Home / Forum / Meine Familie / Ich 32 und meine Mutter 72, sie macht mich fertig...

Ich 32 und meine Mutter 72, sie macht mich fertig...

24. September 2011 um 23:49

Ich weiss nicht so recht weiter... Es geht um meine Mutter. Wir sind drei Kinder, drei Mädels. Ich bin die jüngste und seit dem Tod meines Vaters vor 7 Jahren, klammert sich meine Mutter regelrecht an mich. Sie hat zwar Freunde, ist in einem Verein. Aber sie ist so unglaublich nervig und egoistisch und unglaublich stur. Sie mischt sich in alles ein. Als sie bei mir mal zu Besuch war und ich kurz einkaufen, hat sie kurzerhand die Möbel umgestellt und Blumen rausgerissen, weil sie meinte die sind hässlich... ich dachte ich bin im falschen Film.... Ich könnte hunderte !! solcher Beispiele aufzählen. Sie geht NULL, wirklich null Kompromisse ein. Meine mittlere Schwester hat den Kontakt zu ihr seid 2 Jahren abgebrochen. Die älteste hat zwar Kontakt zu ihr, aber nur sporadisch, also sie fährt nur 1x im Jahr zum Geburtstag hin. Zu Weihnachten wird sie von niemandem eingeladen, nur ich fahre hin. Sie kümmert sich momentan um meinen Opa, der im Pflegeheim liegt. Auch da mischt sie den "Laden" auf und mischt sich überall ein. Was dazu führt, dass sie sich komplett überfordert. Das Heim ist so schlecht nicht, aber sie kontrolliert dort alles. Jetzt leidet auch der 2. Hund den sie hat an Epilepsie. Sie übertreibt einfach immer masslos. Hat keine richtigen Hobbys, engagiert sich nicht ehrenamtlich. Nichts. Aber sie mischt sich überall ein! Erwartet überall 100%, mutet sich und ihrer Umgebung immer das absolute Maximum und tlw. darüber hinaus zu. DAS PROBLEM: sie tut mir leid. Sie wird immer älter, hat Schmerzen in den Knien. Einerseits möchte ich ihr helfen. Andererseits will ich sie möglichst auf DISTANZ halten. Sie macht mich krank.... Briefe die ich ihr geschrieben habe, haben nichts gebracht. Das ging zwei Wochen gut und dann wieder der alte Trott... Sie ladet sich immer Sachen auf, denen sie nicht gewachsen ist, dann ist sie das totale Nervenbündel, ihr Hund bekommt vermehrt epileptische Anfälle und alle in ihrem Umkreis zieht sie mit runter. Sie benimmt sich überall wie die Axt im Walde, tlw. richtig verhaltensauffällig... ICH HOFFE, ihr könnt mir einen Rat geben. Aber ich kann sie ja auch nicht komplett ignorieren. Sie hat niemanden mehr in der Familie, ausser den Opa im Pflegeheim und mich.... *seufz Das Problem ist, dass ich mein eigenes Leben gar nicht führen kann. Habe zwar Job und ein paar Freunde. Aber das wars. Ständig ruft sie an oder schreibt SMS. Das härteste: als ich mich fünf Tage nicht gemeldet habe, hat sie die POLIZEI angerufen! Die standen dann vor meiner Tür und haben Nachbarn alamiert. Verdammt !!! Ich bin 32 und keine 17 !! Einfach unglaublich. Bin für jeden Rat dankbar. Viele liebe Grüsse, Susanne

Mehr lesen

1. Oktober 2011 um 9:44


Um Gottes Willen, Hilfe! Da stellen sich ja die Fußnägel hoch!
Das ist ja wie in einem schlechten Film!!!

Da frage ich mich, wieso machst du das mit?! Also versteh mich nicht falsch, ich habe auch ein Kind, dass ich über alles liebe und um das ich mich so lange sorgen werde, bis ich sterbe aber das, was deine Mutter da treibt, ist ja nervlicher Horror!!!

Du musst da unbedingt einen Riegel vor schieben! Die macht dein Leben zu nichte!

Solch Leuten muss man absolut konsequent entgegen treten!

Denn: wer gemocht und geliebt werden will, kann nicht erwarten, dass so ein erhalten dazu bei trägt!

Oh Hilfe...wirklich! Also meine Mama "nervt" auch manch mal, aber sie würde es sich nie wagen, mich zu bevormunden! Und ich bin grade einmal 21 Jahre!

Du musst deinem Mutter unbedingt klar machen, dass du dein eigenes Leben leben willst, so wie du es möchtest! Mit Fehltritten, Ausrutschern, Versehen und "hässlichen Blumen". Mach ihr klar, dass sie (so doof es klingt) nicht mehr ewig lebt und sie doch bitte dafür sorgen soll, dass man sie in guter Erinnerung behält! Und dass auch du nur ein Leben hast, was du nach deinen Vorstellungen leben möchtest!

Wenn sie das nicht begreift musst du dich für eine Weile konsequent von ihr Distanzieren! Auch wenn es schwer fällt!

Mit meiner Oma habe ich das auch durch, sie meinte, mich anrufen zu müssen, wenn sie "niesen muss" - also, bei jedem "Popel" hat sie angerufen! Wenn ich mich einen Tag lang nicht habe bei ihr blicken lassen, dachte sie auch mir wäre was passiert und ach, all solche Schoten! Aber so viel Verstand besitzt meine Omi: als ich ihr gesagt habe, dass das nicht mehr geht, wenn das Baby da ist, hat sie das total begriffen!

Und nun telefonieren wir zwei drei mal die Woche und ich fahre eins, zwei mal in zwei Wochen zu ihr! Und das reicht!!!!

Also alles Gute! Durchhalten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2011 um 2:05

...
Der eine Satz von Dir: mach Deiner Mutter klar, dass man sie gut in Erinnerung behalten soll... und dass ich mein eigenes Leben führen soll... DAS ist der Punkt. Mir ging es gestern ziemlich schlecht. Ich hatte sie nach langer Zeit kurz angerufen, sie ist völlig ausgetickt: Noch nie habe ich ein derartiges Gespräch gehabt, mit der. Sie wurde unglaublich beleidigend. "Keines meiner Kinder hat mich je so sehr verletzt wie Du!" "Und Deine Mail letztens soetwas respektloses, dass ich mir sowas bieten lassen muss." Ich fragte dann welchen Teil der Mail sie meinte, ich hätte sie noch gespeichert. Ich war eiskalt, habe nichts mehr empfunden. In meiner Mail standen nur nette Sachen, z.B. sie solle sich nicht soviel zumuten und doch in Ruhe einen Schritt nach dem anderen machen.
An dem Tag ist hier etwas gestorben.
Für immer.
Ich sagte zu ihr, wenn ich so Scheisse wäre, könnte sie den Kontakt ja auch abbrechen, darauf meinte sie, es wäre ihr egal. Ich fragte sie, was das denn für ein Gesprächsverlauf wäre, ob sie nicht in der Lage wäre sich zumindest zu entschuldigen. Nein, war sie nicht.
Ich wollte eigentlich einen Tag später mit ner Freundin feiern gehen. Die brauchte erstmal STUNDEN um mich wieder aufzubauen. Hatte die Nacht kaum geschlafen, bin morgens aufgestanden und da standen mir schon die Tränen in den Augen.
Ja, die Frau kann man nur auf DISTANZ "geniessen". Sie tut mir nicht mehr leid, nach dem Telefonat. Ich hab ihr gesagt, ich wäre nicht der Fussabtreter ihrer Launen.
Nachdem es mir dann tagsüber etwas besser ging und meine Freundin mich wieder aufgebaut hat, kam wieder!! n SMS von ihr: sie wäre den Tag schlecht drauf gewesen.... und es tut ihr leid. ---es ist immer dieselbe Scheisse!!! mal ist sie paar Wochen nett. Funktioniert man nicht, wie sie will, erlebt man einen völlig anderen Menschen !!!!! Ich kann mich als Kind noch dran erinnern, wie sie mal auf meinen Vater losging.
Ich habe die Schnauze gestrichen voll. Aber sowas von!!!!!!!!! Ich hab gar nicht drauf reagiert. Erst viele Stunden später, schrieb ich nur: "Alles klar." Mehr nicht. Die Frau ist egoistisch, ohne Ende. Ich habe mich komplett distanziert. Es ist mir völlig egal was andere denken. Dann bin ich eben der Arsch. ABer ich kann nicht mehr. ICH
W I L L NICHT MEHR! Selbst die Nachbarn machen sich schon lustig über mich. Letztens meinte die eine: "oh, ich hab sie ja drei Tage nicht gesehen. Ich wollte schon die Polizei anrufen." -Sehr witzig. Wirklich unglaublich witzig. "Meine Mutter" hat hier mittlerweile auch Hausverbot, schon seit Monaten: ich hatte ihr mal geschrieben, sie solle NIE wieder einfach unangemeldet hier auftauchen!! Naja. Vielen Dank fürs Lesen. Und vielen Dank für Deine aufmunternden Worte und Ratschläge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2011 um 13:00

Also...
Hast mal dran gedacht, deine Handynummer zu ändern?! Deine Mail Adresse und zur Not umzuziehen-obwohl das ziemlich krass ist! Aber wenn es nicht anders geht!!!!

Gott, ist die krank, die Frau!

Alles gute weiterhin und durch halten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2011 um 17:14
In Antwort auf lilaani

Also...
Hast mal dran gedacht, deine Handynummer zu ändern?! Deine Mail Adresse und zur Not umzuziehen-obwohl das ziemlich krass ist! Aber wenn es nicht anders geht!!!!

Gott, ist die krank, die Frau!

Alles gute weiterhin und durch halten!!!!

danke
Danke. Du hast mir sehr geholfen.

Ja, sie ist einsam. Sehr einsam. Aber ich bin hier nicht Partnerersatz, Spielball oder Fussabtreter.

Umzug ist in der Tat krass Rückzug reicht wohl erstmal und es geht mir auch schon besser. Zum Glück habe ich sehr gute Freunde. Nicht viele, aber ein paar gute

Dir auch alles Liebe und alles Glück dieser Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 13:43


Hey!

Wie geht es dir?! Alles in Ordnung so weit?!

Beste Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2012 um 16:30

Warum tut sie dir so leid?
Ich meine, klar, es ist deine Mutter, aber warum benimmt sie sich so? Und haben deine beiden anderen Schwestern nicht recht, wenn sie sich distanzieren? Bei meinem Mann ist es genau so wie bei dir. Er ist der jüngste von drei Brüdern und leider auch der, bei dem sie unten im Haus wohnt. Ständig muß er für sie zur Verfügung stehen. Er (und somit auch wir) haben kein eigenes Familienleben mehr. Ich habe sie darauf angesprochen, aber sie versteht es, Sachverhalte zu drehen und im entsprechenden Moment zu heulen, daß einem glatt das Kotzen kommen kann. Mit meinem Mann spricht sie im abfälligen Befehlston, wie er mit seiner Tochter umzugehen hat. Ich habe den Kontakt zu ihr abgebrochen. Ich stand wegen ihr schon kurz vor einer Psychotherapie, den Ü-Schein hatte ich schon in der Tasche. Diese Frau hat mich völlig fertig gemacht. Meine Eltern sind nicht so. Mein Mann läßt sich von ihr runterziehn, hat keine eigene Meinung mehr (zu haben), traurig, traurig. Und keinen Mumm, ihr konsequent entgegenzutreten. Der Bruder hat sich zurückgezogen von ihr. Ich möchte dir eigentlich nur mal die Kreise aufzeigen, die dein Verhalten macht. Was ist, wenn du mal einen Partner hast? Oder Kinder? Sollen die alle unter deiner Mutter leiden so wie du? Ich wünsche dir viel Kraft, aber halte um deinetwillen bloß Abstand von der Frau, und wenn sie dich 100 x geboren hat, alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen