsste nicht, was du durch eine Lüge gewinnen willst.

Letztendlich ist das deine Entscheidung, ich finde sie daneben. 
 

2 LikesGefällt mir

30. Juli um 12:57

Lieber verstehen sich mein Freund und mein Vater durch eine Lüge wieder einigermaßen anstatt das sie sich hassen und ignorieren.

Gefällt mir

30. Juli um 15:06

Das kann doch sofort raus kommen... Und dann ist die Kacke richtig am dampfen. Zu recht. 
Freund "Ich finde es gut, dass du dich entschuldigt hast. Die Familie liegt mir am Herzen und ich bin froh, dass du deinen Fehler eingesehen hast und dazu stehst". Vater "Entschuldigt?  Warum soll ich mich entschuldigen???". Und dann hast du den Salat. 
Wenn er sich nicht entschuldigen will, dann musst du das akzeptieren. 
Warum kann er dann nicht euer Kind sehen? Das Kind hat mit der Sache nichts zu tun, nehme ich an? Und warum soll deine Mutter das Kind nicht sehen können? 

4 LikesGefällt mir

1. August um 2:25
In Antwort auf rubinrot.21

Mein Vater hat Mist gebaut.
Und ich habe schon sehr oft mit beiden Tacheles geredet aber es ist zwecklos weil mein Freund recht damit hat das er eine Entschuldigung erwartet und mein Vater aber der Meinung ist er hat nichts falsch gemacht und braucht nichts für nichts entschuldigen. Und ich würde eine Nachricht im Namen meines Vaters nicht meines Freundes schreiben.
Ich will nicht das meine Eltern ihr Enkelkind nicht sehen können. Ich will das es wieder gut ist deswegen würde ich die Nachricht schreiben und mich im Namen meines Vaters entschuldigen. Weil reden keinen Sinn hat! Schon mehr als oft versucht!

Tja... Der alte sture Bock gegen den sensiblen jungen Hüpfer... 😁

Da kannst du nichts machen mit schönen Worten. Du musst ausrasten und bis auf äußerste Situation kommen lassen. Du musst den beiden glaubhaft machen, dass es dir es eine harmonische Familie wichtig ist, und wenn sie es nicht hinbekommen, verlässt du ihn und brichst die Kontakt zu jeden ab und dann können sie sich gegenseitig ins Knie f**** - auch wenn Du nur bluffst...

4 LikesGefällt mir

1. August um 5:52

Warum lässt du dir vorschreiben, ob du DEINE Eltern, zu dir einlädst?
Da wir nicht wissen, was vorgefallen ist, können wir nicht urteilen, wie schlimm es ist!
Sag deinem Freund der Klügere gibt nach.
Du hast mit dem Streit nichts zu tun.
Daher triff und lade deine Familie ein.
Wenn es deinem Freund nicht passt muss er halt raus und spazieren gehen!
Kindergarten ist das, man kann sich auch das Leben unnötig schwer machen.
SMS nicht schreiben! 
Das geht nach hinten los.

5 LikesGefällt mir

1. August um 11:35
In Antwort auf rubinrot.21

Hallo,
also die Sache ist die.
Mein Freund und mein Vater sind seit einigen Monaten verstritten, der Grund ist egal.
Jetzt ist es so, dass mein Freund von meinem Vater eine entschuldigung erwartet ( was ich auch verstehen kann), mein Vater ist aber der Meinung er braucht sie für nichts entschuldigen. Durch den Streit möchte mein Freund meine Eltern nicht mehr besuchen und möchte auch nicht das sie uns besuchen. Wir bekommen im Dezember aber ein Baby und ich möchte das dieser Streit aufhört und meine Eltern jederzeit ihr Enkelkind besuchen können. Mein Freund würde über die ganze Sache hinwegsehen und versuchen wieder ein normales Verhältniss aufzubauen, aber nur unter der Bedingung das sich mein Vater entschuldigt. Mein Vater tut aber als hätte er nichts getan, als wäre nie was vorgefallen. Jetzt habe ich mir überlegt im Namen von meinem Vater von seinem Handy aus eine Entschuldigung an meinen Freund zu schreiben, damit das alles endlich aufhört und meine Eltern ihr Enkelkind jederzeit besuchen können. Habe aber irgendwie Angst das es irgendwann rauskommen könnte das ich die Nachricht geschrieben habe und nicht mein Vater, denn dann habe ich mit meinem Freund einen riesen Streit.

Dir ist schon klar, dass Dein Freund dann sauer wäre, weil Du ihm damit gewaltig in den Rücken fallen würdest?!?

1 LikesGefällt mir

1. August um 20:42
In Antwort auf bluemoonocean

Warum lässt du dir vorschreiben, ob du DEINE Eltern, zu dir einlädst?
Da wir nicht wissen, was vorgefallen ist, können wir nicht urteilen, wie schlimm es ist!
Sag deinem Freund der Klügere gibt nach.
Du hast mit dem Streit nichts zu tun.
Daher triff und lade deine Familie ein.
Wenn es deinem Freund nicht passt muss er halt raus und spazieren gehen!
Kindergarten ist das, man kann sich auch das Leben unnötig schwer machen.
SMS nicht schreiben! 
Das geht nach hinten los.

naja, wissen wir nicht, weil wir nicht wissen, was vorgefallen ist, aber das klingt schon sehr heftig. Und da muss ich ehrlich sagen, wenn meine Eltern meinen Mann beleidigen oder angreifen oder was auch immer (und die TE meinte ja zumindest, dass er mit der Forderung nach einer Entschuldigung im Recht ist! ) dann steh ich nicht da zuck die Schultern und gehe zum Alltag über, dann stehe ich HINTER IHM.

"Der Klügere gibt nach" kann da auch heißen, "Der "KLÜGERE" lässt sich alles gefallen und lächelt auch noch". Brilliante Idee.
Aber Hauptsache es herrscht Friede, Freude, Eierkuchen? Bis zum nächsten Mal zumindest, denn mit dem "Klügeren" kann man's ja machen... Der gibt bestimmt beim nächsten Mal auch nach. Und beim Übernächsten.

1 LikesGefällt mir

2. August um 6:25
In Antwort auf rubinrot.21

Hallo,
also die Sache ist die.
Mein Freund und mein Vater sind seit einigen Monaten verstritten, der Grund ist egal.
Jetzt ist es so, dass mein Freund von meinem Vater eine entschuldigung erwartet ( was ich auch verstehen kann), mein Vater ist aber der Meinung er braucht sie für nichts entschuldigen. Durch den Streit möchte mein Freund meine Eltern nicht mehr besuchen und möchte auch nicht das sie uns besuchen. Wir bekommen im Dezember aber ein Baby und ich möchte das dieser Streit aufhört und meine Eltern jederzeit ihr Enkelkind besuchen können. Mein Freund würde über die ganze Sache hinwegsehen und versuchen wieder ein normales Verhältniss aufzubauen, aber nur unter der Bedingung das sich mein Vater entschuldigt. Mein Vater tut aber als hätte er nichts getan, als wäre nie was vorgefallen. Jetzt habe ich mir überlegt im Namen von meinem Vater von seinem Handy aus eine Entschuldigung an meinen Freund zu schreiben, damit das alles endlich aufhört und meine Eltern ihr Enkelkind jederzeit besuchen können. Habe aber irgendwie Angst das es irgendwann rauskommen könnte das ich die Nachricht geschrieben habe und nicht mein Vater, denn dann habe ich mit meinem Freund einen riesen Streit.

Diese SMS wäre ein extremer Vertrauensbruch und es käme definitiv irgendwann raus! 

Wenn dein Vater sich daneben benommen hat und sich weigert sich zu entschuldigen, dann solltest du zu deinem Freund stehen. Denn ihr seit bald eine Familie! 

Wenn dein Vater es nicht einsehen will, dann würde ich ihm sagen, dass er sich daneben benommen hat und solange er sich bei deinem Freund nicht entschuldigt er bei euch zu Hause nicht willkommen ist und er dadurch vermutlich  weniger Kontakt zu seinem Enkel haben wird, da Treffen nicht bei euch zu Hause stattfinden können. 

Dein Freund erwartet doch nicht, dass du gar keinen Kontakt zu deinem Vater hast? 

Was sagt deine Mutter dazu? 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Schlaf bei Kindern erforschen!
Von: schlafi
neu
31. Juli um 19:33
(Junge) Mutter chat
Von: lale1416
neu
28. Juli um 22:47

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen