Home / Forum / Meine Familie / Ich komme mit meiner Schwägerin nicht klar

Ich komme mit meiner Schwägerin nicht klar

11. Juli 2011 um 14:04

Auch ich möchte hier mal Hilfe/Untersützung in Anspruch nehmen. Komme mit meiner Schwägerin absolut nicht klar. Seit Jahren lästert sie über mich und regt sich über alles auf (über mein Kind, darüber, dass ich nicht ständig feiern gehe ...).
Nun habe ich mir dies - nach etlichen Jahren! - verbeten und jetzt ist großer Familienkrach. Laut ihren Äußerungen bin ich arrogant etc., nur weil meine Lebensausrichtung anders ist als ihre. Ich habe mich in der Jugend ausgetobt und geniese nun bewußt mein Familienleben. Und nun wagte ich mir, die Lästereien nicht hinzunehmen!!! Sie heulte sich bei der Schwiegermutter aus und drehe den Spieß um, ich wäre ja selber schuld, weil arrogant, nicht feierwütig... Ich gebe zu, dass ich ihr seit Jahren bewußt aus dem Weg gehe, so gut ich kann, weil ich weiß, dass sie mich nicht mag - keine Ahnung warum. Eigentlich bin ich ein sehr umgänglicher Mensch.
Tja und nun hat sich die Schwiemama-die neutral bleiben wollte- auf Schwägerins Seite gestellt und mir auch gesagt, dass ich selber Schuld bin und nicht alles auf die "Goldwaage" legen soll. Aber irgendwann reicht es doch auch mal!!! Ich komme mit der ganzen Situation überhaupt nicht mehr klar, habe gesundheitliche Probleme, meine Gedanken kreisen nur darum, was ich falsch gemacht habe und ich weiss nicht weiter. Mein Mann hilft mir auch nicht wirklich, er hält sich raus, findet das alles KInderkram und kann mich irgendwie nicht unterstützen. Demnächst stehen einige Familienfeierlichkeiten an und ich bin jetzt schon in Panik.
Ich versuche jetzt ruhig zu bleiben, alles laufen zu lassen und gehe Schwiegereltern und Schwägerin+Schwager aus dem Weg. Aber dass ist sehr schwer....

Mehr lesen

12. Juli 2011 um 11:20

Guter Weg
Ein guter Weg, dem ganzen aus dem Weg zu gehen. lass mal gras über die Sache wachsen. Dass dein mann sich raushält ist klar, wahrscheinlich wünscht er sich harmonie wie jeder es sich wünschen würde, der zwischen den Stühlen sitzt. Lass das was gesagt wurde mal sickern, irgendwann wird es sicherlich ein klärendes gespräch geben oder man lernt mit der situation umzugehen und geht diesen kritischen gesprächsthemen einfach aus dem weg. das renkt sich wieder ein. sicher!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2011 um 20:37

Du kannst das Thema nicht aussitzen,
dein Mann ist mit dir verh. und nicht mit Mami und Schwester. Er muß nicht gegen seine Familie sein aber ganz eindeutig an deiner Seite. Und wenn sich ein Problem bereits durch gesundheitliche Probleme deinerseits zeigt sollte es geklärt werden. Zunächst müssen du und dein Mann als Paar auftreten und dann euch den anderen gegenüber stellen. Entweder könnt ihr es im Gespräch nochmal klar legen oder ihr müßt euch zurück ziehen, auch von Familienfeiern. Eine Paarberatung könnte euch helfen, denn der Knackpunkt liegt mal zunächst bei euch als Paar.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 10:57
In Antwort auf melike13

Du kannst das Thema nicht aussitzen,
dein Mann ist mit dir verh. und nicht mit Mami und Schwester. Er muß nicht gegen seine Familie sein aber ganz eindeutig an deiner Seite. Und wenn sich ein Problem bereits durch gesundheitliche Probleme deinerseits zeigt sollte es geklärt werden. Zunächst müssen du und dein Mann als Paar auftreten und dann euch den anderen gegenüber stellen. Entweder könnt ihr es im Gespräch nochmal klar legen oder ihr müßt euch zurück ziehen, auch von Familienfeiern. Eine Paarberatung könnte euch helfen, denn der Knackpunkt liegt mal zunächst bei euch als Paar.
Gruß Melike

"nette" Schwägerin"
Mittlerweile bin ich sicher, dass mein Mann hinter mir steht. Es gab zwischen uns ein klärendes Gespräch. Ich möchte ja auch Harmonie in der Familie, aber irgendwann platzt mal der Kragen. Ich habe zwischenzeitlich für mich beschlossen, so wenig Kontakt wie möglich und abwarten (Gras über die Sache wachsen lassen). Feierlichkeiten werde ich vorläufig meiden. Keine Lästereien, nur alles registrieren.
Danke für Eure Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 12:42

Dito
deine Geschichte gleicht meiner sehr, es ist wirklich nicht einfach....wenigstens steht dein Mann hinter dir, meiner tut es nicht, allein gegen die Windmühlen zu kämpfen, dafür reicht meine Kraft nicht aus. Somit mache ich es wie du, allen aus dem Weg gehen, super schwer, da wir nebeneinander wohnen. Mir hilft der Gedanke weiter, dass es noch andere gibt, die das Gleiche mitmachen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 8:10
In Antwort auf tanis_12183474

Dito
deine Geschichte gleicht meiner sehr, es ist wirklich nicht einfach....wenigstens steht dein Mann hinter dir, meiner tut es nicht, allein gegen die Windmühlen zu kämpfen, dafür reicht meine Kraft nicht aus. Somit mache ich es wie du, allen aus dem Weg gehen, super schwer, da wir nebeneinander wohnen. Mir hilft der Gedanke weiter, dass es noch andere gibt, die das Gleiche mitmachen.

RE Dito
Du bist echt zu "beneiden" - Ihr wohnt auch noch nebeneinander. Zwischen Schwiegereltern, Schwägerin und uns liegen zum Glück einige - wenn auch nur wenige - Kilometer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:19

Schwägerin - o je
Habe heute herausbekommen, dass meine Kinder von der Schwiemu ausgehorcht werden, ob ich vom Streit erzählt habe. Ist das nicht mies? Ich war zum Glück clever und habe meinen Kindern nichts gesagt. Meine "liebe" Schwägerin kümmert sich plötzlich um meine Kinder - was in all den Jahren nie so war. Sie hilft Ihnen beim Aufräumen und läd sie zum Spielen ein, wenn Sie bei meinen Schwiegereltern zu Besuch sind. Diese Heuchelei!!!!
Ich registriere dies nur noch und lass erst mal alles laufen. Die Kinder erfahren von mir nicht, was vorgefallen ist. Der derzeitige Umgang, der leider nicht ausbleibt, ist von meiner Seite belanglos, so gering wie möglich, Besuche/persönlichen Kontakt vermeide ich mit Schwieeltern und Schwägerin komplett. Familienfeiern, die demnächst anstehen, werde ich meiden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2011 um 15:34

Oh neeeee....
...das hört sich an wie bei mir, ausser dass meine Schwägerin sich nicht bei der Schwiegermutter ausgeheult hat. Wir wohnen bei den Eltern meines Lebensgefährten (2 gemeinsame Kinder) oben mit im Haus. Seine Schwester hat im Garten gebaut. Wir - Oberwohnung, kleines Kind, Haus an der Hauptstraße, Gartenteich und nur ein kleiner Balkon - und das bei einer 2,5 jährigen Tochter. Unsere Große ist schon 17... Ich wollte NIIIIIEEEEEEEEEEEEE hier her, wohnte immer fürt mich/uns. Wir wohnen hier auch nur, weil die Kleine unterwegs war und die Mietwohnung zu klein, also erstmal hier her. Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich mich hier nicht wohlfühle und jeder, der mich kennt, weiss es sowiso. Das liegt aber NICHT an meinen Schwiegereltern - das sind echt die Besten! Aber meine Schwägerin sieht das alles ja gaaaaaaanz anders. Warum wir denn die Chance nicht nutzen. Es ist doch soooooo toll hier oben... Gegenfrage von mir: Warum wohnst du denn da oben nicht mit Mann und Kind, wenn es da doch soooooo toll ist, sondern habt euch in Schulden gestürzt und ein Haus in den garten gesetzt? Antwort: Ich bin ja Bauzeichnerin! HÄÄÄÄÄÄÄÄ?????????? Was für ein Quatsch. Das ist nur eines der bescheuerten Beispiele. Mein Lebensgefährte und ich erfahren immer alles zuletzt - wenn überhaupt (z.B. bei Familienangelegenheiten). Und wenn wir dann nicht können, weil wir schon etwas vor haben, wird erstmal Terror geschoben. Die Frau seines Bruders und meine Schwägerin sind quasi beste Freunde und ich eh immer über. Die beiden machen dann Termine klar und wir werden immer vor vollendetet Tatsachen gestellt. Es stört mich auch nicht sonderlich, aber ich will hier einfach nur weg. Schwiegereltern unten, Schwägerin im Garten, wir es immer die Gearschten... Ich hab da echt keinen Bock drauf und mache Familien-technisch auch nur noch das Nötigste mit. THEMA DURCH - LECKO MIO!!!! Wir haben uns nun ein haus gekauft und bauen noch ein bisschen um. Ich freu mich echt drauf, wenn wir dort einziehen. Ich habe mit meiner Schwägerin nur noch den allernötigsten Kontakt und es wird in Zukunft auch noch weniger werden. Und wir hatten bis vor ca. 10 Jahren ein super Verhältnis - bis sie anfing, an allem herum zu meckern, uns, oder mich, ständig zu kritisieren und und und... Ich hab auf jeden fall fertig... Mein Lebensgefährte sieht das zwar auch ETWAS anders und meint, amn muss sich ja unbedingt mal zusamme setzen, aber das Thema hatten wir auch schon oft genug. Nach dem letzten Vorfall ist Schluss für mich. ich bleibe nett und sachlich - ich bin ja gut erzogen, aber mehr nicht. Da verliert man ja die Achtung vor sich selbst, wenn man immer klein beigibt - ICH NICHT MEHR!!!!!!!!!!!!!

Wie ist es dir denn in letzter Zeit ergangen bluemchen1001????

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2011 um 15:39

Sorry....
für die Rechtschreibfehler - Ich gerate nur beim Schreiben schon wieder in Rage. Und mir geht es überigens auch so: Familienangelegenheiten sind für mich der reinste Horror. Meine beiden Schwägerinnen lassen auch immer vermuten, dass man nicht SONDERLICH erwünscht ist. ÄÄÄÄÄTZEND!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 13:10

Du bist nicht die einzige
Hallo bluemchen1001
Seit meine Tochter auf der Welt ist. Klappt es mit Schwägerin noch weniger und mit Schwiegermama garnicht mehr. Das ist aber ganz normal, weil wenn die Schwiegermütter dominant sind, so wie das bei mir ist, kann das nicht funktionieren. Wir sind die Mütter und Ehefrauen und haben jetzt die Rolle eingenommen, die unsere Mütter und Schwiegermütter vorher hatten. So und das passt denen natürlich nicht. Ich schau mir das nun schon ein Jahr an und bemerke bei so vielen Menschen und Familien das Selbe.
Demnächst steht bei dir eine Feier an? Bei mir genauso. Keine Ahnung wie ich da durchkommen soll. Ich werde nur verachtet und niemand redet mit mir.
Und wenn ich den Mund auf mache schaut man mal schnell in eine andere Richtung.
Ich gehe vielleicht garnicht zum Fest. Aber feige wärs auch.
An solchen Tagen muss man sich einfach treibenlassen.?
Oder die Sau rauslassen? Die Katze aus dem Sack lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 9:09
In Antwort auf breana_12578627

Du bist nicht die einzige
Hallo bluemchen1001
Seit meine Tochter auf der Welt ist. Klappt es mit Schwägerin noch weniger und mit Schwiegermama garnicht mehr. Das ist aber ganz normal, weil wenn die Schwiegermütter dominant sind, so wie das bei mir ist, kann das nicht funktionieren. Wir sind die Mütter und Ehefrauen und haben jetzt die Rolle eingenommen, die unsere Mütter und Schwiegermütter vorher hatten. So und das passt denen natürlich nicht. Ich schau mir das nun schon ein Jahr an und bemerke bei so vielen Menschen und Familien das Selbe.
Demnächst steht bei dir eine Feier an? Bei mir genauso. Keine Ahnung wie ich da durchkommen soll. Ich werde nur verachtet und niemand redet mit mir.
Und wenn ich den Mund auf mache schaut man mal schnell in eine andere Richtung.
Ich gehe vielleicht garnicht zum Fest. Aber feige wärs auch.
An solchen Tagen muss man sich einfach treibenlassen.?
Oder die Sau rauslassen? Die Katze aus dem Sack lassen?

Da stimme ich Dir zu
bei mir ist das genauso, seit mein Sohn auf der Welt ist, wurde alles noch viel schlimmer, zwar haben meine Schwägerinnen mittlerweile auch jeweils ein Kind. Trotzdem bin ich jetzt die Böse und werde es immer bleiben. Bei uns war es sogar soweit, dass ich mich fast von meinem Mann getrennt hätte, wir haben einige Gespräche mit einem Therapeuten hinter uns,mittlerweilen verstehen wir uns wieder ganz gut. Familienfeier, das Problem kenn ich, ich würde mich am allerliebsten verkriechen und nicht hingehen, aber das wäre feige und den anderen nur recht und das will ich nicht, also Augen zu und durch, ich beschäftige mich dann immer mit den Kindern, das macht Spass und die anderen können mich mal....versuch das mal wichtig ist immer schön lächeln,nichts anmerken lassen, das regt die am meisten auf )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 9:54

Schwägerin
Es ist nie gut, sich auf die Stufe der Schwägerin zu stellen und mit gleicher Münze heimzuzahlen. Versuche doch mal, über Deinen Schatten zu springen und besonders freundlich ihr gegenüber zu sein - ein Versuch schadet nicht. Ich denke, ihr wird es dann schwerfallen, Dich weiter als arrogant abzustempeln.
Versuche das mal, Sie wird überrascht sein! Du nimmst ihr damit den Wind aus den Segeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 10:00
In Antwort auf mokusz

Schwägerin
Es ist nie gut, sich auf die Stufe der Schwägerin zu stellen und mit gleicher Münze heimzuzahlen. Versuche doch mal, über Deinen Schatten zu springen und besonders freundlich ihr gegenüber zu sein - ein Versuch schadet nicht. Ich denke, ihr wird es dann schwerfallen, Dich weiter als arrogant abzustempeln.
Versuche das mal, Sie wird überrascht sein! Du nimmst ihr damit den Wind aus den Segeln.

Juupppp
das sehe ich genauso, habe schon etwas länger Erfahrung mit diesen "Biestern", aber ich weiss auch wie schwer es ist, mit solchen Menschen freundlich umzugehen, man ist ja selber gekränkt durch das Verhalten, aber versuchen muss man es auf alle Fälle. Einfach daran denken, dass es auch anderen so ergeht, gemeinsam sind wir stark

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 19:28
In Antwort auf tanis_12183474

Da stimme ich Dir zu
bei mir ist das genauso, seit mein Sohn auf der Welt ist, wurde alles noch viel schlimmer, zwar haben meine Schwägerinnen mittlerweile auch jeweils ein Kind. Trotzdem bin ich jetzt die Böse und werde es immer bleiben. Bei uns war es sogar soweit, dass ich mich fast von meinem Mann getrennt hätte, wir haben einige Gespräche mit einem Therapeuten hinter uns,mittlerweilen verstehen wir uns wieder ganz gut. Familienfeier, das Problem kenn ich, ich würde mich am allerliebsten verkriechen und nicht hingehen, aber das wäre feige und den anderen nur recht und das will ich nicht, also Augen zu und durch, ich beschäftige mich dann immer mit den Kindern, das macht Spass und die anderen können mich mal....versuch das mal wichtig ist immer schön lächeln,nichts anmerken lassen, das regt die am meisten auf )

...
Hi sira222...

genauso mache ich das auch immer, aber trotzdem könnte ich den Tag besser nutzen, als auf Familienfeiern zu gehen. ÄÄÄÄTZEND! Ich versuche immer, es so kurz wie möglich zu halten. Sonntag steht bei uns wieder was an...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 17:31
In Antwort auf samlinda1

Sorry....
für die Rechtschreibfehler - Ich gerate nur beim Schreiben schon wieder in Rage. Und mir geht es überigens auch so: Familienangelegenheiten sind für mich der reinste Horror. Meine beiden Schwägerinnen lassen auch immer vermuten, dass man nicht SONDERLICH erwünscht ist. ÄÄÄÄÄTZEND!

Unerwünscht
dieses Gefühl habe ich auch unerwünscht zu sein. Weil ich ja nicht die Blutsverwandte, sondern nur die angeheiratete bin. Meine Tochter ist ja "ein bisschen Blutsverwandt mit denen", aber ich ja nicht. Ihr seht was ich auch tue -ganz werde ich bei denen nie dazugehören. Ich hasse es aber, wenn sie versuchen nur mit meiner Tochter zu reden und mich außenvor zu lassen. So nach dem Motto: Du kannst ja nichts dafür, dass du so eine böse Mama hast.
Ätzend!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 13:27

Scheiß Schwägerinnen....
Das du ihr so gut wie möglich aus dem weg gehst ist schon mal gut, du solltest sie einfach komplett ignorieren, garnicht beachten. Ich habe 3 Schwägerinnen die eine kenne ich nicht und die anderen zwei hasse ich übels....Ich ignoriere sie einfach. Die ältere Schwägerin nannte mich sogar Schlampe nach einem Streit....Mein mann hält zwar zu mir aber es ist schon scheiße, so welche menschen in der nähe zu haben....Ich ignoriere alle so weit es geht und vermeide jeglichen Kontakt zu diesen bitches hahah

Bleib einfach locker, und das was sie sagt soll dir in einem Ohr rein und an dem anderen raus gehen, also ich wäre ausgerastet aber naja schlagen kannst du sie ja nicht...leider weil du sie immer wieder sehen musst.....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2011 um 14:14

Sowas in etwa kenne ich auch
die schägerin mal wieder....Das die uns auch nie in ruhe lassen können. Ich denke das deine schwägerin versucht von sich abzulenken in dem sie versucht dir ihre lebensweise aufzudrucken. Da sie nicht damit klar kommt das du ein Familienmensch bist und das feiern nicht brauchst um Glücklich zu sein. Ich denke du machst das schon richtig in dem du ihr aus dem weg gehst. Das ist eh das beste was man machen kann.....Sag einfach deiner schwägerin leben und leben lassen. jeder so wie er will. Das sich die schwiegermutter auf die Seite ihrer Tochter stellt ist klar. Macht dir nix draus und lass dich davon nicht ermutigen. Verfolge weiter deine Ziele die du brauchst um glücklich zu sein, damit wirst du sie auf jedenfall schlagen und sie werden sich ärgern. Während du kein gedanken mehr an die verschwenden wirst. Sowas habe ich mir auch selber fest vorgenommen da ich auch eine hexe als schwägerin habe die nur gemeinsam mit Ihrer mutter arbeitet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2016 um 9:56

Hallo Leute schon Wahnsinn zu sehen , das es anderen genauso geht ... ich kam am Anfang super mit meiner Schwägerin aus bis ich eben den großen Fehler gemacht hab und versucht hab zwischen ihr und ner damaligen Freundin, welche sie abgotttief gehaßt hatte, zu  vermitteln...auf einmal war ich die böse und dies hätte auch  wünsche die Beziehing zwischen mir und meinen Freund zerstört ... es hat nie ein klärendes richtiges Gespräch stattgefunden eher im Gegenteil ... mal drei Worte am Telefon darüber verloren und dann höre es das es gut und wäre und alles wieder schick ... pustekuchen... nichts ist schick überhaupt ne ... die zwei sind jetzt super dicke und ich bin raus ... ist man mal dort und die  beiden sind zusammen da fühlt man sich Mega wie das dritte Rad am Wagen .... jetzt ist noch das zweite Kind da und hey ich hab soviel gemacht ihr so viel geholfen ... Arbeit hineingesteckt was das willkommensgeschenk an geht und und und ... da ist man nicht mal mehr dazu in der Lage richtig Danke zu sagen ... und hey sobald die alte andere ne mit da ist klappt es einigermaßen aber sonst bin ich Luft... mal abgesehen davon , was die andere für lügenstorys rum erzählt und klar so schön jetzt zwischen mir und meiner Schwägerin aber das Problem ist eben das mein Freund es nicht ganz so krass sieht und sich da eben auch raushalten will ... mittlerweile ist es mir auch egal was angeht aber es gibt Tage eben wie heute da frage ich mich was verdammt ist ihr f****** Problem ... ich weis überhaupt nicht mehr was ich richtig oder falsch mache ...meine Schwägerin hat Geburtstag mein Freund und ich erfahren erst 3 Tage vorher das sie rein feiern will ich hab aber da einfach was anderes vor weil dies schon länger stand und naja ich schreibe der noch eine Nachricht und gratuliere ihr gebe Geld aus für ein Geschenk und dank unsere heutigen Generation WhatsApp sieht man ja auch wann Menschen was lesen und wann online sind und ohne Mist denkt ihr es kommt auch nur ein Wort mit Danke ?nickts überhaupt nichts mich macht  das fertig und ich bin wütend das anscheinend Madam n Problem hat aber ihre Schnauze ne aufbekommt und wohlgemerkt sie preist immer von wegen ich bin ehrlich und sage wenn was ist ja pustekuchen... und ich würde so gerne wissen was ich denn wieder mal gemacht hab und einfach mal die Wahrheit erzählen damit sich der Spieß umdreht und die und die andere endlich mal das durchmachen was ich seit nem Jahr mittlerweile erlebe ... es macht ja nicht nur noch kaputt nein auch meine Beziehung ... ätzend ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen