Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Ich habe eine Nichte (vermutlich wirklich lang)

Ich habe eine Nichte (vermutlich wirklich lang)

22. September 2006 um 10:51 Letzte Antwort: 26. September 2006 um 8:50

Ist an für sich nix besonderes - nur - sie ist 18 Jahre alt und ich habe sie noch nie gesehen.

Meine Schwester hat vor 18 Jahren ihre Tochter zur Adoption frei gegeben. Keiner wußte daß sie schwanger war (jaja, ich kann sowas eigentlich auch nicht glauben). Zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits einen Sohn. Meine Eltern wollten das Kind unbedingt behalten, meine Schwester wollte nichts mit ihr zu tun haben.

Gestern - 18 Jahre später - meldet sich meine Nichte bei meinem Bruder. Schock. Sie wurde ja die ganze Zeit verdrängt. Keiner sprach darüber. Meine Schwester wollte das Kind ja schon während der SS loswerden.

So jetzt auch ihre Reaktion - sie wurde erst vom Jugendamt angeschrieben, daß ihre Tochter sich melden wird. Nichst. Dann rief die Tochter vorgestern an. Meine Schwester legte auf.

Mein Bruder und meine andere Schwester treffen sich in 2 Wochen mit ihr. Ich bin leider im Urlaub. Habe eben ein Foto von ihr bekommen - Sie sieht aus wie meine Schwester. Wahnsinn.

Wir alle haben keinen Kontakt mit meiner Schwester (ist ein anderes Thema). Sie ist psychisch dermaßen unten daß ich nicht glaube, daß sie das ganze verkraftet. Mein Neffe hat schwerste Depressionen (durch seine Mutter ) die momentan behandelt werden. Er ist auch Gott nicht mehr in ihrem Dunstkreis (Drogen, Alkohol). Wie sollen wir ihm denn beibringen daß er NOCH eine Halbschwester hat (sein Vater hat noch ein Kind, zu beiden hat er keinen Kontakt).

Der Vater meiner "neuen" Nichte ist vor 8 Jahren gestorben - Suff & Drogen. Ob seine Eltern noch leben, weiß ich nicht. Meine leider nicht mehr.

Ich finde das Mädel sowas von bewunderswert - die leibliche Mutter will keinen Kontakt. Na und, ruf ich halt mal den Onkel hat. Hut ab. Hätte ich mit 18 nicht gemacht. Ich hoffe nur, daß wir sie nicht verschrecken.

Sie fragt doch irgendwann nach unserer Schwester. Was sollen wir ihr denn sagen? Nicht nur daß sie dich nicht gewollt hat, sie hat sich während der SS so geschnürt, daß du mit einem blauen Kopf auf die Welt kamst? Sollen wir ihr sagen, daß unsere Schwester Menschen erpresst, behandelt wie den letzten Dreck nur um zu ihrem Vorteil zu gelangen(war auch vor den Drogen schon so, deshalb hat einer nach dem anderen von uns auch irgendwann den Kontakt gecancelt)?

Ich weiß nicht, was die Kleine für Erwartungen hat, ich hoffe nur, daß wir sie erfüllen können.

Vielleicht kennt ja einer von euch die Situation "Kind steht unverhofft vor der Tür". Ich weiß nämlich nicht, wie ich damit umgehen soll. Und meine Schwester könnte ich an die Wand klatschen.

Bitte nicht auf Satzbau & ähnliches achten. Hab einfach drauf los geschrieben.

Gruß

Ulla

Mehr lesen

22. September 2006 um 12:43

Ach herjee, das
tut mir aber wirklich leid.

meine güte, wie muss das mädel sich fühlen.

schade, dass du in urlaub bist. kannst du dich nicht "außer der reihe" mit ihr treffen, sie ist doch sicher froh um jeden kontakt, den sie haben kann ?

tut mir echt leid für dich. ich habe so was ähnliches nur bei meinem mann vom hörensagen erlebt. sein leiblicher vater will nichts mit ihm zu tun haben. das stelle ich mir auch grausam vor. er hat wohl mehrfach versucht kontakt aufzunehmen, der vater will aber nix von ihm.

ich wünsche euch viel kraft, dies durchzustehen. und für das mädel: alles gute und die hoffnung, dass sie nicht vor den kopf gestoßen wird.

liebe grüße sky

Gefällt mir
22. September 2006 um 12:59
In Antwort auf an0N_1249371999z

Ach herjee, das
tut mir aber wirklich leid.

meine güte, wie muss das mädel sich fühlen.

schade, dass du in urlaub bist. kannst du dich nicht "außer der reihe" mit ihr treffen, sie ist doch sicher froh um jeden kontakt, den sie haben kann ?

tut mir echt leid für dich. ich habe so was ähnliches nur bei meinem mann vom hörensagen erlebt. sein leiblicher vater will nichts mit ihm zu tun haben. das stelle ich mir auch grausam vor. er hat wohl mehrfach versucht kontakt aufzunehmen, der vater will aber nix von ihm.

ich wünsche euch viel kraft, dies durchzustehen. und für das mädel: alles gute und die hoffnung, dass sie nicht vor den kopf gestoßen wird.

liebe grüße sky

Hallo Sky
Ich werde ihr auf jeden Fall einen Brief schreiben. Nach dem Treffen.

Meine Geschwister + Anhang freuen sich eigentlich schon auf sie. Meine "alte" Nichte ist 15 und hüpft herum "Juhuu, endlich hab ich eine Cousine". Meine Schwester wird ihre Meinung nicht ändern. Motto: wenn ich es lang genug ignoriere, geht's auch wieder weg.

Scheint aber eine starke Persönlichkeit zu sein.

LG

Ulliulla

Gefällt mir
22. September 2006 um 13:01
In Antwort auf an0N_1275305799z

Hallo Sky
Ich werde ihr auf jeden Fall einen Brief schreiben. Nach dem Treffen.

Meine Geschwister + Anhang freuen sich eigentlich schon auf sie. Meine "alte" Nichte ist 15 und hüpft herum "Juhuu, endlich hab ich eine Cousine". Meine Schwester wird ihre Meinung nicht ändern. Motto: wenn ich es lang genug ignoriere, geht's auch wieder weg.

Scheint aber eine starke Persönlichkeit zu sein.

LG

Ulliulla

Nachtrag
Danke für deine netten Worte. Hatte ich leider überschrieben.

Gefällt mir
23. September 2006 um 22:09
In Antwort auf an0N_1275305799z

Nachtrag
Danke für deine netten Worte. Hatte ich leider überschrieben.

Hallo Ulla!
Also, ich finde es wirklich toll, dass ihr den Kontakt zu deiner/eurer Nichte nicht scheut!! Hut ab! Genauso gut hättet ihr sagen können "was sollen wir damit?".

Ich denke schon, dass ein gewisses Maß an Wahrheit wichtig wäre und ihr eurer Nichte die Psyche deiner Schwester nicht verheimlichen solltet.
Vielleicht würde die Nichte dadurch die Abneigung der eigenen Mutter eher noch verstehen können und die Frage nach dem "warum wollte sie mich nicht" eher noch eine Antwort bekommen? Schwierige Situation... aber so hätte sie eine Antwort und würde evtl. nicht nochmals bei der Mutter nachhaken wollen.

Ich fände es auch ganz gut, wenn du dich trotzdem mal mit ihr treffen würdest, auch wenn du zu diesem Zeitpunkt grade im Urlaub sein wirst.

LbGr
Mistelzweig

Gefällt mir
26. September 2006 um 8:50
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo Ulla!
Also, ich finde es wirklich toll, dass ihr den Kontakt zu deiner/eurer Nichte nicht scheut!! Hut ab! Genauso gut hättet ihr sagen können "was sollen wir damit?".

Ich denke schon, dass ein gewisses Maß an Wahrheit wichtig wäre und ihr eurer Nichte die Psyche deiner Schwester nicht verheimlichen solltet.
Vielleicht würde die Nichte dadurch die Abneigung der eigenen Mutter eher noch verstehen können und die Frage nach dem "warum wollte sie mich nicht" eher noch eine Antwort bekommen? Schwierige Situation... aber so hätte sie eine Antwort und würde evtl. nicht nochmals bei der Mutter nachhaken wollen.

Ich fände es auch ganz gut, wenn du dich trotzdem mal mit ihr treffen würdest, auch wenn du zu diesem Zeitpunkt grade im Urlaub sein wirst.

LbGr
Mistelzweig

Hallo Mistelzweig
Hier hat sich einiges getan. Meine "neue" Nichte sagt zu meiner Schwester bereits Mama !!???!!! Wie die Frau DAS angestellt hat, wüßte ich gerne mal. In Sachen Vater hat sie ihr auch was ganz anderes erzählt (... dein Vater ist ein A......)

Mal wieder sind meine Familie und Ich Darsteller in ihrem Schmierentheater. Nee, nee. Ich werde mich auf jeden Fall mit der Kleinen mal treffen.

Danke für deine Antwort, aber momentan bin ich zu sauer um adäquat zu antworten.

Gruß

Ulli

Gefällt mir