Home / Forum / Meine Familie / Ich liebe ein getrennt lebende Frau mit 2 kindern

Ich liebe ein getrennt lebende Frau mit 2 kindern

15. November 2010 um 17:16

Hallo zusammen!

ich möchte hier um rat fragen weil ich nicht weiss wie ich mich verhalten soll...
Ich liebe eine frau die 2 kinder hat (8, 5). sie hat sich vor ca 3 monaten von ihren mann getrennt und wir sind ein paar wochen später zusammen gekommen. sie kommt mich an wochenenden, soweit es geht, besuchen, wenn der mann die kinder hat. wir verstehen uns echt gut da wir uns auch schon sehr lange kennen, allerdings einige jahre keinen kontakt hatten.
sie möchte das auch ich sie mal besuchen komme, habe da allerdings bedenken wegen dem gerede der nachbarschaft usw. ich möchte nicht das die kinder irgendetwas erfahren da ich denke das es noch viel zu früh ist einen neuen partner vorzustellen, auch für den noch ehemann halte ich es für nicht angemessen es ihm mitzuteilen...
sie würde am liebsten mit dem kopf durch die wand, ich befürchte aber das ich dann keinen allzu guten start bei ihren kindern hätte und ich kein vertrauen zu ihnen aufbauen kann...es ist verzwickt und auch belastend wenn man die liebe nicht so ausleben kann wie man es gerne möchte....
vielleicht gibt es hier männer wie frauen die ähnliche erfarungen machen oder gemacht haben. ich freue mich über meinungen, anregungen, erfahrungsberichte!
danke euch fürs lesen!
jack

Mehr lesen

15. November 2010 um 22:47

Hi Jack,
ich finde es toll, dass du dir solche Gedanken machst.
Es ist immer etwas schwierig, wenn sich Patchworkfamilien bilden, viele Personen=viele Meinungen und Gefühle.
Lasst es langsam angehen. Eure Liebe nimmt euch keiner weg. Überstürzt nichts, sonst unterlaufen Fehler und eure Beziehung bekommt einen Knacks.
Aber macht euch auch nicht zuviele Sorgen. Die Zeit wird es regeln. Wenn man eine Beziehung zu sehr mit Problemen überschattet, kann sie nicht gut gehen.

Spätestens wenn die Kinder sich mal nach dir erkundigen und dich kennenlernen wollen (hey, Kinder sind neugierig und eigentlich noch unvoreingenommen), dann solltet ihr mal ein Treffen arrangieren. Macht einen schönen Ausflug oder einen Spielenachmittag. Kinder sind immer froh, wenn man ihnen Zeit schenkt.
Um das Gerede der Nachbarn würde ich auch nichts geben. Hat nicht jeder Mensch ein Recht auf sein privates Glück?!
Deine Freundin ist ja auch schon länger von ihrem Mann getrennt, so dass man dich ja wahrscheinlich nicht für den Grund der Trennung halten wird.

Ich habe eine ähnliche Geschichte durchgemacht.
Seit Anfang des Jahres getrennt, lernte ich im Sommer einen Mann kennen. Auch ich habe zwei Kinder (10 und 6), bei denen ich skeptisch war, wie sie ihn aufnehmen.
Da ich ihnen aber von Anfang an "reinen Wein" einschenkte, sie quasi mit einbezog und auch um ihre Meinung fragte, fühlten sie sich ernstgenommen und zeigten reges Interesse an meinem neuen Partner. Also lernten sie ihn relativ schnell kennen. Zu unserer Freude akzeptierten sie ihn ohne Probleme.
Unsere Beziehung ging nach 3 Monaten aber trotzdem auseinander, da 1. von Anfang an negativ über eine Fernbeziehung (wir wohnen ca. 1,5 std. Fahrzeit voneinander entfernt) gedacht wurde. Er machte sich zuviele Gedanken über Haus, Job, Fahrzeit, etc anstatt es erstmal auf sich zukommen zu lassen.
2. gab es da noch eine Lebensgefährtin und Miteigentümerin seines Hauses, die immer wieder dazwischen funkte.
Da es für IHN natürlich leichter war, etwas altes zu kitten anstatt etwas neues zu beginnen, bekam sie noch eine Chance. Daraufhin machte ich Schluss da ich weder Zweitfrau noch Geliebte sein will.

Also mein Rat:
Seid ehrlich zueinander, redet miteinander, stellt euch den Kindern (langsam und sensibel) und werdet allesamt miteinander glücklich!

Ich wünsche euch alles Gute und freue mich, dass auch alleinerziehende Mütter mit zwei Kindern wieder ihr Glück finden können,

lg,
maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club