Home / Forum / Meine Familie / Ich fülle mich gefangen in meinem Körper! Ich will kein Junge sein!

Ich fülle mich gefangen in meinem Körper! Ich will kein Junge sein!

9. Dezember 2007 um 14:51

Ich denke schon lange darüber nach und ich bin mir schon länger sicher, ich bin 13 und ein Mädchen gefangen im Körper eines Jungen, auch wenn ich nicht wie diverse Vorbilder, wie Johanna die heute 17 ist und auch mit 13 ihre ersten Hermone bekommen hat, mit wenigen Jahren nur mit Puppen gespielt hab und Kleider und Röcke angezogen hab bin ich es von Anfang an gewesen, immerhin kam ich nie zu Kleidern und Röcken von Mädels, ich hatte mir zwar von meiner Cousine Barbies schenken lassen doch die Mädchen liesen mich nicht mitspielen, so verhalte ich mich bis heute wie ein ganz normaler Junge, doch in letzter Zeit denke ich wieder darüber nsch. Ich nehme den Lippenstift meiner Mutter, nehme ihre Wimperntusche und ich nehme ihre Haargummis nehm mir ihr Korsett und so weiter in die BHs und Korsetts stopf ich mir dann immer Klopapier oder Socken voll, dann zieh ich mir ihre tief einplicken lassende Tunika an und ihren Rock. Ich gefall mir dann viel besser, ich finde mich schön. Das wird zurzeit immer häufiger, ich mach das sogar wenn sie nur 1h weg ist am besten gefall ich mir mit Slip und zugehörigem Korsett. Aber ich hab Angst mich zu outen und es zuzugeben, vor allem vor meinem Vater, und so richtig Muffe hab ich aber jetzt davor in den Szimmbruch zu kommen und das man bei mir Barthaare sieht. Ich hab mich zwar schon auf www.young-t.de informiert aber ich hab einfach Angst das es meine Eltern falsch aufnehmen, könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben und sagen was euch betrügt wenn ihr auch in einem Jungenkörper gefangen seit. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich werde von Tag zu Tag trauriger das icheinen Penis hab keine Busen und das ich mich wie ein Junge benehmen muss. Ich will auch in der Öffentlichkeit mit Rock und Schminke ... rumlaufen oder einen Badeanzug oder einen Bikini tragen aber das wäre auch wieder unerträglich, wenn die ganzen Blicke auf einem stehen und meinen Eltern würde es aufallen. Also bitte nehmt mich ernst und schreibt.

Mehr lesen

16. Dezember 2007 um 13:38

Kopf hoch!
Deine Wore haben mich getroffen. Ja, so sehr sogar, dass ich mich für Dich angemeldet habe. Ich selbst habe zwar Dein Problem nicht, kann aber gut Deine Angst und Trauer verstehen. Ich habe shon mit vielen Homosexuellen und Transsexuellen über ihr coming out gesprochen und für alle war das eine sehr hart Zeit. Damit Du damit besser zurecht kommst, solltest Du vielleicht zu einem Therapeuten gehen. Dort könntest Du frei über all Deine Ängste sprechen. Vielleicht könntest Du so Deine Angst sogar überwinden und, was noch viel wichtiger ist, nicht noch trauriger werden.
Auch der Schritt ist nicht einfach. Vielleicht kannst Du ja Deine Mutter oder eine Tante einweihen, oder einfach nur sagen, dass Du zur Zeit so traurig bist,dass Du Dir gerne helfen lassen würdest.
Was ganz wichtig ist, Leute, die sich von einem Therapeuten oder Psychater helfen lassen, sind nicht verrückt. Also Kopf hoch, Du wirst das schon schaffen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 21:05

Hey, mir gehts genau so...
Hey mir geht es genau so wie dir, ich halte es seit anfang der pubertät für mich geheim. Da ich die gleich Angst habe wie du, mich zu outen,habe ich es nie jemanden gesagt. Ich gebe dir einen Tipp, mach nicht den gleichen fehler wie ich und behalte es für dich geheim, weihe lieber jemanden ein. Die traurigkeit im falschen körper zu leben macht dich nur kaputt und zerstört dich nur seelisch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2011 um 20:07

In der Ruhe liegt die Kraft
Hallo,

ich kann dich gut verstehen, hatte auch gewaltige Probleme in meiner Pubertät, aber da ich schon mit 16 eine Lehre machen musste, kam ich gar nicht dazu meine Neigung auszuleben.

Das habe ich auch Jahrzehnte nicht gemacht. Aber irgendwann kommt es halt doch raus und nun verusche ich es auszuleben mit Klamotten und so. Natürlich nicht in der Öffentlichkeit, weil es keinen etwas angeht.

Auf der anderen Seite suche ich auch Gleichgesinnte und vielleicht kann man ja einfach mal so Spass haben in dem man sich bei einer privaten Party umzieht, na du weisst schon in Damen Klamotten. Vielleicht geht es dann leichte sich damit abzufinden, oder man merkt das es vielleicht doch nicht das Richtige ist.

Natürlich ist es ein ständiger Kampf und ich bin Christ und suche natürlich auch Hilfe im Gebet. Die krassesten Sachen gehen schon dadurch weg aber eben nicht alles. Dir eine schöne Woche wünscht

HuckyFin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 16:22

Ich will kein Junge mehr sein
Ich bin 15 und leider ein Junge.Wie du habe ich ein Problem:Ich will ein Mädchen sein und keinen Penis und zwei Hoden haben sondern lieber eine Vagina und zwei Brüste,lange Haare etc..Nur leider habe ich große Angst davor mich vor meiner Mutter oder meinem Vater zu outen und trage daher heimlich mal einen Bh von meiner großen Schwester und einen Slip und ein enges Top und eine Hose von ihr.Ich finde mich einfach schön damit und schminke mich sogar manchmal dazu nur ärgere ich mich halt fast jeden Tag darüber,dass ich einen Penis habe und bin traurig darüber nicht als Mädchen auf die Weöt gekommen zu sein .
Zuletzt kam jetzt sogar noch der Stimmbruch und nun ärgere ich mich auch über die etwas tiefere Stimme. Naja insgesamt habe ich also genau das gleiche Problem wie du!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 16:04

Andersherum
Glaube mir ich habe dsa selbe Problem und bei mir hats auf total Lang gedauert das zuzugeben, aber wen dus dan gemacht ast dan Fühlst du dich besser irgendwie "freier" von allem also was ich sagen will, es lohnt sich es zuzugeben... und nochwas bei deinem Vater bist du nicht allein ich habe es auch bloß meiner Mutter gesagt... Also ich hoffe ich konnte dir bissel weiterhelfen Liebe Grüße und viel Glück noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 15:37
In Antwort auf hasim_12127839

Ich denke schon lange darüber nach und ich bin mir schon länger sicher, ich bin 13 und ein Mädchen gefangen im Körper eines Jungen, auch wenn ich nicht wie diverse Vorbilder, wie Johanna die heute 17 ist und auch mit 13 ihre ersten Hermone bekommen hat, mit wenigen Jahren nur mit Puppen gespielt hab und Kleider und Röcke angezogen hab bin ich es von Anfang an gewesen, immerhin kam ich nie zu Kleidern und Röcken von Mädels, ich hatte mir zwar von meiner Cousine Barbies schenken lassen doch die Mädchen liesen mich nicht mitspielen, so verhalte ich mich bis heute wie ein ganz normaler Junge, doch in letzter Zeit denke ich wieder darüber nsch. Ich nehme den Lippenstift meiner Mutter, nehme ihre Wimperntusche und ich nehme ihre Haargummis nehm mir ihr Korsett und so weiter in die BHs und Korsetts stopf ich mir dann immer Klopapier oder Socken voll, dann zieh ich mir ihre tief einplicken lassende Tunika an und ihren Rock. Ich gefall mir dann viel besser, ich finde mich schön. Das wird zurzeit immer häufiger, ich mach das sogar wenn sie nur 1h weg ist am besten gefall ich mir mit Slip und zugehörigem Korsett. Aber ich hab Angst mich zu outen und es zuzugeben, vor allem vor meinem Vater, und so richtig Muffe hab ich aber jetzt davor in den Szimmbruch zu kommen und das man bei mir Barthaare sieht. Ich hab mich zwar schon auf www.young-t.de informiert aber ich hab einfach Angst das es meine Eltern falsch aufnehmen, könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben und sagen was euch betrügt wenn ihr auch in einem Jungenkörper gefangen seit. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich werde von Tag zu Tag trauriger das icheinen Penis hab keine Busen und das ich mich wie ein Junge benehmen muss. Ich will auch in der Öffentlichkeit mit Rock und Schminke ... rumlaufen oder einen Badeanzug oder einen Bikini tragen aber das wäre auch wieder unerträglich, wenn die ganzen Blicke auf einem stehen und meinen Eltern würde es aufallen. Also bitte nehmt mich ernst und schreibt.

Ich fühle mich genau wie du,  ich bin 13, junge,  ich habe sogar immer,  wenn meine Eltern nicht da waren das BH meiner Mutter angezogen, habe Steine rein getan damit es so aussieht das ich brüsste habe und habe so geschlafen. Jetzt bin ich 14 und ich habe noch ein Problem dazu bekommen.  Ich träume,  ich denke dran,  Sex zu haben mit ein Mann.  Es geht sogar so weit,  das ich beschlossen habe,  wenn meine Eltern tot sind,  operiere ich mich zu einer Frau.  Bitte hilfts mir Leute,  es geht nicht mehr weiter. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Adoptiert – und spät davon erfahren (Suche Interview-Partnerin)
Von: raf1231
neu
20. Dezember 2016 um 11:46
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen