Home / Forum / Meine Familie / Ich kann nicht mehr!!!!

Ich kann nicht mehr!!!!

23. August 2011 um 11:44

hallo ich weiss nicht wo ich anfangen soll, das fällt mir irgendwie sehr schwer,weil ich nie gedacht hätte so zu fühlen/denken...
also vorab: meine 1tochter 4j, ist mein absoluter liebling, ich habe schon immer alles für sie getan und werde es auch immer tun.aber das problem ist meine 2, sie ist jetzt 3jahre,das ist die absolute katastrophe und ich glaube nicht das ich Postpartale Depressionen habe/(Immer noch?). Ich weiss nicht genau wann es angefangen hat,irgendwie wie alles gelöscht bei mir. es aht ca. angefangen wo sie 8mon. war
ich bin bei einem therapeuten er hat gesagt ich habe depressionen, aber ich habe ihn noch nicht alles erzählt bzw das was ich hier schreibe. so jetzt kommt das eigentliche: ich liebe mein 2tes kind einfach nicht,ich habe es oft versucht,aber es geht überhaupt nicht. sie macht mir nur stress,sie denkt nur an essen und zwar immer,sie kann stdlang alles in sich hineinstopfen,aber das meiste was mich aufregt ist wenn ich sie bei meine eltern bringe oder schwiegermutter das sie mit mir umgeht wie sie will,und schreit solange bis sie alles kriegt von dene,immer macht sie das und jedesmal habe ich einen inneren druck weil ich nichts machen kann dagegen,garnichts. keiner hört auf mich,und sie macht es bewusst weil sie es immer tut wenn andere da sind.das ist nicht alles,sie guckt mich und mein freund (Ihr vater) IMMER böse an, wir haben ihr noch nie was gemacht. sie tut sich selber weh und sagt dann bei anderen das es mein freund war. Vor ein jahr hat sie 2mal ihre eigene kaka gegessen,ach ich weiß nicht. das größte problem ist das wenn mein freund arbeite ich nie rauskann,mal einkaufen oder was mir wichtig ist,arbeit zu finden,nein geht nicht weil keiner auf sie aufpassen will,die wissen nämlich alle wie sie ist,es ist schwer zu beschreiben alles was sie macht,sie ist ein sehr merkwürdiges kind. wenn ich sie bei meine elter gelassen habe um zum psychater zu gehen ooder wichtige termine wahrzunehmen, musste ich mir wieder was von meinen vater anhören lassen das es sehr schwer ist auf sie aufzupassen.deswegen mache ich jetzt garnichts mehr,bin immer zuhause(eigentlich seit 1jahr) wichtige sachen kann ich nicht erledigen,ich erspare meinen mir und meinen eltern das.
ich weiss nicht was ich tun soll, ich dachte schon oft an selbstmord weil ich so kaputt bin,nichts mehr mache im haushalt und ich weiss auch nicht wie man das problem los wird..und da ist aber meine erste die ich wirklich überalles liebe aber sie leidet auch an ihr, immer schlägt sie sie,oder stiftet zb meinen neffen an sie zu hauen oder was zu schmeissen.
Meine 1te tochter gibt mir mut.
Mit meinen freund streiten wir uns auch fast jeden tag wegen ihr, mein schwager und meine schwester tun es auch wegen ihr. so geht es nicht weiter,,ICH kann nicht mehr. Er ist denn ganzen tag weg und ich bin mit alles alleine,weiss nicht wem ich diese sachen erzählen soll.
Er nimmt es irgendwie nicht so ernst,weil er ja nicht leidet. ich hoffe irgendwer ist in so eine situation oder war, damit ich wenigstens weiss was das ist.
Ich muss noch dazu sagen das ich ein sehr starker mensch war, seitdem sie da ist bin ich richtig kaputt gegangen und nur noch ein wrack. ihr dürft mich nicht falsch verstehen,aber ich kann einfach nicht mehr so leben,ich liebe dieses kind einfach nicht,egal wie oft ich es versucht habe,sie hintergeht mich immer wieder. ihr würdet mir 100% glauben erst wenn ihr sie kennen würdet, sogar letztes jahr hat sie beim kindergarten,bei der hospitation sachen gemacht, wo sogar erzieher mir sagen was die denn macht und die haben mich so blöd angeguckt.....ach ich weiss einfach nicht weiter,aber mit ihr geht es nicht weiter aber ich weiss nur nicht wie ich das schaffen soll....wenn mir was einfällt was ich vergessen haben könnte schreibe ich nochmal. ich bitte um eure hilfe.....

Mehr lesen

26. August 2011 um 10:08

Jugendamt
Du Arme, aber nimm Kontakt mit dem Jugendamt auf, frage nach einer Familienhelferin und überleg Dir ob Du Deine 2. Tochter in einer anderen Familie unterbringen willst, vielleicht willst Du sie sogar zur Adoption freigeben?

Wünsche Dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 11:55
In Antwort auf scout_12554950

Jugendamt
Du Arme, aber nimm Kontakt mit dem Jugendamt auf, frage nach einer Familienhelferin und überleg Dir ob Du Deine 2. Tochter in einer anderen Familie unterbringen willst, vielleicht willst Du sie sogar zur Adoption freigeben?

Wünsche Dir alles Gute

Endlich..
mal jemand der es von einer anderen persperktive sieht..
mein therapeut kümmert sversucht sich jetzt mit dem jugendamt in verbindung zu setzten,auch aufs band gesprochen aber irgendwie reagieren die nicht auf ihn?
Mit der pflegefamilie habe ich auch schon mit meinen freund gesprochen, nur aber mein freund sagt da nein,ich weiss auch nicht was es bei ihm ist,wegen seiner familie anscheinend....??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 12:37

Wenn Du Deine Tochter nicht liebst
hat es keinen Sinn dass Du sie großziehst. Ich mag auch nicht alle Kinder, ich kann das verstehen, Ich finde es sehr gut von Dir, dass Du dies erkannt hast. Lass sie los und gib sie dahin wo sie es besser hat. Ihre Aktionen sind nur Schreie nach Liebe, sie kanns halt nicht besser. Lass Dich nicht von Deinen Freund beeinflußen. Er kann sie ja jederzeit besuchen. Melde Dich beim Jugendamt, sag was los ist, so drastisch wie hier!
Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft, denk immer dran, es gibt soviel Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen ein Kind zu haben und wie wären sie froh eins zu haben. Sie warten jahrelang auf den Adoptionslisten auf der ganzen Welt. Gib ihnen dieses Geschenk, Du machst sie glücklich, Deine Tochter und auch Deiner Familie wird es wieder besser gehen.
Alles Gute
Monia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2011 um 9:33

Fantastisch kind wird zum problem und muss weg
hallo
ich habe deinen beitrag gelesen und kann es verstehen,dass du total überfordert bist, wirklich. 2 kinder zu haben ist eine schwerst aufgaben zudem weiß ich nicht wie alt du bist

ich sehe als erstes dass du überhaupt keine hilfe hast, weder von deinem freund noch von deinen eltern, ok..es ist ja dein kind.aber ein bisschen könnten die großeltern ja unter die arme greifen.

ich finde es sehr traurig und schlimm zu lesen wie du über deine 2. tochter schreibst. es tut sehr weh so was zu lesen. anscheinend hat deine 2. tochter einen völlig anderen charakter als die 1. und ist viel temperamentvoller. ABER MEIN GOTT SIE IST DOCH ERST ZWEI JAHRE ALT!!
weil du nicht mit diesem kind klar kommst, kannst du ihr doch keine absichten, boshaftigkeit, bösartigkeit, unterstellen, deine 2.tochter ist doch fast noch ein baby!!

dass du zu hause durchdrehst und solche gedanken hast, kann ich verstehen, alleine und dann dieser stress.. du musst dringend einen kindergartenplatz suchen für eine oder beide kinder? hast du schon daran gedacht,dann kommst du zu ruhe und hast zeit für dich. stadt ist verpflichtet dir einen platz zu stellen.du musst aber rechtzeitig danach suchen.ansonsten tagespflegemutter! und arbeiten! fordere von deinem freund unterstützung, ab sofort, ansonsten drohe ihm mit konsequenzen! ende der beziehung etc.

du musst lernen deine 2.tochter zu lieben,aber wenn du schon mit so einer negativen einstellung an die sache dran gehst, dann wird das nichts. das arme kind merkt das doch und fühlt doch dass das andere kind der liebling ist, furchtbar!! wie soll sie sich denn deiner meinung nach verhalten, ausser mit schlägen und ablehnung? warum gehst du zum psychiater?
was hast du für furchtbare eltern,die nicht mit einer 2jährigen klar kommen?? dann sollen sie mit ihr spielen raus gehen etc.ohne deine anwesenheit (was für schlimme kommentare von deinen eltern, wie können die nur sowas sagen)
familienhilfe ist schon mal gut!

tu was! es ist deine tochter ,deine verantwortung! und weg geben ist einfach, sperrmüll gibt man einfach weg, aber nicht ein kind. du wolltest ein kind haben und du musst jetzt handelt, du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 1:59

Kinder spühren alles
Ich bin kindererzieherin nach mine erfahrung kann ich dir sagen das dein 2. Tochter das alles macht um deine aufmetksamkeit zu gewinnen. Fur kinder ist es egal ob posiziv oder negativ, hauptsache du schenkst ihr dein aufmetksamkeit.
Ich kann dich als mutter nicht verstehen das du dein kind freiwillig abgeben willst.. Du wählst das einfache ' abgeben ' sie ist erst 2 du hast noch garnicht um ihre liebe gekäpft.
Wenn du sie als eigene mutter nivht liebst und duldest wer macht das denn als fremder. Mütter sind doch müttet weil sie alles dulden und bedinungslos lieben ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2011 um 1:40


Du willst einfach Dein Kind weggeben? was ist denn das für eine Reaktion bitte? Nur weil sie etwas schwieriger ist als die Erste? Ich bin GESCHOCKT. Sowas hab ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt. Dafür gibt es Hilfe,ich würde alles für mein Kind tun. Für meine Tochter würde ich sterben nur das es ihr gut geht und jede gute Mutter weiß wovon ich spreche. Fragt mal die Eltern eurer Freunde was die alles für Angewohnheiten hatten. Das sind Kinder um Gottes Willen,KINDER. Die suchen Herausforderungen,und warten nur auf so ein Sensibelchen wie dich. Du bist die Mutter und du machst die Regeln. Sorry aber dein Kind ist nicht ohne Grund so,irgendwas musst du falsch gemacht haben. Bestrafe nicht dein armes kleines Kind für deine Fehler. Es muss etwas geben das sie normal wird,das ist sicher nur eine Phase. Schrecklich das Du auch nur einen Gedanken daran verschwendest sie wegzugeben. Es wird nichts mehr so sein wie früher und Du wirst es bereuen. Ein Kind ist ein Geschenk,egal ob behindert oder krank. Das ist wie mit den Kampfhunden. Der Hund beißt einen Menschen halb tot und wird eingeschläfert..... Aber das Problem liegt oberhalb der Leine,der Hund kann nichts dafür. Er ist das was man aus ihm macht. Entweder ein Killer oder ein schmusehund. Und genauso ist es mit deiner Tochter,sie ist ein Kind,sie ist niemals ohne Grund so geworden. Beobachte sie,wann genau ist sie so,schlage sie mit ihren eigenen Waffen,Du musst zeigen das Du der Herr im Haus bist und nicht sie. Sie hat bestimmt nicht nur schlechte Seiten aber Du siehst nur noch die schlechten Seiten weil Du mittlerweile nur noch genervt bist. Was macht sie denn gerne? Du musst versuchen wieder eine Beziehung zu ihr aufzubauen. Das Gute überwiegen zu lassen und nicht nur das Schlechte zu sehen. SIE IST EIN KIND UND SIE IST WAS DU AUS IHR MACHST. sie weg zu geben wäre eine Bestrafung für etwas was sie nicht getan hat. weil sie ist unterhalb der Leine!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2011 um 1:43
In Antwort auf scout_12554950

Wenn Du Deine Tochter nicht liebst
hat es keinen Sinn dass Du sie großziehst. Ich mag auch nicht alle Kinder, ich kann das verstehen, Ich finde es sehr gut von Dir, dass Du dies erkannt hast. Lass sie los und gib sie dahin wo sie es besser hat. Ihre Aktionen sind nur Schreie nach Liebe, sie kanns halt nicht besser. Lass Dich nicht von Deinen Freund beeinflußen. Er kann sie ja jederzeit besuchen. Melde Dich beim Jugendamt, sag was los ist, so drastisch wie hier!
Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft, denk immer dran, es gibt soviel Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen ein Kind zu haben und wie wären sie froh eins zu haben. Sie warten jahrelang auf den Adoptionslisten auf der ganzen Welt. Gib ihnen dieses Geschenk, Du machst sie glücklich, Deine Tochter und auch Deiner Familie wird es wieder besser gehen.
Alles Gute
Monia


Hoffentlich hast Du keine Kinder!!!!! SCHRECKLI CH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2011 um 16:56

Hallo
ich hoffe du liest meinen Beitrag noch, da dein Tread ja schon älter ist.
Also ich kann das was die anderen hier schreiben nicht verstehen. Du bist überfordert und ausgebrannt, hast zudem noch Depressionen. Du denkst sogar an Selbstmord. Auf einem Menschen dem es geht wie dir darf man nicht noch herumhacken, sondern helfen.
Und soll ich dir was sagen? Mir geht es genau wie dir. Ich bin ebenso überfordert und habe Depressionen, Angstgefühle, Panikattacken und Essstörungen.
Ich hoffe nur dass es dir in der zwischenzeit ein bisschen besser geht als mir. Du kannst mir gerne eine PN schreiben.

Liebe Grüße und alles Gute für dich,
Nadia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 18:45

Hilfe notwendig
Hallo
Du und deine Kinder brauchen dringend fachliche Hilfe.
Wenn du aber wegen ihr keine Termine wahrnehmen kannst muss der Termin zu dir kommen.
Ruf beim Jugendamt an und bitte um Familienhilfe.
Nicht abwimmeln lassen, du hast das Recht auf Hilfe.
Wenn es so weiter geht, kann es nur schlimmer werden.
Alleine werdet ihr es nicht in den Griff bekommen.
Such dir Hilfe!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook