Home / Forum / Meine Familie / Ich weiß nicht mehr weiter - meine Beziehung geht kaputt!

Ich weiß nicht mehr weiter - meine Beziehung geht kaputt!

13. Januar 2005 um 15:08 Letzte Antwort: 20. März 2005 um 23:58


Mein Freund (21) und ich (21) sind jetzt seit zwei einhalb Jahren zusammen und am Anfang konnte seine Mutter mich sehr gut leiden, aber seit ich dort eingezogen bin (aufgrund von seinem und meinem Wunsch), habe ich die Hölle durchgemacht. Mein Freund und ich hatten zwar unsere eigene Wohnung, aber seine Mutter hat sich immer überall eingemischt. Wir durften unsere Wäsche nicht selber waschen oder bügeln, mussten ständig Rechenschaft ablegen über unser tun und Handeln. Jeden Sonntag mussten wir um Punkt 12 beim Essen sein (ist heute auch noch so) und sie war vornherum immer freundlich und sagte, sie würde alles so gern für uns machen, aber wenn wir mal nicht ihren Vorstellungen entsprachen, hat sie uns alles vorgehalten, was sie doch schon alles für uns getan hat. Meinen Freund habe ich nie spüren lassen, wie sehr ich unter seiner Mutter gelitten habe und habe mich immer meiner Mutter anvertraut. Letzten März hat meine "schwiegermutter" mich dann beim Telefonieren belauscht und meine Post geöffnet. Damit war für mich der Ofen aus und ich bin ausgezogen. Mein Freund wollte damals auch ausziehen, aber ich sagte ihm, er solle bleiben, da er seine Eltern noch braucht und kurz vorm Abi stand. (Damals waren wir 1 1/2 Jahre zusammen, wovon ich 9 Monate in dem Haus gewohnt habe)
Doch seit meinem Auszug ist es richtig schlimm, ich mache alles falsch, bin an allem Schuld, über Pfingsten hatte ich sogar Hausverbot. Mein Freund war daraufhin nur noch bei mir und sie hat mir vorgeworfen, ich würde ihre Familie zerstören und meinen Freund von daheim fern halten (ich wohne 4 Kilometer weiter weg - er kann jederzeit nach Haus). Ich hatte im Sommer dann einen Nervenzusammenbruch, weil sie mich bzw. uns nicht in Ruhe lassen konnte. Ich musste Medikamente nehmen und sie hat mich nur ausgelacht.Doch nachdem ihre Schwiegermutter getorben ist, wurde die Situation besser, aber es hielt nur kurze Zeit an. Als ich mit meinem Freund darüber reden wollte, warf er mir vor, ich könnte nicht damit klar kommen, dass alles in Ordnung ist. Seine Mutter schmiert ihm Honig ums Maul und wenn er nicht da ist, ist sie gemein zu mir. Auch sonst ignoriert sie mich nur. Mein Freund hat letzte Woche gesagt, er sieht ja selbst dass sie immer sticheln und provozieren muss, aber eigentlich ist sie nicht so schlimm und man könne mit ihr auskommen. Wir streiten in letzter Zeit nur noch, und es geht immer um seine Mutter. Ich wünsche mir so sehr, dass er zu mir hält, aber es sieht immer weniger danach aus. Ich liebe ihn sehr und möchte ihn nicht verlieren, aber andererseits brauche ich auch jemanden, der mir nicht nur sagt, dass es auf meiner Seite ist, sondern mir das auch zeigt.
Was soll ich nur tun? Ich will ihn zu nichts drängen, weil ich Angst hab, dass er mir irgendwann Vorwürfe machen wird.

Liebe Grüße,
Anna

Mehr lesen

14. Januar 2005 um 9:19

Danke
Hallo Vera,

vielen Dank für deine unterstützenden Worte! Ja, im habe im Forum tatsächlich schon sehr ähnliche Sachen gelesen, aber bei der Mehrheit ging die Beziehung in die Brüche und davor habe ich Angst.
Ich denke auch nicht, dass wir eine Lösung finden werden. Es gab schon zich mal Aussprache mit seiner Mutter und es hat nie länger als ein paar Tage gehalten. Mein Freund will inzwischen gar nicht mehr über dieses Thema sprechen.Im März beginnt er mit dem Studium und hat mir schon vor Monaten gesagt, dass er nicht bereit ist, soviel neben dem Studium zu arbeiten, um sich das Studium zu finanzieren.
Vielleicht renne ich auch einfach den schönen Zeiten von früher nach, was unsere Beziehung betrifft!!!

LG, Anna

Gefällt mir
14. Januar 2005 um 14:33

Setzt einen klaren Schnitt an,
mein Rat auch wenn es für ihn hart ist: Du oder Sie!! Wenn Du dann muss er auch das Rückrad haben Mama paroli zu bieten, evtl. sogar auszuziehen. Glaub mir so wird es nie besser. Meine Freundin ist auch fast dran zugrunde gegangen. Seine Mutter war überall. Wie bei Dir, in alles einmischen, telefonate belauschen, wenn sie arbeiten war hat sie sogar im Kühlschrank nachgesehen was sie feines für Ihren Sohnemann eingekauft hat und wehe es hat ihr nicht gepasst (hat es nie) .... . Dort ist die Sache auch eskaliert und sie sind nach gut 4 Jahren ausgezogen. Leider hatte ihr Kerl kein Rückrad und hat sie im Oktober verlassen (Auf die ganz miese Tour, natürlich mit Hilfe von Mama). Sie hat sehr darunter gelitten. Von daher kann ich nur sagen setzt lieber jetzt einen klaren und sachlichen Schnitt. Ist er stark genug zu Dir zu stehen?? Oder ist Mama stärker (und das ist sie leider in der Regel). Wenn ja, tu es Dir selber nicht an. Soll er mit Mama glücklich werden, bzw. erst mal erwachsen werden und sich von ihr lösen.
Liebe Grüße und alles Gute

Gefällt mir
14. Januar 2005 um 22:56
In Antwort auf tausendschoen

Setzt einen klaren Schnitt an,
mein Rat auch wenn es für ihn hart ist: Du oder Sie!! Wenn Du dann muss er auch das Rückrad haben Mama paroli zu bieten, evtl. sogar auszuziehen. Glaub mir so wird es nie besser. Meine Freundin ist auch fast dran zugrunde gegangen. Seine Mutter war überall. Wie bei Dir, in alles einmischen, telefonate belauschen, wenn sie arbeiten war hat sie sogar im Kühlschrank nachgesehen was sie feines für Ihren Sohnemann eingekauft hat und wehe es hat ihr nicht gepasst (hat es nie) .... . Dort ist die Sache auch eskaliert und sie sind nach gut 4 Jahren ausgezogen. Leider hatte ihr Kerl kein Rückrad und hat sie im Oktober verlassen (Auf die ganz miese Tour, natürlich mit Hilfe von Mama). Sie hat sehr darunter gelitten. Von daher kann ich nur sagen setzt lieber jetzt einen klaren und sachlichen Schnitt. Ist er stark genug zu Dir zu stehen?? Oder ist Mama stärker (und das ist sie leider in der Regel). Wenn ja, tu es Dir selber nicht an. Soll er mit Mama glücklich werden, bzw. erst mal erwachsen werden und sich von ihr lösen.
Liebe Grüße und alles Gute

Du hast Recht,
aber ich glaube nicht, dass ich das über mich bringen kann. Er ist jetzt bei der Bundeswehr und ich habe gehofft, er würde dort etwas erwachsener und selbstständiger werden, aber er hat nur noch 2 Monate und ich sehe meine Hoffnung diesbezüglich schwinden.
Wenn ich ihn vor die Entscheidung stelle, wird es sich sicher für sie entscheiden, weil er sich noch nicht abgenabelt hat. damit sollte für mich klar sein, was ich tun sollte, aber andererseits war er doch auch immer für mich da und ich glaube schon, dass ich ihm sehr wichtig bin!!
Es ist echt ein Teufelskreis ...

Danke für die Antwort und noch einen schönen Abend!

Gefällt mir
16. Januar 2005 um 23:26

Genau
Hallo Anna,

ich sehe das genau wie tausendschoen - entweder du oder sie!
Ihr seit zwar beide noch sehr jung, aber er ist immerhin alt genug um zu wissen, mit wem er sein Leben verbrigen will. Wenn er nicht Manns genug ist, hinter dir zu stehen, dann lass ihn doch mit seiner Mami glücklich werden! Und das er es nicht anders kennt, weil er so aufgewachsen ist, ist auch keine Ausrede - wenn man jemanden wirklich liebt, kann man auch verzichten - selbst wenn es schwer ist.
Liebst du ihn eigentlich wirklich noch oder hast du nur Angst vor dem Alleine sein?
Ich an deiner Stelle hätte schon lang einen Schlussstrich gezogen, denn deine Gesundheit ist es nicht wert, einem Muttersöhnchen hinter her zu laufen. Solange ihr nicht verheiratet seit und keine Kinder habt ist nichts verloren - geh deinen Weg und werde glücklich, denn auch andere Mütter haben schöne Söhne!

Kathi

Gefällt mir
18. Januar 2005 um 23:52

Vielen Dank ...
... für eure Antworten, sie haben mir sehr weiter geholfen und es tut so gut, nicht allein zu sein.

Aber inzwischen ist die Situation wieder ganz anders. Meine Schwiegermutter in Spe ist seit neuestem total lieb und nett - sie hat mir sogar erlaubt, mit dem Auto meines Freundes zu fahren.
Sie hat mich zum Geburtstag ihrer Oma eingeladen, obwohl mein Freund da bei der Bundeswehr war - sie hat extra bei mir daheim angerufen!!

Ich habe keine Ahnung wie ich mich verhalten soll und aus dieser Frau werde ich einfach nicht schlau!!! Es ist schon so oft vorgekommen, dass sie so lieb und nett war und es hat nie länger als ein paar Wochen gedauert! Wenn ich bei diesem freundlichen Getue nicht mit mache, bin ich für meinen Freund wieder die Böse!!!

Nur er ist so glücklich zur Zeit und sie tut mir ja "nichts mehr", deshalb kann ich das thema vor meinem Freund nicht zur Sprache bringen! Ich glaube, es gibt für uns keine Lösung - es wird ewig so weiter gehen, außer wir trennen uns!!

Anna

Gefällt mir
19. Januar 2005 um 18:47

Seuffffffffffffz!!!!!!!!!
versuchs mal mit voodoo.
ich wünsche allen gemeinen schwiegermüttern einen grauenvollen und leidvollen tod.

ich hasse nur noch!!!!!

bin so tief verletzt,weil sie meine beziehung kaputt gemacht hat.

mein ex kann mich auch mal....

er hat meine liebe nicht verdient.
sie hat meinen respekt nicht verdient.

ich wünschte ich hätte ihn viel früher verlassen und der hexe gegenüber mein mund aufgemacht.

haltet euch bloß nicht zurück aus liebe zum mann.


Gefällt mir
19. Januar 2005 um 19:20
In Antwort auf sabina_12767279

Seuffffffffffffz!!!!!!!!!
versuchs mal mit voodoo.
ich wünsche allen gemeinen schwiegermüttern einen grauenvollen und leidvollen tod.

ich hasse nur noch!!!!!

bin so tief verletzt,weil sie meine beziehung kaputt gemacht hat.

mein ex kann mich auch mal....

er hat meine liebe nicht verdient.
sie hat meinen respekt nicht verdient.

ich wünschte ich hätte ihn viel früher verlassen und der hexe gegenüber mein mund aufgemacht.

haltet euch bloß nicht zurück aus liebe zum mann.


Schlimm!
Das tut mir leid, bei dir muss es ja auch richtig schlimm gewesen sein.
Ich wünsche dir wirklich, dass du sowas nie wieder durch machen musst und irgendwann den Mann findest, der immer zu 100% auf deiner Seite ist.

Gefällt mir
26. Januar 2005 um 12:40
In Antwort auf sabina_12767279

Seuffffffffffffz!!!!!!!!!
versuchs mal mit voodoo.
ich wünsche allen gemeinen schwiegermüttern einen grauenvollen und leidvollen tod.

ich hasse nur noch!!!!!

bin so tief verletzt,weil sie meine beziehung kaputt gemacht hat.

mein ex kann mich auch mal....

er hat meine liebe nicht verdient.
sie hat meinen respekt nicht verdient.

ich wünschte ich hätte ihn viel früher verlassen und der hexe gegenüber mein mund aufgemacht.

haltet euch bloß nicht zurück aus liebe zum mann.


Wie das Wetter
man oh man, die Frau muss echt krass drauf sein! Die ändert ihre Laune genauso schnell, wie das Wetter umschlägt!!
Lass dich aber ja nicht darauf ein, denn ein Mensch in dem Alter ändert sich nicht mehr - außer es ist ein Wunder geschehen!
Sei auf der Hut und nicht lass alles mit dir machen! Mir tut es nur leid wegen deinem Freund, denn ich glaube, er wird sich jetzt noch mehr auf die Seite seiner Mutter stellen, wenn sie jetzt so nett ist. Vielleicht macht sie es ja auch nur deswegen!

Liebe Grüße,
Kathi

Gefällt mir
1. Februar 2005 um 22:11

Hart
ach du arme, und ich dachte immer, ich hätte so furchtbare Beziehungsprobleme, die nicht lösbar sind, aber das ist ja echt der Hammer!
Ich hoffe so für dich, dass dein Freund endlich einsieht, was er an dir hat und vielleicht wird er doch endlich erwachsen!! Es muss so schlimm sein, wenn man nicht weiß, ob der Freund zu einem steht oder nicht, wenn es wirlich drauf ankommt!
Seiner Mutter solltest du komplett aus dem Weg gehen und nicht mehr soviel "ihm zuliebe" tun, denn er scheint es umgekehrt ja auch nicht zu machen!!

Viel Glück und hoffentlich ist eure Beziehung stark genug, um den "Drachen" zu bekämpfen!

Klara

Gefällt mir
3. Februar 2005 um 0:27

Tut mir leid für Dich....
Also, ich bin sozusagen, auch eine geschädigte Person. Aber wie ich aus Deinem Bericht entnehmen konnte, wohnst Du ja dort nicht mehr und Du bist ausgezogen! Ich würde alles dafür geben, wenn ich diesen Schritt bereits getan hätte. Würde sagen, dann wären alle Probleme vom Tisch. Ich würde absolut keinen Kontakt mehr (an Deiner Stelle) mit der SM haben. Würde nicht mal mehr "piep" von der höhren wollen. Mache mit Deinem Freund Zeiten aus z.B. Mittwoch und Samstag solle er zu Dir kommen (war nur Beispiel). Viele Beziehungen werden in getrennten Wohnungen geführt. WAS GEBE ICH DAFÜR !!! Das Haus würde ich (Hausverbot hin oder her) unter keinen Umständen mehr betretten. Sie wäre für mich gestorgen. Punkt und Schluß!
Dann dürfte es doch (zuminderst vorübergehend) zwischen Euch Beiden (Deinem Schatz und Dir) keine Probleme mehr geben. Laß Dich auf auch keine Diskussionen mit ihm ein. Vielleicht seht IHR BEIDE im Lauf der nächsten Zeit, ob ihr Euch wirklich so liebt und es auch übersteht. Ich hocke noch in diesem Haus - drum geniese Deine Zeit jetzt und strahle die Freude aus, damit Dein Partner den grassen Unterschied erkennt - wie glücklich du bist.

Noch viel ERFOLG Sollten Schreibfehler sein, bitte um entschuldigung

RHAMNUSIA

Gefällt mir
3. Februar 2005 um 11:37
In Antwort auf seona_12902172

Tut mir leid für Dich....
Also, ich bin sozusagen, auch eine geschädigte Person. Aber wie ich aus Deinem Bericht entnehmen konnte, wohnst Du ja dort nicht mehr und Du bist ausgezogen! Ich würde alles dafür geben, wenn ich diesen Schritt bereits getan hätte. Würde sagen, dann wären alle Probleme vom Tisch. Ich würde absolut keinen Kontakt mehr (an Deiner Stelle) mit der SM haben. Würde nicht mal mehr "piep" von der höhren wollen. Mache mit Deinem Freund Zeiten aus z.B. Mittwoch und Samstag solle er zu Dir kommen (war nur Beispiel). Viele Beziehungen werden in getrennten Wohnungen geführt. WAS GEBE ICH DAFÜR !!! Das Haus würde ich (Hausverbot hin oder her) unter keinen Umständen mehr betretten. Sie wäre für mich gestorgen. Punkt und Schluß!
Dann dürfte es doch (zuminderst vorübergehend) zwischen Euch Beiden (Deinem Schatz und Dir) keine Probleme mehr geben. Laß Dich auf auch keine Diskussionen mit ihm ein. Vielleicht seht IHR BEIDE im Lauf der nächsten Zeit, ob ihr Euch wirklich so liebt und es auch übersteht. Ich hocke noch in diesem Haus - drum geniese Deine Zeit jetzt und strahle die Freude aus, damit Dein Partner den grassen Unterschied erkennt - wie glücklich du bist.

Noch viel ERFOLG Sollten Schreibfehler sein, bitte um entschuldigung

RHAMNUSIA

Danke für die Antwort
nur leider is das alles nicht so einfach! Ich habe ja schon mal den Kontakt abgebrochen, aber darunter hat mein Freund sehr sehr gelitten! Wenn er nur nicht so auf seine Eltern angewiesen wäre, wäre alles viel einfacher!

Aber wieso ziehst du nicht aus, wenn du alles dafür geben würdest? Was hält dich davon ab? Glaubst du, dein Freund würde nicht mitgehen oder was hält dich so in dem Haus?

LG, Anna

Gefällt mir
4. Februar 2005 um 17:47
In Antwort auf an0N_1256575099z

Danke für die Antwort
nur leider is das alles nicht so einfach! Ich habe ja schon mal den Kontakt abgebrochen, aber darunter hat mein Freund sehr sehr gelitten! Wenn er nur nicht so auf seine Eltern angewiesen wäre, wäre alles viel einfacher!

Aber wieso ziehst du nicht aus, wenn du alles dafür geben würdest? Was hält dich davon ab? Glaubst du, dein Freund würde nicht mitgehen oder was hält dich so in dem Haus?

LG, Anna

Schwierige Situation
Er würde nicht mitgehen (glaub ich zuminderst). Aus Schuldgefühlen sozusagen. Sie ist 75 Jahre alt und er lebt schon mit ihr seit 25 Jahren alleine (sein Vater starb früh). Seither ist er auch um es mal so auszudrücken für sie verantwortlich. Was natürlich Quatsch ist. Ich würde ihm die Wahl gar nicht antun. Weil wir selten miteinander Probleme haben und wir so super zusammenpassen. Wenn es Krach gibt, wegen ihr. Einmal waren wir für 9 Monate zerstritten. Also sie und ich. Die Zeit war ungefähr für meinen Freund so wie sich Dein Freund dabei fühlt (mit dem abbruch des Kontaktes). Aus Liebe zu ihm habe ich den Streit beendet, da um so schwerer ist, weil wir uns BAD/WC/Garten uws. teilen. Naja, verzwickte Sitation. Ich weiß defenitiv das unsere Beziehung kaputt ginge, ziehe ich irgendwann aus. So ähnlich wie bei Dir. Aber unter keinen Umständen würde ich mich so beschimpfen und demütigen lassen. Das muß auch Dein Freund verstehen. Mich nervt meine SM nur auch z.T. mit spitzen Bemerkungen und Einreden....usw.... Kennt ja von uns fast jeder. Aber mich rausschmeißen, das würde die "Gute" wohl nur einmal machen.
Wünsche Dir auf jeden Fall noch alles Gute für Deine Zukunft!!! Und laß Dir nicht alles gefallen, zuminderst würde ich das Mittagessen am Sonntag abschaffen. Lieber mal 1 Stunde zum Kaffee und Kuchen treffen.
Aber das mußt Du selbst mit Dir und Deiner Situation vereinbaren. Tipps sind da leicht ausgesprochen...

viele Grüße und toi, toi, toi Rhamnusia

Gefällt mir
8. Februar 2005 um 21:26
In Antwort auf seona_12902172

Schwierige Situation
Er würde nicht mitgehen (glaub ich zuminderst). Aus Schuldgefühlen sozusagen. Sie ist 75 Jahre alt und er lebt schon mit ihr seit 25 Jahren alleine (sein Vater starb früh). Seither ist er auch um es mal so auszudrücken für sie verantwortlich. Was natürlich Quatsch ist. Ich würde ihm die Wahl gar nicht antun. Weil wir selten miteinander Probleme haben und wir so super zusammenpassen. Wenn es Krach gibt, wegen ihr. Einmal waren wir für 9 Monate zerstritten. Also sie und ich. Die Zeit war ungefähr für meinen Freund so wie sich Dein Freund dabei fühlt (mit dem abbruch des Kontaktes). Aus Liebe zu ihm habe ich den Streit beendet, da um so schwerer ist, weil wir uns BAD/WC/Garten uws. teilen. Naja, verzwickte Sitation. Ich weiß defenitiv das unsere Beziehung kaputt ginge, ziehe ich irgendwann aus. So ähnlich wie bei Dir. Aber unter keinen Umständen würde ich mich so beschimpfen und demütigen lassen. Das muß auch Dein Freund verstehen. Mich nervt meine SM nur auch z.T. mit spitzen Bemerkungen und Einreden....usw.... Kennt ja von uns fast jeder. Aber mich rausschmeißen, das würde die "Gute" wohl nur einmal machen.
Wünsche Dir auf jeden Fall noch alles Gute für Deine Zukunft!!! Und laß Dir nicht alles gefallen, zuminderst würde ich das Mittagessen am Sonntag abschaffen. Lieber mal 1 Stunde zum Kaffee und Kuchen treffen.
Aber das mußt Du selbst mit Dir und Deiner Situation vereinbaren. Tipps sind da leicht ausgesprochen...

viele Grüße und toi, toi, toi Rhamnusia

Du Arme!
Das tut mir wirklich sehr leid für dich, dass du da mitten drin steckst, aber ich hoffe sehr für dich, dass du alles gut überstehen wirst und dich nicht unterkriegen lässt von deinem Schwiegerdrachen!!
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir alles Gute!!

Liebe Grüße
Anna

Gefällt mir
15. Februar 2005 um 14:19
In Antwort auf an0N_1256575099z

Danke
Hallo Vera,

vielen Dank für deine unterstützenden Worte! Ja, im habe im Forum tatsächlich schon sehr ähnliche Sachen gelesen, aber bei der Mehrheit ging die Beziehung in die Brüche und davor habe ich Angst.
Ich denke auch nicht, dass wir eine Lösung finden werden. Es gab schon zich mal Aussprache mit seiner Mutter und es hat nie länger als ein paar Tage gehalten. Mein Freund will inzwischen gar nicht mehr über dieses Thema sprechen.Im März beginnt er mit dem Studium und hat mir schon vor Monaten gesagt, dass er nicht bereit ist, soviel neben dem Studium zu arbeiten, um sich das Studium zu finanzieren.
Vielleicht renne ich auch einfach den schönen Zeiten von früher nach, was unsere Beziehung betrifft!!!

LG, Anna

Schöne Zeiten
Hallo Anna,

ich bin in genau der umgekehrten Situation zu euren Schilderungen. Mein Mann fühlt sich von meinen Eltern eingeängt. Ich fühle mich von seinen Eltern eingeängt. Wir wohnen genau gegenüber von Seinen und im Haus mit meinen!!!!Wir streiten uns darüber auf sehr oft, aber im Grunde ist er nur sehr ungehobelt - was heißt, daß er es nicht hinbekommt zu sagen "Ich will das so nicht" sonder er sagt "Ihr habt doch sowieso keine Ahnung!" oder solche Sachen, die nichts mit dem konkreten Konflikt zu tun haben, sondern gleich den ganzen Menschen (Eltern und Freunde) als Idioten abstempeln.
Jetzt leben wir seit Weihnachten getrennt - und er will ne zweite Chance - natürlich wo anders. Wenn ich jetzt von meinen Eltern (im 3Familien-Haus) ausziehe, sieht das doch irgendwie so aus, als ob ich Ihnen die Schuld gebe - oder nicht? Wir machen jetzt Eheberatung und die Betreuerin hat gesagt, daß ich jetzt meine Pubertät (mit 34) durchmache, weil ich mein ganzes Leben so angepasst war. Ich bin mir auch ganz sicher, daß sie Recht hat, aber wer sagt denn, daß mein Mann dann mit den neuen Nachbarn nicht auch wieder ein Problem bekommt?
Ich bin jetzt auch so in der Lage, daß ich nicht weiß, ob es besser ist allein weiterzumachen oder alles auf eine Karte setzt?!?! Ob ich ihn noch liebe? Manchmal denke ich ja aber wenn ich ihn 2 - 3 Tage nicht sehe, wird es ganz leise in mir und ich denke, "Das hat nichts mir Liebe zu tun!" Wahrscheinlich trauere ich auch nur der schönen Zeit hinterher, obwohl mich ein totaler Neuanfang sehr reizen würde. Aber was verliere und was gewinne ich dabei? Kann sich ein Mensch mit 37 noch ändern und es hinbekommen, daß zu sagen, was er ausdrücken will ohne gleich wieder allen vor den Kopf zu schlagen? Vielleicht bin ich auch einfach nur zu blöd, weil ich mich dann immer für seine Frechheiten schäme!!!!!!!!

Gefällt mir
20. Februar 2005 um 22:03
In Antwort auf malka_12760558

Schöne Zeiten
Hallo Anna,

ich bin in genau der umgekehrten Situation zu euren Schilderungen. Mein Mann fühlt sich von meinen Eltern eingeängt. Ich fühle mich von seinen Eltern eingeängt. Wir wohnen genau gegenüber von Seinen und im Haus mit meinen!!!!Wir streiten uns darüber auf sehr oft, aber im Grunde ist er nur sehr ungehobelt - was heißt, daß er es nicht hinbekommt zu sagen "Ich will das so nicht" sonder er sagt "Ihr habt doch sowieso keine Ahnung!" oder solche Sachen, die nichts mit dem konkreten Konflikt zu tun haben, sondern gleich den ganzen Menschen (Eltern und Freunde) als Idioten abstempeln.
Jetzt leben wir seit Weihnachten getrennt - und er will ne zweite Chance - natürlich wo anders. Wenn ich jetzt von meinen Eltern (im 3Familien-Haus) ausziehe, sieht das doch irgendwie so aus, als ob ich Ihnen die Schuld gebe - oder nicht? Wir machen jetzt Eheberatung und die Betreuerin hat gesagt, daß ich jetzt meine Pubertät (mit 34) durchmache, weil ich mein ganzes Leben so angepasst war. Ich bin mir auch ganz sicher, daß sie Recht hat, aber wer sagt denn, daß mein Mann dann mit den neuen Nachbarn nicht auch wieder ein Problem bekommt?
Ich bin jetzt auch so in der Lage, daß ich nicht weiß, ob es besser ist allein weiterzumachen oder alles auf eine Karte setzt?!?! Ob ich ihn noch liebe? Manchmal denke ich ja aber wenn ich ihn 2 - 3 Tage nicht sehe, wird es ganz leise in mir und ich denke, "Das hat nichts mir Liebe zu tun!" Wahrscheinlich trauere ich auch nur der schönen Zeit hinterher, obwohl mich ein totaler Neuanfang sehr reizen würde. Aber was verliere und was gewinne ich dabei? Kann sich ein Mensch mit 37 noch ändern und es hinbekommen, daß zu sagen, was er ausdrücken will ohne gleich wieder allen vor den Kopf zu schlagen? Vielleicht bin ich auch einfach nur zu blöd, weil ich mich dann immer für seine Frechheiten schäme!!!!!!!!

Lebt euer eigenes Leben!!!
Das tut mir echt leid für euch, dass es sogar zur Trennung kam! Aber ich an deiner Stelle würde es noch mal mit ihm versuchen und zwar ganz ohne Eltern!
Warum zieht ihr denn nicht weg von euren Eltern und lebt nur zu zweit? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr auf sie angewiesen seit, oder?
Gruß, Anna

Gefällt mir
20. März 2005 um 23:58

Es wird immer schlimmer...
... heute ist wieder fast alles eskaliert!! Meine SM in Spe hat meinen Freund dermaßen unter Druck gesetzt mit Schuldgefühlen ("Sie kann ihm nicht mehr vertrauen, seit er mit mir zusammen ist und er würde nur noch Geheimnisse vor ihr haben, etc") und mit Drohungen ("Du bist unser Kind und noch auf uns angewiesen, wenn du so weiter machst, bist du nicht mehr unser Sohn").

Das Ganze dreht sich darum, dass wir über Ostern nach Österreich zu meinen Eltern fahren wollen und es seiner Oma einen Tag vor seiner Mutter gesagt haben! Jetzt fühlt sie sich benachteilit und dreht fast durch!! Ich verstehe nicht, warum man wegen so einer Kleinigkeit so ausflippen kann???

Langsam bin ich mir sicher, dass sie diesen Streit einfach braucht, egal wie lächerlich alles ist!

Ich war bei dem Ganzen nicht dabei, mein Freund hat er mir erzählt und er war daraufhin den ganzen Nachmittag über total fertig!!
Was sollen wir denn nur machen? Er ist auf sie angewiesen und wir wollen nicht, dass sie ihn verstoßen!!! Er liebt seine Eltern und vor allem seine Mutter sehr, das würde ihn kaputt machen und zwangsläufig dann auch unsere Beziehung!!

HHIIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLLLFFFFFEEEEEEEEEE!!!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers