Home / Forum / Meine Familie / Ich brauche unbedingt HILFE!!!!

Ich brauche unbedingt HILFE!!!!

5. Dezember 2010 um 22:40

Hallo zusammen!
Ich brauche unbedingt Eure Hilfe!!
Ich weiß gar nicht so recht wie ich anfangen soll.
Am besten ich erzähle alles ganz von vorne.
Vor zehn Jahren habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt, den ich vor knapp 4 Jahren dann auch geheiratet hatte. Wie es in allen Beziehungen ist, gab es bei uns auch Höhen und Tiefen. Aber das schlimmste Tief hatte ich heute Vormittag! Wir haben eine kleine Tochter von drei Jahren und wohnen mit meinen Schwiegereltern in einem Haus, was manchmal von großem Vorteil war, da ich komplett Vollzeit arbeite. Mein Mann dagegen ist viel zu hause, und kümmert sich den größten Teil um unsere Tochter.
Er ist wirklich ein toller Papa und auch meine Schwiegereltern sind begeisterte Großeltern. ( Dachte ich zumindest ).
Das ich mit meiner Schwiegermutter des öfteren mal aneinander gerate, da habe ich michi n den Jahren schon dran gewöhnt, dass sie mich im ganzen Dorf und bei Freunden schlecht machen wollte, dass sie jemanden gefragt hat, ob er meinem Mann nicht erzählen könnte, er habe mich mit jemanden anderes gesehen, oder ich kümmere mich nicht um mein Kind und wäre nur unterwegs. Ich muß jetzt dazu sagen, dass ich mich schon regelmäßig mit meinen Freundinnen treffe um irgendwo auch mal was anderes zu sehen außer Beruf und zu hause. Mein Mann dagegen ist sehr viel zu hause, er hat keine Hobbys und auch so nicht sehr viel Freundschaften.
Meine Freundinnen und ich hatten ausgemacht für das 2 Adventwochende nach Nürnberg zu fahren um da mal was abzuschalten. Gesagt getan, ich hatte auch alles vorher mit meinem Mann abgesprochen und so fuhren wir mit dem Zug Freitag abend nach Nürnberg, ich hatte mich telefonisch, bzw. per sms immer gemeldet, da ich Trottel mein Ladekabel vergessen hatte konnte ich jetzt nicht stundenlang sms schreiben oder telefonieren. Sonntag vormittag kam ich zurück und habe meinem Mann vom Bahnhof aus noch eine sms geschrieben, wann ich ungefähr zu hause bin, und ob ich mich wieder auf Streit einstellen müsse, worauf ich keine Antwort bekam.
Zu hause angekommen ging direkt die Diskussion los, er warf mir die Koffer aufs Bett und sagte ich könne jetzt gehen, er hätte genung von meiner Lügerei usw. und unsere Tochter könnte ich direkt mitnehmen. Er hat mich vom allerfeinsten beleidigt und unsere Tochter hat alles mitbekommen. Dann nahm er sich meine Handtasche und schüttete alles aus um an mein Handy zu kommen, als ich ihm das Telefon wegnehmen wollte, hat er ausversehen so ausgeholt, dass ich das Telefon genau vor den Mund bekam. Ich habe Aua geschrien und schon stand meine Schwiegermutter in der Tür, die ihren Senf natürlich auch noch dazu gegeben hat, von wegen ich werde dass Kind mitnehmen können, sie werde das Jugendamt einschalten usw. ; da hatte ich sie versucht aus den Zimmer zu drücken weil ich mir das nicht anhören wollte, hatte aber die ganze Zeit mein Kind auf dem Arm, weil sie total Angst hatte. In dem moment wo ich meine Schwiegermutter auf dem Brustkorb drücke und sie zurück drücken wollte kam mein Schwiegervater nach oben ( wir haben übrigens keine Tür zu unseren Wohn und Schlafräumen ) und sah dieses, in dem moment packte er mich an den Hals und drückte richtig zu. Ich hatte immer noch meine Tochter auf dem Arm.
Dann ging mein Mann dazwischen und hat sich mit seinem Vater angelegt. Es kam mir alles vor wie in einem schlechten Film und habe nur gedacht, in was für eine Familie bist du da geraten????!!!!! Dann gingen meine Schwiegereltern runter und ich habe erstmal versucht mein Kind zu beruhigen, die woher auch immer Blut an der Lippe hatte. Aber meine Schwiegermutter kam immer wieder hoch um mich fertig zumachen, mein Schwiegervater hat mich von unten nach oben beleidigt und mir verboten, unten die Wohnung noch einmal zu betreten und das " Blach" kann auch oben bleiben. Dann kam er auch nochmal nach oben und hat mich nochmal richtig runter gemacht wo mein Kind auch wieder dabei war und hat meine Familie direkt mit reingezogen. Ich wollte mit meiner Tochter nur noch raus um sie etwas zu beruhigen, zog sie an und bin dann zum Auto. Da war mein Schwiegervater auch schon draußen und beleigte mich weiter, Mein Mann sagte immer er solle sich doch mal bitte beruhigen aber das tat er nicht. Ich setzte mein Kind ins Auto und fuhr einfach ohne Ziel los, und mein Schwiegervater verfolgte mich bis zum Friedhof wo meine Mutter liegt. Dort angekommen versteckte er sich in einer Seitenstraße und schon kam auch mein Mann mit dem Auto angefahren, weil er mich anrief um zu wissen wo ich bin wusste er ja dann auch wo er mich findet. Als ich vom Friedhof wieder los fuhr; fuhr mein Schw.vater mir wieder hinterher. Ich bin dann erstmal zu Freunden gefahren wo ich dann auch einige Zeit blieb und mein Mann kam auch hinterher um Schadensbegrenzung zu machen.
Als wir dann ca. eine dreiviertel Stunde zu hause waren, kam meinSchw.vater wieder hoch und bedrohte mich wieder, dass er mir mein Leben jetzt zur Hölle machen wird und er jeden Schritt überwache den ich mache und auch auf meine Arbeit einiges erzählen werde usw. dann ist er wieder runter und mein Kind war auch wieder dabei. Sie hat jetzt wahnsinnige Angst vor dem Opa und würde ihn am liebsten "wegzaubern".
Jetzt sitze ich hier vor dem Rechner und weiß nicht was ich tun soll?
Mein Mann sagt, er würde mit mir ausziehen, doch dass hat er schon so oft gesagt und versprochen und nichts hat sich geändert. Ich habe hier wirklich Angst, um mich und auch um die kleine Seele meiner Tochter.
Was soll ich nun tun?

Mehr lesen

7. Dezember 2010 um 0:16

Es mag sein, dass du da recht hast
Hallo!
Es kann sein, dass Du damit recht hast, bezüglich der sms, aber ich kenne es nicht anders, als nach hause zu kommen und jedesamal ärger mit meinem Mann zu haben.
Sei es ich komme von der Arbeit, von Freundinnen oder sonst woher.....
Und durch die sms, wollte ich einfach nur wissen, worauf ich mich einstellen muss.
Mein Mann ist wahnsinnig eifersüchtig, er unterstellt mir ständig irgendwelche Dinge, dabei habe ich ihm nie einen Grund geben mir nicht zu trauen.
Tja und was meine Schwiegereltern berifft, ich würde sie gerne raushalten, aber das funktioniert leider nicht, weil sie alles wirklich alles mitbekommen und sich ständig einmischen.
Ich habe schreckliche Angst hier in der Wohnung alleine mit meinem Kind zu bleiben, hatte die letzte Nacht sogar zweimal das Gefühl, er steht an meinem Bett. Als ich das meinem Mann erzählte,sagte der nur, wir können die Schlafzimmertür ja abschließeDas ist doch krank!!!!!!!!!
Ich weiß jetzt schon, wie die ganze Sache wieder ausgehen wird: In der nächsten Woche wird noch totale Funkstille herschen, danach wird mein Mann wieder das liebe Kind für sie sein und meine Tochter darf unten auch wieder alles und ich bin mal wie so oft die blöde und mit mir wird nicht mehr gesprochen. Ich lege auch meine Hand dafür ins Feuer, dass wir hier nicht ausziehen werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 15:21


Auweia was ist denn da los???

Also obwohl ich deine Schwiegereltern nicht kenne kann ich trotzdem sagen das mir das alles sehr Assozial vorkommt!

Mensch Mädel Du musst da raus!! Dringend! Vorallem die "arme kleine" die musst das wirklich nicht haben, die kann einen erheblichen Schaden davon tragen, wie Du schon sagst! Die arme kleine Seele!

Wenn Dein Mann dennen nicht mal "kräftig " sagt was er denkt! Musst Du darüber nachdenken dich zutrennen das geht nicht. Vertraut er Dir überhaupt?

Ich finde ihr braucht ne Familientherapie (der kleinen zur liebe) und 1. ZIEHT DA VERDAMMT NICHMAL AUS!!! Wenn ihr so schnell nicht ne Wohnungszusage bekommt dann zieh zu deinen Verwandten oder Freunden!!!!

*sorry aber wenn das soweiter geht dann sehe ich euch in der reality Show - mitten im Leben, da wo es auch nur so assozialefälle gibt!!!!*


viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 15:22
In Antwort auf dilwen_12431727


Auweia was ist denn da los???

Also obwohl ich deine Schwiegereltern nicht kenne kann ich trotzdem sagen das mir das alles sehr Assozial vorkommt!

Mensch Mädel Du musst da raus!! Dringend! Vorallem die "arme kleine" die musst das wirklich nicht haben, die kann einen erheblichen Schaden davon tragen, wie Du schon sagst! Die arme kleine Seele!

Wenn Dein Mann dennen nicht mal "kräftig " sagt was er denkt! Musst Du darüber nachdenken dich zutrennen das geht nicht. Vertraut er Dir überhaupt?

Ich finde ihr braucht ne Familientherapie (der kleinen zur liebe) und 1. ZIEHT DA VERDAMMT NICHMAL AUS!!! Wenn ihr so schnell nicht ne Wohnungszusage bekommt dann zieh zu deinen Verwandten oder Freunden!!!!

*sorry aber wenn das soweiter geht dann sehe ich euch in der reality Show - mitten im Leben, da wo es auch nur so assozialefälle gibt!!!!*


viel Glück!


meinte natürlich "zieh da verdammt noch mal!" aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 17:10

Worauf wartest du noch?
hey süße,

ich an deiner stelle würde erstmal gehen! evtl erstmal bei ner freundnin wohnen oder ähnliches!

warum läßt du dir das bieten???
zieh da aus! es kann nicht sein das du in einem haus wohnst wo du 3 personen hast die dich kontrollieren und regelmäßig runterputzen!!! das tut dir und der kleinen nicht gut!!!

MEINE MEINUNG:
du hast verantwortung für dein kind!!! lass sie das nicht sehen oder miterleben!!!
ich rede aus erfahrung: mein vater war alkoholiker und hat meine mum, meine schwester und mich verprügelt!
ich war 4 als ich zusah wie er meiner mutter ein loch in den kopf schlug!
bei dir ist es zwar nicht das selbe aber was denkst du was dein kind durch macht wenn es sieht wie die mama vom opa gewürgt wird??? ein kind kann nicht so reden oder verarbeiten wie ein erwachsener!

andere frage:
was tust du wenn die kleine mal sowas im kiga erzählt?
dann hast du probleme ....

wenn dein mann lieber bei seinen eltern auf dem schoß hockt als zu dir zu stehen und dir deinen freiraum zu gönnen dann hat er pech gehabt!

achja meiner meinung nach gehört dein schwiegervater angezeigt! oder besorg dir ne einstweilige verfügung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 10:19

Das Thema ist leider kompliziert
und und wirst qualifizierte Hilfe brauchen. Als aller erstes solltest du eine Anzeige machen. Denn Körperverletzung und solche Beschuldigungen, das geht nicht. Was soll dein Kind in so einem asozialen "Affenstall" lernen. Schade ist, dass dein Mann dir nicht traut und sich von den Eltern einlullen lässt. Die werden wahrscheinlich die ganze Zeit in der du nicht da bist kräftig Stimmung machen. Dein Mann muss an deine Seite und zwar ganz schnell und dringend. Geh zu einer
Beratungsstelle evtl zunächst mal alleine und dann schaut, dass ihr eine Paarberatung bekommt, wo alle die Themen, die so brodeln und vor sich hin schlummern und nicht ausgesprochen sind mal auf den Tisch kommen. Nur das kann euch helfen, denn eure Ehe ist in massiver Gefahr. Du darfst deinem Mann auch keine Versprechen mehr abnahmen. Wenn er dich und sein Kind nicht verlieren möchte, muss er handeln!!!!! Sag ihm, dass du diese Verleumdungen strafrechtlich verfolgen lässt und dass du bei nächster Gelegenheit in ein Frauenhaus gehst. Was übrigens eine gute Möglichkeit ist. Geh raus aus der Opferhaltung und kämpfe. Kinder brauchen um gesund erwachsen zu werden starke Eltern. Wie würdest du dich als KInd fühlen und was würdest du dir dann wünschen und genau das tu dann auch für dein Kind. Opfer werden immer nur wieder Opfer erziehen.
Diese Zusammenhänge solltest du erkennen. Es gibt sehr gute Bücher auch in Sachen Schwiegereltern , schau mal bei Amazon.de. Bitte handle, raus aus der Hilflosigkeit!!!!!

Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 12:20

Was ich nicht verstehe ...
warum dein mann da mitspielt? ist er so verblendet? sollte er nicht ganz schnell zu dir halten, dann vergiss ihn. dann hat auch er dich nicht verdient. du musst da gaaaanz schnell weg. schon alleine wegen der kleinen. das geht ja mal gar nicht, dass soetwas vor dem kind ausgespielt wird. einfach nur weg und lass deinen mann bei seinen eltern. du hast freunde, die zu dir halten. du bekommst das auch ohne diese gruselfamilie hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 6:39
In Antwort auf nour_12696743

Es mag sein, dass du da recht hast
Hallo!
Es kann sein, dass Du damit recht hast, bezüglich der sms, aber ich kenne es nicht anders, als nach hause zu kommen und jedesamal ärger mit meinem Mann zu haben.
Sei es ich komme von der Arbeit, von Freundinnen oder sonst woher.....
Und durch die sms, wollte ich einfach nur wissen, worauf ich mich einstellen muss.
Mein Mann ist wahnsinnig eifersüchtig, er unterstellt mir ständig irgendwelche Dinge, dabei habe ich ihm nie einen Grund geben mir nicht zu trauen.
Tja und was meine Schwiegereltern berifft, ich würde sie gerne raushalten, aber das funktioniert leider nicht, weil sie alles wirklich alles mitbekommen und sich ständig einmischen.
Ich habe schreckliche Angst hier in der Wohnung alleine mit meinem Kind zu bleiben, hatte die letzte Nacht sogar zweimal das Gefühl, er steht an meinem Bett. Als ich das meinem Mann erzählte,sagte der nur, wir können die Schlafzimmertür ja abschließeDas ist doch krank!!!!!!!!!
Ich weiß jetzt schon, wie die ganze Sache wieder ausgehen wird: In der nächsten Woche wird noch totale Funkstille herschen, danach wird mein Mann wieder das liebe Kind für sie sein und meine Tochter darf unten auch wieder alles und ich bin mal wie so oft die blöde und mit mir wird nicht mehr gesprochen. Ich lege auch meine Hand dafür ins Feuer, dass wir hier nicht ausziehen werden!

Ich bin geschockt!!!
Also ganz ehrlich ich verstehe Dich nicht erst einmal diese SMS die Du geschrieben hast.. Ich kann verstehen das Du sagst das Du gerne mal mit Deinen Freundinnen was unternimmst Dein Mann hat zwar keine Hobys und Freunde aber Du nimmst Dir trotzdem gerne Deine Freiheiten. Ist ja an sich auch nichts gegen einzuwenden. Bei uns ist es eigentlich genauso! Nur das ist auch zwischen meinem Mann und mit geklärt unr hier hat keiner ein Problem damit und mein Mann sitzt dann nicht schmollend in der Ecke und mal sich seine Bilder im Kopf aus wie ich mit nem anderen Kerl unter der Decke liege.. Das bedeutet Vertrauen! Und das scheint es zwischen Euch nicht zu geben.. Da haben Deine Schwiegereltern aber auch leichtes Spiel! Ich muss dazu sagen das wir ganz am Anfang unserer Beziehung auch ordentlich Probeleme mit der Schwiegerfamilie hatten und zwar hat mein Mann damals jedesmal da gesessen und gejammert wie anstrengend ja alles mit den 2 Lütten ist und wie gestresst er ist usw. er wollte das die mir den Kopf waschen damit ich ihm sein popo puder wenn er von der Arbeit nach Hause kommt so wie er es dort gelernt hat.. Irgendwann kam es zum Streit zwischen denen und mir deswegen und ich verstand einfach nicht wieso sie sich überhaupt das Recht genommen haben über mein Leben und meine Lebensweisen zu urteilen (ganz abgesehen davon was vielleicht nicht so gut lief und was doch) bis sich dann ja herraus stellte das es mein Mann war der diese Türe für sie geöffnet hat indem er da saß und son Rotz erzählt hat und dann auch noch super überzogen DAMIT sie sich gezwungen fühlten sich da einzumischen und mir Dinge sagen die er sich vielleicht nicht getraut hat.. Das oder ähnliches schreibe ich jetzt einfach mal Deinem Mann zu! Er wird auch oft da gesessen haben und gejammert haben was das ein armes Würstchen ist vielleicht ja auch in der Hoffnung das Deine Schwiegereltern Dir das "irgendwie" verständlich machen können und das für ihn ändern können und die Sache ich eskaliert und für ihn außer Kontrolle geraten noch dazu hat er sich verrückt machen lassen und erkennt sich sicher selbst nicht wieder.. Und wenn er sowieso schon eifersüchtig ist dann war es ein leichtes für sie ihn aufzulehnen.. Das ist ein Puppenhaus indem Du wohnst!

Dann jetzt auch noch Dein letzter Satz:
"Ich lege auch meine Hand dafür ins Feuer, dass wir hier nicht ausziehen werden!"

Ganz ehrlich? An wen liegt es denn?? Ob ihr auszieht oder nicht? Du kannst doch nicht ernsthaft in Kauf nehmen das sowas überhaupt passiert und Dein Kind dabei zusieht oder sogar mitspielen muss?? Und dann zeigst Du Deinem Kind auch noch das, wenn sowas passiert, man einfach nicht mehr drüber spricht und so tut als sei nichts gewesen??? Was willst Du Deinem Kind mit auf dem Weg geben?? Ich weiss es würde sicher unbequem für Dich werden wenn Du ausziehen oder Dich sogar trennen würdest.. Aber ist Dir Deine bequemlichkeit wichtiger??? Du kannst Dich doch nicht sooo sehr in deren Händen geben lassen??? Also ganz ehrlich ich wäre nach der Sache AUF KEINEN FALL wieder nach Hause gegangen. Ich hätte mein Kind zur Freundin gebracht hätte mir nen Bekannten geschnappt wäre zurück zur Wohnung hätte meine Sachen geholt und denen nen Vogel gezeigt. Das solltest Du auch tun! Und dann kannst Du Deinem Mann sagen wenn das nochmal was werden soll zwischen Euch dann erst nach einer Paartherapie und vor allen Dingen gibt es kein zurück in diese Wohnung und wenn er bereit wäre diese Schritte mit Dir zu gehen und nur dann! würde ich der Partnerschaft noch eine Chance geben. Zumindest ist er dazwischen gegangen das zeigt das er es wohl nicht soweit kommen lassen wollte..!!
Anzeige auf jedenfall gegen die beiden damit die wissen wie ernst Dir die Sache ist! Du musst klare Grenzen ziehen und VOR der Haustüre anfangen!!!!

Sorry aber sonst kann das ganze doch nicht gut gehen!
Alles gute!

CrazyJ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2010 um 19:39

Oh gott
Hallo,
also ich kann dir nur raten, das du wirklich von diesen Menschen abstand hälst, denn du amchst dich kaputt und deine kleine wird es ebensod as Herz brechen, das ist doch wirklich nicht mehr normal und wenn dein Mann nicht zu dir steht dann hat er dich nicht verdient.
Ich rate dir trenne dich von all diesem Zirkus.
Das ist echt heftig, meine Schwigermutter hata uchs hcon ne menge gebracht aber mein mann hat zu mir gahelten und wir haben auch den kontakt abgebrochen nun schon fast ein jahr lang und es geht super.
Tu dir das nicht an!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2010 um 13:11

Ich hatte mal wieder recht
Hallo!
Zuerst möchte ich mich für eure Ratschläge bedanken......
Ich werde versuchen alles in den Griff zu bekommen und für meine Tochter und für mich zu kämpfen.
Ich wollte euch nur kurz auf den laufenden Stand bringen, ich hatte mal wieder recht in dem ich schrieb, das bald wieder Friede, Freude, Eierkuchen herscht.
Meine Schwiegereltern reden wieder mit meinem Mann und meine Tochter ist unten wieder der Sonnenschein.
Naturlich habe ich meinen Mann die Pistole auf die Brust gesetzt, aber er hat das Geschik, alles so zu drehen, dass es hinterher so aussieht als hätte er alles versucht .
Jetzt hat er in der Hoffnung, dass er mit uns nicht ausziehen muss sogar eine Tür einbauen lassen, neue Lichtschalter gekauft und sonst noch einige "Verschönerungen" in der Wohnung vorgenommen. Angeblich nur solange bis für uns finanziell besser stehen und ausziehen können, dabei ist sein Hintergedanke ein ganz anderer und zwar, dass wir nicht ausziehen werden weil es mir ja so gut hier gefällt.
Ich glaube ihm in Sachen ausziehen kein Wort mehr und werde meine Schlüsse daraus ziehen.
Meine Schwiegereltern lassen mich jetzt Gott sei dank in ruhe, habe seit diesem Vorfall nicht mehr mit ihnen gesprochen.
Trotzdem geht es mir hier in dem Haus schlecht, der Gedanke alleine, von den beiden unten ständig beobachtet zu werden, wann ich komme, wann ich gehe, wo ich einkaufen gehe usw. macht mich verrückt.


naja ich hoffe ich lese mal wieder was von euch...
Wünsche euch frohe Weihnachten und ein guten Rutsch ins neue Jahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2010 um 20:51
In Antwort auf nour_12696743

Ich hatte mal wieder recht
Hallo!
Zuerst möchte ich mich für eure Ratschläge bedanken......
Ich werde versuchen alles in den Griff zu bekommen und für meine Tochter und für mich zu kämpfen.
Ich wollte euch nur kurz auf den laufenden Stand bringen, ich hatte mal wieder recht in dem ich schrieb, das bald wieder Friede, Freude, Eierkuchen herscht.
Meine Schwiegereltern reden wieder mit meinem Mann und meine Tochter ist unten wieder der Sonnenschein.
Naturlich habe ich meinen Mann die Pistole auf die Brust gesetzt, aber er hat das Geschik, alles so zu drehen, dass es hinterher so aussieht als hätte er alles versucht .
Jetzt hat er in der Hoffnung, dass er mit uns nicht ausziehen muss sogar eine Tür einbauen lassen, neue Lichtschalter gekauft und sonst noch einige "Verschönerungen" in der Wohnung vorgenommen. Angeblich nur solange bis für uns finanziell besser stehen und ausziehen können, dabei ist sein Hintergedanke ein ganz anderer und zwar, dass wir nicht ausziehen werden weil es mir ja so gut hier gefällt.
Ich glaube ihm in Sachen ausziehen kein Wort mehr und werde meine Schlüsse daraus ziehen.
Meine Schwiegereltern lassen mich jetzt Gott sei dank in ruhe, habe seit diesem Vorfall nicht mehr mit ihnen gesprochen.
Trotzdem geht es mir hier in dem Haus schlecht, der Gedanke alleine, von den beiden unten ständig beobachtet zu werden, wann ich komme, wann ich gehe, wo ich einkaufen gehe usw. macht mich verrückt.


naja ich hoffe ich lese mal wieder was von euch...
Wünsche euch frohe Weihnachten und ein guten Rutsch ins neue Jahr.

Das war nicht anders zu erwarten,
lass die Feiertage vorbei gehen. Du fühlst dich dort nicht wohl
und offensichtlich ist für dich und dein Kind dort keine wirklich glückliche Zeit zu erwarten. Dein Mann eiert rum und hofft, dass sich das alles irgendwie wieder gibt. Das ist natürlich der komplette Irrtum. Du solltest ihm sagen, wie es dir wirklich geht. Ihm sagen, was sich für dich verändern muß, dass es gemeinsam weiter geht . Und dann mit ihm Vereinbarungen treffen. Wenn man etwas wirklich will und wenn ihm euer Wohl am Herzen liegt und wenn er diese Beziehung möchte, dann wird ihm etwas einfallen bzw. er wird mit euch ausziehen.
Ich wünsche euch alles Gute und ein ruhiges Fest.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club