Home / Forum / Meine Familie / ICH BITTE SEHR UM HILFREICHE RATSCHLÄGE

ICH BITTE SEHR UM HILFREICHE RATSCHLÄGE

29. November 2013 um 16:13



hallo, ich habe folgende frage:
ich lebe mit meiner frau und unseren gemeinsamen drei kindern (3/7/14) zusammen in einem normalen ehe-verhältnis.
wir waren bereits ü12 jahre zusammen und hatten die ersten beiden kinder ohne eheverhältnis, bevor wir dann vor fast drei jahren geheiratet haben.
eine woche !! nach unserer trauung fing meine frau im beisein unserer tochter aus heiterem himmel an, mir die gemeinsten und übelsten persönlichen kränkungen und beleidigungen entgegenzubringen, unter anderem: ich solle ausziehen / ich mach dir deine ehe zur hölle / ich werde jetzt ganz langsam unsere ehe zerstören / ich mach dich fertig / du wirst uns und die kinder niemals mehr sehen / ich mache dich überall schlecht / du bist dreck / du bist... du hast... du tust... usw.
nachdem ich völlig ratlos vor meinen kindern stand, sagte sie andauernd und im wechsel zu den kindern wortlaute wie etwa: auf den braucht ihr nicht mehr zu hören / der ist scheis..e / wir gehen jetzt in ein frauenhaus / ich bring dich vor gericht / ich werd dafür sorgen, das du dein sorgerecht abgibst / ich werde jedem sagen, das du mich schlägst / wir (damit meinte sie sich und unsere tochter) sorgen dafür, das du in den knast gehst...
ich war wie vor den kopf geschlagen und war natürlich sauer und verletzt. im verlauf fragte ich meine tochter, was das soll und sie erwiederte, das sie mich nicht mehr brauchen würden etc...
ich hatte mit meiner tochter und auch unseren anderen kindern niemals ein ernstes problem und wir hatten immer spass und waren offensichtlich frei von problemen miteinander. ich habe immer alles für meine kinder getan und auch für meine frau, und mehrmals versuchte ich, aus meiner tochter den grund für das alles zu erfragen. sie kam mit antworten in etwa: wenn mama das sagt, dann ist das so..., ich wollte natürlich mehr wissen und bevor ich gründe erfuhr, klingte sich meine frau ein und bestätigte unsere tochter selbst bei den fadenscheinigsten antworten mit: das kind ist groß und kann denken, damit kommst du wohl nicht klar, meine tochter ist schlau, wenn du mit ihr reden willst, hast du mich erst mal zu fragen....
ich war mehr als traurig an diesem abend und fragte in der nächsten zeit öfters nach klärung, doch jedesmal (bis heute) erhalte ich neue vorwürfe und die alten werden als erfunden dargestellt. und immer wieder (bis heute) wenn ich was erfahren wollte/will, fällt sie mir zuhause ins wort und sucht sofort einen grund, um mir vorzuwerfen, die kinder (bzw. die tochter) können selber entscheiden, was sie sagen und wie sie es sagen.
im verlauf der ganzen zeit fing meine frau an, kleinigkeiten so zu verdrehen, das es sich immer für mich nachteilig auswirkt. sie macht das mittlerweile bei meinen eltern, meinen verwandten, ihren a-kollegen, unseren nachbarn und sonst wem.
in der ganzen zeit bemerke ich, wie alle menschen sich abwendeten und scheinbar ihr nur noch glauben - völlig ungesehen und scheinbar ohne zweifel.
mittlerweile sitze ich nur noch allein und niemand will was mit mir zu tun haben, egal was ich auch versuche. ich mach(t)e geschenke für alle, bat immer wieder, mir das zu erklären, jedoch bisher völlig ungeklärt und mit weitaus schlimmeren vorwürfen und gemeinheiten: sie versucht mich in diskussionen zu verwickeln, sagt mir oft, das sie ausziehen wird mit den kindern, rief mich sogar ständig auf der arbeit an um mir zu sagen: wenn du nach haus kommst, ist die bude leer und wir sind weg... du wirst uns nie wieder finden.. ein konzentriertes arbeiten ist so kaum möglich, zudem ich schichtfüher und vertretung der betriebsleitung war und eine gewisse poisition vertreten musste, was mir sehr schwer fiel den untergebenen gegenüber, da wohl jeder merkte, das mir etwas zu schaffen machte.. ich konnte nervlich nicht mehr und bin irgendwann nicht mnehr zur arbeit gegangen, was natürlich ein fehler und auch die kündigung war.. seitdem ich zuhaus bin, bin ich ständig unter beschuss, welcher mittlerweile von meinem gesamten umfeld auf mich einbricht und ich mich nicht mehr wehren oder verteidigen kann. ich bin völlig ratlos und spüre, wie alles um mich herum verschwindet. ich verbringe so fast ununterbrochen allein meine zeit, werde zb zum autofahren benötigt und ich liebe es, mit den beiden kleinen zusammen zum kigarten/schule zu fahren und sie abzusetzen oder zu holen, natürlcih im beisein meiner frau. familienfeste (auch die meiner eltern und schwester) werden ohne mich gefeiert und unternehmungen umfassen mutter, kinder, oma/opa, freunde der kinder.. nur ich werde abserviert. wenn ich mich anbiete oder um mitmachen bitte, fängt sie sofort einen beleidigungsangriff an oder sie schreit laut vor den kindern und öffentlich, das sie nicht mal wisse, ob die kinder (besonders der mittlere) von mir sind. das in anwesenheit der kinder, die zwar nicht im raum aber in der wohnung sind, ich bin mir sicher, das sie das hören und ich gehe kaputt daran, wenn sie in den kindern eine solche unsicherheit über mein vater sein weckt...

fortsetzung

bei einer dieser aktionen reagierte ich falsch und ohrfeigte sie... sie rief sofort die polizei und zeigte mich an... und zog es wieder zurück, nachdem ich 10 tage im auto und in meiner garage leben mußte.
danach konnte ich wieder rein und seit dem benutzt sie, das mein vater, der sehr stark herz- und lungenkrank ist, ein druckmittel gegen mich, das zum einen meine befürchtungen wahr werden ließ und ich nun keine chance mehr habe, den mund aufzumachen.
sie sagt, wenn ihr etwas nicht passt, das sie sofort meine eltern anrufe, wenn ich nicht tu was sie will.... bereits einmal, nachdem sie das wahrmachte, kam mein vater ins krankenhaus und hat nur mit mühe und glück überlebt... seitdem geht nichts mehr in mir, denn ich habe so große angst, das eine weitere aufregung meinem vater zu sehr zu schaffen machen könnte.... ich versuche zu vermeiden, das es dazu kommt, das sie zu hause bei meinen eltern anrunft und aufregung stiftet... aus angst um meinen vater und aus angst um die beziehung zu meiner mutter, die mich seit dem mein vater ins krankenhaus kam, als unruhestifter abgestempelt hat und nichts mit mir reden will...ausser mir vorwürfe zu machen, was ich doch für ein schlechter vater wäre - natürlich immer im beisein meiner frau, die sich freut und sich so immer wieder weitere bestätigung holt.
sie packt mittlerweile die ganze messlatte aus ( wenns sich nur im beisein meiner mutter, frau und tochter handelt, -die kleinen sind dann in schule und kigarten und bekommen nichts mit.... ich versuche stehts haltung zu bewahren meinen kindern gegenüber, aber für die kurze zeit, in der ich mit meinen kindern umgehe, verspüre ich eine solche anstrengung, das ich nach einer halben std aufhören muss aus purer traurigkeit darüber, das ich es nicht schaffe, ein ordentliches miteinander allen zu bieten - ich hatte eine für mich gute kindheit und ich wünsche mir nichts mehr, als das ich den kindern auch eine schöne kindheit bieten will... aus liebe zu ihnen und aus dankbarkeit meinen eltern gegenüber für meine kindheit.
von all diesen wünschen bin ich weit entfernt, ich habe keine finanziellen mittel mehr und nicht mal ein konto, ich wurde von meiner frau wegen der ohrfeige beim jugendamt dargestellt, als wäre ich ein monster und die mitarbeiterin des jugendamtes begegnet mir mit vorurteilen und sieht mich als das problem...(was ich mittlerweile zu sein scheine, denn ich schaffe es nicht, frieden zu finden für alle)
ich habe natürlich auch schon vorgeschlagen das ich ausziehe und würde mich liebend gern auch so um meine kinder kümmern, wenn es dadurch wieder besser würde... bei diesem vorschlag rennt sie (auch wenn die kleinen schlafen) ins kinderzimmer, und beginnt zu schreien, das ich mich nur verpissen will, weil ich die kinder nicht mehr mögen würde.... wennn ich versuche, aus der bahn zu bleiben, legt sie sich ins bett neben die kleinen und tut so als wäre sie traurig weil ich die kinder im stich lassen wollen würde....außerdem erhalte ich stets die drohungen, sie würde dafür sorgen, das ich einsam und allein in meiner wohnung sitzen werde und die kinder nie mehr sehen würde.... was soll ich denn tun ? ich habe angst, das sie noch andere dinge auffährt, von denen ich nichts weiß bisher.... ich kann sowieso nicht fassen, auf was für gemeinheiten meine frau kommt, wenns drum geht, mich klein zu kriegen und wohl auch zu halten.... ich bin garantiert kein schwächling, aber ich weiß, wenn ich mich auflehne, treffe ich in erster linie damit die kinder, denn sie involviert einfach alles und jeden , um mir gemeinheiten anzudrohen... soll ich mit einem solchen menschen unsere kinder alleine lassen ? ich habe ihr gesagt und dazu stehe ich auch: ich gehe lieber kaputt, als das meine kinder denken sollen, ich mag sie nicht und lasse sie im stich, denn das würde ich niemals tun. ich fühle mich genötigt, erpresst, gedemütigt und gefangen, habe zur zeit keine perspektiven mehr. ich würde zur polizei gehen, aber ich kann ( im gegensatz zu iht) keinerlei zeugen benennnen und so lügen wie sie das kann ich nicht, ich habs gesehen, als die polizei mich der wohnung verwieß, wie sehr sie lügte und ich nach einigen versuchen nicht mal mehr den mund aufbekam aus angst, das es so aussiet, als würde ich versuchen zu lügen. ich weiß nciht womit sie kommt, wenn ich ausziehe....... ich möchte bitten evtl. lückenhafte angaben nachfragen, da ich dieses versucht hab, knapp zu formulieren, weil ich das thema einem online anwalt senden wollte, was ich aber leider nicht bezahlen konnte, ich suche nun vorab ratschläge



LINK:

http://www.justanswer.de/sip/anwalt?r=ppc|ga|8|Law%20-%20Recht%20und%20Justiz|Online -Rechtsanw%E4lte&JPKW=rechtsberatung%20online&JPDC=S&JPST=&JPAD=25660542744&JPMT=b&JPNW=g&JPAF=txt&JPRC=1&JPCT=20120620&JPOP=Gloria_HiddenLawyer_Control&gclid=COzc8rWHirsCFclQ3god2mAAWQ

Mehr lesen

29. November 2013 um 22:31


Also wenn das alles stimmt ... Warum macht sie das? Warum lässt sie sich nicht scheiden, wrnn sie dich so hasst? Hat sie ne psychische Erkrankung?
Ich würde zukünftig ein Diktiergerät mitlaufen lasden und heimlich aufnehmen, was sie sagt. Dann damit zum Anwalt (nem richtigen, nix online!). Außerdem würde ich dringend empfehlen, in Ruhe das Gespräch mit deinen Eltern zu suchen und ihnen alles von Anfang bis Ende zu erzählen.
... Krasse Geschichte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2013 um 1:54

Der thread ist irgendwie kaputt
man kann gar nicht vernüftig deinen text lesen und auch nicht antworten.
eine antwort ist schon im nirwana gelandet...
also ganz kurz deswegen ...geh zum amtsgdericht und hol dir einen schein für den anwalt, heist du musst nur 10 euro zahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen