Home / Forum / Meine Familie / Ich komme mit meiner Schwiegermutter nicht klar.

Ich komme mit meiner Schwiegermutter nicht klar.

18. Juni um 9:50

Hallo,

ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und kenne auch seine Eltern schon seit dem, da mein Freund noch zuhause wohnt. Wir sind beide 22 Jahre alt und da mein Freund noch bei seinen Eltern wohnt, komme ich natürlich dort hin auf besuch. Leider werde ich mit seinen Eltern bzw hauptsächlich mit seiner Mutter einfach nicht warm. Es gibt immer wieder Situationen die ich einfach nicht verstehen kann.

Ich gebe euch ein Beispiel:
Ich komme fast immer übers Wochenende zu Ihm und bin dann schon ab Freiteag dort. Ich begrüße die Eltern und verbringe dann den Tag mit meinem Freund.
Seine Eltern legen SEHR viel Wert auf Ordentlichkeit und Höflichkeit.
Eines der beispiele wo ich seine Mutter einfach nicht verstehen kann ist, dass ich meine Sachen, also Kleidung, Schuhe usw in seinem Zimmer habe um ihr Haus nicht vollzuräumen. 
An einem Tag meinte Sie dass die Schuhe nicht in sein Zimmer gehören sondern ins Vorhaus weil sie dreckig sind und im Wohnbereich Schuhe nichts zu suchen habe.
An einem anderen Tag räumt sie dann meine Schuhe aus dem Schuhschrank und meinte sie hätte die Dort gefunden und sei stellt sie raus, ich soll sie wegbringen. (Es handelte sich um FlippFlopps).

Die zweite Sache die mich sehr nachdenklich macht ist, wenn ich am Freitag zu Ihnen komme und sie da begrüße, bin ich dann verpflichtet jedes mal wenn ich sie an dem Wochenende sehe Hallo zu sagen? Da es jetzt einen Vorfall gab an dem ich zu Ihr nicht Hallo sagte am Sonntag, wo ich aber schon das Ganze WE da war.
Sie schnauzte mich ziemlich an und meinte ob ich das Grüßen verlernt hätte?
Ich war ziemlich baff und konnte im Moment nichts darauf antworten.

Mein Freund hat das mitbekommen und mich getröstet und hat aber gemeint am besten wäre es wenn ich mich einfach bei Ihr entschuldige damit wir ungestört weiter bei Ihnen sein können.
Mein Freund hat es auch nicht leicht mit der Situation und ich kann Ihn schon verstehen, dass er nicht nur auf meiner Seite sein kann.
Er tut aber sein bestes.

Im endeffekt habe ich mich dann bei seinen beiden Eltern entschuldigt und gesagt es wird nicht mehr vorkommen.

Aber es gibt immer wieder ähnliche Situationen und ich komme einfach nicht dahinter warum sie sich über solche sachen so aufregt oder ob sie mich nur einfach nicht mag?!

Mein Freund und ich ziehen in ca. einem Monat in unsere gemeinsame Wohnung, was meint Ihr, soll ich den Kontakt bis dahin mit den Eltern meiden oder soll ich weiterhin zu ihm fahren und mit seinen Eltern so tun als wäre nichts passiert?

Ich bin gespannt wauf eure Meinungen und hoffe es kann mir jemand helfen.

Mehr lesen

18. Juni um 11:02

hAllo lafa
ich kenne selbst so eine situation und kann dich verstehen.
an deiner stelle würde ich mich einfach so benehmen wie sie es wünscht aus den einfachen gründen:
1. es sind die eltern deines freundes mit dem du zusammen bleiben willst ?!
2. du wirst ständig auf sie treffen
3. es ist für alle beteiligten angenehmer

auch wenn du sachen nicht nachvollziehen kannst .. frag sie doch einfach wie sie es gerne hätte und wieso ... zeig interesse vllt hilfts (bei mir damals hats funktioniert)

ich wünsch dir viel kraft (sowas nervt und zehrt an den kräften aber es lohnt sich)

Gefällt mir

18. Juni um 11:41
In Antwort auf lafa

Hallo,

ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und kenne auch seine Eltern schon seit dem, da mein Freund noch zuhause wohnt. Wir sind beide 22 Jahre alt und da mein Freund noch bei seinen Eltern wohnt, komme ich natürlich dort hin auf besuch. Leider werde ich mit seinen Eltern bzw hauptsächlich mit seiner Mutter einfach nicht warm. Es gibt immer wieder Situationen die ich einfach nicht verstehen kann.

Ich gebe euch ein Beispiel:
Ich komme fast immer übers Wochenende zu Ihm und bin dann schon ab Freiteag dort. Ich begrüße die Eltern und verbringe dann den Tag mit meinem Freund.
Seine Eltern legen SEHR viel Wert auf Ordentlichkeit und Höflichkeit.
Eines der beispiele wo ich seine Mutter einfach nicht verstehen kann ist, dass ich meine Sachen, also Kleidung, Schuhe usw in seinem Zimmer habe um ihr Haus nicht vollzuräumen. 
An einem Tag meinte Sie dass die Schuhe nicht in sein Zimmer gehören sondern ins Vorhaus weil sie dreckig sind und im Wohnbereich Schuhe nichts zu suchen habe.
An einem anderen Tag räumt sie dann meine Schuhe aus dem Schuhschrank und meinte sie hätte die Dort gefunden und sei stellt sie raus, ich soll sie wegbringen. (Es handelte sich um FlippFlopps).

Die zweite Sache die mich sehr nachdenklich macht ist, wenn ich am Freitag zu Ihnen komme und sie da begrüße, bin ich dann verpflichtet jedes mal wenn ich sie an dem Wochenende sehe Hallo zu sagen? Da es jetzt einen Vorfall gab an dem ich zu Ihr nicht Hallo sagte am Sonntag, wo ich aber schon das Ganze WE da war.
Sie schnauzte mich ziemlich an und meinte ob ich das Grüßen verlernt hätte?
Ich war ziemlich baff und konnte im Moment nichts darauf antworten.

Mein Freund hat das mitbekommen und mich getröstet und hat aber gemeint am besten wäre es wenn ich mich einfach bei Ihr entschuldige damit wir ungestört weiter bei Ihnen sein können.
Mein Freund hat es auch nicht leicht mit der Situation und ich kann Ihn schon verstehen, dass er nicht nur auf meiner Seite sein kann.
Er tut aber sein bestes.

Im endeffekt habe ich mich dann bei seinen beiden Eltern entschuldigt und gesagt es wird nicht mehr vorkommen.

Aber es gibt immer wieder ähnliche Situationen und ich komme einfach nicht dahinter warum sie sich über solche sachen so aufregt oder ob sie mich nur einfach nicht mag?!

Mein Freund und ich ziehen in ca. einem Monat in unsere gemeinsame Wohnung, was meint Ihr, soll ich den Kontakt bis dahin mit den Eltern meiden oder soll ich weiterhin zu ihm fahren und mit seinen Eltern so tun als wäre nichts passiert?

Ich bin gespannt wauf eure Meinungen und hoffe es kann mir jemand helfen.

Also ICH kenne es so, dass man einmal am Tag grüßt. Je nachdem, wann man dazustößt entweder soetwas nettes wie "Hallo" oder "Guten Abend/Morgen/Tag" oder "Moin" ... Der rest des tages ist dann grüßfrei

Ich weiß nicht, ob das Region bedingt ist, aber das war bei mir, meinem Mann und meinen Bekannten in der Familie so gang und gäbe. Wenn es bei Euch anders ist, dann sagt, "oh Sorry - kenne ich von zu Hause nicht so" und versicht sich an die Gepflogenheiten anzupassen. Da bricht einem ja kein stein aus der krone, wenn man einmal pro Tag eine Grüßfloskel hervorbringen muss.

Gefällt mir

18. Juni um 13:58

Ich glaube du hast den Rest nicht gelesen?!

Es geht ja nicht nur um das sondern noch viele andere sachen....
Z.b bin ich ab und zu (jede zweite Woche, eine ganze Woche) schon vor meinem Freund bei Ihnen und er kommt erst um Mitternacht nach Hause. Dabei schaue ich schon das ich spätestens um 21:00 bei Ihnen bin damit ich sie nicht Wecke.
Dann muss ich aber bei Ihnen im Wohnzimmer sitzen und mit Ihnen Fernsehen weil es sonst heißt ich bin unhöflich, wenn ich schon in sein Zimmer gehe.

Ich habe mit vielen Bekannten gesprochen die Eltern sind und wo der Sohn jetzt eine Freundin hat aber so etwas will von denen auch keiner...

​Es sind für mich einfach enorm unangenehme Situaionen.

Gefällt mir

18. Juni um 14:34
In Antwort auf lafa

Hallo,

ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und kenne auch seine Eltern schon seit dem, da mein Freund noch zuhause wohnt. Wir sind beide 22 Jahre alt und da mein Freund noch bei seinen Eltern wohnt, komme ich natürlich dort hin auf besuch. Leider werde ich mit seinen Eltern bzw hauptsächlich mit seiner Mutter einfach nicht warm. Es gibt immer wieder Situationen die ich einfach nicht verstehen kann.

Ich gebe euch ein Beispiel:
Ich komme fast immer übers Wochenende zu Ihm und bin dann schon ab Freiteag dort. Ich begrüße die Eltern und verbringe dann den Tag mit meinem Freund.
Seine Eltern legen SEHR viel Wert auf Ordentlichkeit und Höflichkeit.
Eines der beispiele wo ich seine Mutter einfach nicht verstehen kann ist, dass ich meine Sachen, also Kleidung, Schuhe usw in seinem Zimmer habe um ihr Haus nicht vollzuräumen. 
An einem Tag meinte Sie dass die Schuhe nicht in sein Zimmer gehören sondern ins Vorhaus weil sie dreckig sind und im Wohnbereich Schuhe nichts zu suchen habe.
An einem anderen Tag räumt sie dann meine Schuhe aus dem Schuhschrank und meinte sie hätte die Dort gefunden und sei stellt sie raus, ich soll sie wegbringen. (Es handelte sich um FlippFlopps).

Die zweite Sache die mich sehr nachdenklich macht ist, wenn ich am Freitag zu Ihnen komme und sie da begrüße, bin ich dann verpflichtet jedes mal wenn ich sie an dem Wochenende sehe Hallo zu sagen? Da es jetzt einen Vorfall gab an dem ich zu Ihr nicht Hallo sagte am Sonntag, wo ich aber schon das Ganze WE da war.
Sie schnauzte mich ziemlich an und meinte ob ich das Grüßen verlernt hätte?
Ich war ziemlich baff und konnte im Moment nichts darauf antworten.

Mein Freund hat das mitbekommen und mich getröstet und hat aber gemeint am besten wäre es wenn ich mich einfach bei Ihr entschuldige damit wir ungestört weiter bei Ihnen sein können.
Mein Freund hat es auch nicht leicht mit der Situation und ich kann Ihn schon verstehen, dass er nicht nur auf meiner Seite sein kann.
Er tut aber sein bestes.

Im endeffekt habe ich mich dann bei seinen beiden Eltern entschuldigt und gesagt es wird nicht mehr vorkommen.

Aber es gibt immer wieder ähnliche Situationen und ich komme einfach nicht dahinter warum sie sich über solche sachen so aufregt oder ob sie mich nur einfach nicht mag?!

Mein Freund und ich ziehen in ca. einem Monat in unsere gemeinsame Wohnung, was meint Ihr, soll ich den Kontakt bis dahin mit den Eltern meiden oder soll ich weiterhin zu ihm fahren und mit seinen Eltern so tun als wäre nichts passiert?

Ich bin gespannt wauf eure Meinungen und hoffe es kann mir jemand helfen.

Wenn ihr schon eine gemeinsame Wohnung in Aussicht habt, dann wirst du die nächsten Wochen noch überstehen können.
Schwiegermütter sind meistens überfordert wenn eine Frau das Söhnchen mitnehmen will.
Hoffe, Eure Wohnung ist weit genug weg von ihr und sie besucht euch dann nicht regelmäßigg    ;   )

Gefällt mir

19. Juni um 2:23
In Antwort auf lafa

Hallo,

ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und kenne auch seine Eltern schon seit dem, da mein Freund noch zuhause wohnt. Wir sind beide 22 Jahre alt und da mein Freund noch bei seinen Eltern wohnt, komme ich natürlich dort hin auf besuch. Leider werde ich mit seinen Eltern bzw hauptsächlich mit seiner Mutter einfach nicht warm. Es gibt immer wieder Situationen die ich einfach nicht verstehen kann.

Ich gebe euch ein Beispiel:
Ich komme fast immer übers Wochenende zu Ihm und bin dann schon ab Freiteag dort. Ich begrüße die Eltern und verbringe dann den Tag mit meinem Freund.
Seine Eltern legen SEHR viel Wert auf Ordentlichkeit und Höflichkeit.
Eines der beispiele wo ich seine Mutter einfach nicht verstehen kann ist, dass ich meine Sachen, also Kleidung, Schuhe usw in seinem Zimmer habe um ihr Haus nicht vollzuräumen. 
An einem Tag meinte Sie dass die Schuhe nicht in sein Zimmer gehören sondern ins Vorhaus weil sie dreckig sind und im Wohnbereich Schuhe nichts zu suchen habe.
An einem anderen Tag räumt sie dann meine Schuhe aus dem Schuhschrank und meinte sie hätte die Dort gefunden und sei stellt sie raus, ich soll sie wegbringen. (Es handelte sich um FlippFlopps).

Die zweite Sache die mich sehr nachdenklich macht ist, wenn ich am Freitag zu Ihnen komme und sie da begrüße, bin ich dann verpflichtet jedes mal wenn ich sie an dem Wochenende sehe Hallo zu sagen? Da es jetzt einen Vorfall gab an dem ich zu Ihr nicht Hallo sagte am Sonntag, wo ich aber schon das Ganze WE da war.
Sie schnauzte mich ziemlich an und meinte ob ich das Grüßen verlernt hätte?
Ich war ziemlich baff und konnte im Moment nichts darauf antworten.

Mein Freund hat das mitbekommen und mich getröstet und hat aber gemeint am besten wäre es wenn ich mich einfach bei Ihr entschuldige damit wir ungestört weiter bei Ihnen sein können.
Mein Freund hat es auch nicht leicht mit der Situation und ich kann Ihn schon verstehen, dass er nicht nur auf meiner Seite sein kann.
Er tut aber sein bestes.

Im endeffekt habe ich mich dann bei seinen beiden Eltern entschuldigt und gesagt es wird nicht mehr vorkommen.

Aber es gibt immer wieder ähnliche Situationen und ich komme einfach nicht dahinter warum sie sich über solche sachen so aufregt oder ob sie mich nur einfach nicht mag?!

Mein Freund und ich ziehen in ca. einem Monat in unsere gemeinsame Wohnung, was meint Ihr, soll ich den Kontakt bis dahin mit den Eltern meiden oder soll ich weiterhin zu ihm fahren und mit seinen Eltern so tun als wäre nichts passiert?

Ich bin gespannt wauf eure Meinungen und hoffe es kann mir jemand helfen.

Also, ich kann die Mutter deines Freundes gut verstehen, dass sie genervt ist. Sie hat bestimmt wenig Lust jedes Wochenende eine fremde Person im Haus zu haben und mit zu versorgen. 

Wie sauber das Haus dieser Familie ist und wie sie sich organisieren gehoert dich nichts an. Ihr Haus, ihre Regeln. 

Dass sie will, dass deine Sachen im Zimmer des Freundes bleiben verstehe ich auch. Wer haette etwas davon, wenn du sie woanders im Haus verteilst?

Das mit den Schuhen kann ich auch verstehen. Sehr viele Menschen erlauben keine Schuhe im Wohnbereich...und schon gar nicht in den Schlafzimmern. Ich wuerde mich schoen bedanken, wenn du bei mir mit Schuhen ins Schlafzimmer gehst. 

Das mit dem Hallo sagen. Wenn du Stunden oder fast den ganzen Tag mit deinem Freund ist n seinem Zimmer verbringst, dann st es schon hoeflich wieder zu gruessen, wenn man wieder zur Familie kommt, die ja deine Gastgeber sind. Ob das dann ein “Guten Appetit” oder “Guten Abend” ist. 

Du bist dort ja ein Gast. Wenn ich einen Gast haette der stundenlang im Zimmer eines Familienmitglieds ist und dann rauskommt und wortlos an mir vorbei durchs Haus trampelt wuerde ich auch ungemütlich werden. 

Meine Stiefkinder sind schon ausgezogen. Aber wir haetten nie erlaubt, dass sie jedes Wochenende jemanden bei uns im Haus haben. Wir wollten am Wochenende unsere Ruhe haben und nicht noch jemanden da haben und mit versorgen.

Ich finde es sehr großzügig von den Eltern deines Freundes, dass du jedes Wochenende bei ihm sein kannst. Dafuer kannst du doch die Schuhe ausziehen und höflich sein. Das ist doch nicht zuviel verlangt. 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Probleme mit der schwägerin
Von: diladani
neu
14. Juni um 21:44
Mutter akzeptiert mich und meine Entscheidungen nicht
Von: michelle-rosy
neu
13. Juni um 19:40

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen