Home / Forum / Meine Familie / Ich kann nicht mehr...

Ich kann nicht mehr...

20. Dezember 2014 um 11:27

Guten Morgen,

ich weiß echt nicht, wo ich anfangen soll... Mein Leben ist ein einziges Chaos. Nichts läuft so wie es sollte und das auch noch so kurz vor Weihnachten.

Ich bin 30, seit fast 13 Jahren mit meinem Mann zusammen, 7 davon verheiratet. Wir haben zwei Jungs fast 6 und fast 3. Wohnen in einem Haus in einem netten Vorort. Nach außen hin eine ganz normale Familie. Aber...

Die Kinder drehen nur noch am Rad. Der Größe ist nur noch auf Diskussionen aus, aber wenn er mal was fragen müsste, traut er sich nicht. Gehen Sachen kaputt, werden sie versteckt. Keiner sagt einen Ton und immer ist der Andere Schuld. Dann wird sich gegenseitig gehauen, gekratzt, geändert. Ständig nur Gebrüll. Und wir als Eltern machen leider auch mit, nur beim Gebrüll nicht beim Kratzen etc.

Mal sind sie dann wieder super lieb, aber kann von einem auf den anderen Moment umschlagen. Stimmungsschwankungen schlimmer als Schwangere.

Mit meinen Mann läuft es mal gut, mal weniger gut. Je nachdem wie auch die Gesamtsituation ist. Viel allerdings mehr auf kumpelhafter Ebene... Sodass ich mich auch oftmals vor den Kopf gestoßen fühle. Manchmal ist er auch sehr emotionslos. Ich hingegen bin recht emotional. Merke aber, dass ich mit der Zeit schon etwas abgestumpft bin und teilweise viel abgeklärter reagiere als es früher der Fall gewesen wäre.

Der Haushalt ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Ich hasse putzen, aufräumen etc. Aber es muss ja gemacht werden. Leider manchmal mehr schlecht als recht. Essen und ausreichend saubere Wäsche sind natürlich immer da. Wir wohnen halt nicht in einem Möbelhaus und können auch nicht vom Boden essen. Mehr Ordnung wäre aber manchmal schon toll. Früher war ich nicht so. War eher ein Perfektionist...

Trotz dem ganzen Alltagsstress machen wir Pläne für die Zukunft. Manchmal fühlt es schon komisch an.

Seit 10 Monaten arbeite ich wieder. Es ist wie in zwei Parallelwelten. In der einen herrscht ein einziges Chaos. Die andere ist geordnet. Ich freue mich jeden Tag auf die Arbeit. Fühle mich dort richtig wohl. Mein Chef ist okay und ich habe echt nette Kollegen... Als wenn das ganze Chaos nicht schon reichen würde, gibt es da auch noch diesen Kollegen, der mir den Kopf völlig verdreht hat. Ich bin verknallt wie ein Teenie und fühle mich schrecklich wohl in seiner Gegenwart. Er ist auch vergeben und ist einfach nur netter Kerl. Mehr ist da nicht...

Ich weiß nicht mehr mit der ganzen Situation umzugehen. Überall Baustellen, wo man hinguckt. Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Habe viel zu wenige Zeit...

Und niemanden mit dem ich vernünftig sprechen kann. Meine beste Freundin ist gerade in Australien, erlebt dort das Abenteuer ihres Lebens und antwortet immer sehr knapp und hat nicht wirklich Zeit für meine Probleme. Meine Mutter wettert gleich immer gegen meinen Mann und mit anderen möchte ich nicht darüber reden. Es ist alles zu verfahren und zu allem Überfluss bin ich auch noch krank. Ich hasse krank sein...

Wenn das überhaupt jemand gelesen hat, vielen Dank dafür.

Lg Lesley



Mehr lesen

24. Dezember 2014 um 12:37

Hey lesley ,

Ich habe deinen text gelesen, aber weiss nicht wirklich was ich dir raten/helfen soll...
Mit dem einen auf der arbeit hättest du wohl keine zukunft also vergiss ihn einfach bleib mehr auf freundschaftlicher ebene.
Ich nehme an du liebst deinen mann und deine kinder und ich glaube das es sich ändern wird mit dem gebrüll und gekratze.
Der grosse is in der pubertät und der kleinere ist noch ein kind.
Und du und dein mann seid einfach nur extremst gestresst davon.
Vielleicht solltet ihr alle gemeinsam als familie mal darüber reden und sagen das es so nicht weiter gehen kann
LG jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 19:47

Ich kann nicht mehr
Wenn ihr Pläne macht, müsst ihr auch über die Baustellen reden. Jeder sollte sagen was ihn stört und wie er es sich vorstellt. Dann schauen, ob ihr so etwas wie gemeinsame Lösungen findet. Wenn das auf die Dauer nicht geht, fällt mir nur ein: Familienberatung. Auch Auszeiten sind wichtig. Tu öfters etwas, was nur für dich gut ist. Sonst gehst du unter und die Unzufriedenheit wird zunehmen.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club