Home / Forum / Meine Familie / Ich hasse die Kinder meines Freundes!

Ich hasse die Kinder meines Freundes!

7. August 2007 um 9:56

Ich weiß, es klingt echt hart und ich fühle mich dafür auch mies, aber es ist nun mal so, dass ich die Kinder meines Freundes echt hasse. Er hatte jetzt zwei Jahre keinen Kontakt zu den Kids weil ich ihn vor die Wahl stellte, entweder ich und unser Kind oder die beiden Kinder. Er hat mit seiner Ex eine Tochter, die ist sechs und einen Sohn, der ist jetzt 4. Unser gemeinsames Kind ist jetzt 15 Monate alt. Ich will mit den Kindern absolut nichts zu tun haben, obwohl die beiden am Anfang unserer Beziehung auch öfters mal bei uns waren. Ich hasse es, dass er Kinder mit einer anderen hat. Das er alles, was mit Dennis passiert schon zwei mal durchgemacht hat. Und diesen Hass übertrage ich auf die Kinder. Obwohl ich weiß, dass die Kids nichts dafür können und dass er sich logischerweise um seine Kinder kümmert und die auch liebt. Ich behandel ihn wie das letzte ... wenn er da war und will ihn dann das komplette Wochenende nicht sehen und zeige ihm auch an diesem Wochenende seinen Sohn nicht. Und ich möchte auch nicht, dass unser Sohn jemals von den Kids erfährt. Ich sage absichtich diese Dinge zu meinem Freund um ihn zu verletzen.
Ich brauche eure Hilfe! Geht es jemanden ähnlich? Was kann ich gegen diesen Hass tun um vielleich gemeinsam mit meinem Freund eine Lösung zu finden und ihn und unsere Familie dadurch nicht so kaputt zu machen.
Ich möchte jetzt bitte keine Kommentare, was ich doch für ein schlechter und gemeiner Mensch wäre usw. Das weiß ich selber. Bitte gebt mir einfach einen Rat wie ich mit dieser Situation umgehen kann und sagt mir nicht, wie kindisch und blöd ich mich verhalte. DANKE!

Mehr lesen

7. August 2007 um 11:13

Keine Angst...
... ich kann dich verstehen und nachvollziehen was Du spürst.

Ich bin Stiefmama von einem 5-jährigen. Der bringt mich oft zur WEisglut und ich sehe laufend seine Mutter vor mir, wenn ich ihn anschaue. Er hat fast das gleiche Verhalten wie sie und ich hasse das. Auch ich muß mich dann oft beherrschen ihm gegenüber. Aber er lebt bei uns, also ist das nciht ganz so einfach. Ich bin jetzt schwanger und habe da natürlich auch Angst. Ich habe es satt, wenn mein Freund dann immer anfängt: "aber bei Alex war das so..." Das sage ich ihm dann aber auch.

Ich weiß nicht wie ich Dir helfen kann, denn es ist eine verzwickte Situation. Sicher ist nur, Du solltest Deinen Freund nciht vor die Wahl stellen, lasse ihn trotzdem Deinen sohn sehen, auch wenn er am WE bei seinen anderen Kindern war. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, Dein Sohn sollte vielleicht wissen, dass er Geschwister hat. Auch wenn es sehr schwer ist für Dich. Ich habe meinen Bruder erst kennengelernt, als ich 15 war, ich hae den größten Teil des Lebens von meinem Bruder verpasst und die Zeit ist nicht nachzuholen. Mein Bruder ist ca. 6 Jahre später verstorben und wir haben so viel Zeit miteinander verpasst.

Rede mit Deinem Freund und versuche ihm Deine Gefühle zu erklären. Ihr macht Eure Beziehung sonst kaputt. edet viel. Vielleicht versucht ihr auch mal eine Familientherapie? Sucht Euch hilfe, das kannst Du auch alleine machen. Da lacht dich keiner aus und es nimmt dich jemand ernst. Bei der örtlichen Caritas oder bei Eurem Famileinzentrum gibt es kostenlose Beratung, auch anonym, wenn man das will. Versuche Hilfe anzunehmen.

Ich wünsche dir viel Glück und alles erdenklich Gute für die Zukunft. Meld dich mal und erzähle was bei raus gekommen ist.

Liebe Grüße

Liebenswert

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 12:32

Hilfe
Du bist doch nicht mehr gang sauber wenn ich das mal so sagen darf. Du hast genau gewusst dass du dich mit einem einlässt der Kinder oder ein Kind hat? Der schuss geht irgendwann mal nach hinten los wenn du ihm verbietest sein Kind zu sehen das kannst du mir glauben.

24 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2007 um 21:54

Schwierig...
Hallo,

dass du keine negative Reaktion willst ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass du Angst vor der Wahrheit hast. Die Wahrheit ist, dass deine Reaktion menschlich SEHR NEGATIV ist. Ich weiß nicht, was du selber erlebt hast, aber du solltest auf jeden Fall professionelle Hilfe suchen. Die Kinder leiden doch wohl schon genug, oder?? Wenn du nicht für sie da sein kannst, dann solltest du diesen Mann lieber in Ruhe lassen!! Mein Mann mit dem ich einen Sohn (3 Jahre)habe, hat auch eine Tochter (11 J.), die regelmäßig kommt. Es läuft nicht gut mit den beiden, aber ich versuche für beide da zu sein. Das ist menschlich und ich bin selber Mutter, da darf man nicht so egoistisch sein!! Ansonsten wird man nicht glücklich!!!

Liebe Grüße und alles Gute, Claudi!!

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2007 um 19:42

Empörend...
... finde ich, was du hier schreibst! Ja, ich weiß, dass du das nicht lesen willst, aber das muss einfach mal gesagt werden.Du hast doch schon vor der Geburt deines Sohnes gewusst, mit wem du es zu tun hast. Du hast sicherlich gewusst, dass dein Freund Kinder hat. Da ist es egoistisch und unmenschlich von ihm auf einmal zu verlangen, seine Kids nicht mehr zu sehen. Wie du richtig erkannt hast: er liebt sie! Denkst du auch mal an andere? An seine Kinder zum Beispiel und deren Gefühle? Was wäre, wenn du deinen Sohn nicht mehr sehen dürftest, weil es dir jemand verbietet? Tut mir echt leid, dass so hart zu sagen, aber anders geht es nicht. Entweder nehme ich meinen Partner so an, wie er ist - in deinem Falle als Familienvater - oder ich lasse die Finger von ihm. Was ist denn das für eine Beziehung, wenn man sich gegenseitig verletzen will! Einen Mann (oder auch eine Frau) vor die Wahl zwischen den eigenen Kindern zu stellen, ist wirklich entwürdigend. Ich möchte dich wirklich nicht als Mutter be- oder verurteilen, das liegt mir fern. Lediglich an deine Vernunft und deine Muttergefühle möchte ich appellieren. Du als Mutter müsstest doch wissen, wie sehr man sein Kind liebt. Glaubst du, deinem Partner geht es anders mit den Kindern seiner ersten Frau? Niemand erwartet von dir, dass du die Mutterrolle für seine Kinder übernimmst, aber du solltest sie respektieren. Wenn du das nicht tust, geht eure Beziehung und das Verhältnis zu allen Kindern den Bach runter. Ehrlich. Von einer Frau, die einen vor die Wahl stellt, bekommt man schnell genug.

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 15:33

Ich kann dich verstehen ...
Hey, also ich habe genau das gleiche Problem. Meine ehmals beste Freundin hat mich mit ihren ex verkuppelt. Die zwei haben einen gemeinsamen Sohn von 4 Jahren. Alle zwei Wochenenden ist Besuchswochenende. An diesen Wochenenden geht es mir super schlecht Immer wenn ich ihn sehe denke ich an deren gemeinsamen Zeit. Klar am Anfang dachte ich mir, ach du kommst damit schon klar. Mittlerweile hassen seine ex und ich uns total. Ich habe im nachhinein dinge über sie erfahren die einfach krass waren. Mittlerweile wenn mein Schatz und ich mit unseren Zwillingen spazieren gehen und uns mal wieder auf seinen Sohn anspricht, ist uns das einfach nur penlich. Er will mittlerweile auch nichts mehr mit ihm zu tun haben. Klar wir wissen das er da am wenigsten für kann, aber wir wollen unsere eigene Familie gründen. Mich kotzt das schon an wenn ich monatlich sehe was für das Kind an Unterhalt weg geht. Einfach nur zum kotzen. Nur weil er diese alte Oberbitch gef.... hat. Naja also ich bin eine der wenigen die dich da vollkommen verstehen kann, aber leider auch keinen Rat weiß. Mein Glück ist halt, dass er nichts mehr von seinen eigenen Sohn wissen will. Wenn er da ist (Großeltern wohnen mit im Haus) sind wir weg.
Gruß

16 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 17:40

Ich hasse die Kinder meines Freundes
Hallo,
was ich nicht verstehe, wie kann dein Freund sich so ein Verhalten von dir gefallen lassen? Ich meine du siehst ihn dann das ganze Wochenende nicht und zeigst ihm seinen Sohn nicht, wie kindisch. Ich habe einen guten Rat für dich wie dein Freund und du die Situation verbessern könnt, er soll sich schnell von dir trennen. Und am besten sein Kind gleich mitnehmen, weil sonst lernst du später noch jemanden kennen, der dein Kind auch so hasst und mit dir so umspringt.
cybille

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 13:13

"Ich hasse die Kinder meines Freundes!"
Ich kann Ihnen leider keinen Rat geben und weiss auch nicht wie aktuell Ihr Problem ist und oder ob sich die Situation verändert hat oder nicht.
Alles was ich sagen kann, ist dass es mit genauso geht.

Ich verabscheue und hasse beide Kinder meines Freundes. Dazu kommt noch dass ich Jahrelang im Ausland war und schon damals mit meinem Freund ein Affäre hatte und er dann in der Zwischenzeit wo wir nicht miteinander geredet haben, sein 2 tes Scheisskind gezeugt hat. Mittlerweile bin ich wieder in Deutschland und lebe mit meinem Freund zusammen. Das erste Kind stört mich auch gar nicht so aber ich hasse das 2 kind.

Mein Freund hat seine Frau noch nie geliebt. Das erste Kind hat Sie Ihm untergejubelt und weil Sie schwanger war haben Sie geheiratet. Er hat Sie von der ersten Minute an immer betrogen und hat so wenig Zeit wir möglich zu Hause verbracht weil er es da nicht ausgehalten hat. Doch ist er nie von zu Hause ausgezogen weil er nie allein sein wollte. Die Frau hat sich nie um das eine oder das andere Kind gekümmert sondern beide Kinder nur auf die Welt gestzt um nie arbeiten zu müssen. Blöd ist sie ja nicht denn Sie wußte das mein Freund sie sofort verlassen würde sobald die Kinder erwachsen sind. Die Ehe lief beschissen und mein Freund hat sich gedacht ach wenn wir vielleicht ein 2 tes Kind haben dann wird sich meine Frau bessern. Bum war 5 Jahre später wieder schwanger und nix hat sich geändert ausser dass er von Ihr jetzt ein 2 Kind hat. Dazu kommt es dass er ein Mädchen und ein Junge hat. Ich habe mir immer Kinder gewünscht nur seitdem ich wieder in Deutschland bin und mich mit den Scheiß Kindern jedes 2 Wochende rumschlagen muss habe ich keine lust mehr. Vorallem weil es laut meinem Freund kein Unterschied macht wie sehr man seine Kinder liebt egal ob man den Partner hasst oder abgöttisch liebt. Alles was mit Kindern zu tun hat geht so auf den Keks und ich wünsche den Kindern von Ihm immer nur das schlechteste. Dazu kommt noch das die Kinder total verblödet und unselbständig sind und jede Minute mit Ihnen wird zu Qual. Ich wünsche mir nichts mehr als das mein Freund sagt ich habe keine Lust mehr meine Kinder zu sehen und sie verschwinden für immer.

Tja wer kann mir hierfür einen guten Tip geben? Ich habe mir schon überlegt ob ich nicht ein paar mal in den sauren Apfel beisse und so tue als möge ich sie . Die Frau ist so bescheuert dass Sie innerhalb weniger Wochen sagt dass sie nicht mehr möchte das die Kinder zu Besuch kommen. Nur bisher habe ich es noch nicht über mich bringen können

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2008 um 16:50
In Antwort auf batyah_12730076

Hilfe
Du bist doch nicht mehr gang sauber wenn ich das mal so sagen darf. Du hast genau gewusst dass du dich mit einem einlässt der Kinder oder ein Kind hat? Der schuss geht irgendwann mal nach hinten los wenn du ihm verbietest sein Kind zu sehen das kannst du mir glauben.

Ich bitte die Autorin dieses Threads..
..ich verstehe dich zu gut..wäre es möglich per Email kontakt mit dir aufzunehmen?? Ich denke genauso,...GENAUSOO..ich bin kein schlechter Mensch! Wenn dieses Kind von einer freundin von mir wär..ich würde damit ganz anders umgehen! Aber es ist das Kind von meinem zukünftigen Mann...das schmerzt sehr..

Lg!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2008 um 17:07
In Antwort auf fatima_12338310

Ich bitte die Autorin dieses Threads..
..ich verstehe dich zu gut..wäre es möglich per Email kontakt mit dir aufzunehmen?? Ich denke genauso,...GENAUSOO..ich bin kein schlechter Mensch! Wenn dieses Kind von einer freundin von mir wär..ich würde damit ganz anders umgehen! Aber es ist das Kind von meinem zukünftigen Mann...das schmerzt sehr..

Lg!

Jetzt hab ich mir alles durchgelesen..
und finde das die anderen alle keine Ahnung haben! Ich kann euch eine Antwort geben,auf die Frage "Du hast doch schon vorher gewusst, dass du dich mit einem familienvater einlässt und hast doch ein kind mit ihm,wieso?"Weil: Man redet es sich immer schön und man denkt ach das wird schon..aber es wird nur schlimmer,man denkt an Trennung und dann denkt man aber "nur wegen diesen (in deinem Fall) Kinder und dieser dummen,verantwortungslosen Schlampe trenne ich mich doch nicht von diesem tollen Mann.Das will die vielleicht doch nur!" So bleibt es aufrecht erhalten,man bleibt zusammen..man denkt mit einem eigenen Kind wird es besser:von wegen! Dein Kind hat Halbgeschwister..also wenn mein Mann den Namen meines Kindes mit seinem anderen Blach verwecheln würde,ich würde die Sachen packen! Das wäre zuviel (es ist ja eh schon genug).. Ich liebe Kinder über alles,aber da hört echt der Spaß bei mir auf.Ich zeige es den Kleinen auch nicht,ich schauspielere. Aber sobald die Wörter "mein Sohn" oder der Name von der Mutter oder dem Kind fällt kriegt man einen klumpen im Magen..man wird zickig,verfällt in unüberlegte Aussagen,verletzt den vermeindlichen Vater und sich selbst! Das Schlimmste was passieren kann sind Vergleiche...ich hätte nie gedacht das ich jemals so hassen kann.Und hört auf jemandem einzureden,man müsse diese "negativen energien in eine andere Richtung lenken"! Fakt ist: Sobald die Kinder 18 sind bin ich beruhigt..man träumt von einer heilen Familie,auch deine Eltern verlangen das vielleicht..und kuckt euch das an wie das Schicksal spielt..

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2008 um 19:48
In Antwort auf fatima_12338310

Jetzt hab ich mir alles durchgelesen..
und finde das die anderen alle keine Ahnung haben! Ich kann euch eine Antwort geben,auf die Frage "Du hast doch schon vorher gewusst, dass du dich mit einem familienvater einlässt und hast doch ein kind mit ihm,wieso?"Weil: Man redet es sich immer schön und man denkt ach das wird schon..aber es wird nur schlimmer,man denkt an Trennung und dann denkt man aber "nur wegen diesen (in deinem Fall) Kinder und dieser dummen,verantwortungslosen Schlampe trenne ich mich doch nicht von diesem tollen Mann.Das will die vielleicht doch nur!" So bleibt es aufrecht erhalten,man bleibt zusammen..man denkt mit einem eigenen Kind wird es besser:von wegen! Dein Kind hat Halbgeschwister..also wenn mein Mann den Namen meines Kindes mit seinem anderen Blach verwecheln würde,ich würde die Sachen packen! Das wäre zuviel (es ist ja eh schon genug).. Ich liebe Kinder über alles,aber da hört echt der Spaß bei mir auf.Ich zeige es den Kleinen auch nicht,ich schauspielere. Aber sobald die Wörter "mein Sohn" oder der Name von der Mutter oder dem Kind fällt kriegt man einen klumpen im Magen..man wird zickig,verfällt in unüberlegte Aussagen,verletzt den vermeindlichen Vater und sich selbst! Das Schlimmste was passieren kann sind Vergleiche...ich hätte nie gedacht das ich jemals so hassen kann.Und hört auf jemandem einzureden,man müsse diese "negativen energien in eine andere Richtung lenken"! Fakt ist: Sobald die Kinder 18 sind bin ich beruhigt..man träumt von einer heilen Familie,auch deine Eltern verlangen das vielleicht..und kuckt euch das an wie das Schicksal spielt..

Echt hart
also frag mich grade ob einer von euch schon mal an die kinder gedacht haben...echt ihr wisst anscheinend nicht wie das ist ohne vater aufzuwachsen...ich verabscheue so eine einstellung...ich wäre stolz auf so einen mann der sich nicht aus der verantwortung zieht...

31 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 13:36

Scheitern an der vergangenheit?
hallo,,,

ich kann dich auch gut verstehen,,,
bei meinem mann waren es ähnliche umstände, weswegen er sich in eine ehe hat treiben lassen,,nachher hatte er angst sich scheiden zu lassen, als er sich dann doch trennen wollte, hat man überall verbreitet er sei ein ehebrecher gewesen und der bruder der ex wollte ihn zusammenschlagen,,,

dummerweise hat er mit der frau einen sohn gezeugt,,,
er hat zu ihm auch keinen kontakt,,

am anfang war das für mich kein so grosses problem, ich hab auch gedacht wir schaffen das schon, und ich hatte eigentlich keine grossen bedenken oder hassgefühle,,,im gegenteil,,ich hatte sogar versucht meinen mann zu ermutigen den jungen mal zu besuchen und in einem gespräch mit der ex habe ich ihr mal gesagt, dass sie sich asozial verhalten würde,,(da wusste die noch nicht dass ich mit meinem mann zusammenwar, und hat noch "vernünftig" mit mir geredet)

bis wir vor 2 jahren geheiratet haben,,,die ex ist dann total ausgeflippt,,,obwohl die scheidung schon 3 jahre her war ist sie zu allen möglichen freunden von uns gegangen und hat horrorgeschichten erzählt, mit dem ergebnis, dass tatsächlich manche (sogenannte)" freunde" von uns nicht auf die hochzeit gekommen sind,,,

dann hat sie leute zu uns geschickt um geld einzutreiben,,,ich bin die erst losgeworden als ich kontoauszüge vorgezeigt habe, die bewiesen haben, dass mein mann seinen unterhalt zahlt,,

aber noch nicht genug,,,im internet hat sie uns beschimpft und weiter überall die schlimmsten lügen erzählt,,,totale verbitterung,,

als nächstes hat sie ne email mit privaten angaben über meinen mann und der bitte um eine geldspende an über 900 leute geschickt!!!(weil er ja schuld an ihren schulden sei,,)

DAS schlimmste an allem war für mich aber die reaktion meines mannes: er meint immer diese vergangenheit sei ihm so egal, dass ihn das nicht einholen soll, und er deshalb auf all ihre angriffe überhauptnicht reagiert hat,,,

nichtmal als seine schwester mir ins gesicht gesagt hat, dass sie mich hasst und die ex eine so tolle freundin für sie wäre,,,

auch meine stiefmutter hat kontakt zur ex und geht sie besuchen,,angeblich nur wegen dem kind,,,

im laufe all dieser ereignisse ist in mir eine abneigung und ein hass angewachsen, die ich mir niemals zugetraut hätte,,

das: kloss im hals und magen gefühl, die schlechte stimmung wenn leute sagen meine tochter sähe ihrem " bruder" (dabei wird mir schon wieder schlecht)ja sooo ähnlich, der anschliessende streit darum mit meinem mann,,,ich kenne all das genau und ich frage mich mittlerweile jeden tag wielange ich das alles aushalten kann...

ich fühle mich der situation schutzlos ausgeliefert und niemand hilft mir,,,

alle welt verhätschelt die ätzende ex, weil sie ja das arme alleinerziehende opfer ist, man verzeiht ihr jeden fehltritt,,,sie "schlägt emotional um sich" und das sei ja verständlich,,,wieeee bitte??? 5 jahre nach der trennung sollte man seinen exmann in ruhe lassen können,,vor allem wenn eh alle anderen der meinung sind man sei die gute obwohl man sich so schäbig verhält,,,

mein mann hat kein verständniss für meine frustration,,,er verheimlicht mir jetzt immer wenn seine mutter oder geschwister ihm dinge erzählen oder photos schicken,,

ich hab keine ahnung wie ich darauf reagieren soll, aber es macht mir angst,,,ich habe immer mehr zweifel und weiss nicht wie ich mir selbst helfen soll,,,

könnt ihr mir irgendwie helfen??

lg
soapy,,,

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 10:43
In Antwort auf siri_12159276

Echt hart
also frag mich grade ob einer von euch schon mal an die kinder gedacht haben...echt ihr wisst anscheinend nicht wie das ist ohne vater aufzuwachsen...ich verabscheue so eine einstellung...ich wäre stolz auf so einen mann der sich nicht aus der verantwortung zieht...

Verantwortung ziehen??
HÖR MAL ZU: Habt ihr im Fernsehen schonmal Sendung gekuckt wo es hieß "Sie ist 17 Jahre alt, schwanger, Hauptschülerin..Noch weiss sie nicht wie sie ihr Leben organisieren soll,geschweige denn von welchem Geld.." Die ganzen verfluchten Frauen in Deutschland die mit 16 oder 17 Jahren schwanger werden,sind einfach nur DUMM!!!! Und kennt ihr solche Frauen, die das Vertrauen des Freundes missbrauchen und nicht sagen das sie die Pille vergessen haben?? Und dann redest du von "aus der Verantwortung ziehen"??Solche Schlampen haben nämlich keine Perspektiven im Leben, Hartz4 und denken die könnten von Kindergeld und Unterhalt leben! Schämen sollen sich solche Frauen!! ABER: Der deutsche Staat finanziert es ja schön..jaaaaa klaaaar..ich gehe für mein Geld arbeiten und solche faulen Schlampen sitzen mit ihrem Arsch zu Hause rum und haben als Ausrede "Ich muss mich um die Kinder kümmern,das ist ein 24h Job, das ist viel härter als Arbeiten zu gehen!" Ich kann auch Kinder in die Welt setzen,aber ich möchte denen was BIETEN KÖNNEN,kaufen was sie gerne haben wollen, egal was! Und wenn hier gleich jemand schreibt, das man Liebe nicht durch Geschenke ersetzen kann..STIMMT! Aber ich kann meine Liebe dazu zeigen..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:29
In Antwort auf fatima_12338310

Verantwortung ziehen??
HÖR MAL ZU: Habt ihr im Fernsehen schonmal Sendung gekuckt wo es hieß "Sie ist 17 Jahre alt, schwanger, Hauptschülerin..Noch weiss sie nicht wie sie ihr Leben organisieren soll,geschweige denn von welchem Geld.." Die ganzen verfluchten Frauen in Deutschland die mit 16 oder 17 Jahren schwanger werden,sind einfach nur DUMM!!!! Und kennt ihr solche Frauen, die das Vertrauen des Freundes missbrauchen und nicht sagen das sie die Pille vergessen haben?? Und dann redest du von "aus der Verantwortung ziehen"??Solche Schlampen haben nämlich keine Perspektiven im Leben, Hartz4 und denken die könnten von Kindergeld und Unterhalt leben! Schämen sollen sich solche Frauen!! ABER: Der deutsche Staat finanziert es ja schön..jaaaaa klaaaar..ich gehe für mein Geld arbeiten und solche faulen Schlampen sitzen mit ihrem Arsch zu Hause rum und haben als Ausrede "Ich muss mich um die Kinder kümmern,das ist ein 24h Job, das ist viel härter als Arbeiten zu gehen!" Ich kann auch Kinder in die Welt setzen,aber ich möchte denen was BIETEN KÖNNEN,kaufen was sie gerne haben wollen, egal was! Und wenn hier gleich jemand schreibt, das man Liebe nicht durch Geschenke ersetzen kann..STIMMT! Aber ich kann meine Liebe dazu zeigen..

HAMMMA
Was bist du denn für eine<??
Auch nicht ganz normal was?

So und jetzt hör mir mal zu!!! :
ICh bin 18 mit 17 schwanger geworden , realsculabschluss konnte ich noch fertig machen...ging im mutterschutz, 4 monate danach wieder zur schule um meine Quallifizierung zu steigern um einen gut bezahlten Job zubekommen um meiner Tochter ein gutes Leben zu ermöglichen!!!!!

Und jetzt! Ich bin keine Schlampe, ich bin nicht dumm, ich habe 10.000 Perspektiven, und nenn mich nicht verflucht!!!

Solche Frauen wie du , weißt du was du bist?
Du siehst nicht so aus als könntest du deinen Kindern wenn du welche hast e was bieten, moralisch angesehen..was ist nur bei dir falsch gelaufen?
Was ist wenn du arbeitslos wirst?
Dann zahlt vater staat auch für dich..aber du solltest richig blut lecken...
Menschen wie du..sind unmoralisch unzufreiden und haben ein gaanz großen knacks in ihren leben!

UND JA IEN KIND IST EIN STUBDEN JOB!

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 11:01

Ich als Autorin dieses Threads
möchte mal anmerken, dass ich den Thread vor über einem Jahr geschrieben habe und ich finde es bemerkenswert, dass immer noch darüber diskutiert wird.
Ich möchte nur mitteilen, dass ich mittlerweile mit dem Problem klar komme, bzw. es dieses Problem gar nicht mehr gibt.
Die Tochter von meinem Freund kommt einmal im Monat für ein Wochenende zu uns und übernachtet auch bei mir in der Wohnung. Wir verstehen uns super, wir haben viel Spaß und die Kleine hängt sehr an mir. Ich habe sie mittlerweile richtig lieb gewonnen. Sie ist sehr gerne bei uns.
Wie schwer und hart der Weg bis hier war möchte ich nicht näher erläutern, da die meisten hier das sowieso nicht verstehen würden.
Ich danke euch allen, die mir helfen wollten und dem Rest möchte ich nur sagen: Ihr müsst die Kinder akzeptieren, sonst hat eure Beziehung keine Chance auf eine Zukunft. Die Kinder bzw. das Kind gehört zum Leben eures Partners dazu. Das kann und sollte man nicht zu ändern versuchen. Ich habe es versucht und finde mittlerweile, es war mein größter Fehler überhaupt.
Ich schäme mich nicht für meine damaligen Gefühle, aber ich finde sie waren falsch und egoistisch. Mittlerweile hat sich das geändert und ich bin stolz drauf, dass ich die Sítuation so gut im Griff habe.
LG Alia 1986

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 17:27
In Antwort auf klytik_12913940

Ich als Autorin dieses Threads
möchte mal anmerken, dass ich den Thread vor über einem Jahr geschrieben habe und ich finde es bemerkenswert, dass immer noch darüber diskutiert wird.
Ich möchte nur mitteilen, dass ich mittlerweile mit dem Problem klar komme, bzw. es dieses Problem gar nicht mehr gibt.
Die Tochter von meinem Freund kommt einmal im Monat für ein Wochenende zu uns und übernachtet auch bei mir in der Wohnung. Wir verstehen uns super, wir haben viel Spaß und die Kleine hängt sehr an mir. Ich habe sie mittlerweile richtig lieb gewonnen. Sie ist sehr gerne bei uns.
Wie schwer und hart der Weg bis hier war möchte ich nicht näher erläutern, da die meisten hier das sowieso nicht verstehen würden.
Ich danke euch allen, die mir helfen wollten und dem Rest möchte ich nur sagen: Ihr müsst die Kinder akzeptieren, sonst hat eure Beziehung keine Chance auf eine Zukunft. Die Kinder bzw. das Kind gehört zum Leben eures Partners dazu. Das kann und sollte man nicht zu ändern versuchen. Ich habe es versucht und finde mittlerweile, es war mein größter Fehler überhaupt.
Ich schäme mich nicht für meine damaligen Gefühle, aber ich finde sie waren falsch und egoistisch. Mittlerweile hat sich das geändert und ich bin stolz drauf, dass ich die Sítuation so gut im Griff habe.
LG Alia 1986

Hi Alia
Ich habe hier nicht mitdiskutiet. Aber ich möchte dir sagen, dass ich es super finde, wie du das hingekriegt hast und dass ihr gemeinsam eine Lösung gefunden hat. Genauso bemerkenswert finde ich allerdings, dass du so offen über deine Gefühle geschrieben und dazu gestanden hast. Das hilft sicher vielen weiter, die in ähnlichen Situationen stecken.

Alles Gute weiterhin!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2008 um 15:41
In Antwort auf klytik_12913940

Ich als Autorin dieses Threads
möchte mal anmerken, dass ich den Thread vor über einem Jahr geschrieben habe und ich finde es bemerkenswert, dass immer noch darüber diskutiert wird.
Ich möchte nur mitteilen, dass ich mittlerweile mit dem Problem klar komme, bzw. es dieses Problem gar nicht mehr gibt.
Die Tochter von meinem Freund kommt einmal im Monat für ein Wochenende zu uns und übernachtet auch bei mir in der Wohnung. Wir verstehen uns super, wir haben viel Spaß und die Kleine hängt sehr an mir. Ich habe sie mittlerweile richtig lieb gewonnen. Sie ist sehr gerne bei uns.
Wie schwer und hart der Weg bis hier war möchte ich nicht näher erläutern, da die meisten hier das sowieso nicht verstehen würden.
Ich danke euch allen, die mir helfen wollten und dem Rest möchte ich nur sagen: Ihr müsst die Kinder akzeptieren, sonst hat eure Beziehung keine Chance auf eine Zukunft. Die Kinder bzw. das Kind gehört zum Leben eures Partners dazu. Das kann und sollte man nicht zu ändern versuchen. Ich habe es versucht und finde mittlerweile, es war mein größter Fehler überhaupt.
Ich schäme mich nicht für meine damaligen Gefühle, aber ich finde sie waren falsch und egoistisch. Mittlerweile hat sich das geändert und ich bin stolz drauf, dass ich die Sítuation so gut im Griff habe.
LG Alia 1986

Ich als Autorin dieses Threads
Das ist sehr schön und ich freue mich für dich.
Allerdings würde es mich interessieren wie es für dich wäre wenn die Tochter alle 2 Wochen das ganze Wochende zu Besuch käme?

Da bleibt nicht genügend Zeit für die eigene Beziehung vor allem wenn
man von dem Mann versprochen bekommen hat das er die Kinder nur 4 mal im Jahr besucht.
ODer?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2008 um 17:32
In Antwort auf honeymoon0906

HAMMMA
Was bist du denn für eine<??
Auch nicht ganz normal was?

So und jetzt hör mir mal zu!!! :
ICh bin 18 mit 17 schwanger geworden , realsculabschluss konnte ich noch fertig machen...ging im mutterschutz, 4 monate danach wieder zur schule um meine Quallifizierung zu steigern um einen gut bezahlten Job zubekommen um meiner Tochter ein gutes Leben zu ermöglichen!!!!!

Und jetzt! Ich bin keine Schlampe, ich bin nicht dumm, ich habe 10.000 Perspektiven, und nenn mich nicht verflucht!!!

Solche Frauen wie du , weißt du was du bist?
Du siehst nicht so aus als könntest du deinen Kindern wenn du welche hast e was bieten, moralisch angesehen..was ist nur bei dir falsch gelaufen?
Was ist wenn du arbeitslos wirst?
Dann zahlt vater staat auch für dich..aber du solltest richig blut lecken...
Menschen wie du..sind unmoralisch unzufreiden und haben ein gaanz großen knacks in ihren leben!

UND JA IEN KIND IST EIN STUBDEN JOB!

Moralisch ist wohl das einzig intelligente..
was du da gelernt hast im Leben!!Wenn ich sowas höre REALSCHULABSCHLUSS..HAUPTSCHUL ABSCHLUSS! Mädels denkt ihr das reicht um zu leben?? Ja wenn du einen 1 Job machen willst!! Klar gibt es ein paar unseriöse Jobs..10.000 Perspektiven?? Das kann ich dir nicht glauben!! EINE die ein Kind oder mehr Kinder hat KANN mit 16 keine Perspektiven haben!! Was ist wohl teurer? Die Pille oder ein Kind?? Solche wie du denken gar nicht daran und jede dir mir weiss macht "ich habe verhütet, aber Kondom ist geplatzt /Pille vergessen" kann mir nicht erzählen das solche überhaupt was im Kopf haben!! Aus Spass wird ernst! Und meistens sind es die Frauen, an denen die Verantwortung liegt richtig zu verhüten!!Und aus den Jungs macht ihr Väter,Väter die gar keinen Plan haben, wo die da hineingezogen worden sind!! Noch was:

"Dann zahlt vater staat auch für dich..aber du solltest richig blut lecken..."

Mal moralisch betrachtet: Weisst du was du da geschrieben hast? Blut lecken heisst: Wenn ich eine Sache schonmal gemacht habe und ab diesem Zeitpunkt nie genug davon bekommen kann..also stimmt der Satz nicht..aber naja.. Des Weiteren: Madonna, Angelina Jolie..solche Frauen können es sich leisten und das finde ich gut das die Kinder haben! Denkt ihr eure Kinder (die jung Eltern geworden sind) werden das anders machen? Mit 15 Mutter werden wird immer normaler hier in Deutschland und das schlimmste: SOWAS WIRD AUCH NOCH IM FERNSEHN ausgestrahlt!! Und man ist stolz darauf! Worauf denn?? Kinder?? Die werde ich selbst haben,mich zurücklegen,viel Zeit mit dem Kleinen verbringen und das gute Gefühl ein dickes Plus auf dem Konto zu haben,ein Haus und alles was ich möchte! Ich bin froh das meine Eltern sich solche Gedanken um mich gemacht haben, darauf geachtet haben, das mir nichts passiert! Aufklärung findet neuerdings gar nicht mehr statt bzw. nur aus der Bravo..und tagsüber sehe ich diese jungen Blachen Kinderwagen schieben..ich würde mich schämen,man muss nicht darauf stolz sein,damit habt ihr nichts geschafft im Leben! Ich achte darauf das ich nicht arbeitslos werde, denn wenn man was schaffen will und diszipliniert ist und nicht nur einen Realschulabschluss hat, dann hat man mehr als sehr gute Chancen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 10:56
In Antwort auf elaina14

Ich als Autorin dieses Threads
Das ist sehr schön und ich freue mich für dich.
Allerdings würde es mich interessieren wie es für dich wäre wenn die Tochter alle 2 Wochen das ganze Wochende zu Besuch käme?

Da bleibt nicht genügend Zeit für die eigene Beziehung vor allem wenn
man von dem Mann versprochen bekommen hat das er die Kinder nur 4 mal im Jahr besucht.
ODer?

Da hast du Recht
Hat dein Mann dir versprochen, er besucht die Kinder oder das Kind nur vier Mal im Jahr???
Ich fände es zu stressig, wenn seine Tochter alle zwei Wochen käme. Das wäre bei uns auch finanziell nicht möglich, da wir immer Spritkosten in Höhe von 20,00 ausgeben müssen um sie zu holen und wieder zurückzubringen, da seine Ex überhaupt nichts dafür tut, dass sie uns besuchen kann.
Aber zum Glück hat mein Freund auch keine Lust seine Tochter alle zwei Wochen da zu haben, weil die kleine von ihrer Mutter doch recht verzogen und verwöhnt wird und wir lange gebraucht haben, um ihr das bei uns abzugewöhnen.
Wenn dein Freund dir versprochen hat, nur vier Mal im Jahr und jetzt kommt sie jedes zweite Wochenende komplett, dann würde ich mal mit deinem Freund/Mann sprechen. Sag ihm, dass du das nicht ok findest und findet einen Kompromiss, der euch beide zufrieden stellt... Wäre jetzt mein Tip...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 15:53
In Antwort auf klytik_12913940

Ich als Autorin dieses Threads
möchte mal anmerken, dass ich den Thread vor über einem Jahr geschrieben habe und ich finde es bemerkenswert, dass immer noch darüber diskutiert wird.
Ich möchte nur mitteilen, dass ich mittlerweile mit dem Problem klar komme, bzw. es dieses Problem gar nicht mehr gibt.
Die Tochter von meinem Freund kommt einmal im Monat für ein Wochenende zu uns und übernachtet auch bei mir in der Wohnung. Wir verstehen uns super, wir haben viel Spaß und die Kleine hängt sehr an mir. Ich habe sie mittlerweile richtig lieb gewonnen. Sie ist sehr gerne bei uns.
Wie schwer und hart der Weg bis hier war möchte ich nicht näher erläutern, da die meisten hier das sowieso nicht verstehen würden.
Ich danke euch allen, die mir helfen wollten und dem Rest möchte ich nur sagen: Ihr müsst die Kinder akzeptieren, sonst hat eure Beziehung keine Chance auf eine Zukunft. Die Kinder bzw. das Kind gehört zum Leben eures Partners dazu. Das kann und sollte man nicht zu ändern versuchen. Ich habe es versucht und finde mittlerweile, es war mein größter Fehler überhaupt.
Ich schäme mich nicht für meine damaligen Gefühle, aber ich finde sie waren falsch und egoistisch. Mittlerweile hat sich das geändert und ich bin stolz drauf, dass ich die Sítuation so gut im Griff habe.
LG Alia 1986

Möchte das mich die Kinder meines Freundes akzptieren und Ihre Mutter auch
Hallo,

Vielleicht kann mir jemand in diesem Forum helfen.
Ich habe einen Freund den ich über alles Liebe. Er ist noch in der Scheidungsphase und hat 2 Kinder die ich bald kennenlernen werde.

Ich habe so vieles gelesen über Hass der Mütter und Hass der Freundinnen dass ich so viel wie mögliche Fehler vermeiden möchte.

Ich denke in diesem Forum sind beide Seiten sehr stark vertreten und ich wäre sehr dankbar wenn Sie mir ein paar Tips geben könnte wie man sich am besten verhält.

Welche Verhaltensweisen sollte ich auf jedenfall vermeiden damit mich die Mutter der Kinder nicht hast? Welches sind die größten Fehler die man machen kann die das Verhältnis zwischen Kinder, Mutter, Vater und Freundin gefährden?

Welche Tipps habt Ihr was man auf jedenfall machen soll wenn man mit den neuen Kindern zusammen ist?

Für eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 12:51
In Antwort auf klytik_12913940

Ich als Autorin dieses Threads
möchte mal anmerken, dass ich den Thread vor über einem Jahr geschrieben habe und ich finde es bemerkenswert, dass immer noch darüber diskutiert wird.
Ich möchte nur mitteilen, dass ich mittlerweile mit dem Problem klar komme, bzw. es dieses Problem gar nicht mehr gibt.
Die Tochter von meinem Freund kommt einmal im Monat für ein Wochenende zu uns und übernachtet auch bei mir in der Wohnung. Wir verstehen uns super, wir haben viel Spaß und die Kleine hängt sehr an mir. Ich habe sie mittlerweile richtig lieb gewonnen. Sie ist sehr gerne bei uns.
Wie schwer und hart der Weg bis hier war möchte ich nicht näher erläutern, da die meisten hier das sowieso nicht verstehen würden.
Ich danke euch allen, die mir helfen wollten und dem Rest möchte ich nur sagen: Ihr müsst die Kinder akzeptieren, sonst hat eure Beziehung keine Chance auf eine Zukunft. Die Kinder bzw. das Kind gehört zum Leben eures Partners dazu. Das kann und sollte man nicht zu ändern versuchen. Ich habe es versucht und finde mittlerweile, es war mein größter Fehler überhaupt.
Ich schäme mich nicht für meine damaligen Gefühle, aber ich finde sie waren falsch und egoistisch. Mittlerweile hat sich das geändert und ich bin stolz drauf, dass ich die Sítuation so gut im Griff habe.
LG Alia 1986

Wie hast Du das letzte Jahr erlebt,
und wie hast Du es geschafft Deine Einstellung so radikal zu ändern?
Ich wünsche mir für mich die gleiche "Erleuchtung", da ich ähnliche Probleme habe. Mein Freund hat eine Tochter und ich hatte es mir einfacher vorgestellt..hatte ja null Erfahrung.
Kannst mir gerne eine private Nachricht schicken wenn Du magst.
Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2008 um 14:26
In Antwort auf ilana_12524308

Ich kann dich verstehen ...
Hey, also ich habe genau das gleiche Problem. Meine ehmals beste Freundin hat mich mit ihren ex verkuppelt. Die zwei haben einen gemeinsamen Sohn von 4 Jahren. Alle zwei Wochenenden ist Besuchswochenende. An diesen Wochenenden geht es mir super schlecht Immer wenn ich ihn sehe denke ich an deren gemeinsamen Zeit. Klar am Anfang dachte ich mir, ach du kommst damit schon klar. Mittlerweile hassen seine ex und ich uns total. Ich habe im nachhinein dinge über sie erfahren die einfach krass waren. Mittlerweile wenn mein Schatz und ich mit unseren Zwillingen spazieren gehen und uns mal wieder auf seinen Sohn anspricht, ist uns das einfach nur penlich. Er will mittlerweile auch nichts mehr mit ihm zu tun haben. Klar wir wissen das er da am wenigsten für kann, aber wir wollen unsere eigene Familie gründen. Mich kotzt das schon an wenn ich monatlich sehe was für das Kind an Unterhalt weg geht. Einfach nur zum kotzen. Nur weil er diese alte Oberbitch gef.... hat. Naja also ich bin eine der wenigen die dich da vollkommen verstehen kann, aber leider auch keinen Rat weiß. Mein Glück ist halt, dass er nichts mehr von seinen eigenen Sohn wissen will. Wenn er da ist (Großeltern wohnen mit im Haus) sind wir weg.
Gruß

Schrecklich!
mein gott, wenigstens bist du ehrlich, aaaber.....was ist mit dir los? negative gefühle sind ja menschlich aber deine sind krankhaft! verstehst du nicht, es geht nicht um DICH es geht um unschuldige kinderseelen. du bist jetzt mutter und schadest deinem kleinen sohn extrem mit deinem kindischen egoistischen verhalten. mach bitte eine therapie sonst verlierst du den vater deines kindes garantiert!!! das kotzt mich echt an solche leute. sowas von krankhafter ich-bezogenheit. arme, arme kinder!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2010 um 1:35
In Antwort auf lola10308

Schrecklich!
mein gott, wenigstens bist du ehrlich, aaaber.....was ist mit dir los? negative gefühle sind ja menschlich aber deine sind krankhaft! verstehst du nicht, es geht nicht um DICH es geht um unschuldige kinderseelen. du bist jetzt mutter und schadest deinem kleinen sohn extrem mit deinem kindischen egoistischen verhalten. mach bitte eine therapie sonst verlierst du den vater deines kindes garantiert!!! das kotzt mich echt an solche leute. sowas von krankhafter ich-bezogenheit. arme, arme kinder!!

Halt lieber die klappe...echt
wenn du nichts gutes zu sagen hast, dann schreibe ihr lieber nichts! ich kann sie verstehen, es gibt viele Leute, die sich so fühlen und wir sind hier um Ratschläge zu bekommen und nicht un beurteilt zu werden von leute wie dir, die wahrscheinlich ein soo super glückliches leben führen und mit hasen spazierengehen!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2010 um 13:11

Ich mag seine auch nicht
Halo habe mich extra hier angemeldet um mit dir über das gleiche problem zu schreiben
ich schreib alles klein sonst dauert das schreiben zu lang
ich habe auch einen mann mit zwei kindern aus seiner ersten ehe
die kinder kann ich nicht einmal richen ich finde die haben einen total ekligen eigengeruch
jetzt kommen die die osterwoche zu uns
ich bin echt am überlegen weg zu gehen
allein wie die sich geben wie die aussehen
eine wie die mutter die andere nicht aber immer zu beleidigt
wenn ich die drei dann zusammen sehe muss ich denraum verlassen
gut es sind seine kinder aber nicht meine aber das sollte man halt wissen bevor man sich mit einem vati einlässt
ich selber hab kein kind musste immer auf andere aufpassen darum kotzt mich das alles an
naja die keine kinder mögen sind wirklich für andere krank
ich scheiss drauf !!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2010 um 8:41

Scheiss kinder
hallo habe das erst jetzt gelesen,und mir wird es ganz anders weil es mir gleich geht mein mann hat auch 2 kinder und ich hase die ,alle beide sehn aus wie er und ich kann sie nicht riechen wir haben andauernd stree wegn die kinder,es gibt nur eines sich zu trennen und nie mehr einen mann mit kind.lg sandra

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 16:53
In Antwort auf fatima_12338310

Moralisch ist wohl das einzig intelligente..
was du da gelernt hast im Leben!!Wenn ich sowas höre REALSCHULABSCHLUSS..HAUPTSCHUL ABSCHLUSS! Mädels denkt ihr das reicht um zu leben?? Ja wenn du einen 1 Job machen willst!! Klar gibt es ein paar unseriöse Jobs..10.000 Perspektiven?? Das kann ich dir nicht glauben!! EINE die ein Kind oder mehr Kinder hat KANN mit 16 keine Perspektiven haben!! Was ist wohl teurer? Die Pille oder ein Kind?? Solche wie du denken gar nicht daran und jede dir mir weiss macht "ich habe verhütet, aber Kondom ist geplatzt /Pille vergessen" kann mir nicht erzählen das solche überhaupt was im Kopf haben!! Aus Spass wird ernst! Und meistens sind es die Frauen, an denen die Verantwortung liegt richtig zu verhüten!!Und aus den Jungs macht ihr Väter,Väter die gar keinen Plan haben, wo die da hineingezogen worden sind!! Noch was:

"Dann zahlt vater staat auch für dich..aber du solltest richig blut lecken..."

Mal moralisch betrachtet: Weisst du was du da geschrieben hast? Blut lecken heisst: Wenn ich eine Sache schonmal gemacht habe und ab diesem Zeitpunkt nie genug davon bekommen kann..also stimmt der Satz nicht..aber naja.. Des Weiteren: Madonna, Angelina Jolie..solche Frauen können es sich leisten und das finde ich gut das die Kinder haben! Denkt ihr eure Kinder (die jung Eltern geworden sind) werden das anders machen? Mit 15 Mutter werden wird immer normaler hier in Deutschland und das schlimmste: SOWAS WIRD AUCH NOCH IM FERNSEHN ausgestrahlt!! Und man ist stolz darauf! Worauf denn?? Kinder?? Die werde ich selbst haben,mich zurücklegen,viel Zeit mit dem Kleinen verbringen und das gute Gefühl ein dickes Plus auf dem Konto zu haben,ein Haus und alles was ich möchte! Ich bin froh das meine Eltern sich solche Gedanken um mich gemacht haben, darauf geachtet haben, das mir nichts passiert! Aufklärung findet neuerdings gar nicht mehr statt bzw. nur aus der Bravo..und tagsüber sehe ich diese jungen Blachen Kinderwagen schieben..ich würde mich schämen,man muss nicht darauf stolz sein,damit habt ihr nichts geschafft im Leben! Ich achte darauf das ich nicht arbeitslos werde, denn wenn man was schaffen will und diszipliniert ist und nicht nur einen Realschulabschluss hat, dann hat man mehr als sehr gute Chancen!!

Mensch,was ist denn hier los???
Hey Leute,ich habe mir eben all Eure Beiträge durchgelesen. Leider sitze ich auch in solch einem Teufelskreis.Ich habe einen Freund seid über zwei Jahren und dieser hat ebenso zwei Kinder,die noch klein sind.
Ich wusste von Anfang an, dass er welche hat.Er hatte sofort mit offenen Karten gespielt.Ist ja auch gut so.Er sagte mir auch,dass er verheiratet ist (zu diesem Zeitpunkt war er es noch) ,aber die Ehe schon seid einiger Zeit eine Katastrophe wäre.
Nun...ich habe mich darauf eingelassen,dachte mir durch meine rosarote Brille,dass alles schon hinhauen wird und das mit den Kindern bekomme ich auch hin!Ich bin auch viel zu schnell zu ihm gezogen,weil wir es beide so wollten.

Leider wurde die Zeit immer schlimmer,ich machte seine Scheidung Live mit,wie als ob ich mich selber von dieser Frau getrennt hätte.Es war alles andere als einfach,aber ich half ihm bei verschiedenen Sachen vieles zu überwinden!
Nun ich hatte Anfangs keinerlei Probleme damit,dass dann seine Kinder (zwei Mädchen)alle zwei Wochen kommen.Ganz im Gegenteil,ich wollte sie so schnell wie möglich kennenlernen und sehen.
Es wurde schlimmer,als mein Freund und ich in unserem ersten Urlaub waren an meinem Geburtstag.Er heulte (auf deutsch gesagt) den ganzen Tag nur herum....die Kinder,die Kinder,jammer,jammer....er vermisst sie so...!Die Urlaube mit ihm waren bisher nicht sonderlich angenehm,weil man nicht mal im Urlaub ein bisschen Abstand bekommen konnte.Wir waren NIE länger wie eine Woche im Urlaub und er rief alle Furzlang seine Kinder an. Die Gespräche mit seinen Kinder fand und finde ich schrecklich.Denn ohne ein :ich vermisse euch und ich habe euch sehr lieb " Geht kein Gespräch aus.Für mich ist es ein Stück weit immernoch mit seinem Ex Leben vereint zu sein.Ich habe riesige Schwierigkeiten damit.
Dabei weis er selber nicht warum die Kinder auf dieser Welt sind,denn angeblich hätte er seine Ex Frau nie geliebt und die Kinder sind nur gezeugt worden,weil er dachte, dass die Ehe dann dadurch besser würde.Das zweite Kind konnte laut seiner Rechnung nie von ihm gewesen sein.Die schaut auch keineswegs aus wie er,sondern schaut nur seiner Ex Frau ähnlich.Auch das macht es sehr sehr schwer.Ein Vaterschaftstest aus dem Internet bestätigt ihm aber die Vaterschaft.Wobei ich im Fernsehen gesehen habe,dass diese Anbieter gerne Kinder unterjubeln???Keine Ahnung!!!!
Hinzu kommt auch,dass mein Freund viel arbeitet.Es wurde Anfangs so gehandhabt,dass wenn das Kinderwochenende ansteht und er arbeiten muss,die Kinder trotzdem bei ihm sind (da seine Mutter mit auf dem Grundsück wohnt,im separatem Haus )sollten die Kinder dann eigentlich bei seiner Mutter sein.Doch leider war es dann im Anschluss doch so,dass die Kinder die ganze Zeit,man konnte es ihnen auch nicht verwehren,weil es auch ihr altes zuhause war bei mir dann waren.Boah...das war nicht einfach,habe meinen Mund bei meinem Freund seiner Mutter nicht aufbekommen und bei meinem Freund auch nicht.Ich hatte diese ganze Verantwortung.Die Kinder haben dann einfach ein Spielkammeraden eingeladen und ich hatte alles um mich herum und sie waren auch noch frech.Ich hatte Angst da was zu sagen,sonst wäre ich ja die Böse.Ebenso wurde immer alles mit Gewalt versucht,mit der Brechstange auf deutsch gesagt.
Mein Freund wollte immer,dass die Kinder zu mir sagen,dass sie mich lieb haben,dass mich die Kinder auf den Mund küssen,sie sollten sagen,dass wenn ich mich schön angezogen habe,dass ich toll aussehen würde,weil mein Freund es auch toll findet usw usw...Nun habe ich dann die beiden auch irgendwann mal in den Arm genommen.Daraufhin kam ein paar Tage später ein Brief vom Anwalt der Ex Frau,dass die Töchter es doch nicht möchten,dass ich sie umarme usw usw,dass sie Angst vor mir hätten. ich möchte gar nicht erwähnen was da noch alles drin stand,sonst könnte ich wieder platzen... und das war nicht nur einmal,das solche Sachen auch über mich drin standen.Natürlich hat mein Freund irgendwann mal gefragt,als die drei alleine waren,ob sie wirklich Angst vor mir hätten.Die Kinder haben es natürlich verneint.Mein Freund kann so geschickt seine Kinder ausfragen(ich nenne es dumm reden) ,dass er die Antworten sowieso schon kennt.Ihr wisst bestimmt,dass man mit Kinder so reden kann,dass man die Antworten so bekommt wie man sie gerne möchte,oder?
Solch ein Spezialist ist er leider.Aber ich frage mich immer wieder was er damit erreichen mag!!!
Außerdem ging er an den Kinderwochenenden immer gerne zur Feuerwehr und brachte die Kinder wieder zu seiner Mutter.Aber wie eben schon erwähnt war das Ende von Lied,dass sie bei mir drüben wieder geklingelt haben.Ich sage euch es war und ist ein Teufelskreis,weil ich meinen Freund liebe.Zum Glück sind die Zeiten,dass wenn mein Freund nicht zuhause ist und er die Kinder zu seiner Mutter bringt vorbei!
Doch nach all dieser Zeit entwickelte sich immer mehr und immer mehr dieser (entschuldigt bitte) Hass auf die zwei Kinder.Mein Freund nahm auch nie Rücksicht auf mich,wenn es mir mal nicht gut ging,holte er trotzem die Kinder,hatte ich Geburtstag,holte er trotzdem die Kinder,war er acht Wochen auf einem Lehrgang und haben uns auch nicht gesehen ausser am Wochenende,holte er trotzdem die Kinder.
Wir haben Tag und Nacht und schon zerredet über dieses Thema,doch wir drehen uns immer wieder im Kreis.
Wenn die zwei Kinder da sind,reden die beiden natürlich auch sehr stark über die Mama,dass sie sie vermissen,warum der Papa mit der Mama nicht mehr zusammen ist,dass Mama ein neues Auto fährt,das Mama ihnen nichts kaufen kann,weil sie kein Geld hätte,sich aber neue Autos kaufen kann usw usw.,...Mama hier und Mama da.Das ist so schwer,ja so unerträglich!Ich weis damit nicht umzugehen,ich fühle mich dann fehl am Platz.
Ein grosses Mitproblem ist,dass seine Ex Frau keinen Wert aber wirklich keinen Wert auf die Pflege der Kinder legt,geschweige denn was gescheites den beiden anzieht.
Trotz mein Freund sehr viel Unterhalt für die Kinder bezahlt,haben wir den Kindern neue Kleidung gekauft,neue Schuhe(die natürlich bei ihm bleiben) usw...Die Pflege habe ich immer in die Hand genommen und das komplett.Wenn die beiden über das Wochenende kommen ist erst mal Pflege angesagt,weil die beiden wirklich stark riechen,man muss wirklich sagen stinken.Fettige Haare sind kein Ausdruck für die Haare der Kinder,andere Sachen möchte ich erst garnicht erwähnen,denn ich denke sowas intimes gehört hier nicht rein.Mit den Füssen kann man Schnitzel schneiden usw usw...
Ich habe für die beiden gekocht und es ihnen immer schön gemacht,obwohl ich nie mit der Situation zurecht kam und komme,habe ich es trotzdem gemacht.Ich war immer diejenige die mit ihnen spielte und mein Freund hat nichts gemacht.
Ach Mensch,all die Sache die passiert sind würden glaube ich garnicht in diese Mail hier rein passen.
Das letzte was ich auch gerne noch mitteilen würde ist,dass ich nun im Sommer mit samt der Kinder und meinem Freund ZUSAMMEN im Urlaub war.Doch leider war es eine Enttäuschung und keine Herausforderung und ich war teilweise schockiert.Denn an einem Morgen am Frühstücktisch erzählen mir doch seine Kinder von Papas Genitalbereich und das sie doch immer an seinem Popo,wenn er auch Toilette war herum gespielt haben und fanden das alle samt sehr lustig,ausser ich...Ich war schockiert und weis auch nicht wirklich was ich nun darüber denken soll
Ach Mensch....Tut mir leid auch das sagen zu müssen,aber ich hasse die beiden so sehr,dass ich es peinlich finde zu erwähnen,was ich den beiden wünsche....
Alles wurde in all dieser Zeit mir Gewalt versucht,all diese Scheidungsgeschichte,diese Anwalts briefe,was passiert ist,dass ich bei all den Sachen der Kinder nur im Hintergrund stand und auch nie was gedankt bekommen habe,ist mehr als nur hart und sah mich nun gezwungen(auch wegen anderen Gründen) mir eine eigene Wochnung zu nehmen.ich wohne nun alleine.Ich hätte mir einfach gewünscht,dass ich nicht immer so in die Ecke gedrängt werde wenn es um die beiden Kinder geht.Sondern das mein Freund auch dann mal auf meine Wünsche eingeht.
Doch ändert das nichts an der Tatasache,dass ich niemals damit zurecht kommen werde,dass er Kinder hat.Ich kann es nicht verstehen,wie man mit einer Frau die man angeblich nie geliebt hat Kinder auf die Welt setzt und diese jetzt auch noch liebt,die auch noch beide ausschauen wie seine Ex und sich auch so verhalten wie sie.
Wie es nun weitergeht kann ich leider nicht sagen,ich weis nur,dass ich Abstand davon haben möchte,weil ich einfach nicht mehr kann.Ich glaube ich habe mich in den letzten Zei Jahren selber aufgegeben und habe nur für seine Ex/Familie gelebt.

Ich ,möchte gerne von euch erfahren, was ihr über meine Geschichte denkt,ob ich nun auch ein Unmensch bin?Oder ob es verständlich ist?!
Wie ihr weiter verfahren würdet?
Danke euch im vorraus...

Es tut gut ,dass ich dieses komplexe Thema hier ansprechen konnte....
Und ich finde es super,dass es ein Forum über solche heiklen Themen gibt!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 16:52

TV-Produktion
Hallo!
Mein Name ist Nina und ich arbeite als Redakteurin bei der TV-Produktionsfirma Fernsehkombinat in Leipzig. Seit elf Jahren produzieren wir Reportagen und Magazinbeiträge für öffentlich-rechtliche (ZDF, ARD, MDR) und private Fernsehsender (RTL, Pro7,Vox, Kabel 1). Wir verfolgen außergewöhnliche Geschichten des Alltags: Von mutigen ersten Schritten in eine bessere Zukunft, ungewohnten Lebenssituationen, über schwere Krankheiten und aufreibende Familienkonflikte, bis hin zu berührenden Auseinandersetzungen mit Schicksalsschlägen.
Du hast sehr emotional geschrieben, wie groß Deine Probleme mit den Kindern Deines Freundes sind. Wir haben schon oft über Probleme in Familien berichtet und oft eine Lösung gefunden.
Falls Du Lust hast, Deine Geschichte zu erzählen, dann melde Dich doch einfach.
Entweder per Mail: tvleipzig@fernsehkombinat.de oder 0341-2617619
Wir freuen uns, von Dir zu hören!
Viele Grüße, Nina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2011 um 16:09
In Antwort auf olya_12727983

Mensch,was ist denn hier los???
Hey Leute,ich habe mir eben all Eure Beiträge durchgelesen. Leider sitze ich auch in solch einem Teufelskreis.Ich habe einen Freund seid über zwei Jahren und dieser hat ebenso zwei Kinder,die noch klein sind.
Ich wusste von Anfang an, dass er welche hat.Er hatte sofort mit offenen Karten gespielt.Ist ja auch gut so.Er sagte mir auch,dass er verheiratet ist (zu diesem Zeitpunkt war er es noch) ,aber die Ehe schon seid einiger Zeit eine Katastrophe wäre.
Nun...ich habe mich darauf eingelassen,dachte mir durch meine rosarote Brille,dass alles schon hinhauen wird und das mit den Kindern bekomme ich auch hin!Ich bin auch viel zu schnell zu ihm gezogen,weil wir es beide so wollten.

Leider wurde die Zeit immer schlimmer,ich machte seine Scheidung Live mit,wie als ob ich mich selber von dieser Frau getrennt hätte.Es war alles andere als einfach,aber ich half ihm bei verschiedenen Sachen vieles zu überwinden!
Nun ich hatte Anfangs keinerlei Probleme damit,dass dann seine Kinder (zwei Mädchen)alle zwei Wochen kommen.Ganz im Gegenteil,ich wollte sie so schnell wie möglich kennenlernen und sehen.
Es wurde schlimmer,als mein Freund und ich in unserem ersten Urlaub waren an meinem Geburtstag.Er heulte (auf deutsch gesagt) den ganzen Tag nur herum....die Kinder,die Kinder,jammer,jammer....er vermisst sie so...!Die Urlaube mit ihm waren bisher nicht sonderlich angenehm,weil man nicht mal im Urlaub ein bisschen Abstand bekommen konnte.Wir waren NIE länger wie eine Woche im Urlaub und er rief alle Furzlang seine Kinder an. Die Gespräche mit seinen Kinder fand und finde ich schrecklich.Denn ohne ein :ich vermisse euch und ich habe euch sehr lieb " Geht kein Gespräch aus.Für mich ist es ein Stück weit immernoch mit seinem Ex Leben vereint zu sein.Ich habe riesige Schwierigkeiten damit.
Dabei weis er selber nicht warum die Kinder auf dieser Welt sind,denn angeblich hätte er seine Ex Frau nie geliebt und die Kinder sind nur gezeugt worden,weil er dachte, dass die Ehe dann dadurch besser würde.Das zweite Kind konnte laut seiner Rechnung nie von ihm gewesen sein.Die schaut auch keineswegs aus wie er,sondern schaut nur seiner Ex Frau ähnlich.Auch das macht es sehr sehr schwer.Ein Vaterschaftstest aus dem Internet bestätigt ihm aber die Vaterschaft.Wobei ich im Fernsehen gesehen habe,dass diese Anbieter gerne Kinder unterjubeln???Keine Ahnung!!!!
Hinzu kommt auch,dass mein Freund viel arbeitet.Es wurde Anfangs so gehandhabt,dass wenn das Kinderwochenende ansteht und er arbeiten muss,die Kinder trotzdem bei ihm sind (da seine Mutter mit auf dem Grundsück wohnt,im separatem Haus )sollten die Kinder dann eigentlich bei seiner Mutter sein.Doch leider war es dann im Anschluss doch so,dass die Kinder die ganze Zeit,man konnte es ihnen auch nicht verwehren,weil es auch ihr altes zuhause war bei mir dann waren.Boah...das war nicht einfach,habe meinen Mund bei meinem Freund seiner Mutter nicht aufbekommen und bei meinem Freund auch nicht.Ich hatte diese ganze Verantwortung.Die Kinder haben dann einfach ein Spielkammeraden eingeladen und ich hatte alles um mich herum und sie waren auch noch frech.Ich hatte Angst da was zu sagen,sonst wäre ich ja die Böse.Ebenso wurde immer alles mit Gewalt versucht,mit der Brechstange auf deutsch gesagt.
Mein Freund wollte immer,dass die Kinder zu mir sagen,dass sie mich lieb haben,dass mich die Kinder auf den Mund küssen,sie sollten sagen,dass wenn ich mich schön angezogen habe,dass ich toll aussehen würde,weil mein Freund es auch toll findet usw usw...Nun habe ich dann die beiden auch irgendwann mal in den Arm genommen.Daraufhin kam ein paar Tage später ein Brief vom Anwalt der Ex Frau,dass die Töchter es doch nicht möchten,dass ich sie umarme usw usw,dass sie Angst vor mir hätten. ich möchte gar nicht erwähnen was da noch alles drin stand,sonst könnte ich wieder platzen... und das war nicht nur einmal,das solche Sachen auch über mich drin standen.Natürlich hat mein Freund irgendwann mal gefragt,als die drei alleine waren,ob sie wirklich Angst vor mir hätten.Die Kinder haben es natürlich verneint.Mein Freund kann so geschickt seine Kinder ausfragen(ich nenne es dumm reden) ,dass er die Antworten sowieso schon kennt.Ihr wisst bestimmt,dass man mit Kinder so reden kann,dass man die Antworten so bekommt wie man sie gerne möchte,oder?
Solch ein Spezialist ist er leider.Aber ich frage mich immer wieder was er damit erreichen mag!!!
Außerdem ging er an den Kinderwochenenden immer gerne zur Feuerwehr und brachte die Kinder wieder zu seiner Mutter.Aber wie eben schon erwähnt war das Ende von Lied,dass sie bei mir drüben wieder geklingelt haben.Ich sage euch es war und ist ein Teufelskreis,weil ich meinen Freund liebe.Zum Glück sind die Zeiten,dass wenn mein Freund nicht zuhause ist und er die Kinder zu seiner Mutter bringt vorbei!
Doch nach all dieser Zeit entwickelte sich immer mehr und immer mehr dieser (entschuldigt bitte) Hass auf die zwei Kinder.Mein Freund nahm auch nie Rücksicht auf mich,wenn es mir mal nicht gut ging,holte er trotzem die Kinder,hatte ich Geburtstag,holte er trotzdem die Kinder,war er acht Wochen auf einem Lehrgang und haben uns auch nicht gesehen ausser am Wochenende,holte er trotzdem die Kinder.
Wir haben Tag und Nacht und schon zerredet über dieses Thema,doch wir drehen uns immer wieder im Kreis.
Wenn die zwei Kinder da sind,reden die beiden natürlich auch sehr stark über die Mama,dass sie sie vermissen,warum der Papa mit der Mama nicht mehr zusammen ist,dass Mama ein neues Auto fährt,das Mama ihnen nichts kaufen kann,weil sie kein Geld hätte,sich aber neue Autos kaufen kann usw usw.,...Mama hier und Mama da.Das ist so schwer,ja so unerträglich!Ich weis damit nicht umzugehen,ich fühle mich dann fehl am Platz.
Ein grosses Mitproblem ist,dass seine Ex Frau keinen Wert aber wirklich keinen Wert auf die Pflege der Kinder legt,geschweige denn was gescheites den beiden anzieht.
Trotz mein Freund sehr viel Unterhalt für die Kinder bezahlt,haben wir den Kindern neue Kleidung gekauft,neue Schuhe(die natürlich bei ihm bleiben) usw...Die Pflege habe ich immer in die Hand genommen und das komplett.Wenn die beiden über das Wochenende kommen ist erst mal Pflege angesagt,weil die beiden wirklich stark riechen,man muss wirklich sagen stinken.Fettige Haare sind kein Ausdruck für die Haare der Kinder,andere Sachen möchte ich erst garnicht erwähnen,denn ich denke sowas intimes gehört hier nicht rein.Mit den Füssen kann man Schnitzel schneiden usw usw...
Ich habe für die beiden gekocht und es ihnen immer schön gemacht,obwohl ich nie mit der Situation zurecht kam und komme,habe ich es trotzdem gemacht.Ich war immer diejenige die mit ihnen spielte und mein Freund hat nichts gemacht.
Ach Mensch,all die Sache die passiert sind würden glaube ich garnicht in diese Mail hier rein passen.
Das letzte was ich auch gerne noch mitteilen würde ist,dass ich nun im Sommer mit samt der Kinder und meinem Freund ZUSAMMEN im Urlaub war.Doch leider war es eine Enttäuschung und keine Herausforderung und ich war teilweise schockiert.Denn an einem Morgen am Frühstücktisch erzählen mir doch seine Kinder von Papas Genitalbereich und das sie doch immer an seinem Popo,wenn er auch Toilette war herum gespielt haben und fanden das alle samt sehr lustig,ausser ich...Ich war schockiert und weis auch nicht wirklich was ich nun darüber denken soll
Ach Mensch....Tut mir leid auch das sagen zu müssen,aber ich hasse die beiden so sehr,dass ich es peinlich finde zu erwähnen,was ich den beiden wünsche....
Alles wurde in all dieser Zeit mir Gewalt versucht,all diese Scheidungsgeschichte,diese Anwalts briefe,was passiert ist,dass ich bei all den Sachen der Kinder nur im Hintergrund stand und auch nie was gedankt bekommen habe,ist mehr als nur hart und sah mich nun gezwungen(auch wegen anderen Gründen) mir eine eigene Wochnung zu nehmen.ich wohne nun alleine.Ich hätte mir einfach gewünscht,dass ich nicht immer so in die Ecke gedrängt werde wenn es um die beiden Kinder geht.Sondern das mein Freund auch dann mal auf meine Wünsche eingeht.
Doch ändert das nichts an der Tatasache,dass ich niemals damit zurecht kommen werde,dass er Kinder hat.Ich kann es nicht verstehen,wie man mit einer Frau die man angeblich nie geliebt hat Kinder auf die Welt setzt und diese jetzt auch noch liebt,die auch noch beide ausschauen wie seine Ex und sich auch so verhalten wie sie.
Wie es nun weitergeht kann ich leider nicht sagen,ich weis nur,dass ich Abstand davon haben möchte,weil ich einfach nicht mehr kann.Ich glaube ich habe mich in den letzten Zei Jahren selber aufgegeben und habe nur für seine Ex/Familie gelebt.

Ich ,möchte gerne von euch erfahren, was ihr über meine Geschichte denkt,ob ich nun auch ein Unmensch bin?Oder ob es verständlich ist?!
Wie ihr weiter verfahren würdet?
Danke euch im vorraus...

Es tut gut ,dass ich dieses komplexe Thema hier ansprechen konnte....
Und ich finde es super,dass es ein Forum über solche heiklen Themen gibt!

Mir gehts genau so!!
Ich kann nichts schreiben, was hier noch nicht gesagt wurde. Ich finde es schrecklich wie ich über seine Kinder denke, das ich sie hasse, verabscheue, aber weiß auch nicht wie ich es ändern kann. Es tut mir weh. Denke auch oft daran, wie es für mich wäre, wenn die neue Frau von meinem Vater mich hassen würde. Das wäre ein scheiß gefühl. Trennen möchte ich mich nicht von meinem freund. Ich weiß dieses Thema ist schon alt, und der letzte eintrag war vom september 2010. Aber vielleicht meldet sich die eine oder andere.
Grüß euch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 23:26
In Antwort auf katrin_12685577

Mir gehts genau so!!
Ich kann nichts schreiben, was hier noch nicht gesagt wurde. Ich finde es schrecklich wie ich über seine Kinder denke, das ich sie hasse, verabscheue, aber weiß auch nicht wie ich es ändern kann. Es tut mir weh. Denke auch oft daran, wie es für mich wäre, wenn die neue Frau von meinem Vater mich hassen würde. Das wäre ein scheiß gefühl. Trennen möchte ich mich nicht von meinem freund. Ich weiß dieses Thema ist schon alt, und der letzte eintrag war vom september 2010. Aber vielleicht meldet sich die eine oder andere.
Grüß euch....

Bei mir sieht's nicht anders aus
blondesgift1981, ich kann nur bestätigen, alles was ich fühle und denke wurde bereits gesagt. Ich weiß der Beitrag ist schon alt, aber ich weiß mir nicht mehr zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 23:25

Ratlos bzgl. seiner beiden Kinder
Hallo!
Habe mir gerade eben den Thread durchgelesen, weil ich selbst in dieser Lage gerade stecke. Ich hasse zwar die beiden Kinder nicht, aber habe auch nicht wirklich Gefühle für sie. Es sind für mich fremde Kinder. Mein Problem besteht darin, dass ich Ihnen nicht die Liebe geben kann, die mein Freund von mir verlangt. Außerdem habe ich Angst, wenn ich auch mal schwanger sein sollte, dass er sich nicht so um das Baby kümmert wie um seine erste Tochter. Mir ist das bewusst auf was ich mich eingelassen habe, aber ich liebe diesen Menschen unheimlich und möchte Ihn nicht verlassen. Vielleicht kann mir jemand sagen wie ich damit umgehen kann?! Liebe Grüße
Kenzoki1985

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 10:42


Er erwartet es einfach, schließlich kann er es nicht nachvollziehen wie es mir dabei geht. Ich kann kein fremdes Kind lieben, zumal mich ja schon der Erziehungsstil ziemlich nervt, aber ich habe da ja nix zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 21:13
In Antwort auf hermia_11989852

Bei mir sieht's nicht anders aus
blondesgift1981, ich kann nur bestätigen, alles was ich fühle und denke wurde bereits gesagt. Ich weiß der Beitrag ist schon alt, aber ich weiß mir nicht mehr zu helfen.

Ich kann das alles nachempfinden
Ich kann das auch alles nachempfinden! Und ich fühle mich mit meinen Gedanken nun nicht mehr allein. Eventuell antwortet hier noch jemand? Das Thema ist gerade sehr frisch bei mir und ich hätte gern gewusst, welche Erfahrungen ihr gemacht habt. Ist die Beziehung zu Ende? Das ist es eigentlich nicht wert, aber auf jeden Fall eine Lösung. Würde man es später bereuen? Man weiß es nicht! Die Streitereien machen mich sehr traurig, aber ich zeige es ihm nicht, im Gegenteil, ich bin dann noch giftiger und verletzender.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 14:09

Meine Gedanken...
Ich habe auch versucht Nähe zu ihnen aufzubauen, aber inzwischen verabscheue ich sie, weil sie beiden Eltern ähnlich sehen, ekelhafte Mischung in meinen Augen, weil die Mutter oberhässlich ist.
Dann spielen noch viele andere Faktoren eine Rolle, aber das kennt ihr sicher alle! Ihre komplette Erziehung und dass er sich immer darüber ärgert und sich bei mir auskotzt. Dass er ihnen immer Geld in den Rachen schieben muss, obwohl er schon für zwei monatlich Unterhalt bezahlen muss und ihr genausogut sagen könnte, wie immer zu mir, wenn ich was für's Haus haben möchte "Du hast doch dein eigenes Geld bzw. du bekommst jeden Monat einen hohen Batzen an Unterhalt für die".
Immer sagt er, ich wäre das Wichtigste für ihn, er will mich heiraten, will das Haus mit mir abbezahlen...
Wenn sie da sind, bin ich zwar keine Luft für ihn, aber alles dreht sich nur um die. Ich habe selber keine Kinder, aber möchte welche und warum geht das im Moment nicht, ja, weil es die Finanzen nicht zulassen!
Dabei heißt es auch immer, sie hatte ihm die beiden untergejubelt, er wollte sie nie haben, aber er hat ja nun mal Verpflichtungen. An diesem Wochenende hat er zu mir gesagt, er hat die Besuche wegen mir runtergeschraubt, würde sie aber alle zwei Wochen sehen wollen! Unerhört! Er hat seinen Führerschein versoffen und ich fahre ihn Tag für Tag durch die Gegend und die Besuche die seitdem stattfinden konnten, haben nur stattgefunden, weil ich ihn und die Bälger gefahren habe! Und dann heißt es immer, mein Sohn meine Tochter, mein Sohn, meine Tochter,..... mir kommt bei diesen Worten die Galle hoch!
Sie wollen ihn aber nicht sehen und er denkt, wenn er sich immer seltener meldet verschwindet er ganz aus ihrem Leben, dabei ist er das schon längst! und wenn ich ihm das sage, sagt er, es wäre unproduktiv und ich brauche sowas nicht zu sagen.
Sie stellen auch immer irgendwelche Bedingungen an die Treffen, wann sie wieder zurück sein wollen usw. und wenn sie mal keine Zeit haben, dann haben sie keine Zeit, dann ruft er in der darauf folgenden Woche an, evtl. geht ja jemand ans Telefon und wenn sie keine Zeit haben, dann ruft er in der darauf folgenden Woche an und so geht das immer weiter.
Der Hammer war, als er gesagt hat, er will die mit auf unserer Hochzeit haben, alles gut und schön, aber wie schafft man das am besten, ah ja, man lädt die Ex mit ein.
Bei allen Familienzusammenkünften bisher, ist sie erwähnt worden, dabei haben sie sich vor 6 Jahren getrennt. Warum muss ihr Name immer wieder fallen. Seine Mutter muss mir ja auch erzählen, wer wem ähnlich sieht, was sie so denkt.
Der Hammer ist, dass die Schlampe sich kurz nach der Trennung einen neuen Typen reingeholt hat und von dem jetzt auch ein Kind hat, der ist natürlich auch abgehauen, jetzt sie alleinerziehende von 3 und der 3-e nennt meinen Freund auch Papi, Schön na?
Und seine Kinder haben damals den anderen neuen Typi auch Papi genannt. Sein Sohn erzählte ihm immer, wenn er ihn mal wieder in zwei Woche abgeholt hat mit dem Zug, was er so alles unternommen hat mit seinem neuem Papi. Ihn sollten sie dann nur Michi nennen.
Und dann nach dem allen überlegt er sich, sie auf UNSERE Hochzeit einzuladen!
Ich kann und will manchmal nicht mehr! Ich bin sehr traurig und weiß ein- noch aus, weil ich ihn sehr liebe und viel für ihn aufgegeben habe. Ich war verheiratet, hatte mit dem Mann ein schönes Haus und war mit ihm seit 9 Jahren schon zusammen und dann kam er und ich habe mich so sehr verliebt udn mir war alles egal. Jetzt bin ich geschieden, habe noch das Haus, aber weil seine Bälger so teuer sind, werden wir es vielleicht gar nicht schaffen alles zu bezahlen.
Ich bin vielleicht in euren Augen egoistisch und ich habe ja schon zuvor gewusst, dass er sie hat, aber wenn man nicht in der Situation ist und wenn man nicht die seelischen Leiden kennt, die eine Frau erleidet, dann kann man leichtfertig reden.
Warum will er sie alle zwei Wochen treffen, wenn sie es nicht wollen? Warum nach allem was passiert ist. Vor allem der Junge ist 10 J., sitzt in der Küche BEI UNS ZU HAUSE und erzählt von seinem Vater (damit der Papi von seinem Halbbruder gemeint) udn alle haben nur Mitleid mit ihnen. ABER mit 10 Jahren müsste man doch schon wissen, dass der Mann der nebenan sitzt und sich den Arsch für die aufreisst der Papa ist oder!??

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 15:11

Also kein Einzelfall!
ja, seine Kinder schlafen auch abends vor dem Fernseher ein, der Große hatte sich verplappert neulich. Zugegeben, bin aber jedes Mal schadenfroh darüber, wenn ich sowas höre. Damit entfernen sie sich immer weiter von meinem (bald) Mann. Und ich habe es jetzt schon durchgesetzt, dass sie nur max. einmal im Monat zu uns dürfen und wenn wir mal ein gemeinsames Kind haben, werde ich bestimmt mehr Einfluss haben. So ist die Natur!

Ich bringe ihm auch andauernd solche Beispiele, was ist wenn ich ein Kind hätte und dann...., aber er kann sich nicht so richtig in mich hineinversetzen, obwohl er das behauptet! Einmal hat er sogar gesagt, er würde sich nie eine Frau mit Kind/ern nehmen! Und als sie endlich am Sonntag weg waren, hat er gesagt "endlich allein!" Dann aber im Streit behauptet er mir "nach dem Mund gesprochen zu haben". Na ja, ich glaube vieles wird anders, wenn wir ein gemeinsames Kind/er haben und die werden immer älter und haben jetzt schon kein Interesse an ihm. Deshalb will ich ihn nicht aufgeben, das wäre dumm, nach allem was wir schon durchgestanden haben.
Das wegen der Einladung zur Hochzeit, na ja, er sagt, er labbert manchmal so viel Müll und er hat ja sofort mir damals zugestimmt, als ich einen Ausraster bekommen habe.

Das sind ja richtige Monster! Schrecklich, ich fühle mit dir! Bin froh, dieses Forum gefunden zu haben.
Dass du nicht willst, dass sie dich ans Altar führen, verstehe ich voll und ganz!! Was für eine beknackte Idee von ihm! Da sieht man mal wieder, dass Männer sehr unsensibel sein können! Ich bin außerdem abergläubisch und glaube, es wäre ein schlechtes Omen für die Ehe, ich würde es mir dann wirklich einbilden.

Ab wann fällt denn der Unterhalt weg? Ab 18? Er meint, sie könnten noch studieren gehen. Ich sagte daraufhin, schau dir doch die beiden an, STUDIEREN?? Hallo? Auch wenn, dann kriegen sie nur den Mindestsatz bis zum (leider jetzt nach dem neuen Gesetz ab 2011) 23 Lebensjahr und dann ist aus die Maus.

Egal wo man hinschaut, sobald der Unterhalt versiegt und sie auch keinen Anspruch mehr darauf haben, bricht der Kontakt vollends ab!! So war das schon bei meinem Opa und in vielen anderen Familien. Solange das Geld fließt, ringen sie sich zu den Treffen durch. Mich regt das so dermaßen auf!! Und mein Mann weiß das genau, "aber das sind doch Kids, die denken nicht so, das ist doch die böse Ex". Und dass die Kids zu 100% von der Ex erzogen werden und nachher genauso drauf sind, das wird immer verdrängt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 16:36
In Antwort auf chance_12279528

Also kein Einzelfall!
ja, seine Kinder schlafen auch abends vor dem Fernseher ein, der Große hatte sich verplappert neulich. Zugegeben, bin aber jedes Mal schadenfroh darüber, wenn ich sowas höre. Damit entfernen sie sich immer weiter von meinem (bald) Mann. Und ich habe es jetzt schon durchgesetzt, dass sie nur max. einmal im Monat zu uns dürfen und wenn wir mal ein gemeinsames Kind haben, werde ich bestimmt mehr Einfluss haben. So ist die Natur!

Ich bringe ihm auch andauernd solche Beispiele, was ist wenn ich ein Kind hätte und dann...., aber er kann sich nicht so richtig in mich hineinversetzen, obwohl er das behauptet! Einmal hat er sogar gesagt, er würde sich nie eine Frau mit Kind/ern nehmen! Und als sie endlich am Sonntag weg waren, hat er gesagt "endlich allein!" Dann aber im Streit behauptet er mir "nach dem Mund gesprochen zu haben". Na ja, ich glaube vieles wird anders, wenn wir ein gemeinsames Kind/er haben und die werden immer älter und haben jetzt schon kein Interesse an ihm. Deshalb will ich ihn nicht aufgeben, das wäre dumm, nach allem was wir schon durchgestanden haben.
Das wegen der Einladung zur Hochzeit, na ja, er sagt, er labbert manchmal so viel Müll und er hat ja sofort mir damals zugestimmt, als ich einen Ausraster bekommen habe.

Das sind ja richtige Monster! Schrecklich, ich fühle mit dir! Bin froh, dieses Forum gefunden zu haben.
Dass du nicht willst, dass sie dich ans Altar führen, verstehe ich voll und ganz!! Was für eine beknackte Idee von ihm! Da sieht man mal wieder, dass Männer sehr unsensibel sein können! Ich bin außerdem abergläubisch und glaube, es wäre ein schlechtes Omen für die Ehe, ich würde es mir dann wirklich einbilden.

Ab wann fällt denn der Unterhalt weg? Ab 18? Er meint, sie könnten noch studieren gehen. Ich sagte daraufhin, schau dir doch die beiden an, STUDIEREN?? Hallo? Auch wenn, dann kriegen sie nur den Mindestsatz bis zum (leider jetzt nach dem neuen Gesetz ab 2011) 23 Lebensjahr und dann ist aus die Maus.

Egal wo man hinschaut, sobald der Unterhalt versiegt und sie auch keinen Anspruch mehr darauf haben, bricht der Kontakt vollends ab!! So war das schon bei meinem Opa und in vielen anderen Familien. Solange das Geld fließt, ringen sie sich zu den Treffen durch. Mich regt das so dermaßen auf!! Und mein Mann weiß das genau, "aber das sind doch Kids, die denken nicht so, das ist doch die böse Ex". Und dass die Kids zu 100% von der Ex erzogen werden und nachher genauso drauf sind, das wird immer verdrängt.


Du hast durchgesetzt, dass seine Kinder nur einmal im Monat kommen dürfen?
Das lässt sich dein Mann gefallen?

Ich bin auch eine böse Stiefmutter, die ihre Stiefkinder nicht wirklich liebt.
Aber ich akzeptiere die Kinder und ich toleriere, dass mein Mann Verpflichtungen ihnen gegenüber hat.

Was machst du, wenn dein Mann dich dann auch verlässt und wieder eine böse Next findet, die dann dein Kind nicht möchte und so wenig Geld wie möglich zahlen wird?

Du machst es dir zu einfach.

Dein Kind wird den selben Vater haben wie deine Stiefkinder, was wenn es so ähnlich wird??????

Wie kann man nur so abschätzig und geldgeil über das Wohl und Wehe von den Kindern seines Partners schreiben?

Hoffentlich bist du nur ein Fake!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 17:39


Dazu müsst ihr erst mal eine glückliche Familie werden!

Vielleicht werdet ihr aber genaus unglücklich und dann fühlen sie sich bei euch ja noch viel wohler!

Prost Mahlzeit!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 9:19

An Shana und die Schreiberin davor
Man muss es je nach Situation betrachten und denen geht es nur ums Geld und Geschenke. Er hat ihm auch schon alles Mögliche aus dem Ausland von den Dienstreisen mitgebracht, alles wird entweder verlegt oder verloren, für nichts haben sie einen Sinn oder schätzen es und er bezahlt es von seinem letzten Geld und hat nicht mal ein vernünftiges Auto und fuhr einen Schrotthaufen. Als er sich damals von seiner Ex getrennt hatte (mit der er zusammen war, als er die Ex mit den Kindern verlassen hat), hatte er nicht mal einen Fernseher in der Wohnung! Er kann sich nichts leisten, weil mehr als einviertel des Gehaltes für die draufgeht!! Zum Glück hat er sie nie geheiratet und muss nicht auf noch für die zahlen (sagt er selber auch), sonst hätte sie sich gefreut mit ihrem dritten Balg, den sie von einem Heroinjunkie bekommen hat. Sie sagte ja auch damals, als seine Probezeit um war, er müsste ja jetzt mehr verdienen also auch mehr Unterhalt. ttzzz Und sein 10-jähriger Sohn sitzt in der Küche und erzählt von irgendwelchen Steinen, die ihm sein VATER (Heroinjunkie), während sein richtiger Vater nebenan sitzt, aus Spanien mitgebracht hat. Er erzählt aber nicht, was ihm mein Mann schon alles mitgebracht hat, ja warum auch, weil er alles verscherbelt hat!!
Er ist Ingenieur und hat monatlich soviel über, wie ein Aldiverkäufer! Ist das etwa fair?? Und die kriegt Kindergeld und Unterhalt, die machen mehrmals im Jahr Urlaub! Wir können uns das nicht leisten! Ich hasse schon deren Geschichten im Sommer, wo sie überall waren und was sie gemacht haben.
Und alles nur, weil er es sich damals zu seiner Aufgabe gemacht hat mit ihr unter Zwang zusammen zu sein nach dem Vaterschaftstest (es kamen mehrere in Frage!). Er dachte es wäre seine Bestimmung, weil er selber ohne Vater aufgewachsen ist und was dann: sie hat ohne zu fragen ein zweites bekommen!! hässliche ...
Mein Mann wird mich nie verlassen, auch wenn wir kein Kind haben sollten und wenn wir eins zusammen haben, dann auch nicht! Er wird mich heiraten und er will es auch sehr! Sie werden zwar nie ganz von der Oberfläche verschwinden, aber sie werden irgendwann für ihn genauso wenig von Interesse sein, wie er es jetzt für sie ist!
Danke Shana für deine lieben Worte! Wir verstehen uns
Meine Mutter ist auch immer auf meiner Seite und mein Vater hatte mich damals gewarnt, weil er selber miterlebt hat, wie seine Eltern (seine Mutter und Stiefvater) sich gestritten haben, weil er immer alles für seine beiden anderen Kinder ausgegeben hat und heimlich noch mehr Geld verschickt hat, um sein schlechtes Gewissen zu beruhigen wahrscheinlich, aber seitdem sie 18 sind und der Unterhalt wegfiel haben sie keinen Kontakt zu ihm, obwohl er gerne wollte! Wer ist jetzt für ihn da, wo er alt und gebrechlich ist? Sein Sohn (Halbbruder meines Vaters), den er großgezogen hat! Und so ist es schon immer in den meisten Fällen gewesen, denn alle Exweiber hegen Groll gegen den Exmann, weil er sie verlassen hat und in dem Wissen werden diese Kinder großgezogen!!

Die Schreiberin davor, die die Kinder alle zwei Woche akzeptiert, wird schon sehen, was sie davon haben wird, wenn die erwachsen sind, keiner wird es dir danken!
Die Ex (mit der er nach seiner Ex mit den Kindern zusammen war) von meinem Mann hat sich auch jahrelang den Arsch aufgerissen, hat alle zwei Wochen Mami für seine beiden gespielt und was war dann? er hat sie trotzdem verlassen, weil die Beziehung auf andrerer Linie nicht stimmte und er sie nie heiraten wollte. Die Kinder haben nach der Trennung kein einziges Mal nach ihr gefragt!!! So sind die beiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 9:27
In Antwort auf kerrie_12511016


Dazu müsst ihr erst mal eine glückliche Familie werden!

Vielleicht werdet ihr aber genaus unglücklich und dann fühlen sie sich bei euch ja noch viel wohler!

Prost Mahlzeit!

@Kasantra
also, ich wünsche niemandem Unglück. Ich wünschte sogar, sie würde einen neuen Mann und einen weiteren Vaterersatz finden und alle sollen glücklich werden.

Kasantra, anderen Unglück zu wünschen ist nicht gerade nett, man sollte die Menschen schon kennen, denen man Unglück wünscht. Wir sind sehr glücklich zusammen und das trotz aller Schwierigkeiten!
Wünsche niemandem Unglück Kasantra, sonst kommt es zu dir zurück! Bin ja wie gesagt, sehr abergläubisch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 13:11
In Antwort auf chance_12279528

An Shana und die Schreiberin davor
Man muss es je nach Situation betrachten und denen geht es nur ums Geld und Geschenke. Er hat ihm auch schon alles Mögliche aus dem Ausland von den Dienstreisen mitgebracht, alles wird entweder verlegt oder verloren, für nichts haben sie einen Sinn oder schätzen es und er bezahlt es von seinem letzten Geld und hat nicht mal ein vernünftiges Auto und fuhr einen Schrotthaufen. Als er sich damals von seiner Ex getrennt hatte (mit der er zusammen war, als er die Ex mit den Kindern verlassen hat), hatte er nicht mal einen Fernseher in der Wohnung! Er kann sich nichts leisten, weil mehr als einviertel des Gehaltes für die draufgeht!! Zum Glück hat er sie nie geheiratet und muss nicht auf noch für die zahlen (sagt er selber auch), sonst hätte sie sich gefreut mit ihrem dritten Balg, den sie von einem Heroinjunkie bekommen hat. Sie sagte ja auch damals, als seine Probezeit um war, er müsste ja jetzt mehr verdienen also auch mehr Unterhalt. ttzzz Und sein 10-jähriger Sohn sitzt in der Küche und erzählt von irgendwelchen Steinen, die ihm sein VATER (Heroinjunkie), während sein richtiger Vater nebenan sitzt, aus Spanien mitgebracht hat. Er erzählt aber nicht, was ihm mein Mann schon alles mitgebracht hat, ja warum auch, weil er alles verscherbelt hat!!
Er ist Ingenieur und hat monatlich soviel über, wie ein Aldiverkäufer! Ist das etwa fair?? Und die kriegt Kindergeld und Unterhalt, die machen mehrmals im Jahr Urlaub! Wir können uns das nicht leisten! Ich hasse schon deren Geschichten im Sommer, wo sie überall waren und was sie gemacht haben.
Und alles nur, weil er es sich damals zu seiner Aufgabe gemacht hat mit ihr unter Zwang zusammen zu sein nach dem Vaterschaftstest (es kamen mehrere in Frage!). Er dachte es wäre seine Bestimmung, weil er selber ohne Vater aufgewachsen ist und was dann: sie hat ohne zu fragen ein zweites bekommen!! hässliche ...
Mein Mann wird mich nie verlassen, auch wenn wir kein Kind haben sollten und wenn wir eins zusammen haben, dann auch nicht! Er wird mich heiraten und er will es auch sehr! Sie werden zwar nie ganz von der Oberfläche verschwinden, aber sie werden irgendwann für ihn genauso wenig von Interesse sein, wie er es jetzt für sie ist!
Danke Shana für deine lieben Worte! Wir verstehen uns
Meine Mutter ist auch immer auf meiner Seite und mein Vater hatte mich damals gewarnt, weil er selber miterlebt hat, wie seine Eltern (seine Mutter und Stiefvater) sich gestritten haben, weil er immer alles für seine beiden anderen Kinder ausgegeben hat und heimlich noch mehr Geld verschickt hat, um sein schlechtes Gewissen zu beruhigen wahrscheinlich, aber seitdem sie 18 sind und der Unterhalt wegfiel haben sie keinen Kontakt zu ihm, obwohl er gerne wollte! Wer ist jetzt für ihn da, wo er alt und gebrechlich ist? Sein Sohn (Halbbruder meines Vaters), den er großgezogen hat! Und so ist es schon immer in den meisten Fällen gewesen, denn alle Exweiber hegen Groll gegen den Exmann, weil er sie verlassen hat und in dem Wissen werden diese Kinder großgezogen!!

Die Schreiberin davor, die die Kinder alle zwei Woche akzeptiert, wird schon sehen, was sie davon haben wird, wenn die erwachsen sind, keiner wird es dir danken!
Die Ex (mit der er nach seiner Ex mit den Kindern zusammen war) von meinem Mann hat sich auch jahrelang den Arsch aufgerissen, hat alle zwei Wochen Mami für seine beiden gespielt und was war dann? er hat sie trotzdem verlassen, weil die Beziehung auf andrerer Linie nicht stimmte und er sie nie heiraten wollte. Die Kinder haben nach der Trennung kein einziges Mal nach ihr gefragt!!! So sind die beiden

Traurig.
Meinem Mann bleibt nur der Selbsterhalt und ich jammere nicht so rum wie du.

Wenn du meinst, Kinder wären dafür da, dankar zu sein, wirst du nich noch wundern bei deinen Kindern.

Arme Kinder!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 13:14
In Antwort auf chance_12279528

@Kasantra
also, ich wünsche niemandem Unglück. Ich wünschte sogar, sie würde einen neuen Mann und einen weiteren Vaterersatz finden und alle sollen glücklich werden.

Kasantra, anderen Unglück zu wünschen ist nicht gerade nett, man sollte die Menschen schon kennen, denen man Unglück wünscht. Wir sind sehr glücklich zusammen und das trotz aller Schwierigkeiten!
Wünsche niemandem Unglück Kasantra, sonst kommt es zu dir zurück! Bin ja wie gesagt, sehr abergläubisch.


Ich habe niemand Unglück gewünscht.

Du bist hier die, der das Glück deiner Stiefkinder pupsegal ist.
Wer so böse über Kinder schreibt, kann kein glücklicher Mensch sein.
Und wer Kinder hasst, wir nie glücklich werden, auch nicht mit eigenen Kindern.
Aberglauben wird da auch nichts helfen.

Arme Kinder!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 17:16

Hm
Melde dich bei Nina und zeig alles im Fernsehen. Die Leute lieben solche Geschichten. Vor allem die verrückte Ex... Nei Spaß bei Seite mach das bloß nicht! Die blamieren dich bis in die Knochen.

Es hört sich für mich eher so an, als würdest du die Situation in der du steckst hassen und nicht diese Kinder. Du sagst ja selbst sie können nichts dafür. Leider dauert es nur mehr 8 Jahre dann wird aus dem furchtbaren Mädchen eine bestimmt noch viel furchtbarere Erwachsene.... Hältst du noch 8 Jahre durch? Dann kannst du sie offiziell hassen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 11:06

....
Hey
ich hab mal eine Frage, können wir uns vielleicht mal per E-Mail austauschen... Ich möchte erfahren wie Du mittlerweile damit umgehst, ich habe nämlich auch so ein Problem und weiß absolut nicht wie ich damit fertig werden soll...
Ich kann manchmal kaum atmen vor Schmerz....

Wäre super wenn du Dich meldest..

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 13:39
In Antwort auf milada_12725020

....
Hey
ich hab mal eine Frage, können wir uns vielleicht mal per E-Mail austauschen... Ich möchte erfahren wie Du mittlerweile damit umgehst, ich habe nämlich auch so ein Problem und weiß absolut nicht wie ich damit fertig werden soll...
Ich kann manchmal kaum atmen vor Schmerz....

Wäre super wenn du Dich meldest..

Gruß

@Sandra
ja klar! Schreib doch mal an die jana_131@gmx.de

Bei mir hat sich so einiges neu ergeben bzw. inzwischen geändert und ich denke, es wird dich aufbauen!!

LG
Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2013 um 14:55
In Antwort auf milada_12725020

....
Hey
ich hab mal eine Frage, können wir uns vielleicht mal per E-Mail austauschen... Ich möchte erfahren wie Du mittlerweile damit umgehst, ich habe nämlich auch so ein Problem und weiß absolut nicht wie ich damit fertig werden soll...
Ich kann manchmal kaum atmen vor Schmerz....

Wäre super wenn du Dich meldest..

Gruß


hallo!!!
du ich würde vllt auch gern mal privat mit dir darüber schreiben wollen, ich habe auch solch ein problem und ich würde mich freuen wenn du dich melden würdest bei mir!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 15:19
In Antwort auf milada_12725020

....
Hey
ich hab mal eine Frage, können wir uns vielleicht mal per E-Mail austauschen... Ich möchte erfahren wie Du mittlerweile damit umgehst, ich habe nämlich auch so ein Problem und weiß absolut nicht wie ich damit fertig werden soll...
Ich kann manchmal kaum atmen vor Schmerz....

Wäre super wenn du Dich meldest..

Gruß

@Sandra
ich weiß nicht, ob du mir inzwischen ein E-Mail geschickt hast oder nicht, aber ich kann dieses neu eingerichtete E-Mail Fach nicht öffnen
Schick die bitte an jana_1313.1@web.de

Gruß
Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 15:21
In Antwort auf elene_11942947


hallo!!!
du ich würde vllt auch gern mal privat mit dir darüber schreiben wollen, ich habe auch solch ein problem und ich würde mich freuen wenn du dich melden würdest bei mir!!!!

Hallo..
wir können uns auch gerne über E-Mail austauschen, aber ich kann mein zuvor genanntes E-Mail Fach nicht abrufen.
Wenn du möchtest, schick mir eine E-Mail an:
jana_1313.1@web.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 21:34

Verstehe dich!
Es hört sich zwar wirklich krass an, aber mir gegts manchmal ähnlich!
Mein Freund hat noch 2 weitere Kinder.
1 Jungen, 9 Jahre alt, 1 Tochter 11 Jahre alt und unsere gemeinsame Tochter ist 16 monate alt.
Besonders seine 11 jährige Tochter ist sehr schlimm. Sie wird von der mutter aufgehetzt. Wir sind sooo schlecht etc... Es ist einfach zu viel vorgefallen um es hier kurz zu fassen.
Ich verbiete meinem Freund nicht sie zu sehen oder so... Aber ich wünschte sie wären nicht da, sodass wir endlich glücklich sein können!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 9:17
In Antwort auf laurel_12077031

Verstehe dich!
Es hört sich zwar wirklich krass an, aber mir gegts manchmal ähnlich!
Mein Freund hat noch 2 weitere Kinder.
1 Jungen, 9 Jahre alt, 1 Tochter 11 Jahre alt und unsere gemeinsame Tochter ist 16 monate alt.
Besonders seine 11 jährige Tochter ist sehr schlimm. Sie wird von der mutter aufgehetzt. Wir sind sooo schlecht etc... Es ist einfach zu viel vorgefallen um es hier kurz zu fassen.
Ich verbiete meinem Freund nicht sie zu sehen oder so... Aber ich wünschte sie wären nicht da, sodass wir endlich glücklich sein können!

Solche Wünsche habe ich auch!
Ich verstehe dich auch! Ich wünsche mir sehr oft, sie wären einfach nicht da! Dann schlägt es wie eine Welle über mich ein, schlechte Gefühle kommen hoch, weil ich weiß, es ist nicht zu ändern, aber das Gefühl wie es wäre, wenn sie nicht da wären, ist einfach überwältigend! Dann frage ich mich, ob ich ein schlechter Mensch bin!? Ich kann mittlerweile besser damit umgehen, weil ich weiß, dass es den meisten Frauen so geht! Durch dieses Forum habe ich begriffen, dass ich kein schlechtes Gewissen zu haben brauche, wenn überhaupt, dann sind die das, die es haben sollten! Die, die jeden Monat nur abzocken und sich nie nach dem Befinden ihres Vaters erkundigen. Der kann sich monatelang dort nicht melden und von denen kommt einfach NICHTS! Kein nettes Wort und schon gar keine Anzeichen von Dankbarkeit, nicht mal ein Hauch!
Es macht mich traurig, wenn ich sehe, dass es ihn trifft und traurig macht. Ich kann sie nur dafür verabscheuen und ich glaube, mit den Jahren wird es nicht besser werden!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2013 um 19:53

Ich dachte..
nur mir würde es so gehen das ich damit Probleme habe das mein Freund zwei Kinder hat...und jetzt lese ich das es noch vielen anderen so geht.... Ich habe das Gefühl das mich dieses Thema so langsam innerlich zerfrisst, als das es besser werden würde.... Man denkt sich das man das irgendwann akzeptieren kann, aber dieses Akzeptieren...wie lange soll das denn noch andauern???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2013 um 9:42

Ach
und er soll seine Kinder einfach im Stich lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen