Home / Forum / Meine Familie / Ich mag meine Schwiegermutter nicht- was tun?

Ich mag meine Schwiegermutter nicht- was tun?

3. März um 1:18 Letzte Antwort: 6. März um 16:33

Hallo alles zusammen! 
ich habe mit viele viele Einträge zum Thema Schwiegermutter durchgelesen und jetzt ist es Zeit, dass ich einmal meine Sitution schildere, da ich nicht weiter weis.

Mein Freund und ich sind sehr jung (19 & 21) aber wird sind schon seit 4 Jahren zusammen. Er hat ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Mutter, was ich anfangs auch geschätzt habe. Ich habe mich mit seiner Mutter eigentlich immer gut verstanden aber mich haben viele Kleinigkeiten immer zu gestört. Immer wenn wir zusammen in Urlaub gehen ruft Sie ihn jeden Tag an und will alles wissen, was unglaublich nervig ist, da die beiden dann auch eine Weile telefonieren. Zuhause motzt Sie ihn an wenn er das Backblech nicht perfekt saubergeschrubbt hat aber die Wäsche darf er nicht selber machen, da Sie Ihre "Routine" hat. Man muss dazu sagen, dass die Hausfrau ist. Ich weiß das waren jetzt nur Kleinigkeiten aber es ist unglaublich nervig.

Das eigentliche Problem ist unsere kurze Trennung. Wir waren ca. 5 Monate getrennt, da wir die Zeit einfach für uns brauchten nachdem wir auch so früh zusammen gekommen sind. Während dieser Zwit hat sich einiges geändert. Ein paar Tage nach der Trennung hat sie mir einen Text geschrieben über Geld, das ich ihr noch für etwas geben sollte, was ich sehr merkwürdig fand da ich auch noch sehr verletzt war und lieber so etwas gehört hätte wie wie es mir geht. Aber ok. Mehr hab ich nicht gehört. Mein Freund hat ihr während der Zeit viel über mich erzählt. Was dazu geführt hat das sie nicht wollte das wir wieder zusammen kommen. Seit dem ist sie sehr komisch zu mir. Sie sagt mir knapp hallo aber wir haben keine Konversationen wie früher. Allgemein fühle ich mich in ihrer Anwesenheit nicht wohl. Sie hängt sehr an ihrem Sohn, was ich nicht kaputt machen will allerdings muss sie verstehen das ich auch da bin. Wir ziehen jetzt zusammen und ich hab Angst davor, dass sie jedes Wochenende auf der Matte steht und zu uns kommen möchte. Was mich auch stört ist, dass sie sich in alle Entscheidungen von meinem Freund einmischt. Er wollte über Woehnachten mit Freunden verreisen für 2 Monate und Sie hat solange Terror gemacht bis er nachgegeben hat. Wie gehe ich damit um? Als er nach paar Wochen Urlaub heimkam taten sie so als wäre er Jahre weggeweswn. Als wir für unsere Wohnunt einkaufen wollte musste sie auch unbedingt mit. Bei der Schlüsselübergabe musste sie sich dabei sein. 
Von seinen 2 jüngeren Geschwistern muss ich gar nicht anfangen. Sie mischt sich ständig in die Beziehing seines Bruders ein und hat sogar treffen mit seiner Freundin ausgemacht (er ist 16!!)


ich weis einfach nicht wie ich damit umgehen soll! Es wäre toll wenn mir jemand helfen könnte.

Mehr lesen

3. März um 9:42

ruft Sie ihn jeden Tag an und will alles wissen, was unglaublich nervig ist, da die beiden dann auch eine Weile telefonieren.
da ist aber dein freund schuld wenn er das mitmacht!

Er wollte über Woehnachten mit Freunden verreisen für 2 Monate und Sie hat solange Terror gemacht bis er nachgegeben hat.
da ist aber dein freund schuld wenn er das mitmacht!

Als wir für unsere Wohnunt einkaufen wollte musste sie auch unbedingt mit. Bei der Schlüsselübergabe musste sie sich dabei sein. 
da ist aber dein freund schuld wenn er das mitmacht!


das problem ist nicht die mutter sondern dein "muttersöhnchen" das sich gegen die mama nix sagen traut !!!




btw:
was hat dein freund deiner mutter denn während der trennung über dich erzählt weswegen sie dich jetzt nicht mehr mag?


 

2 LikesGefällt mir
3. März um 14:36
In Antwort auf tommy_19545147

Hallo alles zusammen! 
ich habe mit viele viele Einträge zum Thema Schwiegermutter durchgelesen und jetzt ist es Zeit, dass ich einmal meine Sitution schildere, da ich nicht weiter weis.

Mein Freund und ich sind sehr jung (19 & 21) aber wird sind schon seit 4 Jahren zusammen. Er hat ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Mutter, was ich anfangs auch geschätzt habe. Ich habe mich mit seiner Mutter eigentlich immer gut verstanden aber mich haben viele Kleinigkeiten immer zu gestört. Immer wenn wir zusammen in Urlaub gehen ruft Sie ihn jeden Tag an und will alles wissen, was unglaublich nervig ist, da die beiden dann auch eine Weile telefonieren. Zuhause motzt Sie ihn an wenn er das Backblech nicht perfekt saubergeschrubbt hat aber die Wäsche darf er nicht selber machen, da Sie Ihre "Routine" hat. Man muss dazu sagen, dass die Hausfrau ist. Ich weiß das waren jetzt nur Kleinigkeiten aber es ist unglaublich nervig.

Das eigentliche Problem ist unsere kurze Trennung. Wir waren ca. 5 Monate getrennt, da wir die Zeit einfach für uns brauchten nachdem wir auch so früh zusammen gekommen sind. Während dieser Zwit hat sich einiges geändert. Ein paar Tage nach der Trennung hat sie mir einen Text geschrieben über Geld, das ich ihr noch für etwas geben sollte, was ich sehr merkwürdig fand da ich auch noch sehr verletzt war und lieber so etwas gehört hätte wie wie es mir geht. Aber ok. Mehr hab ich nicht gehört. Mein Freund hat ihr während der Zeit viel über mich erzählt. Was dazu geführt hat das sie nicht wollte das wir wieder zusammen kommen. Seit dem ist sie sehr komisch zu mir. Sie sagt mir knapp hallo aber wir haben keine Konversationen wie früher. Allgemein fühle ich mich in ihrer Anwesenheit nicht wohl. Sie hängt sehr an ihrem Sohn, was ich nicht kaputt machen will allerdings muss sie verstehen das ich auch da bin. Wir ziehen jetzt zusammen und ich hab Angst davor, dass sie jedes Wochenende auf der Matte steht und zu uns kommen möchte. Was mich auch stört ist, dass sie sich in alle Entscheidungen von meinem Freund einmischt. Er wollte über Woehnachten mit Freunden verreisen für 2 Monate und Sie hat solange Terror gemacht bis er nachgegeben hat. Wie gehe ich damit um? Als er nach paar Wochen Urlaub heimkam taten sie so als wäre er Jahre weggeweswn. Als wir für unsere Wohnunt einkaufen wollte musste sie auch unbedingt mit. Bei der Schlüsselübergabe musste sie sich dabei sein. 
Von seinen 2 jüngeren Geschwistern muss ich gar nicht anfangen. Sie mischt sich ständig in die Beziehing seines Bruders ein und hat sogar treffen mit seiner Freundin ausgemacht (er ist 16!!)


ich weis einfach nicht wie ich damit umgehen soll! Es wäre toll wenn mir jemand helfen könnte.

Sie ist nicht deine Schwiegermutter. Ihr seid nicht verheiratet. 

Wenn hier jemand etwas sagen soll, dann er. Ihn stört es nicht. Sie sind sehr verbunden miteinander.  Er muss sich langsam abnabeln. Aber ganz ehrlich ....? Ich sehe keine Chance langfristig für dich. Die Mutter hat dich abgeschrieben. Zwischen euch wird es nie wieder und Mütter sitzen immer am längeren Hebel. 

Gefällt mir
4. März um 19:56

Du könntest versuchen, mit ihr zu reden. Überleg dir aber vorher genau, was du ihr sagen möchtest.

Dein Freund muss lernen, sich abzugrenzen und Nein zu sagen. Viele Söhne können das nicht.

Gefällt mir
5. März um 8:30

Dein Freund macht es sich sehr leicht......so eine Mama ist ja so bequem, da kann man auch in Kauf nehmen, dass die Freundin nörgelt.
Es ist die Aufgabe deines Freundes, mit seiner Mutter respektvoll  aber in aller Deutlichkeit zu spechen.
Da du nicht mehr 12 bist, ist dir zuzumuten, nicht jede deiner Gefühlslagen rauszuhauen. Die Mutter des Mannes, den man zu lieben glaubt, nicht zu mögen ist eine Sache, es seinem Partner immer wieder auf die Nase zu binden, ist eine andere Sache. Es verletzt ihn und bringt ihn die Lage Position zu beziehen und sie zu verteidigen. Seiner Mutter gegenüber verteidigt er dann dich. Das zieht Energie, die er braucht, um ein konstruktives, kritisches Gespräch mit ihr zu führen. Sei diplomatisch  und sag mal etwas nettes über deine zukünftige Schwiegermutter. Mach ihr mal ein Kompliment.  Das zeigt deinem Partner,  dass du dich auch um seine Mutter bemühst. Du brichst dir damit keinen Zacken aus der Krone aber euer Miteinander entspannt sich. Versuche es einfach mal.....das Echo wird duch überraschen. Als Mutter wünscht sie sich im Grunde auch, such mit der Partberin des Sohnes zu verstehen,  das hat sie allerdings ungeschickt verpackt. Dein Freund muss ihr helfen, den richtigen Platz einzunehmen..

Gefällt mir
6. März um 11:08
In Antwort auf tommy_19545147

Hallo alles zusammen! 
ich habe mit viele viele Einträge zum Thema Schwiegermutter durchgelesen und jetzt ist es Zeit, dass ich einmal meine Sitution schildere, da ich nicht weiter weis.

Mein Freund und ich sind sehr jung (19 & 21) aber wird sind schon seit 4 Jahren zusammen. Er hat ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Mutter, was ich anfangs auch geschätzt habe. Ich habe mich mit seiner Mutter eigentlich immer gut verstanden aber mich haben viele Kleinigkeiten immer zu gestört. Immer wenn wir zusammen in Urlaub gehen ruft Sie ihn jeden Tag an und will alles wissen, was unglaublich nervig ist, da die beiden dann auch eine Weile telefonieren. Zuhause motzt Sie ihn an wenn er das Backblech nicht perfekt saubergeschrubbt hat aber die Wäsche darf er nicht selber machen, da Sie Ihre "Routine" hat. Man muss dazu sagen, dass die Hausfrau ist. Ich weiß das waren jetzt nur Kleinigkeiten aber es ist unglaublich nervig.

Das eigentliche Problem ist unsere kurze Trennung. Wir waren ca. 5 Monate getrennt, da wir die Zeit einfach für uns brauchten nachdem wir auch so früh zusammen gekommen sind. Während dieser Zwit hat sich einiges geändert. Ein paar Tage nach der Trennung hat sie mir einen Text geschrieben über Geld, das ich ihr noch für etwas geben sollte, was ich sehr merkwürdig fand da ich auch noch sehr verletzt war und lieber so etwas gehört hätte wie wie es mir geht. Aber ok. Mehr hab ich nicht gehört. Mein Freund hat ihr während der Zeit viel über mich erzählt. Was dazu geführt hat das sie nicht wollte das wir wieder zusammen kommen. Seit dem ist sie sehr komisch zu mir. Sie sagt mir knapp hallo aber wir haben keine Konversationen wie früher. Allgemein fühle ich mich in ihrer Anwesenheit nicht wohl. Sie hängt sehr an ihrem Sohn, was ich nicht kaputt machen will allerdings muss sie verstehen das ich auch da bin. Wir ziehen jetzt zusammen und ich hab Angst davor, dass sie jedes Wochenende auf der Matte steht und zu uns kommen möchte. Was mich auch stört ist, dass sie sich in alle Entscheidungen von meinem Freund einmischt. Er wollte über Woehnachten mit Freunden verreisen für 2 Monate und Sie hat solange Terror gemacht bis er nachgegeben hat. Wie gehe ich damit um? Als er nach paar Wochen Urlaub heimkam taten sie so als wäre er Jahre weggeweswn. Als wir für unsere Wohnunt einkaufen wollte musste sie auch unbedingt mit. Bei der Schlüsselübergabe musste sie sich dabei sein. 
Von seinen 2 jüngeren Geschwistern muss ich gar nicht anfangen. Sie mischt sich ständig in die Beziehing seines Bruders ein und hat sogar treffen mit seiner Freundin ausgemacht (er ist 16!!)


ich weis einfach nicht wie ich damit umgehen soll! Es wäre toll wenn mir jemand helfen könnte.

Ist seine Mutter alleinstehend? Wenn ja, kann ich mir vorstellen, dass sie ihn als 'Ersatzpartner' ansieht und deshalb so Schwierigkeiten hat, ihn loszulassen. 

Ich finde es sehr schön, wenn Mutter und Sohn/Tochter auch im erwachsenen Alter eine gute Bindung zueinander haben. Es darf jedoch nicht die Beziehung vom Sohn/Tochter zerstören. 

Ich telefonier auch meistens jeden Tag mit meiner Mutter. Sie lebt eben alleine und da wir uns nicht jeden Tag sehen, rufe ich sie gerne an und quatsche mit ihr. Mein Freund hat es akzeptiert auch wenn er es nicht so nachvollziehen kann, da er kein all zu enges Verhältnis mit seinen Eltern hat. 

Wenn dich das alles so stört, dann rede doch mal unter vier Augen mit seiner Mutter. Überlege dir aber gut wie und was du ihr sagen möchtest. Wahrscheinlich wird sie sich schnell missverstanden oder angegriffen von dir fühlen und wird es wieder gegen dich verwenden..also ganz sachte und lieb an die Sache rangehen. 

Was mich auch noch interessieren würde.. Was hat dein Freund ihr denn von dir erzählt, dass sie dich jetzt nicht mehr mag?

Gefällt mir
6. März um 16:33
In Antwort auf sunny921

Ist seine Mutter alleinstehend? Wenn ja, kann ich mir vorstellen, dass sie ihn als 'Ersatzpartner' ansieht und deshalb so Schwierigkeiten hat, ihn loszulassen. 

Ich finde es sehr schön, wenn Mutter und Sohn/Tochter auch im erwachsenen Alter eine gute Bindung zueinander haben. Es darf jedoch nicht die Beziehung vom Sohn/Tochter zerstören. 

Ich telefonier auch meistens jeden Tag mit meiner Mutter. Sie lebt eben alleine und da wir uns nicht jeden Tag sehen, rufe ich sie gerne an und quatsche mit ihr. Mein Freund hat es akzeptiert auch wenn er es nicht so nachvollziehen kann, da er kein all zu enges Verhältnis mit seinen Eltern hat. 

Wenn dich das alles so stört, dann rede doch mal unter vier Augen mit seiner Mutter. Überlege dir aber gut wie und was du ihr sagen möchtest. Wahrscheinlich wird sie sich schnell missverstanden oder angegriffen von dir fühlen und wird es wieder gegen dich verwenden..also ganz sachte und lieb an die Sache rangehen. 

Was mich auch noch interessieren würde.. Was hat dein Freund ihr denn von dir erzählt, dass sie dich jetzt nicht mehr mag?

die TE ist schon gelöscht!   

war wohl zu viel Wahrheit für sie....

Gefällt mir
6. März um 16:33
In Antwort auf sunny921

Ist seine Mutter alleinstehend? Wenn ja, kann ich mir vorstellen, dass sie ihn als 'Ersatzpartner' ansieht und deshalb so Schwierigkeiten hat, ihn loszulassen. 

Ich finde es sehr schön, wenn Mutter und Sohn/Tochter auch im erwachsenen Alter eine gute Bindung zueinander haben. Es darf jedoch nicht die Beziehung vom Sohn/Tochter zerstören. 

Ich telefonier auch meistens jeden Tag mit meiner Mutter. Sie lebt eben alleine und da wir uns nicht jeden Tag sehen, rufe ich sie gerne an und quatsche mit ihr. Mein Freund hat es akzeptiert auch wenn er es nicht so nachvollziehen kann, da er kein all zu enges Verhältnis mit seinen Eltern hat. 

Wenn dich das alles so stört, dann rede doch mal unter vier Augen mit seiner Mutter. Überlege dir aber gut wie und was du ihr sagen möchtest. Wahrscheinlich wird sie sich schnell missverstanden oder angegriffen von dir fühlen und wird es wieder gegen dich verwenden..also ganz sachte und lieb an die Sache rangehen. 

Was mich auch noch interessieren würde.. Was hat dein Freund ihr denn von dir erzählt, dass sie dich jetzt nicht mehr mag?

die TE ist schon gelöscht!   

war wohl zu viel Wahrheit für sie....

Gefällt mir