Home / Forum / Meine Familie / Ich komme für meine Mutter auf

Ich komme für meine Mutter auf

31. August 2014 um 12:15

Hallo,

also ich arbeite jetzt schon seit 1 Monat als Verkäufer/-in. Und das ist meine Ausbildung. Ich verdiene recht gut, sagen wir überdurchschnittlich. Meine Mutter bekommt Hartz IV.

So und jetzt bekommt sie wegen mir, da ja in die Familie Geld einkommt, weniger vom Amt. Das heißt ich muss was zum Haushalt beisteuern. Habe ich kein Problem damit, nur knapp 310 sind eine menge Geld.
Ich hatte nie was böses vor doch ich fragte sie heute ob ich dann mal den Kontoauszug usw sehen darf. Weil ich möchte später mein Leben auch auf die Reihe bekommen und so viel sparen wie es nur geht!
Auf einmal ändert sich ihre Laune und sie schreit rum und motzt mich voll und ich solle doch ins betreute wohnen gehen wenns mir nicht passt. Und ich finde so etwas sagt man nicht aber auch die Aussage: "Morgen will ich die 310 haben!" ist übertrieben.

Ich meine ich habe noch keine eigene Wohnung da ich minderjährig bin. Und eine eigene Wohnung würde auch noch mehr kosten aber immer hin kann ich dann tun und lassen was ich will. Ich möchte zwar keine riesen Partys feiern oder so etwas, aber hier werden mir auch sämtliche Sachen verboten die für andere Eltern harmlos klingen obwohl ich so viel dazu beisteuere. ich finde das auch irgendwo ungerecht.

Es ist meine Mutter.
Das kann ich verstehen.
Aber dann soll sie sich auch so sachlich verhalten und nicht sofort an die Decke gehen. Ich meine ich kann ihr auch meinen ganzen Verdienst geben und ihr damit garantieren, dass ich mir Auto, Wohnung, Einrichtung usw nicht finanzieren kann.

Was haltet ihr davon?

Mehr lesen

13. September 2014 um 0:03

Hallo
Wie viel verdienst du ?
Und wie viel gibst du deiner mutter?
Es stimmt das ihr etwas abgezogen wird , aber nur eine bestimmte summe , damit die kinder eben noch selbst etwas haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen