Home / Forum / Meine Familie / Ich hasse seine Tochter

Ich hasse seine Tochter

26. Februar 2012 um 19:05

hallo... ich bin sein 3 jahren mit meinem partner zusammen! er hat 2 kinder, ich habe ein kind und mittlerweile haben wir ein kind zusammen.
sein sohn lebt sein 1 1/2 jahren bei uns weil seine mutter ihn nicht mehr "wollte" - ich wurde damals mit der entscheidung überfahren, d.h. ich wurde vor vollendetet tatsachen gestellt: er lebt jetzt bei uns! - aber ich habe mich damit abgefunden und komme in der regel auch gut mit ihm klar...

seine tochter ist 4 und kommt im "normalfall" alle 2 wochen von fr. - so. zu uns... ICH HASSE DIESES KIND! ihr wird alles in den hintern geschoben, sie bekommt alles was sie will, sie wird betütelt von vorn bis hinten und ich habe noch NIEMALS ein NEIN von meinem mann ihr gegenüber gehört! sogar unserer gemeinsamen tochter gegenüber ist er manchmal rabiater...

er stellt nur auf stur wenn ich ihm sage dass es so nicht geht, sein satz: sie ist doch noch ein baby... nein, ist sie nicht - sie ist 4!!!! unser "baby" ist 6 monate - das ist ein baby aber nicht die... sie wird nur geschleppt und redet mit ihm auch nur in babysprache (acuh schon bevor das baby da war) und er redet mit ihr genauso... sie hat auch keinen namen!!! *ironie* sie ist MAUS... maus hier - maus da... maus wollte... ich kann es nicht mehr hören!

wenn unsere kleine oben schläft und MAUS mittagsschlaf machen soll, holt der das babyfon aus dem zimmer und stellt es bei MAUS hin - weil wenn ja mal was ist... ja wenn was ist kann sie aufstehen und SAGEN was los ist, die kleine nicht... da krieg ich zuviel!

ich liebe ihn aber mitllerweile bin ich fast soweit mir eine kleine wohnung zu nehmen um die wochenenden wo MAUS da ist dort zu verbringen denn eine andere möglichkeit habe ich leider nicht!

ich weiß ich werde gleich gesteinigt aber ich mußte mir das von der seele schreiben und vielleicht habe ich glück und steh nicht allein dar oder bekomme hilfreiche tips wie ich in zukunft besser damit umgehen kann...

Mehr lesen

27. Februar 2012 um 10:48

Hier ganz normal
Hallo,

herzlich willkommen erstmal, hier sind solche Äußerungen wie ich hasse das Kind meines Partners fast schon an der Tagesordnung......

Wobei ich überzeugt davon bin, daß es eher das Verhalten des Partners ist, daß einen das Kind hassen lässt.....

Wenn ich das richtig verstehe, dann habt ihr insgesamt 4 Kinder? (2 vom Vater, 1 von dir und 1 gemeinsames?) Sind die beiden Kinder deines Mannes von der selben Frau? Wie alt war denn der Sohn, als er zu euch kam?

Offensichtlich scheint dein Mann das Gefühl zu haben, dieses Kind speziell verwöhnen zu müssen......woran kann das liegen? Vielleicht, weil es das einzige Kind ist, daß nicht in eurer Familie aufwächst? Heißt das nicht, daß er eure Familie als etwas "Tolles" sieht und ihm die Tochter leid tut, weil sie das nicht erleben darf? Eigentlich ein ganz großes Kompliment an dich, oder?
Ein anderer möglicher Grund ist vielleicht auch, daß er sich ja recht früh von dem Kind getrennt hat und vielleicht immer das Gefühl hat dieses Defizit auszugleichen? Oder das Kind ist eben speziell "Liebesbedürftig"? (Bei mir ist z.B. die Große eindeutig anhänglicher..)
Vielleicht gelingt es dir hier den Grund für sein Verhalten etwas genauer zu identifizieren?

Wie er damit umgeht, ist eine andere Sache........und da ist ER gefragt! Solche Sachen wie mit dem Babyphone gehen natürlich gar nicht (obwohl ich das auch kenne - meiner nimmt immer das Nachtlicht für seinen Großen......)
Du solltest echt das Gespräch suchen - lob ihn doch für seinen Einsatz, sein Einfühlungsvermögen bla, bla......und dann mach ihm klar, daß ER mit seinem Verhalten Neid, Mißgunst ect. fördert - das muß er doch verstehen, da sind schließlich alle Menschen gleich........das mit dem Babyphone geht gar nicht!!!

Was sagt er denn, wenn du ihn damit konfrontierst???

Liebe Grüße
Lilo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 11:03
In Antwort auf kalani_12332983

Hier ganz normal
Hallo,

herzlich willkommen erstmal, hier sind solche Äußerungen wie ich hasse das Kind meines Partners fast schon an der Tagesordnung......

Wobei ich überzeugt davon bin, daß es eher das Verhalten des Partners ist, daß einen das Kind hassen lässt.....

Wenn ich das richtig verstehe, dann habt ihr insgesamt 4 Kinder? (2 vom Vater, 1 von dir und 1 gemeinsames?) Sind die beiden Kinder deines Mannes von der selben Frau? Wie alt war denn der Sohn, als er zu euch kam?

Offensichtlich scheint dein Mann das Gefühl zu haben, dieses Kind speziell verwöhnen zu müssen......woran kann das liegen? Vielleicht, weil es das einzige Kind ist, daß nicht in eurer Familie aufwächst? Heißt das nicht, daß er eure Familie als etwas "Tolles" sieht und ihm die Tochter leid tut, weil sie das nicht erleben darf? Eigentlich ein ganz großes Kompliment an dich, oder?
Ein anderer möglicher Grund ist vielleicht auch, daß er sich ja recht früh von dem Kind getrennt hat und vielleicht immer das Gefühl hat dieses Defizit auszugleichen? Oder das Kind ist eben speziell "Liebesbedürftig"? (Bei mir ist z.B. die Große eindeutig anhänglicher..)
Vielleicht gelingt es dir hier den Grund für sein Verhalten etwas genauer zu identifizieren?

Wie er damit umgeht, ist eine andere Sache........und da ist ER gefragt! Solche Sachen wie mit dem Babyphone gehen natürlich gar nicht (obwohl ich das auch kenne - meiner nimmt immer das Nachtlicht für seinen Großen......)
Du solltest echt das Gespräch suchen - lob ihn doch für seinen Einsatz, sein Einfühlungsvermögen bla, bla......und dann mach ihm klar, daß ER mit seinem Verhalten Neid, Mißgunst ect. fördert - das muß er doch verstehen, da sind schließlich alle Menschen gleich........das mit dem Babyphone geht gar nicht!!!

Was sagt er denn, wenn du ihn damit konfrontierst???

Liebe Grüße
Lilo


seh ich genauso...und man kann ja net wirklich das kind hassen sie kann am wenigsten was dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 17:56

Du stehst nicht allein da
halli,hallo
ich kann dich sehr gut verstehen.erst mal zu mir
ich bin auch seit 3 Jahren mit meinem mann zusammen inzwischen haben wir geheiratet.
ich habe 2 Kinder mit in die Beziehung gebracht und er hat eine Tochter und wir haben noch ein Kind zusammen.
mein ältester ist 6 Jahre ,meine Tochter ist 4 Jahre ,seine Tochter ist 7 Jahre und unser Sohn ist 1 Jahr.
Die Tochter meines Mannes war auch Regelmäßig bei uns,sie hatte am Anfang immer nur gesagt, sie will das der Papa wieder bei Mama mit im bett schläft ,es tat zwar weh aber wir haben es ihr erklärt so wie man das halt macht ne.
nach einer ganzen Zeit ging es mir ganz schön auf die nerven da die kleine immer komischer wurde zu mir und sie meinte das Mama ja gesagt hat das Papa sie jetzt nicht mehr lieben würde da er ja jetzt eine neue Familie hat ...dieses typische bla,bla
so mein mann hat auch immer zu mir gehalten und die kleine ging munter immer weiter gegen mich.es war dann irgendwann so weit das ich zu meinem mann gesagt habe,dass wenn er die kleine holt kann er mit ihr in ein Hotel gehen!!!ich wollte mit diesem Kind nichts mehr zu tun haben.
das war der Hammer .ich konnte die mutter zu diesem kind nicht leiden und das Kind erst recht nicht.die mutter ist auch ein wenig gaga in der Birne gewesen.

Naja war ja klar das mein mann nicht ins Hotel gehen wird ich habe dann angefangen die kleine zu ignorieren und wenn sie was wollte hab ich sie zu ihrem Vater geschickt und ich habe die meiste zeit im schlafzimmer gesessen und habe gewartet das es sonntag wird.
eines Tages stand sie dann vor mir und hat mich gefragt ob sie mit mir kuscheln darf ,als ich sie fragte nach dem warum jetzt auf einmal ,sagte sie ich hab dich gern und du bist lustig
und von diesem Tag an habe ich sie mit anderen augen gesehen.
die mutter gab nach und nach zu das sie der kleinen gesagt hat das sie sich so verhalten soll.
dann ging es weiter das sie meinen mann wieder zurück haben wollte.
irgendwann war es so weit das sie die kleine bei uns abgegeben hat über ein (wochenende) sie kam erst 3 wochen später wieder.
Wir wendetet uns hilfe fragend ans Jugendamt und als wir auf dem jugendamt waren hieß es ,die mutter hat da erzählt das mein mann drogenabhängig wäre und er wird die kleine nicht wieder sehen.
auch wurde uns gesagt, das die kleine in eine pflegefamilie kommen wird und ich sage dir jetzt als mutter dir bricht es das Herz.Dir wächst dieses kind an dein herz wie dein eigenes kind und nun ist sie in einer Pflegefamilie.das Jugendamt hat sich nie vom gegenteil überzeugt oder so etwas in der art .
was ich damit sagen möchte, versuche doch mal zu ihr einen Draht zu bekommen und wenn du einen einfluss auf sie hast bekommst du deinen mann auch von diesem MAUSI tripp runter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen