Home / Forum / Meine Familie / ich komme mit der tochter meines freundes nicht klar

ich komme mit der tochter meines freundes nicht klar

2. Juli 2017 um 15:05

Hallo, da ich im Internet nicht wirklich was gefunden habe was auf meine Situation zu trifft habe ich mir gedacht ich starte eine neue Diskussion. Ich bin 22 Jahre alt und mein Freund ist 26 wir verstehen uns wirklich gut und alles ist perfekt. Er hat eine kleine Tochter die 6 Jahre alt ist, sie wohnt bei der Mama und ist nur jedes 2 Wochenende von FR bis SO bei Papa. Er hat sie mir auch gleich beim ersten Treffen vorgestellt. Für mich ging das alles ein bisschen schnell dachte aber das ich mit der Situation klar kommen werde. Sie ist ein Nettes kleines Mädchen sie mag mich auch sehr nur leider komme ich immer weniger mit der Situation klar das sie nunmal da ist. Sobald sie da ist ist mein Freund eine komplett andere Person, sie bekommt ALLES was sie will egal ob es um 11 Uhr nachts was von der Tankstelle ist oder jedes mal wenn sie da ist ein neues Spielzeug mit dem sie sowieso nur 1 mal Spielt. Sie bleibt bis 12 Uhr Nachts auf und wenn ich den Wunsch äußere das ich Zeit für mich brauche und alleine sein will heißt es ich sei ein "Kinderhasser". Er akzeptiert es auch nicht das ich Zeit für mich brauche und zwingt sie mir regelrecht auf, er zwingt mich sie zu umarmen oder sonstige Sachen. Das schlimme jetzt ist er möchte das sie bei uns einzieht, ich kann mir das gar nicht Vorstellen. Ich weiß einfach nicht weiter. Mit freundlichen Grüßen

Mehr lesen

2. Juli 2017 um 15:10

Noch etwas das ich ausgelassen habe, sie lässt sich bedienen ist 0 selbstständig, kann sich nicht mal ein Glas Wasser aus der Küche hohlen.
Er trägt sie mit fast 7 Jahren immer noch herum, verlangt das auch von mir! 
Sie kennt keine Grenzen weil sie weiß Papa erlaubt alles.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2017 um 16:51

Ich kenne deine Situation nicht, aber mit Leuten die ihr Kind zu stark verwöhnen und am Ende 0 Selbstständigkeit da ist, das kenne ich nur zu gut. Das kann ich gar nicht nach vollziehen wenn ich dran denke dass ich mir mein Frühstück schon selbst gemacht habe nur damit Mutti länger schlafen kann. Es kommt aber darauf an wie man sowas fördert. 
Du musst verstehen, es ist halt sein kleiner Sonnenschein und sie wird immer an 1. Stelle sein, seine kleine Prinzessin. 
Käme es denn nicht in Frage an den besagten Wochenenden bei einer Freundin ect zu übernachten? Du musst mit deinem Freund darüber sprechen ! In der Liebe muss man sowas akzeptieren ! Und es geht gar nicht dass er etwas wie das rum tragen auch von dir verlangt. Sie ist 6 Jahre alt und hat hoffentlich 2 gesunde Beine! Was soll daraus denn später werden??? 
Und wenn dir nicht danach ist ihr persönlicher Butter zu sein 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2017 um 16:51

Ich kenne deine Situation nicht, aber mit Leuten die ihr Kind zu stark verwöhnen und am Ende 0 Selbstständigkeit da ist, das kenne ich nur zu gut. Das kann ich gar nicht nach vollziehen wenn ich dran denke dass ich mir mein Frühstück schon selbst gemacht habe nur damit Mutti länger schlafen kann. Es kommt aber darauf an wie man sowas fördert. 
Du musst verstehen, es ist halt sein kleiner Sonnenschein und sie wird immer an 1. Stelle sein, seine kleine Prinzessin. 
Käme es denn nicht in Frage an den besagten Wochenenden bei einer Freundin ect zu übernachten? Du musst mit deinem Freund darüber sprechen ! In der Liebe muss man sowas akzeptieren ! Und es geht gar nicht dass er etwas wie das rum tragen auch von dir verlangt. Sie ist 6 Jahre alt und hat hoffentlich 2 gesunde Beine! Was soll daraus denn später werden??? 
Und wenn dir nicht danach ist ihr persönlicher Butter zu sein 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2017 um 16:52

Buttler * 

dann sage es klipp und klar und tue dies auch nicht zwingend!!! Verstell dich nicht ! Hab Respekt vor dir selber und setzte Grenzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2017 um 16:58

Vielen Dank für die rasche Antwort .
Ja sie hat 2 gesunde Beine ich bin mir auch nicht sicher ob ich ein Problem mit der Kleinen habe oder einfach nur mit seinem Verhalten und seiner Erziehung.

Mit dem das ich bei einer Freundin bleibe während sie da ist hab ich mit meinem Freund auch schon gesprochen, dies akzeptiert er leider nicht und meint dies sei respektlos seiner Tochter gegenüber und meint ich sei ein Mensch der Kinder hasst. Das stimmt aber überhaupt nicht ich hab nur Angst vor der Zukunft wie soll das werden wenn wir eigene Kinder haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2017 um 17:12

Also wenn ihr eigene Kinder habt hast du zu bestimmen du bist die Mutter ganz klar! 
Es muss jeder selber wissen aber ein 6 jähriges Kind so zu behandeln ist ein Stück weit übertrieben denn in dem Alter lernen Kinder sowas doch am aller besten, irgendwann ist es zu spät. 
Ich denke du hast eher ein Problem mit seiner Verhaltensweise, weniger mit dem Mädchen. Es ist nichts Respektloses daran an dem Wochenende nicht da zu sein. Es wird schon einen Grund haben warum du noch keine Kinder hast, und man kommt auch nicht mit jedem Kind gut klar. 
Wenn er das nicht versteht, dann ist er denke ich mal nur zu Sturr weil er denkt man wolle seiner kleinen zu nahe treten. 
Aber nur weil es Kind ist muss man es nicht umarmen damit es jemand anderen besser geht oder sonst was, sowas kommt vom Herzen  !  
Wie gesagt, stehe zu dem was du sagst und was du empfindest. Habe Respekt davor was du willst, er muss das akzeptieren es bleibt nichts anderes übrig. Natürlich wäre es nett wenn du mal ein paar Tage mit der Kleinen verbringst, aber eben dann wenn dir danach zumute ist und nicht weil Papa meint sie müsse auf einmal da einziehen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2017 um 17:22

Ja genau das ist das Problem seine Tochter mag mich richtig gerne das freut mich auch aber ich muss denke ich erst mal in die Rolle der "Wochenend Mama" reinwachsen. Wenn ich ihm dann sage das ich es falsch finde das sie bis 24:00 Uhr oder länger wach ist oder sie doch bitte selber gehen soll weil sie schon groß ist kann ich mir von ihm anhören wie schlecht ich bin weil seine Tochter mich ja so mag und ich ihr gar keinen Respekt entgegen bringe. 
Naja ich versuche heute nochmal mit ihm zu reden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2017 um 9:07

Du solltest ihm mal ausmalen, zu was für ein Mensch seine Tochter heranwächst, wenn er so weiter macht. Sie muss Selbständigkeit lernen! Ganz ehrlich, ich wäre an deiner Stelle schon gegangen und hätte das Jugendamt informiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2017 um 10:40

Hallo unbekannt541, ich kann Dich sehr gut verstehen.  Mein Freund hat auch eine Tochter mittlerweile fast 11 Jahre. Ich kann Dir nur raten, setz Deine Bedrüfnisse durch. Es wird oft Diskussionen geben, aber DU hast auch noch ein Leben und DU hast keine Verpflichtungen gegenüber einem Kind. Ja, Du hast Dir ein Mann mit Kind "ausgesucht", aber mehr auch nicht. 
Die ersten 6 Monate war die Kleine (damals 6 Jahre) hier auch eine Prinzessin, es wurde im TV geguckt, was sie wollte, er hat bei ihr im Bett mitgeschlafen, es wurde ständig etwas gekauft- mein Freund hatte einfach ein schlechtes Gewissen und stand in der Konkurrenz zur Mutter. 
Die Kleine war so unselbstständig, da Papa ja immer alles geregelt hat. Sie hat nie mit anderen Kindern gespielt, da sie ja beschützt werden mußte. Mich nervte das total, immer wenn sie hier war, kam ich mir vor, wie Besuch in meinen eigenen Zuhause. Ein Restaurantbesuch oder mal etwas außerhalb der Vier-Wände unternehmen, war eine Qual, da die Kleine die komplette Aufmerksamkeit bekam.

Dann gab es einen großen Knall und ich sagte frei raus, was mich stört. 
Wichtig war für uns, dass die Veränderungen dann erfolgten, wenn ich nicht dabei war, damit es nicht heißt, die neue von Papa will... 
Es wird nie richtig einfach und es wird immer Probleme geben. Auch nach fast 4 Jahren kann ich sagen, dass es immer wieder "Rückschläge" gibt
Du mußt für Dich eine Position in der Beziehung finden, wenn die Kleine bei euch ist. Ich bin eine Freundin für die Kleine, neutral, spiele mit Ihr, aber ansonsten hat der Vater alles zu organisieren. Sicher unterstütze ich meinen Freund, aber ich nehme mir die Zeit, die ich brauche und fahre auch einfach mal ein Wochenende weg, wenn die Kleine hier ist. Man kann es ihr ja vorher sagen, so dass sie weiß, dass es nichts mit ihr zu tun hat, denn Kinder können so etwas schnell falsch verstehen.
Ich drücke die Daumen, dass Du für Dich das richtige machst!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen