Home / Forum / Meine Familie / Ich muss mir das jetzt endlich von der Seele schreiben....

Ich muss mir das jetzt endlich von der Seele schreiben....

20. Oktober 2006 um 0:23 Letzte Antwort: 19. November 2006 um 1:11

Hallo ihr mamis und papies,

ich bin so schrecklich frustriert und traurig das ich es kaum in worte nieder schreiben kann.

Ich fange einfach mal an damit das meine kleine ein absolutes wunschkind ist.
sehr haben wir uns gefreut über die nachricht als ich noch schwanger war. wir haben uns schönes für unser kind gewünscht. und waren auch bemüht ihr alle aufmerksamkeit zu geben die sie braucht.
zwar hatte ich anfangs depressionen und es war anders als wir es uns vorstellten als die kleine da war aber sie ist unser sonnenschein.

ich bemühte mich von anfang an ihr eine gute mutter zu sein und gab ihr all meine liebe.

meine kleine maus war ein schreikind schon im krankenhaus sagte die hebamme zu mir" ruhen sie sich aus ihre kleine ist sehr bedürftig nach aufmerksamkeit und sie kommt alle 2 stunden und will trinken.

das ging ganze 5 monate so... jede nacht alle 2 stunden.als es einigermaßen ging wurde unser mäusechen krank mit pseudokrupp... wir erlebten schreckliche momente und sorgten für alles.
luftbefeuchter, inhalationsgerät und für den notfall sogar die zäpfchen.

wir waren froh als sie mal die nächte durchschlief und gaben ihr den schoppen...... das sich als großen fehler heraustellen sollte. Sie bekam karies und ihre 4 oberen zähnchen mussten operativ entfernt werden.
Diese stunden waren furchtbar für mich allein zu wissen das ich schuld war. hätte ich mehr durchsetzung gezeigt wäre dies nicht geschehen.

Meine kleine hatte von anfang an probleme im kindergarten und hatte kaum freunde... weil sie nicht verstanden wurde...

ihr fehlten die zähne....
2 Jahre lang gingen wir in einen kindergarten und jeden morgen das selbe geheule und geschrei" Mama nimm mich mit" " ich will zu dir" schweren herzens trennte ich mich nach aussage der kindergärterninnen von ihr und hatte immer ein schreckliches gefühl dabei.


Doch ich merkte es ging ihr nicht gut sie bekam sogar essstörungen in diesem Kindergarten.

Wir begannen eine Logopädische behandlung, die bereits über ein jahr geht...
ständig hies es "nein sie muss nicht in eine sprachschule gehen, das schaffen wir"
doch jetzt ein jahr danach, wird auch dies in frage gestellt..
Wie es aussieht muss sie in eine sprachschule gehen...

ich weiß für viele mamies und papies mag das kein grund zum jammern sein weil es wirklich andere leidenswege gibt.

Aber ich hoffe das ihr mich versteht das ich mal meine verzweiflung niederschreiben muss.......
wir haben schon so vieles erlebt von der selbständigkeit bis zur bitteren armut....

ich weiß einfach nicht wie ich mit allem umgehen soll da es mich so traurig macht.
Es ist nur ein kleiner Teil unseres lebens das ich hier niederschreibe es ist noch so vieles mehr das mir weh tut.....
aber das wichtigste ist das ich wohl meiner tochter nicht gerecht komme und keine gute mami bin gerade weil sie solche probleme hat.....



Mehr lesen

20. Oktober 2006 um 14:16

Hallo, geht`s noch???????????
Ja hör mal, ich glaub ich lese nicht richtig. Wie kannst Du denn sowas schreiben. Natürlich bist Du eine gute Mutter!!!!!!!!! Alleine die Tatsache, wie viele Sorgen Du Dir machst und wie hart Du mit Dir ins Gericht gehst, zeigt das. Ich habe selbst drei Kinder (7, 3 und 4 Monate alt). Glaube mir, es gibt keine Mutter, die nicht irgendwann den Gedanken hat, versagt zu haben oder glaubt, eine schlechte Mutter zu sein. Jedes Kind hat genau die Eltern, die es sich ausgesucht hat. Euer Zwerg hat EUCH als Eltern gewollt und niemanden anderes. Fehler machen wir alle. Ich habe mich ganz schnell nach der Geburt meines ersten Sohnes von der Vorstellung verabschiedet, eine perfekte Mutter zu sein. Das schafft niemand. Immer wieder kommst du an deine Grenzen. Ein Kind braucht soviel Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Präsenz - wenn du dann noch andere Sorgen hast die die drücken, dann ist es doppelt so schlimm, weil deine Belastungsgrenze einfach ganz unten liegt. Was den Kindergarten angeht, erkundige dich doch mal nach einer anderen Alternative als diesen Kindergarten. Ich habe super Erfahrungen mit einem Montesorri-Kindergarten gemacht. Da wird wenigstens auf die Kinder, die Defizite haben eingegangen. Ein kleiner Buchtipp von mir: Das Geheimnis glücklicher Kinder von Steve Biddulph. Vielleicht hilft dir dieses Buch.

Sei nicht so hart zu Dir, du liebst dein Kind alles andere kann man regeln. Kopf hoch!!!!!!!!!!!

P.S. Manchmal geht es mir auch so, aber dann kommen auch wieder bessere Tage.

Gruß
anja

Gefällt mir
23. Oktober 2006 um 7:30
In Antwort auf an0N_1210974599z

Hallo, geht`s noch???????????
Ja hör mal, ich glaub ich lese nicht richtig. Wie kannst Du denn sowas schreiben. Natürlich bist Du eine gute Mutter!!!!!!!!! Alleine die Tatsache, wie viele Sorgen Du Dir machst und wie hart Du mit Dir ins Gericht gehst, zeigt das. Ich habe selbst drei Kinder (7, 3 und 4 Monate alt). Glaube mir, es gibt keine Mutter, die nicht irgendwann den Gedanken hat, versagt zu haben oder glaubt, eine schlechte Mutter zu sein. Jedes Kind hat genau die Eltern, die es sich ausgesucht hat. Euer Zwerg hat EUCH als Eltern gewollt und niemanden anderes. Fehler machen wir alle. Ich habe mich ganz schnell nach der Geburt meines ersten Sohnes von der Vorstellung verabschiedet, eine perfekte Mutter zu sein. Das schafft niemand. Immer wieder kommst du an deine Grenzen. Ein Kind braucht soviel Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Präsenz - wenn du dann noch andere Sorgen hast die die drücken, dann ist es doppelt so schlimm, weil deine Belastungsgrenze einfach ganz unten liegt. Was den Kindergarten angeht, erkundige dich doch mal nach einer anderen Alternative als diesen Kindergarten. Ich habe super Erfahrungen mit einem Montesorri-Kindergarten gemacht. Da wird wenigstens auf die Kinder, die Defizite haben eingegangen. Ein kleiner Buchtipp von mir: Das Geheimnis glücklicher Kinder von Steve Biddulph. Vielleicht hilft dir dieses Buch.

Sei nicht so hart zu Dir, du liebst dein Kind alles andere kann man regeln. Kopf hoch!!!!!!!!!!!

P.S. Manchmal geht es mir auch so, aber dann kommen auch wieder bessere Tage.

Gruß
anja

Hallo und vielen Dank Anja,
erstmal wirklich vielen lieben dank Anja für die aufmunternden Worte. Du als dreifach Mami das bewundere ich. Von dem her gibt es mir umso mehr mut.
Eigentlich wünschten wir uns auch mind. 2Kinder aber mittlerweile wollen wir es bei Ihr belassen.
Manchmal denke ich warum stell ich mich so an...... es gibt so viele Mamis und Papis die ganz anderes erleben müssen.

Lieben Dank

Gefällt mir
19. November 2006 um 1:11
In Antwort auf brenda_12838811

Hallo und vielen Dank Anja,
erstmal wirklich vielen lieben dank Anja für die aufmunternden Worte. Du als dreifach Mami das bewundere ich. Von dem her gibt es mir umso mehr mut.
Eigentlich wünschten wir uns auch mind. 2Kinder aber mittlerweile wollen wir es bei Ihr belassen.
Manchmal denke ich warum stell ich mich so an...... es gibt so viele Mamis und Papis die ganz anderes erleben müssen.

Lieben Dank

Lächel mal wieder
Da kann ich mich nur meiner Vorschreiberin anschließen. Du bist eine gute Mutter und Fehler machen wir alle mal. Daraus lernen wir doch und ich habe noch nie eine perfekte Mutter kennen gelernt. Ich denke, alles was du für dein Kind tust, gibt dir deine Kleine zurück, musst nur hinschauen. Freu dich mit ihr an den kleinen Dingen des Lebens und verzage nicht gleich, wenn etwas nicht klappt. Jeder Tag sieht anders aus. Und ich denke auch, wechsel den Kindergarten oder versuch es mit einer Tagesmutter.
LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen