Home / Forum / Meine Familie / Ich habe keine Nerven HILFE!

Ich habe keine Nerven HILFE!

4. Mai 2007 um 14:25 Letzte Antwort: 16. Mai 2007 um 21:46

Habe eine neun jährige Tochter und habe das Problem das sie keine Hausaufgaben macht und das sie alles Vergisst.Habe schon täglich Kontakt mit dem Lehrer und habe das GEFÜHL das er alles auf mich schieben will!Habe keinen Rat mehr was ich tun soll um mein Kind zu helfen.Wäre nett wenn ich eine Antwort bekämme dank.

Mehr lesen

4. Mai 2007 um 15:52

Hallo Du Fremde mit mir " Gewohnten" Problems
Hallo, ich interpretiere deine Zeilen wie Folgt: Du bist alleinerziehend??!-Ist schon sehr wichtig!! Ich gehe jetzt mal davon aus(wenn es nicht so sein sollte gibts mehr Hoffnung)-Wenn dein mädel meckert,motzt,null Bock hat---nehm sie bitte in die Arme! Steige nicht(versuche)auf "Ihr Level" ein-mache das gegenteil!- Für deine Tochter ist es " Horror" was sie da machen soll, versuche zu verstehen! Sie hat "was" verpasst- ich meine das nicht negativ! Wenn wir in etwas reingeworfen werden und nicht kennen, machen wir selbst in unserem Alter einen Aufstand Ich würde dir sogerne helfen...auch wenn erstmal nur"Worte" sind.. Ich hoffe inigst, das du Mut hast mir zu antworten-Ich denke schnellstens!!! Lieben Gruss Küsschen an dein Mädel!! Silvia

Gefällt mir
4. Mai 2007 um 20:47
In Antwort auf jost_12825523

Hallo Du Fremde mit mir " Gewohnten" Problems
Hallo, ich interpretiere deine Zeilen wie Folgt: Du bist alleinerziehend??!-Ist schon sehr wichtig!! Ich gehe jetzt mal davon aus(wenn es nicht so sein sollte gibts mehr Hoffnung)-Wenn dein mädel meckert,motzt,null Bock hat---nehm sie bitte in die Arme! Steige nicht(versuche)auf "Ihr Level" ein-mache das gegenteil!- Für deine Tochter ist es " Horror" was sie da machen soll, versuche zu verstehen! Sie hat "was" verpasst- ich meine das nicht negativ! Wenn wir in etwas reingeworfen werden und nicht kennen, machen wir selbst in unserem Alter einen Aufstand Ich würde dir sogerne helfen...auch wenn erstmal nur"Worte" sind.. Ich hoffe inigst, das du Mut hast mir zu antworten-Ich denke schnellstens!!! Lieben Gruss Küsschen an dein Mädel!! Silvia

BIN NICHT ALLEINE
Ich habe noch einen Ehemann aber leider ist er aus Beruflichen Gründen die ganze Woche weg auser an den Wochenenden ist er da.Nur heute stand der Lehrer wieder vor der Tür und mir alles gebracht was sie Vergessen hat.Ich muss aber noch sagen das sie ADS hat und ich erstmal die Medikamente abgesetzt habe.Lg

Gefällt mir
9. Mai 2007 um 8:43
In Antwort auf ona_12357212

BIN NICHT ALLEINE
Ich habe noch einen Ehemann aber leider ist er aus Beruflichen Gründen die ganze Woche weg auser an den Wochenenden ist er da.Nur heute stand der Lehrer wieder vor der Tür und mir alles gebracht was sie Vergessen hat.Ich muss aber noch sagen das sie ADS hat und ich erstmal die Medikamente abgesetzt habe.Lg

ADS
Was ich gerne wissen möchte ob du mit dem Arzt zusammen endschieden hast das Medikamend abzusetzten und nicht einfach so und wie Lange deine tochter das Medikamend genommen hat und welches überhaubt.Mein sohn hat auch ADS es wurde in der ersten Klasse festgestellt er hat den Stoff drinne gehabt war aber nicht ausgelastet er geht zusätzlich in ein Lerncenter für Mathe weil das sein Hauptfach ist .In der dritten Klasse haben der Arzt und ich endschieden ihn einzustellen und seid dem kann er auch geduldig und aufmerksam dem unterricht folgen ,auch Deutsch wo er sich immer gequellt hat da schreibt er jetzt ganze Romane.Aber was ich sagen will ich finde wenn mann sich endscheidet dem Kind ein Medikamend zu geben dann muss man mit dem kind dahinter stehen wir sind der meinung mein sohn und ich das dass,Medikamend keine wundervollbringt sonndern das es ihn nur bekleitet und er dadurch sein Positives verhalten festigen kann .Trotzdem Führen wir wochen pläne wo die Täglichen sachen augezeichnet sind vom Aufstehen bis zum Bettgehen und damit kommen die Kinder gut klar und im Gespräch bleiben das ist sehr wichtig .aber positiv mann darf nicht das Lachen vergessen in der Erziehung.Egal was für Phasen gerade wieder auf uns warten deine Tochter ist neun mein Sohn wird zehn wir sind der Pupertät nicht mehr weit deswegen geht nicht über Verständniss und Konsekuenz.Überlege mal mit deiner Tochter zusammen wie Ihr das in der Schule in den griff bekommt den schule ist heutzu Tage das A und O was einfach Laufen mus sonnst haben sie später null schanze.

LG Maja

Gefällt mir
16. Mai 2007 um 21:46

"Ich habe keine Nerven HILFE!"
hallo nicki,
nicht den mut verlieren. erst einmal hat deine tochter nur ads oder adhs? (hyperaktiv) du weißt auch das ritalin oder medikinet erst nach längere einnahme wirken und man sie nicht einfach so absetzten darf. die kinder mussen auf das medikament eingestellt werden. manchmal sogar stationär. genauso müssen sie wieder runter dosiert werden. und wenn deine tochter sie in den ferien oder am wochenende nicht nimmt sind die kinder extrem verhaltensauffällig. kinder mit ads brauchen auf alle fälle ein geregelten tagesablauf. vergleichbar mit autismus.
konsequenz und regeln einhalten sind unbedingt notwendig. ein kleiner lichtblick....in der pupertät lassen die syntome meistens nach. sie können damit besser umgehen. bei adhs auf keinen fall irgentwelche beruhigungmedikamente geben. das bewirkt nämlich das gegenteil. sie sind nämlich mit den gedanken schon weiter als es der körper zulässt. dadurch entsteht diese innere unruhe. um den körper mit dem geist in einklang zu bringen muß er aufgeputscht werden damit er den selben level erreicht. auf alle fälle sind viel liebe, geduld und zuwendung das a und o. ich hoffe du hast es verstanden und konntest wenigstes eineiges davon mitnehemen.
liebe grüße tinchen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen