Home / Forum / Meine Familie / Ich bauche Hilfe ich weiß ncht mehr weiter

Ich bauche Hilfe ich weiß ncht mehr weiter

17. März 2013 um 21:22

Also mein Sohn 16 Monate, hört nicht. Wenn ich ihn einmal z.B. aus dem Kinderwagen nehme, und dann später wieder rein setzen will, flippt er total aus.- Er schreit wie am Spieß dreht und verbiegt sich damit ich ihn nicht mehr anschnallen kann. Wenn er was will und er bekommt es nicht z.B beim einkaufen das gleiche Teather Ich war vorgestern mit Ihn draussen ohne Kinderwagen, der hat nicht gehört, ist immer in die andere Richtung gelaufen, wollte auf die Strasse rennnen. Ich weiss er ist noch klein, ich habe ihn versucht das zu erklären das da Autos fahren. Nein der will alleine laufen . Er will mir nie die Hand geben ....der schmeisst sich jetzt auf den Boden zu Hause, und draußen. Ich dachte das passiert mit 2,5 Jahren. Wie macht ihr das mit euren Kindern habt ihr paar Tipps für mich? Ich habe mir jetzt auch ein Buch bestellt, weil ich Angst habe das das ganze zu sehr ausartet....Ich danke euch schonmal














Mehr lesen

19. März 2013 um 21:51

Danke
Dankeschön das du dir so viel Mühe gemacht hast.
Es hat mir auch viel, geholfen. Nein er geht nicht in die Kita. Erst mit 2 Jahren. Wie kann ich denn fördern? Was er ganz toll findet sind Verschlusskappen auf Flaschen zu und aufdrehen. Er will das unbedingt schaffen, und freut sich dann immer sehr wenn er das geschafft hat. Hast du eine Idee was man noch tun könnte?
Lg und danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2013 um 14:57

Auch wenn du schon eine wirklich tolle antwort bekommen hast...
...möchte ich dir von mir erzählen und sagen was ich mache um mir den alltag in dieser phase der entwicklung zu erleichtern. 2mal die woche gehe ich mit ihr zum kinderturnen für die kleinen. da kommt sie bevor sie in den kindergarten kommt wenigstens ein wenig unter kinder. hör dich doch mal um ob es auch in deiner nähe eine gruppe gibt oder frage im kindergarten nach, die wissen es meisten.

der tägliche gang zum spielplatz ist uns sehr wichtig. damit es nicht schon auf dem weg dorthin stressig ist und mir die laune vergeht, schnalle ich sie im buggie an und schiebe besser dorthin. dort wird ausgelassen gespielt, denn es ist ein ort wo sie ausgelassen spielen kann und ich ihr nicht ständig hinterher rufe und sie dann doch am ende an die hand nehme. dort kann sie "fast" ganz selbstständig sein. villt kennst du ja auch jemanden der einen oder eine kleine hat und euch begleitet. die kinder beschäftigen sich dann fast ganz alleine (selbstverständlich unter aufsicht). und du kannst dich dann auch unterhalten. nimm cracker und trinken mit, dann könnt ihr auch 2-3 stunden dort bleiben und es ist fürs leiblich wohl gesorgt. (wenn du magst auch kaffee für dich).

wenn du einen garten hast, dann nutze ihn. auch wenn er klein ist. wie haben eine kleine sandmuschel hingestellt. dort ist sie am liebsten drinne. der garten bei uns ist abgezäunt also kann sie nicht "abhauen" auf die straße. ich setze mich auf die terasse und lese zeitung oder ....
(immer mit einem augen auf mein kind), während sie sich alleine und ganz selbstständig spielt. ich weiß ja nicht, aber wir gehen davon aus du hast eine freundin auch mit einem kleinem kind. lade sie ein, dann macht es für die kinder und die erwachsenen mehr "spass".

wenn ich einkaufen fahre, dann tue ich sie in den einkaufswagen lasse sie drin sitzen, bis ich fertig bin. wenn wir dann so durch die gänge fahren, fragt sie: darf ich dies, darf ich das. da muss man wirklich "hart" bleiben und auch mal nein sagen. große erklärungen wie: das brauchen wir nicht das haben wir zu hause, verstehen sie sowieso noch nicht. also kurz und knapp: nein. das reicht.
wir haben eine kleine abmachung, das wenn ihr joghurt leer ist, darf sie einen neuen mitnehmen. das ist so das highlight beim einkaufen.

allerdings wenn ich in die stadt gehe und klamotten kaufen möchte, manchmal macht man das ja, lasse ich meine tochter zuhause bei papa oder wenn oma zeit hat bei oma. dass ich selbst stressig wenn ich sie in den buggie tue und ich will sie dann ja nicht 3 -4 stunden im buggie sitzen lassen. da würde ich mir als kind dann aber auch den pippvogel zeigen. also besser beim shoppen abgeben und die ruhe haben. das ist für beide seiten viel schöner.

wenn ich zum ganz normalen arzt muss, nehme ich sie auch mit. die wartzeit ist lang, aber in den meisten arztpraxen gibt es ja spielzeug. wenn du nicht möchtest, dass dein kind es anfässt , dann nehme sein lieblingsspielzeug mit und ein buch zum vorlesen. nehme auch hier wieder cracker und trinken mit. oder ein weiches brötchen, dass hält ein bischen länger.
wenn es allerdings zum zahnarzt geht, kann ich mich nicht um sie kümmern,also auch zu oma oder einer bekannten. papa muss dann ja arbeiten.

die nächste situation ist das restaurant. hier nehem ich auch immer spielzeug mit und lasse sie ein wenig spielen, ABER im hochstuhl. ich lasse sie keineswegs raus, denn das führt nur wieder zu stressigen situationen. ich nehme auch immer ein buch mit.
sollte ich aber nur mit dem papa mal essen gehen, lassen wir sie auch mal bei oma.

sollte es mal draussen im strömen regnen, stürmen oder stark schneien, bleiben wir natürlich auch drinnen. ich setze mich dann in ihrem zimmer mit auf dem boden
und meist reicht das auch schon. sie spielt sehr gerne mit duplo.ich mache noch ihre lieblings cd an und sie tanzt. an solchen tagen ist es natürlich schwierig ein kind drinnen zu fordern, aber ich habe noch einen tipp. fahre an einem solchen tag doch ins schwimmbad. sollte gerade dafür kein geld da sein, tu ihn ein wenig in die badewanne und lass ihn mit ein paar wasserfesten spielzeug. (duplo eignen sich wirklich gut oder auch eigentliches sandspielzeug. gerade der eimer ist spitze) spielen. und mein dritter tipp (den habe ich aus dem kindergarten): nehme mindestens zwei oder mehr schüsssel in verschiedenen größen, einen löffel, eine kleine kelle (oder eine normale), einen beutel reis und zwei große hände voll nudel (beides ungekocht) und tue sie in die schüssel. dann kannst du im zeigen, dass man z.b. von der einen in die andere schüssel mit dem löffel die nudel "transportieren" kann. das reicht den kinder schon. meine tochter beschäftigt sich sehr gerne damit. meisten vermischt sie dann alles. danach ist saugen höchst wahrscheinlich angesagt.
meistens ist basteln für die kleinen noch nichts, wird langweilig, weil sie fast nur zugucken konnen. deswegen eignen sich besser kleine leinwände und ein tuschkasten oder besser fingerfarben. ich ziehe meiner tochter ein altes t-shirt an und decke den tisch gut mit zeitungspapier ab. dann lasse ich ihr freien lauf.

um so mehr dein kind gefordert und gefördert würd um so mehr wird er ruhiger und ausgelassener. naturlich darf man sein kind nicht überfordern und muss es alles im rahmen halten, aber kinder brauchen "auslauf" und altersgerechte beschäftigung. trotzdessen werden immer wieder schwierige situationen kommen.

ich hoffe ich habe dir ein wenig geholfen mit meinen tipps, wie ich es im alltag mache.

lieben gruß
keksli+ layla + bauchzwerg 12.ssw








Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Schwiegermutter in Spe hasst mich! Helft mir
Von: tia_12564672
neu
18. März 2013 um 18:08

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen