Home / Forum / Meine Familie / Ich habe eine Entscheidung getroffen

Ich habe eine Entscheidung getroffen

11. April 2010 um 23:01

Ich habe vor 2 Monaten schon einmal Hilfe im Forum gesucht, da ich ein Problem mit den Kindern meines Freundes aus seiner Ehe habe.

Nach vielen Ratschlägen bin ich nun zur Entscheidung gekommen, dass ich mich trennen werde. Es hat keinen Sinn. Heute war er den ganzen Tag nicht da und ich finde keinen Weg das zu akzeptieren!

Ich kann jetzt so weitermachen, aber es wird immer zwischen uns stehen. Ich merke wie ich mich von ihm distanziere. Ich fühle wie sich meine Gefühle versuchen zu verändern.

Ich denke mit der richigen Liebe kann alles überwunden werden - dann war sie es einfach nicht! Sonst hätte ich einen gangbaren Weg für uns alle gefunden - habe ich aber nicht!

Sitze jetzt hier an diesem Computer und versuche mein Leben wieder zu regeln. Ich fürchte mich gleichzeitig vor dem Gespräch, das ist ja echt zum verrückt werden!

Aber wenn man nachdenkt ob das die richtige Liebe ist dann hat man doch schon verloren, oder?
Ich brauche kein Märchen - oder doch genau das brauche ich zumiondest ein modernes Märchen! Gibt es das den in dieser Zeit nicht mehr? Dreht sich immer alles um Vergangenes, Geld und verschiedene Beziehungen?

Warum findet man oft so schwer den Weg, den man gehen möchte?

Mehr lesen

12. April 2010 um 9:23

Da spricht dein Herz...
Hallo echo42,

da spricht wohl dein Herz! Du hast es wirklich versucht, jedoch war das zwar die Zuneigung zu deinem Partner. Der Umstand konntest Du aber nie wirklich an Dich heranlassen.
Das ist überhaupt nicht schlimm, denn immerhin ist sowas ja auch sehr schwierig!

Dein Gefühl hat Dir wohl schon viel früher gesagt, in welche Richtung es geht, aber man will ja nicht aufgeben, will es versuchen und dann geht es in 2 Richtiugen. Die eine: Es ist immer noch schwer, man merkt, das man sich arrangieren muss, jedoch sagt Dir dein Gefüh "ein Okay"
die andere: Es passt nicht. Egal wie man es dreht und wendet, alles hat einen bitteren Beigeschmack und bei jedem weiteren Gedanken, es so laufen zu lassen, wird man traurig.

Dann muss man in sein Herz hören.
Ich bin auch ein Mensch, der stets versucht mit Herz und Kopf zu handeln. Dann rattert mein Hirn zuviel, dabei hat mein Bauch und mein Herz für meine Seele eine klare Antwort.

Wenn es richtig ist, dann kommt man auch oft an einenm Punkt wo man denkt und fühlt: nein, ich kann nicht mehr, das mach ich nicht mehr mit, aber etwas in Dir drin stoßt Dich doch zu dieser Beziehung und dann fühlt man sich gut.

Wenn aber gar nichts mehr geht, der Karren verfahren ist und man immer das ein oder andere Problem damit hatte, ja, dann muss man sich ehrlich fragen, ob es Sinn macht, denn sonst machst Du Dich dein ganzes Leben lang unglücklich
Sei froh, das Du finanziell auf eigenen Beinen stehst. Das ist ja sehr sehr viel wert!

Mit deiner Frage, ob es die richtige Liebe ist, wenn man darüber nachdenkt?
mhhh, ich denke in einer solchen Konstellation fühlt man eher: Wenn ich in die Augen dieses Mannes schaue und auf die Situation, die schwierig, aber nicht hoffnungslos ist, dann weiß ich, das er es wert ist, weiterzumachen, weil ich mein Leben mit ihm verbringen will. Ich will es versuchen und warum man so denkt....da spricht das Herz!

Das ist ja das mit der Liebe. Sie tut so weh, ist zuweilen so schlimm und hart und vernuftslos, aber was man alles macht aus Liebe...

wie Erich Fried schrieb:
Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe


ein modernes Märchen? Wenn wir Patchworkfrauen es versuchen und der Partner mitzieht und es "rund" läuft. Nichts ist rosig, auch keine Familie mit Mama, Papa, Kind, dann schreiben wir selbst ein modernes Märchen...jeder von uns hier in diesem Forum!

Ich wünsche Dir für deine Zukunft alles Gute
LG
water82

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2010 um 3:46
In Antwort auf katina_11986284

Da spricht dein Herz...
Hallo echo42,

da spricht wohl dein Herz! Du hast es wirklich versucht, jedoch war das zwar die Zuneigung zu deinem Partner. Der Umstand konntest Du aber nie wirklich an Dich heranlassen.
Das ist überhaupt nicht schlimm, denn immerhin ist sowas ja auch sehr schwierig!

Dein Gefühl hat Dir wohl schon viel früher gesagt, in welche Richtung es geht, aber man will ja nicht aufgeben, will es versuchen und dann geht es in 2 Richtiugen. Die eine: Es ist immer noch schwer, man merkt, das man sich arrangieren muss, jedoch sagt Dir dein Gefüh "ein Okay"
die andere: Es passt nicht. Egal wie man es dreht und wendet, alles hat einen bitteren Beigeschmack und bei jedem weiteren Gedanken, es so laufen zu lassen, wird man traurig.

Dann muss man in sein Herz hören.
Ich bin auch ein Mensch, der stets versucht mit Herz und Kopf zu handeln. Dann rattert mein Hirn zuviel, dabei hat mein Bauch und mein Herz für meine Seele eine klare Antwort.

Wenn es richtig ist, dann kommt man auch oft an einenm Punkt wo man denkt und fühlt: nein, ich kann nicht mehr, das mach ich nicht mehr mit, aber etwas in Dir drin stoßt Dich doch zu dieser Beziehung und dann fühlt man sich gut.

Wenn aber gar nichts mehr geht, der Karren verfahren ist und man immer das ein oder andere Problem damit hatte, ja, dann muss man sich ehrlich fragen, ob es Sinn macht, denn sonst machst Du Dich dein ganzes Leben lang unglücklich
Sei froh, das Du finanziell auf eigenen Beinen stehst. Das ist ja sehr sehr viel wert!

Mit deiner Frage, ob es die richtige Liebe ist, wenn man darüber nachdenkt?
mhhh, ich denke in einer solchen Konstellation fühlt man eher: Wenn ich in die Augen dieses Mannes schaue und auf die Situation, die schwierig, aber nicht hoffnungslos ist, dann weiß ich, das er es wert ist, weiterzumachen, weil ich mein Leben mit ihm verbringen will. Ich will es versuchen und warum man so denkt....da spricht das Herz!

Das ist ja das mit der Liebe. Sie tut so weh, ist zuweilen so schlimm und hart und vernuftslos, aber was man alles macht aus Liebe...

wie Erich Fried schrieb:
Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe


ein modernes Märchen? Wenn wir Patchworkfrauen es versuchen und der Partner mitzieht und es "rund" läuft. Nichts ist rosig, auch keine Familie mit Mama, Papa, Kind, dann schreiben wir selbst ein modernes Märchen...jeder von uns hier in diesem Forum!

Ich wünsche Dir für deine Zukunft alles Gute
LG
water82

Hallo,
ich kenne dieses Problem des Denken" Warum" geht es nicht leichter. Aber dann kommen die Momente wo ich denke es muß doch auch anders gehen und schließlich wollte ich ja den Mann der verheiratet war und ein Kind hat. Ich wollte ihn! Das Kind, ja das gab es dazu....er kann es ja nicht weg zaubern, ach wäre es nicht schön, wenn wir alle in dieser Situation uns real im Kaffee treffen könnten und unter uns sind, nicht bei der Freundin die zwar" ohh.., ahhh und wirklich" sagt uns aber doch nicht versteht, dann wäre die Situation einfacher und wir hätten in der Kinder/Männer freien Zeit auch noch Spaß.....seid lieb gegrüßt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 15:38

Was genau ist passiert
Hallo,leider habe ich Deinen Beitrag nicht gelesen,da ich noch nicht lange dabei bin.Möchtest Du mir das auch noch erzählen?Ich nehme mir die Zeit und höre Dir zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper