Home / Forum / Meine Familie / Ich glaube mein Sohn stiehlt

Ich glaube mein Sohn stiehlt

30. Juni 2006 um 7:33

Hallo, ich bin Mutter von drei Kindern, zwei Mädchen 11 und 7 und ein Sohn, 10 Jahre alt. Ich bin alleinerziehend und gezwungen, dadurch dass ich einen fulltimejob habe, die Kinder häufig alleine zu lassen. Letzten Freitag sind aus meiner Wohnung über 100,00 verschwunden. Das war ein ganz schöner Schlag. Diese Woche waren es 16,00 , die ich meinen Kindern für das Freibad und Eis da gelassen hatte. Es hätte eigentlich noch was übrig sein müssen. Die Mädchen waren dann nicht im Freibad, aber mein Sohn. Er kam mit einem ziemlich großen Stofftier nach Hause, welches er sich angeblich aus einem Automaten geangelt hat. Die Stofftiere in diesen Automaten sind aber viel kleiner. Außerdem kauft er sich ständig Süßigkeiten. Wenn ich ihn frage, wo er das Geld her hat, sagt er, aus der Spardose. Das kann aber nicht sein, denn irgendwann ist die ja leer. Es gibt weitere "merkwürdige" Ereignisse, die einfach nicht zusammen passen. Ich habe heute einen Termin bei der Polizei, weil ich einfach wissen will, ob er es ist oder nicht. Ich habe schon gesucht, aber nichts bei ihm gefunden. Ich muss dazu sagen, dass mein Mann und ich seit Anfang des Jahres getrennt leben. Finanziell habe ich große Probleme, so dass ich den Kindern kein regelmäßiges Taschengeld geben kann. Wenn sich herausstellt, dass er es wirklich war, wie verhalte ich mich? Vielleicht wird er auch erpresst oder versucht sich Freunde zu kaufen, denn so etwas ist noch nie vorgekommen. Ich bin ziemlich verzweifelt.
Danke für Eure Ratschläge

Mehr lesen

30. Juni 2006 um 7:35

P.S.
Habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich ihn auch schon darauf angesprochen habe. Er streitet es aber ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 8:00

Ohne
das du jetzt denkst ich will dir was, aber wenn du so wenig Zeit für deine Kinder hast ist das geld was er sich vielleicht gemopst hat eine Art Ersatzbefriedigung. Denn damit kann er sich was kaufen. 100 Euro sind ja schon ne Menge Geld. Der Gang zur Polizei kann auch ins Leere verlaufen, denn dafür müßte man deinen Sohn ja erwischt haben und er hat das Geld ja wenn dann bei dir zu Hause genommen.
Ich kann mir vorstellen wie verzweifelt du bist. Entweder dein Sohn war es und es war für ihn ne einmalige SAche, oder du müßtest ihm in Zukunft genauer unter die Lupe nehmen und ihm irgendwie ne Falle stellen um ihn dabei zu ertappen.
Die andere Möglichkeit ist das er es gar nicht war, obwohl es sich so nicht anhört...
Aber laß doch einfach nochmal so Geld herum liegen und stelle sicher das es kein anderer sieht außer er, mal gucken was passiert und dann sprech ihn gezielt darauf an. Wenn er es war müßt ihr umbedingt heraus finden warum. Nur so kannst du ihm helfen (aber ich denke das weißt du ja selbst)

Viel Glück und Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 8:35
In Antwort auf haesin3

Ohne
das du jetzt denkst ich will dir was, aber wenn du so wenig Zeit für deine Kinder hast ist das geld was er sich vielleicht gemopst hat eine Art Ersatzbefriedigung. Denn damit kann er sich was kaufen. 100 Euro sind ja schon ne Menge Geld. Der Gang zur Polizei kann auch ins Leere verlaufen, denn dafür müßte man deinen Sohn ja erwischt haben und er hat das Geld ja wenn dann bei dir zu Hause genommen.
Ich kann mir vorstellen wie verzweifelt du bist. Entweder dein Sohn war es und es war für ihn ne einmalige SAche, oder du müßtest ihm in Zukunft genauer unter die Lupe nehmen und ihm irgendwie ne Falle stellen um ihn dabei zu ertappen.
Die andere Möglichkeit ist das er es gar nicht war, obwohl es sich so nicht anhört...
Aber laß doch einfach nochmal so Geld herum liegen und stelle sicher das es kein anderer sieht außer er, mal gucken was passiert und dann sprech ihn gezielt darauf an. Wenn er es war müßt ihr umbedingt heraus finden warum. Nur so kannst du ihm helfen (aber ich denke das weißt du ja selbst)

Viel Glück und Kopf hoch

Hallo Haesin
nur zur Info: Ich finde es auch nicht toll, dass ich so wenig Zeit habe für meine Kinder. Aber mein Mann kann schon für die Kinder keinen Unterhalt zahlen, geschweige denn für mich. Ich bin auch nicht karrieregeil, sondern versuche uns über Wasser zu halten, so gut es eben geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 11:18
In Antwort auf mondschein64

P.S.
Habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich ihn auch schon darauf angesprochen habe. Er streitet es aber ab.

Ich kann deinen Sohn sogar verstehen!
Ich bin selbst Mutter von drei Kindern zwar haben mich meine Kinder nie bestohlen aber wenn Kindern sowas tun muss es irgendeinen Grund geben.

1.Er bekommt zu wenig Aufmerksamkeit und die kauft er sich bei Freunden etc.
2.Er bekommt zu wenig Geld um seine Bedürfnisse abzudecken
3.Er wollte nur mal sehen ob du es merkst wenn er dich beklaut(für später ggg)

Du solltest auf jeden Fall mehr Zeit mit ihm verbringen lieber bisschen weniger Geld dafür mehr Liebe und Zeit für die Kinder.
Und warum bezahlt dein Mann nichts für dich/euch es kann nicht sein das er sich so aus der Verantwortung zieht.Auch wenn er nicht arbeitet gibt es Wege wie du zu deinem Geld kommst.
Mach deinem Sohn keine Vorwürfe versuche aber heraus zu finden weshalb er stiehlt.
Außerdem haben fast alle Kinder ihre Eltern mal bestohlen*lächle*
Liebe Grüße
Anita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 11:27
In Antwort auf mondschein64

Hallo Haesin
nur zur Info: Ich finde es auch nicht toll, dass ich so wenig Zeit habe für meine Kinder. Aber mein Mann kann schon für die Kinder keinen Unterhalt zahlen, geschweige denn für mich. Ich bin auch nicht karrieregeil, sondern versuche uns über Wasser zu halten, so gut es eben geht.

Ach
Mensch Mondschein,
deswegen hab ich doch gesagt nicht das du denkst ich will dir was...
Das sollte ja eben kein Vorwurf sein, jetzt hast du es doch falsch verstanden!!!
Ich wollte dir weder Karierregeilheit noch sonst irgendwas vorwerfen, wenn du meine anderen Beiträge im Laufe der Zeit mal gelesen hast wirst du feststellen das ich schon oft betont habe das ich vor alleinerziehenden Müttern die dann auch noch arbeiten den Hut ziehe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 12:09

Du darfst auch nicht vergessen,
dass es doch eine ziemlich große Versuchung für einen Zehnjährigen ist, ohne Mutter zu Haus zu sein und dann zu WISSEN, wo das Geld ist, mit dem man sich Wünsche erfüllen könnte... So viel Stärke, dann zu sagen, ich könnte ja was nehmen, aber ich tu es nicht, hat er vielleicht (noch!) nicht. Bestimmt soll man seine Wohnung nicht sichern wie einen Juwelierladen, aber an deiner Stelle würde ich das Haushaltsgeld irgendwo sicher unterbringen, denn 100 Euro sind kein Pappenstiel (gerade wenn ihr knapp dran seid). Sich z.B. einen Schlüssel für den Arzneischrank zu "beschaffen" (das ist bei uns in der Wohnung der einzige ständig verschlossene Schrank ), ist für deinen Sohn dann ein wesentlich größeres Hindernis als mal eben zuzugreifen. (Natürlich löst das nicht dein Grundproblem, aber es hilft, das ständige Misstrauen in der Familie abzubauen. Das sage ich aus Erfahrung - 3 Kinder.)

Gruß & alles Gute für euch! tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 12:33
In Antwort auf birgit_11892245

Du darfst auch nicht vergessen,
dass es doch eine ziemlich große Versuchung für einen Zehnjährigen ist, ohne Mutter zu Haus zu sein und dann zu WISSEN, wo das Geld ist, mit dem man sich Wünsche erfüllen könnte... So viel Stärke, dann zu sagen, ich könnte ja was nehmen, aber ich tu es nicht, hat er vielleicht (noch!) nicht. Bestimmt soll man seine Wohnung nicht sichern wie einen Juwelierladen, aber an deiner Stelle würde ich das Haushaltsgeld irgendwo sicher unterbringen, denn 100 Euro sind kein Pappenstiel (gerade wenn ihr knapp dran seid). Sich z.B. einen Schlüssel für den Arzneischrank zu "beschaffen" (das ist bei uns in der Wohnung der einzige ständig verschlossene Schrank ), ist für deinen Sohn dann ein wesentlich größeres Hindernis als mal eben zuzugreifen. (Natürlich löst das nicht dein Grundproblem, aber es hilft, das ständige Misstrauen in der Familie abzubauen. Das sage ich aus Erfahrung - 3 Kinder.)

Gruß & alles Gute für euch! tiny

@haesin
Ne, ich habe nichts falsch verstanden. Ich weiß auch, dass die Situation nicht ideal ist. Habe schon sämtliche Möglichkeiten in Betracht gezogen, wie ich es anders machen kann. Geht aber nicht. Mir tut es in der Seele weh.

@anita52Jahre
Mein Mann würde zahlen, wenn er könnte. Unterhalt für die Kinder kriege vom LRA, aber die ziehen halt auch was ab. Mit der neuen Steuerklasse (vorher III jetzt II) fehlen mir 300,00 jeden Monat. Das ist happig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 15:26
In Antwort auf mondschein64

Hallo Haesin
nur zur Info: Ich finde es auch nicht toll, dass ich so wenig Zeit habe für meine Kinder. Aber mein Mann kann schon für die Kinder keinen Unterhalt zahlen, geschweige denn für mich. Ich bin auch nicht karrieregeil, sondern versuche uns über Wasser zu halten, so gut es eben geht.

Hallo Mondschein
Bist Du sicher, dass Du alles ausschöpfst, z.B. den dreijährigen Kindergeldzuschlag, der Dir unterhalb einer gewissen Einkommensgrenze zusteht?

Wieso gehen Deine Kinder denn nicht in einen Hort, bzw. in eine verlässliche Grundschule mit Betreuung und Mittagstisch, gibt es sowas bei Euch nicht? Wenn Dein Mann keinen Unterhalt für die Kinder zahlen kann, dann könnte er doch vielleicht seine Pflicht in Naturalien ableisten, also sich um die Kinder kümmern, während Du arbeitest?

Alles schon ausgeschöpft? Wohngeld beantragt?

Liebe Grüße von Marge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 15:39

P.s. wegen Alleinlassen
Liebe Mondschein,

wenn einmal etwas - was hoffentlich nie geschieht! - passieren sollte, dann bist Du leider "dran", wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht. Wenn Dein Mann nicht bezahlen kann, nehme ich mal an, dass er keinen Job hat? Falls ich damit richtig liege, wird er wohl genug Zeit haben, sich um seine Kinder zu kümmern, das nennt man geteiltes Sorgerecht...

Kann nicht angehen, dass einer nur die Sorge hat, und der andere das Recht...

Die Süßigkeiten wird Dein Sohn sich kaufen als Ersatzbefriedigung für Geborgenheit. Wenn er es wirklich gewesen ist - als Geld genommen hat - dann wäre abstrafen das Falsche...

Weißt Du, Geldprobleme hin oder her, aber wenn Dein Kind an die falschen Leute gerät, dann ist die schiefe Bahn evtl. nicht weit. Dann melde lieber Privatinsolvenz an, als das die familiären Probleme noch größer werden. Noch ist alles im Rahmen und noch formbar, doch in späteren Jahren sind Jugendliche kaum noch formbar! Und wenn Dein Mann seinen Barunterhalt (zu dem er eigentlich verpflichtet wäre) nicht ableisten kann, so kann er wenigstens seinen Beitrag in Naturalien (also nachmittags kümmern) ableisten. Dir stehen ggf. 3 Jahre lang 420 Euro Kindergeldzuschuß zu.

Marge - auch dreie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2006 um 12:36
In Antwort auf jin_12490508

P.s. wegen Alleinlassen
Liebe Mondschein,

wenn einmal etwas - was hoffentlich nie geschieht! - passieren sollte, dann bist Du leider "dran", wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht. Wenn Dein Mann nicht bezahlen kann, nehme ich mal an, dass er keinen Job hat? Falls ich damit richtig liege, wird er wohl genug Zeit haben, sich um seine Kinder zu kümmern, das nennt man geteiltes Sorgerecht...

Kann nicht angehen, dass einer nur die Sorge hat, und der andere das Recht...

Die Süßigkeiten wird Dein Sohn sich kaufen als Ersatzbefriedigung für Geborgenheit. Wenn er es wirklich gewesen ist - als Geld genommen hat - dann wäre abstrafen das Falsche...

Weißt Du, Geldprobleme hin oder her, aber wenn Dein Kind an die falschen Leute gerät, dann ist die schiefe Bahn evtl. nicht weit. Dann melde lieber Privatinsolvenz an, als das die familiären Probleme noch größer werden. Noch ist alles im Rahmen und noch formbar, doch in späteren Jahren sind Jugendliche kaum noch formbar! Und wenn Dein Mann seinen Barunterhalt (zu dem er eigentlich verpflichtet wäre) nicht ableisten kann, so kann er wenigstens seinen Beitrag in Naturalien (also nachmittags kümmern) ableisten. Dir stehen ggf. 3 Jahre lang 420 Euro Kindergeldzuschuß zu.

Marge - auch dreie

@marge
Hallo, na wegen dem Alleinlassen ist es nicht ganz so dramatisch, wegen der Aufsichtspflicht. Schließlich ist er 10 und da kann man so oder so nicht mehr ständig hinter seinem Kind stehen. Was meinen Mann angeht so sieht es folgendermaßen aus: Ich war die ganze Zeit arbeiten, während er die Kinder versorgt hat. Jetzt hat er sich selbständig gemacht und versucht sich etwas aufzubauen. Aber das muss auch erst mal laufen. Außerdem wird er spätestens nächstes Jahr nicht mehr in der Nähe wohnen, was die Möglichkeit der Aufsicht natürlich erheblich verringert. Wenn ich meine Arbeit reduziere, kann ich keine Miete mehr zahlen, was bedeutet: Ab ins Obdachlosenheim. Nein Danke. Ich denke, dann bleiben die Kinder lieber mal alleine und haben ein richtiges Dach über dem Kopf. Aber wegen Kindergeldzuschuss muss ich mich mal schlau machen. Danke für den Tipp.
Mondschein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2006 um 12:52
In Antwort auf mondschein64

@marge
Hallo, na wegen dem Alleinlassen ist es nicht ganz so dramatisch, wegen der Aufsichtspflicht. Schließlich ist er 10 und da kann man so oder so nicht mehr ständig hinter seinem Kind stehen. Was meinen Mann angeht so sieht es folgendermaßen aus: Ich war die ganze Zeit arbeiten, während er die Kinder versorgt hat. Jetzt hat er sich selbständig gemacht und versucht sich etwas aufzubauen. Aber das muss auch erst mal laufen. Außerdem wird er spätestens nächstes Jahr nicht mehr in der Nähe wohnen, was die Möglichkeit der Aufsicht natürlich erheblich verringert. Wenn ich meine Arbeit reduziere, kann ich keine Miete mehr zahlen, was bedeutet: Ab ins Obdachlosenheim. Nein Danke. Ich denke, dann bleiben die Kinder lieber mal alleine und haben ein richtiges Dach über dem Kopf. Aber wegen Kindergeldzuschuss muss ich mich mal schlau machen. Danke für den Tipp.
Mondschein

Wohngeld?!
so schnell muß niemand ins obdachlosenheit, du kannst wohngeld beantragen.

blättle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club