Home / Forum / Meine Familie / Ich bin 20 und meine Mutter hält mich für 12

Ich bin 20 und meine Mutter hält mich für 12

9. März 2012 um 14:23

Hallihallo

Ich hab ein kleines Problemchen und dachte ich weihe euch mal ein um eure Meinung fragen^^

Ich bin 20 und meine Mutter behandelt mich wie ein Kind. Ich wohne noch zu Hause und habe gerade angefangen zu studieren.
Ich werde wenn erst gegen nächsten Winter mit meinem freund zusammen ziehen, da er noch ins Ausland möchte... udn so lange muss ich wohl oder übel noch zu Hause bleiben.

Meine Mutter kann echt schrecklich sein... und dazu arbeitet sie auch nciht mehr.. meine eltern sind etwas älter und meine mama schon in Frührente.

Ich durfte schon immer weniger als andere Kinder. z.B. Nicht auf dem großen Spielplatz spielen, wie alle anderen meiner Freunde! Alkohol war mit 18 noch Tabu.. sogar mit 19!! war aber nie besoffen zu hause oder so.

Vor einem jahr ca. wollte ich zu einer party und hatte ne flasche sekt mit. da sagte sie zu mir: Schon wieder Alkohol? Du wirst mir noch zu einer alkoholikerin. Ich habe das Gefühl du bist die einizge die immer den Alkohol anschleppt! ..
Und ich trinke WIRKLICH NICHT VIEL!!!

ich bin dazu noch die kleine Schwester und meine Mutter ist einfach so ängstlich -.-

Wenn ich am Tisch sitze und nach ihrer meinung das Besteck falsch halte, will sie mir das aus der Hand reißen, was soll das denn?. Dann meint sie immer ich wäre so schrecklich und wolle mir nicht zeigen lassen. Sowas macht sie öfter.

Einmal in 3 Monaten meint sie mein Zimmer aufräumen zu müssen... Mein Studium und meine Arbeit nehmen viel Zeit ein, da steht das zimmer verständlicherweise nicht an erster stelle. dann liegen eben schon mal ein paar sachen rum.
Sie stellt dann meine Sachen um, weil sie meint das stünde da nicht richtig. Aber am schlimmsten finde ich, dass sie meint Schubladen aufräumt! das ist Privat! und wenn ich sie drauf anspreche dann weiß sie nichts von aufgeräumten schubladen xD
Schubladen räumen sich ja von alleine auf...^^

Nur weil ich mich da versuche zu wehren und keine lust mehr habe mich immer bemuttern zu lassen, meint sie ich wär schrecklich und würde nicht auf die familie achten, mir wäre alles egal. Es kann ja so viel passieren!

Ich geh nicht oft weg. Und wenn, dann gibt es heute noch theater! Ich spiele Fußball, damit nervt sie mich auch.. kann ja viel passieren -.-
Und mir ist das meistens einfach nur peinlich,
Sie drohnt mir dann immer damit, dass sie wegen mir einen herzinfakrt bekommt-.- was soll ich denn da machen. Das will ich ja nun auch nicht, und ob sie das ernst meint keine Ahnung.

Ist nicht einfach. ich bekomme kein Bafög und bin eig auf meine eltern angewiesen... aber könnte meiner mutter manchmal echt den kopf abhacken.

Man traut sich gar nicht mehr ihr was zu erzählen, weil ohne flacks... sie über alles meckert. wenn ich probleme habe rede ich schon lange nicht mehr mit ihr. Das zieht einen nur noch mehr runter!

Ich wehre mich gegen vieles aber ich hab irgednwann auch keine lust mehr und weiß manchmal nicht was ich tun soll, damit sie aufhört mir jeden morgen zu sagen das es kalt ist und mit vorschreiben will welche jacke ich anziehen soll.
Sind auch immer so kleine Sachen die mich nerven, weil ich fast alles damit verbinde, dass sie mich kontrollieren will.

Ich darf ohne ihre Einwilligung keine Schmerztabletten nehmen..

Hach -.-
Wat macht man da ?
Ich weiß das sie sich viele Sorgen macht und so, ich hab sie ja auch eig gern, kann ihr das aber echt nicht mehr zeigen. Sie ist eigentlich auhc eine ganz liebe.. aber in solchen Sachen echt schwierig!!! Meiner Schwester ging es ähnlich.. aber nicht so schlimm

Das sind alles nur ein paar Beispiele.

Vielen Dank fürs lesen
Lieben Gruß

Mehr lesen

5. April 2012 um 17:54

Klartext
Hallo

Wow das hört sich ziemlich krass an. Ich denke du musst dringend Klartext mit deiner Mum reden! Klar wohnst du noch bei ihr und gewisse Regeln gilt es einzuhalten. Aber du bist 20! Sie muss verstehen, dass du nicht mehr ihr kleines Mädchen bist und auch gut auf dich selbst aufpassen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2012 um 14:05


ich weiss was du durchmachst.
:* einfach mal meinen blog besuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 1:32

Ein bisschen kenn ich das auch!
Hallo! Ich bin über 20 Jahre älter als du - meine Eltern haben mich bis heute nicht als erwachsene Frau wahrgenommen!
Vielleicht findest du meine Geschichte in diesem Block - ich habe heute noch Probleme mit meinen Eltern und vieles, was du schreibst, erinnert mich ein bisschen an meine Jugendzeit. Allerdings war ich ein Einzelkind. Aber du bist noch jung und hast noch die Zeit und die Chance, dich abzunabeln. Mir hats damals kein Mensch gesagt. Das Problem zu erkennen ist ja schon einmal ein erster Schritt. Du musst nur aufpassen, dass sich gewisse Dinge nicht fortsetzen, wenn du mal ausgezogen bist oder einen Freund hast. Da gings bei meinen Eltern weiter, ich hatte nie die Kraft, Grenzen zu ziehen, weil ich sie eben auch geliebt habe und keinen verletzen wollte. Heute erkenne ich, dass es besser gewesen wäre, einmal richtig auf den Tisch zu hauen, denn nun ist vieles schon so eingefahren. Bei mir ist die Situation nun eskaliert und ERST JETZT fange ich an, mich von meinen Eltern zu lösen. Leider gehts nicht ohne Verletzungen, das musste ich nun auch erkennen. Ich hätte 20 Jahre früher damit anfangen sollen, dann wäre ich heute nicht in dieser Situation mit ihnen. Du aber hast für das alles noch Zeit - es wird nicht von heut auf morgen gehen, aber setze deiner Mutter unbedingt ruhig und bestimmt die Grenzen, streite vielleicht auch mal und bleibe auf deinem Standpunkt - und zeige ihr aber, dass du sie trotzdem schätzt und liebst!
Liebe Grüße und einen guten Weg bis dahin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen