Home / Forum / Meine Familie / Ich hasse meine mutter und fühle mich wertlos

Ich hasse meine mutter und fühle mich wertlos

26. Juni 2008 um 19:03

Hallo,

ich weiß nicht was genau es ist und ich weiß auch nicht wo ich anfangen soll.
ich bin ein sehr höflicher, freundlicher mensch. nehme rücksicht auf andere. bin ziemlich anständig. jedoch habe ich auch eine unglaublich große aggression in mir. sie richtet sich gegen meine mutter. ich hasse sie. meine eltern haben sich scheiden lassen als ich 2 jahre alt war. meine mutter hatte 2 längere beziehungen, die männer waren haus-tyrannen. es ging immer sehr schnell mit dem zusammenziehen. mein bruder und ich wurden akzeptiert...und ignoriert. es wurde oft geschrien. wenn etwas nicht korrekt war wurden wir nieder geschrien und für alles verantwortlich gemacht. von dem letzten mann ist meine mutter seit kurzem geschieden. ich wohne bei ihr. habe während sie die beziehung noch unterhielt hat 1 1/2 jahre alleine gewohnt. auslöser für meinen auszug mit 17jahren war ein übergriff auf meine mutter und mich durch ihren letzten mann. ich wurde essgestört und ging kurzzeitig in eine ambulante therapie. ich hielt von der therapie gar nichts. als meine mitte 2007 die scheidung einreichte wir zusammen gezogen sind wurde es mit der essstörung besser. ich studiere im 2 semester, hatte nie probleme in der schulzeit .....ich war einfach bloß etwas introvertierter ruhiger als die anderen. auch meine hobbies waren immer erfolgreich und meine mutter unterstützte mich. ich bin jetzt 20 jahre alt und kann mich an meine kindheit kaum erinnern. ich habe wohl alles verdrängt..rückblickend habe ich keine familie gehabt und auch wenn da menschen sind die ich formell familieanangehörige nenne...habe ich noch nie emotionalen rückhalt von meiner mutter erfahren. sie hat sich nie für mich interessiert..ich meine für mich und nicht für das was ich mache. ich hasse alles an ihr. warum sie solange bei solchen arsch*** mit uns kindern geblieben ist. und keine rücksicht auf uns genommen hat. sie war immer nur aufs geld aus und dass es uns materiell besser geht. es gab zuhause keine unterhaltungen. meinen vater den ich erst jetzt kennengelernt habe ...hat sie immer als absolutes monster dargestellt. deshalb habe ich ihn (bis ich es für den bafögantrag musste) erst letztes jahr kennengelernt. sie hat immer nur an sich gedacht.zusätzlich bin statistisch gesehen ein migranten kind, da mein vater aus den usa kommt und ich dort geboren wurde. ich habe mir bis heute keinen hintergrund aufbauen können. habe kein zugehörigkeitsgefühl. das ist nicht nur auf meinen ethnischen hintergrund bezogen, sondern auch auf gruppen... , hobby, schule, studium. ich fühle mich mit nichts und niemandem verbunden. ich weiß nicht wohin ich gehöre und wer ich überhaupt bin. weil ich mihc nirgends zugehörig fühle bzw mich fühle als hätte ich keine berehtigung da zu sein wo ich mich aufhalte teile ich mich auch kaum jemandem mit. ich habe eine beste freundin und einen freund..sonst niemanden. ich rauche nicht ich trinke nicht, bin sehr sensibel. ich bin eigentlich ein guter mensch. nur habe ich unglaublic große unsicherheit und mangel an selbstwertgefühl..(wie ich glaube) da durch entwickelt..dass ich keinen backrpund habe, keine familie, keine unterstützung, keine identität oder identifikation. wie komme ich da raus? wer kann mir helfen???????????

Mehr lesen

14. Juli 2008 um 11:38

Oha
ich sag mal so es gab auch eine zeit wo ich meie eltern gehasst hab bzw meine mutter. mittlerweile bin ich 23 jahre und denke darüber etwas anders.

Stellt euch mal vor ihr such nach dem richtigen partner..... für euch und evt. eurer kinder.

In einen menschen kann man nicht herrein gucken und weisst nicht wie er ist besonders nicht zu euch als kinder. das merkt man erst in der beziehung.
aber da hat man meisst nur eine rosarote brille auf .

Vieleicht wollte deine mutter auch nicht das ihr ohne Vater gross werdet.
Und sie wollte halt nicht für immer allein sein .... die suche nach den MR right nicht aufegeben.

Man weiss selbst nicht immer läuft alles im leben perfekt. und es gibt auch menschen die ihre probleme mit alk ertränken.

ich habe jahrelang meinen stiefvater gehasst .... nein nicht weil meine mutter einen freund hatte nein ... die tatsache er war es der alles kaputt gemacht hat, unsere familie ....

ok mittlerweile denk ich da auch anders drüber ich habe oft gegen die beiden gespielt wo ich jezze mittlerweile 23 bin tut es mir leid wie ich beide behandelt hab besonders in der pupatät.
Meine mutter ist mittlerweile meine beste freundin will sie auch nicht mehr missen .

unsere familie war auch nie super es war für mich jahrelang die hölle.
Aber denkt auch mal an die sachen die eure mütter oder väter für euch getan haben ....

in den zeiten wo es schon schwierig war.

ich hatte mehr pro`s als kontra`s

Auch wenn man in dieser zeit und noch die eltern hasst ... man sollte sich überlegen worum es geht.

Das deine Mutter nun mal in kurzer zeit andere partner hatte ... ja und ???? deine mutter sehnt sich doch auch nur nach einen menschen der sie liebt wo sie sich dran fest halten kann...

Ich finde es etwas egoistisch wenn jemand immer ich ich ich ich sagt. Überlegt euch einfach HEY nicht nur ich hatte es leicht..... meine mutter / Vater wenn ich mich in ihre/ sein körper versetzte .... hatte sie e einfach ? sicherlich nicht immer ....

und wenn man schon probleme mit den partnern hatte .... nie das richtige gefunden hat... und man als mensch gefühlsmässig in ein schwarzes loch fällt ....... und dann noch die eigenen kinder die man eigentlich liebt im grunde genau das wieder spiegeln .... das man nicht geliebt wird .... was würde man tun ?
ICH WÜRDE warscheinlich auch mit dem trinken anfangen wenn ich nur arschtritte bekommen würde oder wäre nervlich am ende.
Nur um den schmerz für ein paar stunden minuten los zu werden


Sagt nicht das ihr eure Mütter hasst .....denn dann wärt ihr nicht da


redet doch mal .... fragt sie einfach hey warum ? warum war es damals so ?
warst du immer glücklich in dieser situiation ??
sagt auch das ihr selten glücklich wart euch vieles nahe geganngen ist was ihr schlecht verarbeiten könnt.


REDEN ERFORSCHEN und nicht verurteilen wenn man nicht die vorgeschichte weiss !!!!!!!!!!!!!!!

denn in einen menschen kann man nicht hinnein gucken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 19:54
In Antwort auf geraldine990

Oha
ich sag mal so es gab auch eine zeit wo ich meie eltern gehasst hab bzw meine mutter. mittlerweile bin ich 23 jahre und denke darüber etwas anders.

Stellt euch mal vor ihr such nach dem richtigen partner..... für euch und evt. eurer kinder.

In einen menschen kann man nicht herrein gucken und weisst nicht wie er ist besonders nicht zu euch als kinder. das merkt man erst in der beziehung.
aber da hat man meisst nur eine rosarote brille auf .

Vieleicht wollte deine mutter auch nicht das ihr ohne Vater gross werdet.
Und sie wollte halt nicht für immer allein sein .... die suche nach den MR right nicht aufegeben.

Man weiss selbst nicht immer läuft alles im leben perfekt. und es gibt auch menschen die ihre probleme mit alk ertränken.

ich habe jahrelang meinen stiefvater gehasst .... nein nicht weil meine mutter einen freund hatte nein ... die tatsache er war es der alles kaputt gemacht hat, unsere familie ....

ok mittlerweile denk ich da auch anders drüber ich habe oft gegen die beiden gespielt wo ich jezze mittlerweile 23 bin tut es mir leid wie ich beide behandelt hab besonders in der pupatät.
Meine mutter ist mittlerweile meine beste freundin will sie auch nicht mehr missen .

unsere familie war auch nie super es war für mich jahrelang die hölle.
Aber denkt auch mal an die sachen die eure mütter oder väter für euch getan haben ....

in den zeiten wo es schon schwierig war.

ich hatte mehr pro`s als kontra`s

Auch wenn man in dieser zeit und noch die eltern hasst ... man sollte sich überlegen worum es geht.

Das deine Mutter nun mal in kurzer zeit andere partner hatte ... ja und ???? deine mutter sehnt sich doch auch nur nach einen menschen der sie liebt wo sie sich dran fest halten kann...

Ich finde es etwas egoistisch wenn jemand immer ich ich ich ich sagt. Überlegt euch einfach HEY nicht nur ich hatte es leicht..... meine mutter / Vater wenn ich mich in ihre/ sein körper versetzte .... hatte sie e einfach ? sicherlich nicht immer ....

und wenn man schon probleme mit den partnern hatte .... nie das richtige gefunden hat... und man als mensch gefühlsmässig in ein schwarzes loch fällt ....... und dann noch die eigenen kinder die man eigentlich liebt im grunde genau das wieder spiegeln .... das man nicht geliebt wird .... was würde man tun ?
ICH WÜRDE warscheinlich auch mit dem trinken anfangen wenn ich nur arschtritte bekommen würde oder wäre nervlich am ende.
Nur um den schmerz für ein paar stunden minuten los zu werden


Sagt nicht das ihr eure Mütter hasst .....denn dann wärt ihr nicht da


redet doch mal .... fragt sie einfach hey warum ? warum war es damals so ?
warst du immer glücklich in dieser situiation ??
sagt auch das ihr selten glücklich wart euch vieles nahe geganngen ist was ihr schlecht verarbeiten könnt.


REDEN ERFORSCHEN und nicht verurteilen wenn man nicht die vorgeschichte weiss !!!!!!!!!!!!!!!

denn in einen menschen kann man nicht hinnein gucken

Dein Beitrag hat mich gerührt
Du bist sehr reif für dein Alter!
Ich habe zur Zeit Probleme mit meiner Tochter (sie ist 24) Ich komme nicht mehr an sie ran.
Ich hatte keine wechselnende Beziehungen und das Problem liegt nicht daran.

Sie wurde einmal mit 17 bei helligen Tag auf der Strasse angegriffen. Sie hat davon ein Schock bekommen. Es ist laut ihre Áussage nichts weiteres passiert als er sie angegrabscht hat. Sie hatte auch Anzeige erstattet. Aber Psychlologische Betreuung hat sie nicht haben wollen.
Sie schien sich gefangen zu haben, aber dann fing sie an Ausbildung und Schule abzubrechen, ist sehr schnell zu ihrem Freund gezogen (andere Stadt), der chronisch krank war. Sie kannte ihn kaum. Aber er ist in Ordnung, ich mag ihn.
Ihr gings immer schlechter und ich habe sie zu einer Therapie geraten. Was sie auch gemacht hat.
Weil die Psychologin meinte, ihr Zustand käme nicht von dem Überfall wurde ihr geraten einen Klinikaufenthalt zu machen.
Seit dem (2 Jahre ) haben wir uns nicht mehr gesehen. Ich bin plötzlich ein Monster, früher war sie selbstbewußt, lebenslustig und unternehmungslustig, hatte eine Schar von Freundinnnen und sie war für alle so eine Art Vorbild..Wir hatten nicht so viele Probleme miteinander (nur die typische Aufräum- und Telefonitis Probleme) miteinander.
Ich kann nicht mal mich über ihre schwere Vorwürfe verteidigen, sie tut so als ob Ich ihr ganzes Leben vermaselt hätte und hat kein bißchen Verständnis für meine damalige Lage (alleinerziehend, Berufstätig weil ich kein Unterhalt bekam und ein Ex-Mann der mir das Leben schwer gemacht hat...)
Es geht ihr viel viel schlechter, als vor dem Klinikaufenthalt, aber ich kann nichts machen.Sie hat sich von einer Far die wir lange kannten und die ich für mweine Freundin hielt total vereinnahmen lassen und wird von ihr in jederweise ausgenutzt, aber sie will es einfach nicht erkennen.
Ich wünschte, sie würde ein bißchen von deiner Reife haben. Ich leide sehr darunter, zudem sie meine einziges Kind ist, und ich muß tatenlos zuschauen wie sie kaputt gemacht wird.

Dass du dich in deine Eltern hineinversetzen kannst finde ich sehr schön.
Solche junge tolerante Menschen wie du sollte es viel mehr geben!
LG
Butterfly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 9:15

Hallo Sensibelchen88
Ich habe soeben Deinen Beitrag gelesen, weil ich auch oft eine Wut auf meine Mutter habe.
Ich habe deswegen Schuldgefühle, weil man ja seine
Mutter lieben sollte, weil sie ja so viel für mich getan hat.
Und ich habe Schuldgefühle weil ich das nicht kann.
Deswegen komme ich mir doppelt schlecht vor.
Sie setzt mich immer herab und kritisiert alles von mir.
Möchte ich mit ihr reden und ihr meine Meinung sagen blockt
sie ab und weicht mir aus. Das macht mich so wütend.
Ich denke, daß es eine natürliche Reaktion ist wütend zu sein
wenn man sich ungerecht behandelt fühlt.
Egal ob es die Mutter ist oder jemand anderes.
Wenn es aber die Mutter ist macht es einem so unendlich traurig und in der Folge wütend, weil man von ihr erwartete geliebt, beschützt und verstanden zu werden.
Aber die Mutter ist kein Übermensch und hat viele Fehler.
Das Problem ist, wenn man feststellt, daß die Mutter keine
Fehler zugibt und man immer selbst der Schuldige in Ihren
Augen ist.
Dann kommt es darauf an was mache ich aus meinem Leben. Will ich auch in meiner Sturheit verharren wie meine
Mutter oder will ich mich weiterentwickeln und die Möglichkeiten die ich in meinem Leben habe nutzen um reifer zu werden. Reifer zu werde sogar als meine Mutter.
Zu ihrer Entschuldigung kann man sagen. daß sie eben zu einer anderen Zeit aufgewachsen ist und sie nicht die gleichen Möglichkeiten hatte wie heute sich weiterzuentwickeln.
Alles GUTE für Dich und Kopf hoch.
Man kann aus Schwirigkeiten lernen.
Ich bin kein junges Mädchen mehr, sondern schon 53

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2010 um 6:42

Meine persönliche Lösung....
Habe eine änliche Geschichte aber nicht ganz so krass, hab mich mit den "Männern" meiner Mutter ganz gut verstanden.. ich bin jetzt 32 und mir ist vieles im Nachhinein erst klar geworden.

Ich bin viel gereist, das kann ich nur empfehlen. Dadurch kann das Selbstbewusstsein gestärkt werden. Ich habe verschiedene Praktikas im Ausland gemacht und war danach nicht mehr die selbe. Reisen, andere Menschen und Kulturen kennen lernen ist wie ein Spiegel du lernst dich auch selbst kennen. Und wenn andere sich für dich interessieren, Leute, die man auf dem Weg kennenlernt, dann steigt auch das Selbsbewusstsein.

Das End vom Lied oder Reisen, ich hab mich verliebt und bin in Südamerika hängen geblieben, wo ich mich schon seit mehreren Jahren sehr wohlfühle, mehr als daheim... die Situation zu meiner Mutter war eigentlich stabil bis vor kurzem, da kam sie mich besuchen und da kam es dann zum Totalcrash.... vielleicht bin ich weggerannt damals kann sein, aber es hat mir auf jeden Fall geholfen!

Liebe Grüsse

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2011 um 17:18

Ich bin elf und hasse meine etern was soll ich tun?
hallo ich bin ein sehr sensiebler tup und heule oft.
und ich hasse meine eltern 1.weil sie mich sehr doll anmeckern
2.sie machen die ganze zeit ecklige nacktfotos von sich und das schokt mich3.sie sind sehr unfreundlich zu mir.
mein leben fnd ich kacke
wass soll ich tun ich hab keine ahnung ich bin sehr gluecklich wenn mir jemand antwortet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 22:11

...
hallo, ich weiß gar nicht, ob das noch einer von euch allen liest, da eure beiträge schon bisschen älter sind.
Ich will auch niemaden hier übertrumpfen oder ähnliches, ich denke das ginge selbst wenn überhaupt auf der skala nur gaaanz weit nach unten..aber ich weiß einfach nicht mehr wie ich mit dieser person, aus der ich angeblich kommen soll umgehen soll, ohne das tiefe dringende bedürfnis zu verspüren auszurasten, sie anszuschreien.. oder ihr sonst was anzutun..

meine dolle mutter hat sich schwängern lassen, trotz ehe zu dem mann ihn zu ner anderen gehen lassen, mir dann nen anderen kerl vor die nase gesetzt, mit der behauptung dies sei mein vater. so weit so gut - shit happens - aber warum lasse ich das leben meines kindes direkt mit einer lüge beginnen? nachvollziehbar, dass es gesellschaftlich nicht so auf akzeptanz stößt, wenn man schwanger und alleine ist (damals zumindest - bin mitte 20) aber, dann sorge ich doch wenigstens dafür, dass es keiner weiß - statt zu hoffen, dass diejenigen, die es wissen ihren mund schon nicht aufmachen werden. hallo?! schon mal vor die tür geschaut?? wer da draußen schert sich um dein wohlergehen??? die wollen news, tratsch & klatsch ...

was dann eben passiert ist, ich erfuhr es durch 3tte, dass der herr der meinte mein liebenswerter herr papa zu sein, dies dann eben doch nicht war.

immer noch kein weltuntergang. logischer weise kam irgendwann die frage auf, wer denn nun mein biologischer vater sei, der habe sie verlassen, weil sie nicht abtreiben wollte, da er aber kein kind wollte hat er dann eben die beziehung beendet.

MEGAAAA ergo-> da ICH auf der welt bin hat sie ihre große liebe verloren.

diese aussage wurde nach 2 jahren und wird bis heute geleugnet - soetwas habe sie niemals ausgesprochen. das entspäche auch gar nicht den tatsachen.. nö, ein 9 jährigens kind lässt sich sowas aus langeweile einfallen, weil es hat ja sonst keine weiteren probleme im leben. dann erfinden wir uns einfach mal welche.

nun gut - da haben wir uns dann eben "missverstanden" .. ironischer weise kommt aber im selben atemzug die aussage, "ich wollte das mein kind seinen vater hasst, und ihm wenn es erwachsen ist richtig aufs maul gibt, für das was er mir damals angetan hat"

- passt richtig gut zusammen muss ich sagen.

aber was ich ihr wirklich nachtrage, was ich auch denke ich mal niemals verzeihen können werde, ohne tief drinnen noch wut zu empfinden, ist die tatsache, dass sie zugesehen hat wie mich mein - nun offz. bekannt als- stiefvater schlug - und das keine 2-3 mal sondern über jahre hinweg - was sie aber im nachhinein alles leugnet - das habe sie NIEMALS beobachtet - DANN wäre ja alles ganz ganz anders gekommen..

also ich bin mir echt nicht sicher, wie viel phantasie man als kind hat, aber ich denke blaue flecken am ganzen körper und auch das drum rum kann man sich nicht wirklich ausdenken, außer ich wäre schizophren und wüsste nichts davon, und all diese dinge sind meinem zweiten ich widerfahren und nicht mir.. dann macht das natürlich alles durch die bank weg sinn.

sobald man diese frau auch nur schief anschaut - heult sie - wenn man etwas im (in ihren augen) falschen tonfall sagt - heult sie - kurzum egal was man macht, was nicht dem entspricht, was man irgendwie stattdessen hätte machen sollen - HEULT SIE !!!

ich glaube das letzte mal, das ich mitgeweint habe, weil sie geweint hat .. da war ich 10?!

und jedes kack kind heult - wenn's die mutter heulen sieht.

aber wenn man das jeden tag sieht - wird das so - wie als wenn man sie kochen sieht.. alltag eben.

sie ... meinen kopf.

ich kann mit ihr über nichts reden, was mich belastet, was in mir selbst noch offenen wunden sind.. aber ich bekomme diese eben leider auch nicht zu.. ohne irgendwie mit ihr abschliessen zu können.. also mit ihr reden zu können .. oder sie ganz aus meinem leben streichen - aber dann .. haha welch wunder - heult sie - nicht das es mich wirklich weiter stört, aber ich fühle mich echt wie so ein kleines mieses stück, was der mutter da irgendwie jeden tag aufs neue ins gesicht schlägt - und das macht man doch nicht..

sobald ich diese frage mal für eine woche weder höre noch sehe - gehts mir besser, nicht perfekt, aber .. ich bin entspannter - wenn ich ihr auch nur 2 minuten am telefon zu hören muss kommt's in mir hoch .. aber ich kann nichts sagen - und bitte schlagt mir nicht vor es erneut zu versuchen.. es gab wirklich schon minimum 100 versuche wo ich es im ruhigen ton versucht hatte, ohne vorwürfe, ohne sie zu beleidigen, ich wollte nur antworten, konnte sie nicht - heulend aus dem zimmer/raum gerannt und in selbstmittleid gestürzt. jedes mal. immer wieder.

ich habe mit 12 (das weiß ich noch ) vorgeschlagen zur familientherapie zu gehen, ich wurde angeblickt wie ein ufo, was mir denn einfiele, wir hätten keine probleme und selbst wenn gingen diese niemanden was an.

- dieses zustand hält bis heute an - ich wohne seit 5 jahren alleine - aber ich komme nicht klar auf diese frau - sobald sie regelmäßig an meinem leben teil hat - bin ich nicht mehr ich selbst - ich bekomm nichts mehr gebacken - ich bin nur noch gereitzt - ich will kein mittleid!! ich will einfach nru wissen, ob irgendjemand evtl eine idee hat, wie ich mit meinen gefühlen zu ihr abschliessen kann, ohne sie da aktvi einbinden zu müssen, da das eh nicht funktioniert..

aber ich kann nicht mehr mit diesem hass und dieser wut in mir drin rumlaufen - meinem stiefvater habe ich by the way verziehen - wir können uns heute sogar normal unterhalten. - ihr nicht -

sehe ich das falsch? ist das nicht ihre aufgabe als mutter für mich da zu sein, statt seit meinem 4. lebensjahr zu erwarten, dass ich für sie da zu sein hab? nie wirklich mutter gewesen zu sein - gefühlt - weil weder kopf noch geist auch nur ansatzweise reif genug dafür - aber mir nun dinge vorhalten und sich einmischen und ihre meinung kundtun - die ja die einzig wahre ist - es gibt keinen gott - es gibt nur sie - und dann einen auf riesen enttäuscht machen, wenn ich mcih dann doch anders verhalte als von ihr vorgeschlagen - aber mich nicht unterstützen, alles was ich mache als "nicht unserer familie würdig"(die ja angeblich so toll und schon immer so gebildet sein soll)

ich möchte diese frau nicht aus meinem leben löschen..aber ich will das sie endlich mal damit anfängt M U T T E R zu sein.. und nicht mein kind .. das 10000 fehler macht, ich ihr aber immer wieder verzeihen muss, denn schließlich ist sie doch so klein und weiß es nicht besser..

ich kann mir keine partnerschaft geschweige denn kinder vorstellen... einfach weil ich angst habe, solange ich das nicht verarbeitet habe die gleichen/ähnliche fehler zu machen - weil emotional total überbelastet und .. einfach nicht in der lage verantwortung für noch ein weiteres kind zu übernehmen..

aber ich kann sie doch nicht vor die wahl stellen.. entweder ist sie jetzt endlich mal mutter - oder weg ...

so hab ich wenigstens .. die position der mutter mit naja nicht der besten aber jemanden besetzt,. danach ist sie leer..

und es reicht mir schon vollkommen aus ohne vater zu sein..

der im übrigen auch lebt und sich nach zweijahrzehnten abwesenheit mal gemeldet hat und nun bemüht an meinem leben teil zu haben - was doch bitte so und so abzulaufen hat - und nicht anders -

warum hätten die beiden nicht einfach bei nem autounfall sterben können?? dann wäre ich ebenso wie jetzt waise. aber zumindest offz. .. und ich hätte keinen derartigen hass auf meine wurzeln..



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2012 um 18:16

Ich meine mutter auch !!!!!
Aber alter du tust mir echt leid und du kriegst dass hin . Meine macht sooooooo viel stress ;( steigert dich immer weiter rein !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen