Home / Forum / Meine Familie / Ich möchte nicht das meine Kinder von unserer schlechten Gesellschaft beeinflusst werden

Ich möchte nicht das meine Kinder von unserer schlechten Gesellschaft beeinflusst werden

10. März 2016 um 14:16

Ich bin (24) bekommen bald unser erstes Kind.
Gehen beide voll arbeiten und bauen gerade noch unser Haus um uns und den Kindern was gutes zu bieten.
Ich möchte erziehen wie ich erzogen wurde. Mein Partner und ich verurteilen diese ganze Medienverblödung bei Kindern. Wieso muss ein Kind ein Handy in der Grundschule haben? Nur weil die anderen Kinder eins haben? Sicher nicht! Warum sollte mein kind uncool sein nur weil es nich draußen spielen geht und nicht nur am tablet, spielekonsole oder Handy hängt. Ich finde in unserer Welt läuft so vieles schief. Gerade bei der Kindererziehung.
Eigentlich tut man den Kindern mit dieser versnobten Welt keinen Gefallen

Mehr lesen

11. März 2016 um 8:30

Ja logisch
Sollen sie ja auch es geht mir mehr um kindergarten und Grundschulzeit. Wenn man heute sieht was leute da anrichten. Hat man wirklich keine Lust das seine kinder auch so werden durch Gesellschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2016 um 11:16

Na dann mach es doch anders
und gut is.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2016 um 14:20

Huhu
dann zieh auf eine einsame Insel ändern kannst du es eh nicht , sondern nur versuchen dein Kind auf den richtigen Weg zu bringen. wenn du eine gute Mutter bist , lässt sich dein Kind nicht von anderen beeinflussen, aber es liegt hauptsächlich an euch Eltern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2016 um 20:05
In Antwort auf tomatenmatsch14

Huhu
dann zieh auf eine einsame Insel ändern kannst du es eh nicht , sondern nur versuchen dein Kind auf den richtigen Weg zu bringen. wenn du eine gute Mutter bist , lässt sich dein Kind nicht von anderen beeinflussen, aber es liegt hauptsächlich an euch Eltern

Danke
Aber ich finde das viel über kindergarten und Schule verkackt wird. Du hast deine kinder nicht dein ganzes Leben 24/7 um dich herum was bringt eine gute Erziehung wenn es im Bildungswesen nicht respektiert wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2016 um 9:52
In Antwort auf simsalagrimm

Danke
Aber ich finde das viel über kindergarten und Schule verkackt wird. Du hast deine kinder nicht dein ganzes Leben 24/7 um dich herum was bringt eine gute Erziehung wenn es im Bildungswesen nicht respektiert wird

Aber die ganzen Beispiele
die du bringst, liegen ganz allein in deiner Hand: du findest Handies in der Grundschule doof, dann kauf ihm/ ihr kein Handy.

Immer dieses theoretische Gequatsche. Du wirst deine Entscheidungen treffen und einige davon werden vielleicht auch nicht optimal sein. Manchmal dauert es ein bisschen, bis man das merkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2016 um 14:05

Ja und
was gedenkst du zu tun? Den anderen Kindern das verbieten? Geht ja eher schlecht. Ein gutes Vorbild, gut erzogen hat man, wenn das Kind SEIN Leben lebt und nicht das der anderen. Es wird immer Menschen geben, die etwas anders machen als Ihr, richtiger oder falscher sei dahin gestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 22:11

Das ist
auch meine Meinung.
Meine Kinder sind fast 4 und 1,5 und mich macht das manchmal echt nachdenklich. Nur leider ist es so und man kann wenig dran ändern.
Denn die Kinder haben nun mal wünsche und wollen nicht anders sein als die anderen und halt auch die selben Sachen haben... Und das sie gemobbt werden, will ja auch keiner.
Es macht mich manchmal wirklich traurig.
Man sieht doch tatsächlich kaum Kinder draußen, wenn die Sonne nicht scheint oder es etwas kühler oder kalt ist schon garnicht.
Aber da kannste nix machen, vielleicht auswandern. Aber da sind dann andere Sachen nix...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2016 um 11:32

Oh ha
dann schick dein Kind nicht zur Schule, unterrichte es zu Hause....

Ich finds immer einfach zu sagen das in der Schule das Kind versaut wird. Und sowieso ist die Gesellschaft dran schuld...
Blödsinn. Meine Freundin ist Lehrerin in der Grundschule. Erstmal gibt es da sehr wenig Kinder die ein Handy haben, wenn dann nur eins zum erreichen aber kein Smartphone oder so und zum andern sagt sie hat sie sehr oft gesehen das in der Schule Engel sitzen und sobald diese bei Mutti sind sinds wahre Teufel.

Schiebt nicht immer alles auf die Lehrer denn die sind nicht für die Erziehung da sondern die Eltern.

Natürlich kommt das Kind in der Schule mit anderen Kids in Berührung und lernt so auch andere Lebensweisen kennen. Und auch dein Kind wird mit 11 wahrscheinlich ein Smartphone wollen, denn darüber läuft heute alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2016 um 20:11

3. klasse grundschule
... und auch die lehrerin sagt, es haben fast alle kinder ein handy. mein sohn hat keins, weil ich das alles genauso sehe wie du. er wird leider unter anderem deswegen von diesen "gesellschaftlich versauten" kindern gemobbt, deren eltern auch ständig ihr smartphone bedienen und deren väter und brüder ebenso viel an der playstation abhängen wie sie. mein sohn fühlt sich leider wie vom anderen stern. er hat extreme aggressionen entwickelt, je mehr er ausgegrenzt wurde. am besten, du gibst ihn auf eine waldorfschule, da dürften sie da etwas konsequenter sein und es gibt nicht diese unterschiede im elternverhalten.

andererseits: wie will man in dieser gesellschaft zurechtkommen, wenn man sie ablehnt? bei mir ging dieser alleingang leider total schief.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2016 um 20:29

Guter Ansatz!
Leider einige patzige Antworten hier gelesen.. Nicht schön! Ich finde es ENORM wichtig, den Kindern den Umgang mit Medien beizubringen und wenn nötig es ihnen auch zu entziehen.
Ich bin Mutter von einem Kleinkind und einem Baby. Es ist oft echt ein harter Kampf, auch für die eigene Faulheit, das Kind nicht einfach vor den TV zu setzen, damit es Ruhe gibt (hab ich aber auch schon gemacht).
Ich bin keine Super- über- Mutti, aber man sollte sein bestes versuchen um den Kindern nicht ihr ganzes Leben zu verbauen. Es gibt ganz interessante Studien über Kindesentwicklungen wenn sie z.B. mehr oder weniger TV schauen (sind nicht ganz unumstritten).

Meine Kinder bekommen in der Grundschule ganz sicher noch kein Smartphone, das haben mein Mann und ich beschlossen. Wenn sie in der Schule deswegen gemobbt werden, muss man mit den Lehrern reden das sie dann evtl. drauf achten, das im normalen Schulbetrieb keine Smartphone dabei sind. In China z.B. sind an den Eliteschulen die Smartphone komplett verboten und wenn man eins mitbringt, wird es abgenommen. Das sollte man auch hier einführen...

Kinder die viel Zeit vor dem Tablet/ Smartphone oder TV verbringen leiden unter Konzentrationsstörungen, langsamere Entwicklung, Verhaltensauffälligkeiten... Auch wenn die Eltern deren Kinder es bestreiten, die sitzen wahrscheinlich selber den ganzen Tag vor den Medien...

VORBILD ist alles! Wenn die Mutter ständig das Smartphone in der Hand hat, dann kann man es dem Kind auch nicht verbieten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2016 um 11:52


Meine Tochter hat erst mit 13 ein smartphone bekommen.
Sie musste es von ihrem geld bezahlen. Mit in die schule darf sie es nicht nehmen.
Seit ein paar monaten nimmt sie einen mp3 player mit.
Ich finde das verhalten meiner tochter, wenn sie zu viel zeit mit den dingern verbringt UNMÖGLICH.
30 min am tag sind jetzt das maximum.
Bin so froh wenn sie irgendein mist baut und ich ihr elektr. Geräte verbieten kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2016 um 12:55

Richtig!

Leider schieben viel zu viele Eltern der Schule oder sonstigen Institutionen den schwarzen Peter zu, statt die Schuld lieber bei ihnen selber zu suchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 8:56

Das find ich super
Guten Morgen, ich finde deine Einstellung klasse und teile sie mit dir bzw. euch. Mein Sohn ist fast 5 Jahre alt. Er ist einer der wenigen der kaum Fernsehen guck, der noch nicht weiß wie er mein Handy bedient oder wie der DVD Player funktioniert. Ich finde die Menschheit ist grausam genug, deswegen versuche ich im hektischen Alltag schon darauf zu achten, das er ein sozialer und liebenswerter kleiner Mensch bleibt. Leider kommen immer wieder so sätze, warum dürfen die und ich nicht...aber mein SOhn ist trotzdem so gütig und einsichtig. Er ist einfach so klasse wie er ist und das Ohne teure Markensachen und Handy etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 18:35

Lesen
Es ist auch wichtig, dass dein Kind viel liest denke ich. Ich merke bei meinen Kleinen einen riesigen Unterschied, seit sie sich sehr für Bücher interessieren und viel lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2016 um 13:23

Du brauchst dich doch nicht zu rechtfertigen.
Nur weil dir jemand hier vorwirft du schreibst hier so viel. Die kann doch nichts über dich wissen. Vielleicht war dein Geschreibe hier ja auch immer das einzigste mal wo du ein Handy am Tag in der Hand hattest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Schwester und mein Ex
Von: aoide
neu
19. Juli 2016 um 15:08
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen